Beiträge von blackmail82

    Die ersten beiden Folgen der alten Tarzan-Reihe. Sehr schön, schöne alte Abenteuer-Hörspiele. Dachte immer das wären nur so ein/zwei Einzelhörspiele gewesen, aber bisher ist es eher eine Serie. Aber schon herrlich, dass Tarzan sich nur anhand von geschriebenen Texten (ohne die Sprache gesprochen zu haben) selbst Englisch beibringt. :D

    Ich denke einmal ist das eine Sache Jugendschutzarbeit, die die Sache etwas komplizierter macht als früher.

    Dazu dann bestimmt, das man für die Arbeit mit Kindern mehr Zeit braucht. Wenn die erwachsenen Sprecher sich schon häufiger zurückmelden, dass sie das Zusammenspiel im Studio vermissen und nur noch Masse produzieren, ge-x-t wird und alles schnell-schnell gehen muss und nicht kosten darf, macht das die Arbeit mit Kindern natürlich schwerer.

    Dazu kommt noch, dass man bei Serien sicher den Stimmbruch vermeiden will. Sollte sich eine Serie dann doch mal etablieren, will man, dass die Sprecher einheitlich klingen und man nicht neu besetzen muss nach gewisser Zeit.


    Ich bin aber auch kein Produzent, alles nur gemutmaßt aus Schnipseln und Infos, die man so in diversen Interviews und O-Tönen bekommt.

    Früher hatte Titiania immer mal wieder gute Kinder-Sprecher*innen im Einsatz, weiß aber nicht, wie sich das heute noch verhält. Bei kiraka Kinderhörspielen im Radio hört man tatsächlich noch häufiger echte Kinder.

    Finally Schwarze Sonne 22 und 23. Ja, wat soll man da noch sagen - es geht flockig weiter. Die zweite Staffel ist nach wie vor ruhiger erzählt. Weniger Szenen pro Folge, etwa 3-5 längere Abschnitte, statt wie früher eher 10+ kleine Happen. Mehr Mono- und Dialoge, aber sehr nice, auch nach all der Zeit, schafft man immer noch Bögen zu den Anfängen, gerade jetzt in der 23 mit Reinhilt Schneider und "Berger" wieder zwei Personen von den Anfängen aufgegriffen. Und Reinhilt Schneider hört sich immer noch genau so an, wie Hexe Schrumpelmai. :)


    Ansonten ebenfalls druch mit dem Baum des Haders, den drei ??? Gold der Wikinger und einem alten Maritim-Hörspiel "Wie Rollo der Wikinger, Herzog der Normannen wurde" oder so ähnlich. :D Man sieht, ich habe da gerade einen Schwerpunkt. :D Muss mal noch die passende Asterix-Kasette dazu ausgraben. ;)

    Siehste, das wusst ich sogar noch, dass Du ein Fan vom Baum des Haders warst. :D


    Der neue Tatort der letzte Swipe war ok. Ich mag halt diesen Pseudo-Briten nicht. Sein Bruder-Netzwerk um Wawrczeck kommt auch etwas überraschend. DIe Ermittlung selbst ebenso plump... So, ich ermittel mal verdeckt und swipe mich so durch.... huch, da ist ja der Täter! Huch, er hat mich entführt! Einfach nicht mein Fall...


    Dann ist mir eingefallen, dass ich bei Audible ja noch was liegen hab. Bin mit Die juten Sitten Staffel 2 gut vorwärts gekommen. Hm, diese Hofwelt und die Exzesse finde ich dann wesentlich weniger interessant als Staffel 1. Da hatten die Huren noch Persönlichkeit, in der 2. Staffel wollte man (für mich gefühlt) reißerischer sein und hat noch stärker auf das Frivole gesetzt. Trotzdem immer noch gut erzählt.

    gut zu wissen, fand den ersten nämlich eher mau aber dann gebe ich der reihe nochmal ne Chance

    Ja, sag mal wie Dir das am Ende gefallen hat. Ich fands zwar insgesamt dann doch bisschen lang, aber mit den Cliffhangern spannend erzählt. :)


    Soderle, endlich mal wieder schwarze Sonne gehört... traditionsgemäß gebe ich der Folge 22 noch einen zweiten Durchlauf, bevor ich mich dem "Bei Zeiten" Podcast zu dieser Folge widme. :)


    Beim Basteln hör ich grad nebenher den Baum des Haders, das passt ganz gut, weil es inhaltlich zum Thema passt. :D

    Habe mir die vier Teile Parker beim WDR angehört. Gauner-Geschichte, erst sehr abgebrüht, dann immer noch abgebrüht aber verschachtelt. Den ersten Teil fand ich ok, in Teil zwei und mit dem dortigen Coup kommt aber wieder anderer Drive rein der sich bis zum Ende fortsetzt, was mir gut gefallen hat.

    Labyrinth des Bösen hab ich dann durch - gefile mir insgesamt sehr gut, wobei der Schluss dann kein richtiger Schluss ist, sondern eher ein fließender Übergang in Episode 3, aber genau das macht an der Stelle ja auch Sinn. :)


    Mache gerade schon mit dem Dark Lord weiter. Fein!


    Ansonsten gönn ich mir gerade die dritte Staffel von Akte 88 und das macht mir richtig Spaß. Ist wieder hervorragend geworden! :D

    Der Passagier vom 01. November - ein gelungenes altes Drama, mit drei Teilen vielleicht ein bisschen lang. Die Besetzung ist aber toll!


    Der neue Tatort Du hast mich nie geliebt mit Finkbeiner/Brändle hat mir auch gut gefallen. Normal mag ich das Duo nicht (und das scheint sich ja auch erledigt zu haben), aber hier hat die Art Humor mit ins Schlagermilieu gepasst. Gut, Jens Wawrczeck als Schlager-Zwilling macht auch enorm Laune.


    Gerlach Fiedler bei kein Mucks in Die Fälscher gefiel mir ebenfalls sehr gut und WDR hat noch mal Die Siedlung in den Äther geschossen. Einfach genial! :D


    Labyrinth des Bösen macht mir auch enorm Laune. Klasse, das da alls Sprecher aus den Filmen mit bei sind und man kann wohl wirklich froh sein, dass in "alten" Universum die Hörspiele Labyrinth des Bösen, Dark Lord und die Thrawn Trilogie vertont wurden. Die gönn ich mir die nächste Zeit wohl mal komplett...

    Hab noch mal nen Dickie Dick Dickens gehört... da gab es in letzter Zeit meine ich drei verschiedene Fassungen im Radio. Die hier war vom SRF und war ein locker flockiger 6-Teiler. I like!


    Und heute Morgen habe ich mir noch mal Star Wars - Labyrinth des Bösen rausgekramt... hach, das ist ja schon nice! :)