Soll die weltweit erfolgreichste Horror-Hörspielserie wieder auf Kassette erscheinen?

  • Meine Meinung dazu: Ich brauche keine MC-Auflage und ich kann mir nicht vorstellen, dass es nochmal eine geben wird. Die wurde damals ja nicht ohne Grund eingestellt und warum sollte plötzlich wieder ein so großes Interesse daran bestehen, um eine MC-Auflage zu rechtfertigen?


    Für MC-Fans, die damals die Serie bis Folge 37 gekauft haben, sicherlich eine nette Sache und meine Daumen sind gedrückt, nur glaube ich nicht an einen Erfolg.


    Wie ist eure Meinung dazu?

  • Ich persönlich würde mir keine MC´s mehr kaufen. Vielleicht plant Lübbe nur eine Kleinauflage für die Fans, was dann aber wohl auch nur mit erhöhten Preisen zu bewerkstelligen wäre. Mal abwarten was passiert. Drücke auch die Daumen das MC-Fans auf ihre Kosten kommen und die Möglichkeit haben, die Serie noch einmal auf MC zu ergattern. Gerade weil die MC mitten in einem 3-Teiler eingestampft wurde.

  • die sollen das geld lieber dem edgar zur verfügung stellen.
    wenn damals die mc produktion wegen geringer nachfrage eingestellt wurde, dann wird die sich jetzt doch nicht plötzlich ändern, nur weil ein jubiläum erreicht wird?

  • Mein Gefühl sagt mir auch das dafür die Käuferschaft fehlt. Wie Blitz sagte wurde ja die MC-Auflage schon vor 4 Jahren mangels Nachfrage eingestellt, das selbe Bild auch bei Holmes (maritim) und auch da ist die MC-Sammlerauflage von pop.de ja schnell wieder beendet worden. Imo sollte man das Geld, das in solche Projekte fließt, lieber in neue Hörspiele investieren, denn wer wirklich die Hörspiele gut findet hat sie sich ohnehin schon auf CD gekauft und wer nach dem Ende der MCs auch die Serie beendet hat wird jetzt nach so langer Pause und eventuell mit Lücke bestimmt nicht wieder einsteigen.


    Hört sich auch irgendwie blöd an. Einige Label denken ernsthaft darüber nach die CDs einzustellen und nur noch Downloads anzubieten und hier will man wieder die MCs einführen. Schon etwas seltsam ...

  • Ich persönliche brauche keine MCs (mehr).


    Ich denke auch nicht, dass sich das wirtschaftlich lohnen würde. Wenn eine MC-Auflage käme, wäre sie vermutlich sehr teuer, weil es ja nur eine Mini-Auflage wäre. Und jeder weiss: Massenherstellung ist wesentlich billiger.


    Das wäre dann eine ganz blöde Situation: Yeah, endlich wieder Tapes, aber wtf? so teuer?! Es gibt ja immer viele Leute die schreien "ICH würde das sofort kaufen", aber ich wage es stellenweise doch sehr zu bezweifeln.


    just my2cents


  • Hört sich auch irgendwie blöd an. Einige Label denken ernsthaft darüber nach die CDs einzustellen und nur noch Downloads anzubieten und hier will man wieder die MCs einführen. Schon etwas seltsam ...


    Daran dachte ich auch. Ich denke mal, dass das nichts ergibt. Da gibt es zu wenigs Interessente und dann würde der Preis zu hoch werden. Lübbe hat erst Serien eingestellt und da wird man wohl jetzt kaum zu neuen Experimenten aufbrechen.

  • Nach dem Einstellen der MCs hab ich nicht wirklich intensiv witergesammelt. Das liegt zum einen tatsächlich am Fehlen der MC-Version und zum anderen auch ganz klar an Desinteresse meinerseits an der Serie. Mein Bruder sammelt die CDs aber und bei Bedarf leih ich mir die dann aus. Selbst wenn jetzt MCs erscheinen würden hätte ich kein Interesse meine Sinclair-Sammlung weiter zu komplettieren.

  • Hach was seid ihr alle wieder so schön negativ...


    Ich bin für eine MC Auflage, denn es gibt Hörspielhörer, die aus Prinzip keine CDs kaufen. Ich kenne da jemanden. "Was nicht auf MC raus kommt unterstütze ich nicht" sagt er. Da gehen Lübbe also am Ende Kunden flöten, die die Serie vielleicht gekauft hätten, wenn es MCs gäbe.

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Hach was seid ihr alle wieder so schön negativ...


    Was hat das mit negativ sein zu tun, wenn man einfach nur mal die Fakten anschaut. Wie gesagt, die MC-Auflage wurde nicht einfach aus Spaß eingestellt.


    Zitat

    Ich bin für eine MC Auflage, denn es gibt Hörspielhörer, die aus Prinzip keine CDs kaufen. Ich kenne da jemanden. "Was nicht auf MC raus kommt unterstütze ich nicht" sagt er. Da gehen Lübbe also am Ende Kunden flöten, die die Serie vielleicht gekauft hätten, wenn es MCs gäbe.


    Die Kunden machen den Braten nicht fett, denn wie gesagt, die MCs lohnten sich damals nicht und anscheinend hat Lübbe für die MC-Auflage sogar draufgezahlt. Also...wofür eine MC-Auflage, wenn man keinen Gewinn damit macht? Auf die Antwort bin ich gespannt. Die CD-Auflage und das Download-Geschäft laufen sehr erfolgreich und die MC-Auflage gibt es seit 20 Folgen nicht mehr, von daher ist der Wegfall der MC kein Verlust gewesen.

  • es ist auch nicht alles neue schlecht. die mc gehört zu meiner kindheit und die hörspiele meiner kindheit stehen noch als mc im regal. das finde ich toll, die werfe ich auch nicht weg. aber einen vorteil der mc zu den neueren medien kann ich schlicht nicht sehen, eher nachteile. nicht mal das covergrößenargument passt hier. außerdem bin ich froh, nicht immer am ende von seite 1 vom klack aufzuwachen :)


    die mc war damals nett, heute für mich völlig überholt und sinnlos.


    daher: neue mcs nein danke

    The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

  • Ich bin auch dagegen. MCs kaufe ich nur als Ergänzung zu den CDs (Sammlerleidenschaft). Für die MC + CD gebe ich nicht mehr als 11 EUR aus. Da dieser Preis wohl unmöglich erreicht wird, kann man es gleich sein lassen.

  • Ich bin für eine MC Auflage, denn es gibt Hörspielhörer, die aus Prinzip keine CDs kaufen. Ich kenne da jemanden. "Was nicht auf MC raus kommt unterstütze ich nicht" sagt er. Da gehen Lübbe also am Ende Kunden flöten, die die Serie vielleicht gekauft hätten, wenn es MCs gäbe.


    Mhh, sorry, die Meinung find ich jetzt radikaler, als alle anderen Meinungen/Antworten hier.
    Hinzu : Das mit Luebbe ... verzeih, aber das ist ein Argument (mit den Kunden und der Flöte) ... ich denke nicht, das Luebbe sich da Gedanken drüber macht.
    Gerade bei einer Serie wie Sinclair, würde die Masse eher die Tapes stehen lassen, als umgekehrt.


    Oder nich ? ?(