Beiträge von Snow

    27. KW (29.06.-05.07.2020)

    Wederik De Backer, Lucas Derycke - Leopoldpark 2.0
    Wederik De Backer, Lucas Derycke - Leopoldpark 2.0

    WDR 2018

    Satire über einen Erlebnispark, in dem Kolonialsierung hautnah erfahren werden kann

    Zuerst war der Park nur ein Tierpark. Ein zugegeben schlecht geführter Zoo. Als die Inhaber ihn schließen müssen, erfinden sie ein neues Geschäftsmodell: einen Spielplatz für Kolonialherren.

    "Jede Geburt ist eine gute Geburt", postuliert die Inhaberin des Leopoldparks Katrin so verteidigend wie trotzig. Medien, Tierschützer und potentielle Besucher sehen das anders. Ihr Blick auf das durch Inzucht entstellte Löwenbaby gilt nicht dessen Niedlichkeit, sondern den Lebensbedingungen im Tierpark. Und die sind nicht ideal. Katrin und ihr Sohn Lumana müssen den Leopoldpark schließen - und errichten flugs im Kongo den Leopoldpark 2.0. Diesmal nicht mit Tieren. Eine Art Erlebnispark, in dem Touristen erfahren können, was es heißt zu kolonisieren und kolonialisiert zu werden.
    An alles ist gedacht: die Villen der Kolonisten, Hütten der Kongolesen, Diamantmine, Schandpfahl. Denn: Viele Europäer wissen nicht, was in der Kolonialzeit alles passiert ist. Im Leopoldpark 2.0 soll die Erinnerung abschreckend lebendig gehalten werden. Nie wieder Kolonialisierung. "Wollen Sie eine Hütte anzünden? Hier ist eine Fackel."

    Download ab 29.06.2020


    Zum Download

    Ellis Kaut - Meister Eder und sein Pumuckl (53) Pumuckl und das Märchen
    Ellis Kaut - Meister Eder und sein Pumuckl (53) Pumuckl und das Märchen

    BR 1967

    Der Pumuckl mag es sehr, wenn der Meister Eder ihm Geschichten erzählt. Märchen gefallen ihm besonders. Nur dumm, dass der freche Kobold nicht zwischen wahren und märchenhaften Geschichten unterscheiden kann.

    Download ab 29.06.2020


    Zum Download

    Stef Stauffer - SchreckmümpfeliMit den Waffen einer Frau
    Stef Stauffer - SchreckmümpfeliMit den Waffen einer Frau

    SRF 2015

    Charme und Reizwäsche treffen auf Kalkül

    Download ab 29.06.2020


    Zum Download

    Dunja Arnaszus - Was ich hätte sagen sollen
    Dunja Arnaszus - Was ich hätte sagen sollen

    mdr 2020

    Was ist eigentlich das Gegenteil von Liebe auf den ersten Blick? Wahrscheinlich Verlassenwerden ohne Vorwarnung. Das haut auch rein und man kann immer nur an den Einen denken. So jedenfalls ergeht es Asta Schultheiß, Musiklehrerin, circa 40, drei Kinder. Aber die hat Erol ja auch mitgenommen. Außerdem den Hund und das Wohnmobil und so ziemlich alle Möbel. Nur die Probleme bleiben bei ihr, denn die große Wohnung zahlt sie jetzt alleine und der Kindesunterhalt kommt noch dazu.

    Während sie durch leere Zimmer irrt, konzentrieren sich ihre zwanghaft wiederkehrenden Gedanken darauf, was sie hätte sagen sollen, damit alles wieder gut geworden wäre. Sicher hätte es doch etwas Treffenderes, Schlagfertigeres, Wehrhafteres, Intelligenteres oder auch Liebenswerteres geben müssen als "Äh", "Ach so" und "Na dann, tschüss". Bis ihr da eine passende Antwort einfällt, organisiert Asta erst mal ihr neues Leben: Auf dem Weg aus der unverhofften eingetretenen Einsamkeit sucht sie passende Untermieter, lernt Rezepte kennen für Sachen, die zu Pommes passen, und zur Entspannung macht sie einige eher unwahrscheinliche Yogaübungen.

    Download ab 29.06.2020


    Zum Download

    Björn Bicker - Güldens Schwester
    Björn Bicker - Güldens Schwester

    BR 2020

    "Ich war eine der ersten auf dem Schulhof. Weil ich das vom Fenster aus gesehen habe. Meine Klasse hat in der zweiten Stunde eine Arbeit geschrieben. Mathe. Bruchrechnen. Seitdem träume ich jede Nacht vom Bruchrechnen." Fatma ist Lehrerin und wird Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Auf dem Schulhof tötet ein Junge seinen Mitschüler mit einem Messer. Von einem Moment auf den Nächsten ist nichts wie zuvor. Fatma erzählt, wie die Tat die Schule verändert, wie die Lehrer*innen reagieren, die Schüler*innen, die Eltern, die Öffentlichkeit. Und während sie sich an den Tag erinnert, an dem sie da am Fenster des Klassenzimmers stand, entschwinden ihr alle Gewissheiten, die ihr Leben bisher zusammengehalten haben. Sie versucht sich zu vergegenwärtigen, warum sie eigentlich Lehrerin geworden ist, was das mit der Einwanderungsgeschichte ihrer Familie zu tun hat, mit ihrer Mutter. Sie spricht über Liebe, Mitgefühl und den täglichen Rassismus, den sie von klein auf erlebt und verinnerlicht hat. Und während sie erzählt, taucht die Erinnerung an ihre Schwester wieder auf, Gülden, die als Kind von einem Auto überfahren wurde, dessen Fahrer nie ermittelt wurde. Während sie versucht, mit dem Mord, den Befragungen der Polizei, den Annäherungsversuchen des Direktors und der Schwangerschaft ihrer besten Freundin zurecht zu kommen, begleitet sie unentwegt dieses eine Lied, das von Verlust und Sehnsucht und Aufbruch in eine neue Zeit erzählt. "Nach einer langen und intensiven Recherche in verschiedenen Schulen, habe ich versucht Dokument und Fiktion zu einer Erzählung zu verdichten. Der Text nimmt die Spur zweier Verbrechen auf und beleuchtet auf eine sehr persönliche und intime Art die blinden Flecken einer Gesellschaft, die zu zerbrechen droht, anstatt zusammenzuwachsen."
    Björn Bicker

    Download ab 01.07.2020


    Zum Download

    Michael Fehr - Simeliberg
    Michael Fehr - Simeliberg

    BR / RB 2018

    Oben die Stadt, die Zivilisation, unten der Sumpf, das Tal, die Unterwelt, in der Ungeheuerliches geschieht - dieses Setting ist die Welt von Simeliberg. Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich Gemeindeverwalter Griese, der von der Sozialhilfebehörde losgeschickt wird, um den Bauern Schwarz aus dem Tal in die Stadt zu holen. Denn die Frau des Bauern ist verschwunden und Gerüchte machen die Runde. Wider seinen Willen wird Griese in Ereignisse verstrickt, die immer undurchsichtiger werden. Der angeblich arme Schwarz zeigt ihm eine Geldkassette mit Bündeln von Geldscheinen. Kurz nachdem der Bauer in der Stadt in Gewahrsam genommen wurde, explodiert sein Haus. Sieben junge Männer kommen dabei um, offenbar haben sie den Bauern als Guru verehrt. Doch als Griese - als Halbdeutscher sowieso kein vollständig anerkanntes Mitglied des sozialen Gefüges - auf eigene Faust zu ermitteln beginnt, wendet sich die Stimmung im Ort gegen ihn und Unterstellungen werden laut. Michael Fehrs Roman ist voller Leerstellen, die Leser und Hörer selbst füllen müssen. Die offenen Fragen sind die beabsichtigte Forderung des Autors an die Fantasie seiner Rezipienten. Dabei legt er in seinen rauen Wortskizzen so viele Spuren aus wie nötig, um dem unheimlichen Geschehen in der kleinen Schweizer Stadt zu folgen, bleibt aber in der Ausformulierung so reduziert wie möglich. Kai Grehns Hörspielinszenierung lässt den Text gewissermaßen wieder in seinen Ursprungszustand zurückkehren: in die gesprochene Sprache. Denn der Autor erstellt seine Werke aufgrund einer Augenkrankheit nicht schreibend, sondern indem er ein Computerprogramm seine Stimme aufzeichnen lässt. Konsequenterweise übernimmt Fehr auch in der Hörspielfassung die Rolle des Erzählers. Mit ganz eigentümlicher Rhythmik löst Fehr das Gleichnis ein, das er an anderer Stelle einmal ausgegeben hat: "Artikulation gleich Perkussion." In seiner Reduziertheit ist dem Text damit ein hohes Maß an Musikalität eigen. Das Guggisberglied, eine Schweizer Volksweise, in der der titelgebende Simeliberg refrainartig auftaucht, gibt den Ton der Erzählung und auch des Hörspiels an: Düster, melancholisch. "'S isch äben e Mönsch uf Ärde", heißt es darin. Ein Satz, der für Michael Fehr Ausgangspunkt für seinen Roman ist: Wie das Guggisberglied ist auch Fehrs Text eine Geschichte, die von Schuld handelt und vom Geworfensein der Menschen ins Leben und - im Fall von Fehrs Figuren - in dessen Sumpf.

    Download ab 01.07.2020


    Zum Download

    Frauen und Fiktion, Anja Kerschkewicz, Eva Kessler, Felina Levits, Paula Reissig - (save me) not
    Frauen und Fiktion, Anja Kerschkewicz, Eva Kessler, Felina Levits, Paula Reissig - (save me) not

    DLF Kultur 2020

    Seit Jahrtausenden hält sich der Mythos des „Fräuleins in Not“: eine schöne, junge Frau wird von einem Bösewicht entführt und von einem männlichen Helden gerettet. Das Hörspiel sagt diesem Mythos den Kampf an.

    Hartnäckig hält sich der Mythos des „Fräuleins in Not“. Eine schöne, junge Frau wird von einem Ungeheuer oder Bösewicht entführt und von einem männlichen Helden gerettet. Früher warteten Andromeda oder Rapunzel an einem Felsen oder auf einem hohen Turm, heute sind es Princess Peach oder Krystal in Computerspielen. In diesem Hörspiel retten sie sich endlich selbst.
    In vier Levels ändern sie die Regeln und kämpfen gegen Ohnmachtsgefühle, Vorbildabstinenz und eine Ungerechtigkeitsgesellschaft. Dabei knüpfen sie an bereits gekämpfte Kämpfe von Pionierinnen der feministischen Selbstverteidigung an und befreien sich aus der Opferrolle. Die Geschichten einer Shaolin-Nonne oder einer Box-Olympiasiegerin mischen sich mit O-Tönen von „Alltagsfrauen“, die von Situationen erfolgreicher Selbstverteidigung berichten. Am Ende gehen aus dieser Auseinandersetzung über Handlungsmacht und Ohnmacht Heldinnen hervor.

    Das Performancekollektiv „Frauen und Fiktion“ stellt sich mit Humor dem Mythos, dass Frauen das von Natur aus schwächere Geschlecht seien. Ihr Hörspiel basiert auf Recherchen und Interviews mit (Kampf-) Sportlerinnen, Selbstverteidigungslehrerinnen, Sozialarbeiterinnen und vielen anderen Frauen, die Gewalt erlebt und bewältigt haben. Aus diesem Material entstehen neue Narrative, welche die Möglichkeiten des Frau-Seins im Sinne von „Multiple femininities“ erweitern.

    Das Performancekollektiv „Frauen und Fiktion“ (Anja Kerschkewicz, Eva Kessler, Felina Levits, Paula Reissig) gründete sich 2014 und forscht seitdem an Gedankenexperimenten über Geschlechterrollen. Eine zentrale Rolle spielen dabei (Lebens-) Geschichten aus Interviews und Theorierecherchen. Neben Vorträgen und Workshops (z.B. an der Universität der Künste und auf Kampnagel) entstanden zuletzt die Performances zu den Themenkomplexen “Gewalt” („You Are A Weapon!“, Theaterdiscounter Berlin 2018, „(save me) not“, Theater Oberhausen 2020) und „Care” („Care 3.0“, Treibstoff Theatertage Basel/junges Theater Basel 2019).

    Download ab 02.07.2020


    Zum Download

    Martin Heindel - Cassandra Rising
    Martin Heindel - Cassandra Rising

    EIG 2020

    Auch Klimawandel und Völkerwanderung sind in dieser nahen Zukunft längst vollzogen. Security-Officer Cyrill Kuchinsky lebt wie 80 Prozent der europäischen Bevölkerung in einem riesigen, bienenstockartigen Gebilde zwischen der norddeutschen Seenplatte und dem inzwischen versteppten Mittelmeerraum. In den auf vielen Ebenen miteinander verbundenen Wabenhochhäusern hat sich eine neue Klassengesellschaft herausgebildet. Cyrill Kuchinsky gehört zur einfachen Mitte - bis eines Tages "Cassandra", die Stimme der Prognose-Software der "Hive Security", einen ganz besonderen Auftrag für ihn hat - und er sich auf den Weg nach ganz oben machen muss.

    Download ab 02.07.2020


    Zum Download

    Rolf Becker, Alexandra Becker - Dickie Dick Dickens (0) Dickie Dick Dickens 1: Wale und kleine Fische
    Rolf Becker, Alexandra Becker - Dickie Dick Dickens (0) Dickie Dick Dickens 1: Wale und kleine Fische

    DRS 1968

    Dickie Dick Dickens, der grösste Gangster, den die Unterwelt von Chicago je ausgespuckt hat, ist wieder da! Allerdings kann er vorerst wenig ausrichten, denn erst einmal sitzt unser Held unter falschem Namen im Gefängnis. Wegen Bigamie. Und in der Verbrecher-Metropole Chicago bricht das Chaos aus.

    Treu an Dickies Seite stehen seine eingeschworenen Mitarbeiter, die da sind: der väterliche Freund Opa Crackle, der kleine abergläubische Bonco, der vornehme Mister Joshua Benedict Streubenguss, Spezialist in Juwelen- Hehlerei, und natürlich Dickies frischgebackene 'richtige' Ehefrau Effie Marconi.

    Download ab 02.07.2020


    Zum Download

    Edna Sherry, Nikolai von Michalewsky - Pidax Hörspiel-KlassikerIn zweiter Instanz
    Edna Sherry, Nikolai von Michalewsky - Pidax Hörspiel-KlassikerIn zweiter Instanz

    RB 1963 / Pidax 2016

    Bartley French, ein junger Anwalt, wird in Ambria/USA Teilhaber eines angesehenen Anwaltsbüros. Sein Chef Arthur Newton gibt aus diesem Anlass einen kleinen Empfang. Newton nimmt ein Telefongespräch für French entgegen, da dieser noch nicht anwesend ist. Die anderen Teilhaber witzeln über den "ersten Klienten", und tatsächlich bittet jemand den jungen Mann für den nächsten Tag zu sich. French trifft zu der angegebenen Zeit am verabredeten Ort niemanden an, später stellt sich heraus, dass dieser Fremde gar nicht existiert. Bei seiner Rückkehr in seine Wohnung findet der junge Anwalt seine Frau ermordet auf. Der Mord geschah zum Zeitpunkt der telefonischen Verabredung des Anrufers. Die ersten Indizien lassen den Verdacht aufkommen, dass French selber der Mörder ist, da nur er die geheime Telefonnummer kannte.

    Download ab 02.07.2020


    Zum Download

    Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz
    Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz

    hr 1951

    Unzählige Kinder und Erwachsene sind mit dem zierlichen Kerlchen, das nie auf eine Frage verzichtete, wenn es sie einmal gestellt hatte, vom Planeten des Laternenanzünders zum Planeten des Trinkers, vom Planeten des Geografen zum Planeten des Geschäftsmannes gereist. Und sie haben die Lektion des Fuchses gelernt: dass das Glück nicht im freien Umherschweben besteht, sondern dass man etwas ins Herz geschlossen haben muss, das schmerzt, wenn man es verliert. Die uns vertrauten Größenordnungen und Perspektiven werden plötzlich umgestülpt. Wir lernen wieder, über uns selbst den Kopf zu schütteln und lassen uns die spöttischen oder melancholischen Bemerkungen des kleinen Prinzen über die tristen Zustände auf unserer Erde, die wir keinem anderen abnehmen würden, mit betroffenem Schmunzeln gefallen.

    Download ab 03.07.2020


    Zum Download

    Eva Maria Mudrich - WDR-Kriminalhörspiel (24) Ein Würfelspiel
    Eva Maria Mudrich - WDR-Kriminalhörspiel (24) Ein Würfelspiel

    WDR 1985

    Fabrikant Rupp und Archäologieprofessor Karditsch haben sich, wie immer einmal in der Woche, zum Billardspiel getroffen. Aber an diesem Abend scheint Karditsch nicht recht bei der Sache zu sein, er verliert. Rupp will wissen, ob er Probleme habe, doch sein Partner lenkt ab: Er will über Willi Wilhelm reden, den Buchhalter in Rupps Firma, den der Fabrikant verdächtigt, Geld unterschlagen zu haben. Am nächsten Morgen ruft Karditsch den Buchhalter an, er droht, die bislang unbewiesene Unterschlagung publik zu machen es sei denn, er begehe in Karditschs Auftrag einen Mord.

    Download ab 03.07.2020


    Zum Download

    Elena Zieser nach Hella Vahl - Helena
    Elena Zieser nach Hella Vahl - Helena

    Experimentelles Radio Weimar 2019

    Geschichte über eine Freundschaft zweier junger Frauen. Früher haben sie alles miteinander geteilt, das Leben und ihre intimsten Gedanken. Dann kam der Bruch. Nach Jahren findet die eine auf einem Diktiergerät Traumprotokolle der anderen – und macht ein unterhaltsam-melancholisches Hörspiel daraus.

    Freundschaft ist eine Geschichte, die sich selbst erzählt. Mit einem Anfang und einem Ende, ein Raum im Raum, der sich immer wieder neu erfindet und der am Ende wieder einen Anfang markiert.

    "Helena" ist die Geschichte einer Frauenfreundschaft. Die eine findet nach Jahren längst vergessene Traumaufnahmen der anderen wieder und beginnt sich zu erinnern: an die Liebe, die gemeinsame Zeit, den Bruch und daran, wie sie einander verloren haben. Dazwischen sind die Träume (Originaltonaufnahmen von 2013–2015) zu hören, die einen Einblick in eine absurde, höchst fragile und sensible Welt ermöglichen und in seltsamer Verbindung zur Freundschaft der beiden Frauen stehen.

    Elena Zieser hat im Rahmen ihres Studiums "Medienkunst/Mediengestaltung" am Lehrstuhl Experimentelles Radio der Bauhaus-Universität Weimar dieses Hörspiel als Master-Abschlussarbeit realisiert.

    Download ab 03.07.2020


    Zum Download

    Udo Moll - Otaku Nation
    Udo Moll - Otaku Nation

    DLF Kultur / SWR 2020

    Automatengedüddel, ratternde Stahlkugeln, Geräusche von Tasten, Joysticks und Controllern: Hörstück über das Pachinko-Spiel mit Abstechern zum Nô-Theater, zur Shinto-Mythologie, Yakuza-Kultur und zu KI-gestützter Sprachsynthese.

    Das Klischee des stillen, sich in Zen-Ästhetik disziplinierenden Japaners zeigt höchstens die halbe Wahrheit. Es gibt im japanischen Alltag mannigfaltige Zonen des Lärms, eine kindliche Freude an lauten Lebensäußerungen. Dazu gehören die Emissionen einer besonderen nationalen Leidenschaft: des Spielens. Betritt man eine Pachinko-Halle, versinkt man sogleich im infernalischen Lärm. Aus allen Richtungen schallen Ansagen, Explosionen, Gefiepe, 8-Bit-Gedudel und penetrante Game-Musik. Kleine Stahlkugeln rattern durch Automaten. Dazu die Geräusche derer, die konzentriert auf Tasten einhacken und an Joysticks reißen. Das Hörstück „Otaku Nation“ führt durch die Klangwelten von Pachinko und Arcade- Gamingkultur mit Abstechern zum Nô-Theater, zur Shinto-Mythologie, Yakuza und zu KI-gestützter Sprachsynthese.

    Download ab 03.07.2020


    Zum Download

    Daniel Napp - Schnüffelnase an Bord!
    Daniel Napp - Schnüffelnase an Bord!

    SRF 2008

    Der Polizeihund Hubertus und der Floh Pock sind ein tolles Detektiv-Team. Auf der Spur von Juwelendieben landen sie auf dem Luxus-Schiff "Queen Britannia". Was für ein Abenteuer!

    Hubertus wollte schon immer der Polizeihund mit der besten Spürnase werden. Doch dann spielt ihm ein lecker und super riechender Cervelat einen Streich... und ein Polizeihund darf keine Nase für Cervelats haben! Doch dann lernt Hubertus den Floh Pock kennen. Zusammen sind die beiden so perfekt wie Schnüffel und Nase. Gemeinsam verfolgen sie die Juwelendiebe "Rasierwasser-Toni" und "Bärendreck-Kitty" bis aufs Schiff "Queen Britannia". Können sie den kniffligen Fall lösen? Oder kommt Hubertus wieder eine Wurst in die Quere?


    Download ab 03.07.2020


    Zum Download

    Franziska Müller und Tobias Lambrecht - Die Napoleon Bonapartefrau
    Franziska Müller und Tobias Lambrecht - Die Napoleon Bonapartefrau

    SRF 2014

    Pünktlich zum 200. Jahrestag von Napoleons Absetzung als Kaiser kommt die "Napoleon Bonapartefrau". In ihrer Vergangenheit begeisterte sie die Massen. Jetzt ist sie Vorsitzende im Berner Bundeshaus, beantwortet Bürgerbriefe und schlägt sich mit dem Willen des Stimmvolkes herum.
    Grösstmögliche Machtausübung bei grösstmöglicher Höflichkeit. Das ist das erklärte Ziel der Napoleon Bonapartefrau. Oder auch: Wie lassen sich aufgeklärte Bürger am geschicktesten manipulieren? Bisher hat die Bonapartefrau diese Aufgabe mit Bravour gemeistert. Das hat sie mit Glück erfüllt. Doch nun droht eine stinknormale Kaffeemaschine dieses Konzept und sogar ihr ganzes Leben aus der Bahn zu werfen. Denn auch andere Menschen beanspruchen das Glück, etwa ihr Büronachbar Bendix Schönflies oder die renitente Propaganda-Sängerin Brel. Es kommt, wie es kommen muss.

    Download ab 04.07.2020


    Zum Download

    Robert Schoen - ersticket und verdorben / tonspielendes heilthum zur einschiebung wilder associationen in die zwischenräume der sch/wärmenden phantasei
    Robert Schoen - ersticket und verdorben / tonspielendes heilthum zur einschiebung wilder associationen in die zwischenräume der sch/wärmenden phantasei

    hr 2020

    wir möchten Sie in sältzamlichen zeiten einladen zu einer an- und aufregenden klangreise durch die mirakulösen echokammern von krankheit, seuche, apokalypse und den hoffnungsdünstigen endchen eines lichts, seils, fadens was hält uns in athem? woher das wehen, hauchen, blasen - und wohin?

    fiebersiech und hämorrhagisch suchen wir, die lung ganz und gar verzeert, den schwär des irrthums aufzustechen.
    hohlhustend, mit beklemmter brust, den heilern lauschen und schamanen, den bäumen und kalbenden gletschern, den düsteren worten der alten.
    daneben aufs genaulichste vermessen: das residualvolumen fiebernder lungenflügel.
    was verschollen, verschwunden und verkrustet ist, bricht auf wie ein geduldiglich lauernd Schläfervirus.

    Download ab 04.07.2020


    Zum Download

    Milo Rau - Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs
    Milo Rau - Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs

    WDR 2016

    Wie ertragen wir das Elend der Anderen? Warum schauen wir es an? Und wie human sind unsere humanitären Missionen wirklich? In einem Doppelmonolog leuchtet "Mitleid" die Ambivalenzen der europäischen Betroffenheitskultur aus.

    Ursina Lardi, Schauspielerin und ehemalige NGO-Mitarbeiterin, erzählt vom Leben in den Krisenregionen dieser Welt, vom eigenen Befinden im Angesicht der großen Katastrophen. Prolog und Epilog zu dieser Selbstbefragung und Selbstbespiegelung liefert die in Burundi geborene Schauspielerin Consolate Sipérius, die mit vier Jahren als Überlebende des Völkermords von belgischen Eltern adoptiert wurde. "Mitleid" beruht auf Recherchen vor Ort im Kongo, auf Gesprächen mit humanitären Helfern und Kriegsopfern verschiedenster Kulturen. Es ist nicht nur ein Nachdenken über die Grenzen unseres Mitleids, sondern auch über die Grenzen des europäischen Humanismus.

    Download ab 04.07.2020


    Zum Download

    Andrea Brüdern - Ein Schnitt unter die Haut
    Andrea Brüdern - Ein Schnitt unter die Haut

    NDR 2015

    Diagnose Brustkrebs. Plötzlich geht ein Riss durchs Leben. Zum dritten Mal liegt die Frau auf dem OP. Bislang wurde brusterhaltend operiert, jetzt wird ihr die rechte Brust ganz abgenommen. Was bedeutet eine solch radikale Prozedur das für ihr weibliches Selbstverständnis? Was für die Sexualität, was für die Liebe, was für das Leben? Hineingeschleudert in einen gefrosteten Raum, in ein nicht-beherrschbares, unpersönliches System, ausgeliefert an Apparate, Ärzte, Schwestern, umstellt von kirchlichen Seelsorgern und Psycho-Onkologen, umschwirrt von wohlfeilen praktischen und existentiell-philosophischen Ratschlägen, ringt die Frau um Selbst-Bestimmung und Individualität. Erinnerungspartikel an ihre Kindheit wechseln sich ab mit Träumen, Dämmerzuständen, impulsgesteuerten Aktionen. Zwischen Wut und Ohnmacht, Trauer und Hoffnung versucht sie, sich einen neuen Weg zu ebnen. Einen neuen Weg ins Leben. Andrea Brüdern hat ihre Geschichte, jenseits von Pathos und falscher Dramatik, als polyphones Stimmen-Spiel arrangiert, das über die Einzel-Erfahrung hinaus exemplarische Gültigkeit hat.

    Download ab 05.07.2020


    Zum Download

    Thilo Reffert - Mein Jahr in Trallalabad
    Thilo Reffert - Mein Jahr in Trallalabad

    DLR 2014

    Emilia hat alles, was sie braucht: Mama und Papa, ein schönes Zuhause und zwei Freunde. Doch dann müssen Mama und Papa ins Ausland und Emilia muss ihr Zuhause für ein Jahr verlassen. Wird sie nun auch ihre Freunde Linus und Renzo verlieren? Oder hält eine Freundschaft auch über tausende Kilometer? Und jeder Freund ist anders: Linus will Emilia zurückhalten und die Reise am liebsten verhindern. Renzo dagegen hält sich für den geborenen Ausländer, obwohl er Italienisch nur von der Speisekarte kann. Er möchte für Emilia nach Trallalabad fahren. Emilia möchte am liebsten hierbleiben und wegfahren zugleich. Und am Tag der Abreise verpasst Emilia das Taxi zum Flughafen. Was nun? Die Familie wird schon ausgerufen das Flugzeug betankt. Da klopft es im Koffer!

    Download ab 05.07.2020


    Zum Download

    Antonia Baehr, Valérie Castan; Christina Ertl-Shirley - Misses und Mysterien - Ein Hörtanzstück
    Antonia Baehr, Valérie Castan; Christina Ertl-Shirley - Misses und Mysterien - Ein Hörtanzstück

    WDR 2015

    Was entsteht aus Tanz, wenn er einzig in der Beschreibung existiert? Was macht Sprache mit unserer Vorstellung und welche Rolle spielen Personalpronomen dabei? "Misses und Mysterien" bittet Sprache, Imagination und Drag zum Tanz. Das Stück für Musik und Stimme lässt Beschreibungen einer imaginären Aufführung in engen Dialog treten mit den Kompositionen von Andrea Neumann. Am Innenklavier, einem von Neumann entwickelten, präparierten Klavier, vertont sie das Gesprochene simultan. "Misses und Mysterien" ist eine Zusammenarbeit der Choreografin sowie bildenden Künstlerin Antonia Baehr und der Tänzerin Valérie Castan, die sich mit Audiodeskriptionen von Tanzstücken für blinde und sehbehinderte Menschen einen Namen gemacht hat. Sie erfinden Realitäten, Vergangenheiten, Tänze und nehmen die Hörerschaft mit in einen Theatersaal, der zum Hörraum wird. Die Vorstellung der Vorstellung ist im Fokus, lässt sich nicht scharf stellen und beginnt sich zu drehen.

    Download ab 05.07.2020


    Zum Download

    Bernd Gieseking - Trolle nach Süden Teil 1
    Bernd Gieseking - Trolle nach Süden Teil 1

    WDR / headroom 2004

    Fabian und sein Vater fahren in den Sommerferien zum Zelten nach Schweden, ins Land der Trolle. Nur – wer glaubt schon an Trolle? Oma Malette! Aber ihre Warnungen über schnell beleidigte und gefährliche Trolle klingen eher nach Märchen. Doch dann setzen Fabian und sein Vater aus Versehen die Höhle des Trolle Aginolf unter Wasser, der dabei fast ertrinkt. Aginolf, ohnehin voller Wut auf die Menschen, nimmt bittere Rache. Er verzaubert Fabian und entführt ihn in die Welt der unsichtbaren Völker. Dort freundet sich Fabian mit den Trollen Baldemar und Dido an. Von einer Haferhexe erfahren sie, dass sie drei Aufgaben lösen müssen, um Aginolfs Zauber zu brechen. Es beginnt eine lange gefährliche Reise voller phantastischer Abenteuer, die die Freunde von Schweden bis nach Italien führt.

    Download ab 05.07.2020


    Zum Download

    Märchenschätze der Brüder Grimm (1) - Hänsel und Gretel, Der Wolf und die sieben Geißlein, Rotkäppchen, Rumpelstilzchen

    VÖ 26.06.20


    Märchenschätze der Welt - Kalif Storch, Zwerg Nase


    VÖ 10.07.20


    Wilhelm Hauff - Der kleine Muck


    VÖ 31.07.20

    26. KW (22.06.-28.06.2020)

    Frank Hammerschmidt - Als der Himmel sich verdunkelte
    Frank Hammerschmidt - Als der Himmel sich verdunkelte

    hoerspielprojekt 2020

    Höre, oh Prinzessin, von den Zeiten, als der Himmel sich verdunkelte. Ich werde von diesem schlimmen Tag berichten.

    Download ab 22.06.2020


    Zum Download

    Elisabeth Herrmann - Das Kindermädchen
    Elisabeth Herrmann - Das Kindermädchen

    DLR 2007

    Anwalt Vernau hat alles erreicht. Er wird Sigrun Zernikow heiraten und sein Büro in der Grunewald-Villa einrichten, in der Kanzlei des Schwiegervaters. Aber die Leiche einer Ukrainerin im Landwehrkanal wirft schreckliche Fragen auf. Wer war die alte Frau, die für ihre Freundin Natalia vom alten Zernikow Entschädigung wegen Zwangsarbeit forderte? Was hatte jene Natalia damals mit den Zernikows zu tun?

    Vernau blickt in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte.



    Download ab 22.06.2020


    Zum Download

    Till Müller-Klug - Deutschlandpark
    Till Müller-Klug - Deutschlandpark

    WDR 2018

    Eine Gruppe Reichsbürger zieht in ein Miniatur-Deutschland

    Seit diesem Jahr hat Deutschland ein Heimatministerium. Aber was ist eigentlich dessen Aufgabe?
    Zum Beispiel ein Themenpark, wo alle sich die ideale Heimat bauen können.

    Für sein "Heimatmuseum – äh –ministerium" (Zitat Horst Seehofer) wünscht sich der Minister "aktive Heimatpflege vor Ort". So beschließt ein diensteifriger Staatssekretär die Einrichtung des "Deutschlandparks" in einer stillgelegten Braunkohlegrube: Eine Art Miniatur-Deutschland, wo all die unzufriedenen Heimathörigen ihre Wut mit Spaten und Maurerkelle ausschwitzen und sich selbst eine vorbildliche Heimat erbauen können. Traditionen pflegen und den rechten Rand im Blick behalten – Heimat braucht schließlich auch Heimatschutz.
    Die ersten Siedler im Deutschlandpark sind eine Gruppe Reichsbürger, die das deutsche Kaiserreich wiedererstehen lassen. Bald sollen aber auch andere Splittergruppen der Gesellschaft im Deutschlandpark heimisch werden - denn ist es nicht erklärter Zweck des Heimatministeriums, die Menschen wieder zusammenzuführen und die Polarisierung zu überwinden? Kann in Miniaturformat gelingen, was im Großen scheitert?

    Download ab 22.06.2020


    Zum Download

    Albert Wendt - Kleiner Weingarten am Meer
    Albert Wendt - Kleiner Weingarten am Meer

    mdr / DLF 2008

    Irgendwo zwischen Sonne, Mittelmeer und Gebirge lebt ein stolzer Hammel mit seinen Ziegenfrauen. Er blickt mit grünen, schmalen Augen hinab auf einen kleinen Weingarten am Meer, in dem skurrile Dorfbewohner, Nachfahren von Piraten, sich täglich von der schönen Golondrina bewirten lassen. Don Pippin, mächtigster spanischer Kinderbuchverleger, glaubt, hier das Paradies auf Erden gefunden zu haben. Er will sich einen verfallenen Herrenhof zu seinem Sommersitz ausbauen. Aber warum alle angelieferten Einrichtungsgegenstände schließlich in der Kneipe landen, Don Pippin den Ort fluchtartig verlässt und der arme Dichter El Poeta nicht nur den Herrensitz, sondern auch die schöne Golondrina bekommt, das erzählt diese märchenhafte Sommergeschichte. Und über allem wacht Macho, der Herr der Ziegen, mit archaischen Hörnern, weichem Bart und listigem Gemecker.

    Download ab 22.06.2020


    Zum Download

    Ellis Kaut - Meister Eder und sein Pumuckl (71) Pumuckl im Zoo
    Ellis Kaut - Meister Eder und sein Pumuckl (71) Pumuckl im Zoo

    BR 1969

    Meister Eder und der Pumuckl gehen in den Zoo. Die beiden haben viel Spaß, aber nach einiger Zeit wird der Schreinermeister müde und schläft auf einer Bank ein. Eine gute Gelegenheit für den Pumuckl, auf Erkundungstour zu gehen.

    Download ab 22.06.2020


    Zum Download

    Gion Mathias Cavelty - SchreckmümpfeliDer Gott der Stühle
    Gion Mathias Cavelty - SchreckmümpfeliDer Gott der Stühle

    SRF 2015

    Bleiben Sie am besten einfach sitzen!

    Download ab 22.06.2020


    Zum Download

    Mariola Brillowska - Der Liebeskassierer
    Mariola Brillowska - Der Liebeskassierer

    WDR 2020

    Warum nicht den Happy Start zum Happy End machen? Eine Liebesgeschichte rückwärts erzählt: vom wutentbrannten Ende bis zum zart-romantischen Beginn.

    Am Anfang war die Liebe. Am Ende war die Wut. Oder umgekehrt? Die Bühnenpoetin Love schöpft die Inspiration für ihre Songs und Gedichte aus dem Liebesschmerz. Und davon gab es eine ganze Menge. Denn unserer Heldin liebte einen Mann, der sie nach Strich und Faden betrogen hat. Wie konnte das passieren? Und wie damit fertig werden? Love wehrt sich. Sie will es wissen. Akribisch wie ein besessener Detektiv lässt sie die Ereignisse Revue passieren, vom tragischen Ende zum hochfliegenden Anfang.

    Download ab 23.06.2020


    Zum Download

    Christian Wittmann, Georg Zeitblom - AUDIO.SPACE.MACHINE<br>Ein Bauhaus-Konzeptalbum
    Christian Wittmann, Georg Zeitblom - AUDIO.SPACE.MACHINE
    Ein Bauhaus-Konzeptalbum

    Dlf / NDR / SWR / Interactive Media Foundation 2019

    100 Jahre Bauhaus. Der ehemaliger Direktor Walter Gropius braucht eine Festrede. Er trifft Moholy-Nagy, Mies van der Rohe und andere Weimarer Kollegen auf der Suche nach Inspiration. Doch die Realisierung der Moderne hat nicht nur die Bauhaus-Ideen verändert. Selbst seine Künstlerfreunde scheinen nicht mehr aus Fleisch und Blut, sondern in der Maschinerie aufgegangen zu sein. In 18 Tracks beleuchten die Autoren 100 Jahre Maschine-Mensch-Beziehung, das idealistisch-utopische Denken der Bewegung, ihre Mythen und Manien. Dafür schaffen sie ein mechanistisch-digitales Klanguniversum, assoziative Soundlabore und kombinieren Texte von Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und weiteren Bauhaus-Künstlern der 1920er-Jahre mit Zitaten u.a. von John Cage, Bazon Brock und dem KI-Experten Martin Rees.

    Download ab 24.06.2020


    Zum Download

    Friedrich Ani - Der namenlose Tag
    Friedrich Ani - Der namenlose Tag

    BR 2020

    Jacob Franck redet mit den Toten. Er verbringt seine Abende allein, bewirtet sich und die Geister der Vergangenheit mit Keksen und führt lautlose Gespräche mit seinen einzigen Besuchern - den Toten, die ihm in seinem langen Berufsleben als Kommissar des Morddezernats begegnet sind. Oft war er es, der den Angehörigen die Nachricht vom Tod ihres Ehepartners, Kindes, oder eines anderen geliebten Menschen zu überbringen hatte. Ihm bereiteten diese auf dem Kommissariat gefürchteten Botengänge sogar eine seltsame Genugtuung. Erst seit kurzem pensioniert, driftet er tagsüber durch ein seltsam leblos, verbraucht wirkendes München, das so gar nichts mit der "Weltstadt mit Herz" gemein hat. Eines Tages erhält er Besuch von Ludwig Winther, dessen Tochter, Esther, sich vor 20 Jahren das Leben genommen hat. Doch Winther glaubt nicht an Selbstmord, er ist überzeugt, dass seine Tochter ermordet wurde und drängt Franck, zu ermitteln. Er belastet Dr. Jordan, einen Zahnarzt aus der Nachbarschaft, der Esther angeblich nachstellte. Und Franck, der ehemalige Kommissar, öffnet sich erneut dem Leid, dem Schmerz und der Erinnerung. Denn trotz der vielen Jahre, die vergangen sind, lassen ihn vor allem die besonderen Umstände beim Überbringen der Todesnachricht nicht los: Esthers Mutter klammerte sich sieben Stunden lang im Flur an ihn, als könne sie mit der reglosen Umarmung die Nachricht vom Tod der Tochter aufhalten oder wenigstens ihre Wucht abbremsen. Niemandem hatte er je von dem Ereignis erzählt. Diese groteske Szene, wurde im Nachhinein mit Bedeutung aufgeladen, als ein Jahr nach der Tochter auch die Mutter Selbstmord beging. Wurde Esther von ihrem Vater missbraucht, wie sie selbst behauptete? Das sagt zumindest ein ehemaliger Mitschüler, der aber wiederum selbst von einer anderen Mitschülerin in Misskredit gebracht wird. Und dann ist da auch noch eine andere Familie, in der eine Frau gewaltsam starb. Wer ist das Kind, das den Tod seiner Mutter mitanhören musste? Und wie hängen diese drei Todesfälle zusammen? Jacob Franck mäandert durch Esther Winthers Umfeld und legt Schicht um Schicht die Geschichte einer Familie frei, deren Mitglieder sich gegenseitig mit Schweigen bestrafen, dieser Familie, in deren "Namen es unaufhörlich schneit".

    Download ab 24.06.2020


    Zum Download

    Eugène Ionesco - Die Nashörner
    Eugène Ionesco - Die Nashörner

    BR 1960

    In einer Stadt tauchen Nashörner auf. Bald steht fest, dass eine allgemeine Verwandlung um sich greift. Die Bürger verwandeln sich einer nach dem anderen in Dickhäuter.

    Alle, die sich verwandelt haben, schließen sich wie selbstverständlich der Nashornherde an, die durch die Straßen stürmt – teils aus Opportunismus, teils aus innerer Verwandtschaft, aber auch aus Angst. Nur ein einziger widersteht diesen Gefühlen und der Metamorphose. Er bleibt als einziger mit verzweifeltem Mut unter den Herdentieren ein Mensch.

    Das Hörspiel basiert auf dem Theaterklassiker von Eugène Ionesco. 1959 wurde das Stück am Düsseldorfer Schauspielhaus uraufgeführt.

    Download ab 24.06.2020


    Zum Download

    Bernd Gieseking - Finn, der Leuchtturmwärter
    Bernd Gieseking - Finn, der Leuchtturmwärter

    WDR 2014

    Finn wohnt mit seiner Frau Rieke in einem Haus auf den Klippen. Jeden Abend rudert er hinüber zum Leuchtturm auf dem Rock Tock vor der irischen Küste, auf dem er arbeitet. Finn schreibt ihr von dort als erstes mit dem Flaggenalphabet, dass er sie liebt. Dann putzt er die Reflektoren und kontrolliert, dass das Licht des Turms die ganze Nacht leuchtet und den Schiffen den Weg weist. Morgens rudert er wieder zurück und Rieke wartet auf ihn mit dem Frühstück. Dann sitzen sie auf den Klippen, essen und schauen hinüber zum Turm, der jedes Jahr anders aussieht, weil Finn ihn immer neu bemalt. Manchmal muss Finn große Stürme auf dem Turm aushalten und er kann dann tagelang nicht nach Hause rudern. Schließlich wird Finn aber mitgeteilt, dass die Befeuerung des Lichts auf eine elektrische Automatik umgestellt wird. Er muss den Leuchtturm verlassen und soll ihn sauber und weiß übergeben. Ohne Bild. Da hat Rieke wieder eine Idee.

    Teil 1: Das Flaggenalphabet
    Teil 2: Rieke hat eine Idee
    Teil 3: Streifen und Punkte
    Teil 4: Das Interview
    Teil 5: Der große Sturm
    Teil 6: Der Turm auf dem Turm

    Download ab 24.06.2020


    Zum Download

    Bodo Traber, Tilman Zens - 51 Grad West
    Bodo Traber, Tilman Zens - 51 Grad West

    WDR 2007

    In der Nacht zum 19. November wird eine treibende Hochseeyacht von einem Fischerboot vor der Küste von Martinique gefunden. Es ist die 'Persephone', die drei Wochen zuvor mit sechs Personen an Bord von Gran Canaria auslief. Nun sind nur noch zwei auf dem Schiff. Das polizeiliche Verhör bringt grauenhafte Ereignisse zu Tage.

    Als Freunde sind sie alle aufgebrochen, um die Welt zu umsegeln. Aber bald kommt es zwischen dem Bootseigner Johan und dem erfahrenen Segler Robert zu einem Machtkampf, der auch unter der restlichen Besatzung Feindseligkeiten aufbrechen lässt. Als sich Johan den Fuß bricht, übernimmt Robert mit unerbittlicher Härte das Kommando. Eifersucht, Neid und Rachegelüste lassen bald alle Schranken fallen. Der Kampf um die Kontrolle des Bootes wird zum Kampf ums nackte Überleben, bei dem sich eine Gruppe zivilisierter Menschen in Bestien verwandelt.



    Das Hörspiel ist inspiriert von einer wahren Begebenheit, Handlung und Figuren jedoch sind frei erfunden. Denn nicht die realen Ereignisse stehen im Mittelpunkt, sondern die Frage, ob - und bis zu welchem Punkt - es vielleicht von uns allen handeln könnte.



    Bodo Traber ist Synchron-, Bühnen- und Drehbuchautor sowie Mitar­beiter der Filmzeitschrift 'Splatting Image' und der Tageszeitung 'Die Welt'. Er ist außerdem Mitherausgeber des Abenteuerfilm- und des Kriegsfilm-Lexikons bei Reclam. Für 1LIVE schrieb er zuletzt das Hörspiel 'Ghost Writer'(2006).

    Tilman Zens ist Absolvent der Filmhochschule Ludwigsburg und gab mit dem Killer-Thriller 'Such mich nicht!' sein Debüt als Filmregisseur. Zur Zeit arbeitet er für das spanische Fernsehen und bereitet gerade seinen nächsten Spielfilm vor.

    Download ab 25.06.2020


    Zum Download

    Leonora Carrington - Alle Vögel fliegen hoch, alle Schafe fliegen hoch, alle Engel fliegen hoch
    Leonora Carrington - Alle Vögel fliegen hoch, alle Schafe fliegen hoch, alle Engel fliegen hoch

    BR 2012

    Zwei Frauen bauen eine skurrile Welt: Die surrealistische Malerin und Schriftstellerin Leonora Carrington fabuliert in ihren Geschichten von Engeln, Menschen, Tieren, die Komponistin Ulrike Haage macht mit ihren zauberhaften Klängen daraus etwas zwischen Märchen- und Geisterstunde. Haage verwebt zwei Carrington-Erzählungen, "Der Unscheinbare" und "Wie man ein Unternehmen gründet", mit Motiven aus der Erzählung "Die Debütantin", mit englischen Abzählreimen und mit Nonsens-Gedichten von Edward Lear, einem Zeitgenossen von Lewis Carrol. Haages Soundtrack lässt Carringtons bizarre Welt mit zarten Melodien, vorbeitrudelnden Akkorden, Harmonien und exzessiver Atonalität akustisch wiedererstehen. Elektronik verwandelt die überbordenden Short Stories in lange Songs und treibt die seltsamen Begebenheiten eines magischen Maskenballs und eines utopischen Picknicks vor sich her.

    "Das Faszinierende an diesen Geschichten sind ihre erfundenen und doch aus der Wirklichkeit entliehenden und ins Phantastische gesteigerten Dialoge und Kulissen. Wie in ihren Gemälden haben die Menschen tierische Züge, sind die Farben verdreht und wird die Wirklichkeit um mystische Elemente angereichert. Und nur die Werwolfjungen von Anubeth können diese Dokumente fortsetzen, bis der Planet wieder mit Katzen, Bienen, Werwölfen und Ziegen bevölkert ist. Die Protagonisten erklingen mit surrealen Eigenheiten wie einem Vogellachen, sie sind ganz in weiss oder sprechen in halben Sätzen." (Ulrike Haage)

    Download ab 25.06.2020


    Zum Download

    Annemarie Schwarzenbach - Alle Wege sind offen
    Annemarie Schwarzenbach - Alle Wege sind offen

    BR 2018

    Ein junger Ingenieur hat uns in Istanbul gewarnt: "Sie wollen, zwei Frauen allein und ohne Türkisch zu sprechen, quer durch das Hinterland Anatoliens nach Iran fahren? Vielleicht werden Sie gar keine Schwierigkeiten haben, vielleicht aber deren genug."
    "Welche Art von Schwierigkeiten? Wir kampieren und kochen unserRisotto selbst." notierte Annemarie Schwarzenbach in ihren Reiseaufzeichnungen. Im Sommer 1939 durchquerte die Schweizer Journalistin zusammen mit der Reiseschriftstellerin Ella Maillart mit dem Auto Jugoslawien, die Türkei und Afghanistan bis nach Indien. Erst im Jahr 2000 wurde die Sammlung von Texten, die aus dieser Reise hervorgingen, unter dem Titel "Alle Wege sind offen" im Schweizer Lenos Verlag veröffentlicht. Schwarzenbach schildert die Magie von Begegnungen mit Natur und Menschen, schreibt vom Glück des Unterwegsseins und protokolliert die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen, die der immer näher kommende Zweite Weltkrieg mit sich bringt. Annemarie Schwarzenbach wuchs in einer reichen Schweizer Industriellenfamilie auf, studierte Geschichte, war eine leidenschaftliche Musikerin und schrieb ihre erste Novelle Eine Frau zu sehen mit Anfang 20. Darin: eine lesbische Liebe und tiefe familiäre Konflikte, die Themen, die sie seit jungen Jahren beschäftigten. Sie lernte die Geschwister Erika und Klaus Mann kennen, verliebte sich in Erika und rutschte im München der frühen 1930er Jahre in eine Morphiumabhängigkeit, unter der sie bis zu ihrem Tod litt. Im Zug ihres erfolgreichen Debuts "Freunde um Bernhard" (1931) zog Annemarie Schwarzenbach nach Berlin. Mit dem Ende der Berliner Bohème 1933 brach auch für Schwarzenbach eine Welt zusammen. Sie engagierte sich im Widerstand. Reisen in den Nahen Osten, nach Persien und in den Orient, nach Afrika und Amerika ließen sie zur unerbittlich Suchenden werden: nach dem Neuen, dem Fremden, dem Schönen, der Wahrheit hinter der Wirklichkeit und gleichzeitig nach sich selbst, nach ihrer eigenen inneren Wahrheit. Hunderte Reisereportagen entstanden. Sie durchkreuzte die Kontinente und
    schickte ihre Eindrücke nach Europa: Berichte über kongolesische Minenarbeiter, über kurdische Lastenträger, über die Schattenseiten amerikanischer Industriestädte. Annemarie Schwarzenbach war Protokollantin ihrer Zeit. Mit 34 Jahren starb sie an den Folgen eines Fahrradunfalls und hinterließ nicht nur Dokumentationen aus Regionen der Erde, die fern von klassischen Reisezielen waren, sondern auch tausende Fotografien, die ihren kritischen Blick auf die Entwicklungen der Zeit spiegeln.

    Download ab 25.06.2020


    Zum Download

    Tim Parks - Duckworth-Trilogie (3) Mr. Duckworth sammelt den Tod
    Tim Parks - Duckworth-Trilogie (3) Mr. Duckworth sammelt den Tod

    SWR 2017

    In Tim Parks Krimi-Trilogie, die gekonnt mit Motiven aus Patricia Highsmiths Ripley-Romanen spielt, geht es um den Aufstieg eines skrupellosen Hochstaplers in Verona. Morris Duckworth ist von seiner eigenen Genialität und moralischen Untadeligkeit felsenfest überzeugt. Wenn er also ein Durchschnittsleben auf unterstem ökonomischem Niveau führen muss, sind andere schuld. Um reich zu werden und in die gute Gesellschaft Veronas aufzusteigen, schreckt er vor nichts zurück. Erpressung und Entführung, Mord und Totschlag sind manchmal einfach unvermeidlich. Doch Morris Duckworth wollte Massimina Trevisan wirklich nicht umbringen. So ist es für ihn eine große Erleichterung, als er merkt, dass der Geist des toten Mädchens überaus lebendig ist, ihr Geist ist immer noch verliebt in ihn und bereit, ihm zu helfen, seinen rechtmäßigen Platz als Ehemann an der Seite ihrer Schwester einzunehmen. Endlich ist er in der Familie Trevisan und damit in der guten Gesellschaft Veronas angekommen. Nach allem, was sie durchgemacht haben, ist keiner zimperlich, wenn es darum geht, Hindernisse zu beseitigen, die ihnen im Weg stehen. So kann er seine freie Zeit in Betrachtung von Taten verbringen, von denen er hofft, sie niemals wieder selbst verüben zu müssen. Das geht natürlich nicht immer gut aus. Tom Ripley ist wirklich harmlos dagegen.

    Download ab 25.06.2020


    Zum Download

    Hansjörg Schneider - Hunkeler (5) Hunkeler und die goldene Hand Teil 4
    Hansjörg Schneider - Hunkeler (5) Hunkeler und die goldene Hand Teil 4

    SRF / Christoph Merian Verlag 2009

    Peter Hunkeler, Kriminalkommissär aus Basel, hat Kreuzschmerzen. Beim Entspannen im Aussenbecken des Solbades Marina in Rheinfelden entdeckt er einen seltsamen Taucher, der an ihm vorbeitreibt. Es ist die Leiche des alten, schwulen Kunsthändlers. Die Aargauer Kantonspolizei ermittelt und nimmt daraufhin einen Strichjungen fest. Zeitgleich werden in den Museen im Dreiländereck Schweiz-Deutschland- Frankreich Kunstwerke gestohlen, und im Bahnhof Rheinfelden wird ein Schliessfach gesprengt. Hunkeler, der eigentlich krankgeschrieben ist, ermittelt wieder auf eigene Faust.

    Download ab 25.06.2020


    Zum Download

    Christian Lösch - Public Radio Plays Europe
    Christian Lösch - Public Radio Plays Europe

    BR 2018

    Hörspiel ist eine offene Sendeform, alles ist möglich, alles ist erlaubt." So lautet die vielzitierte Definition des Hörspielmachers Helmut Heißenbüttel aus dem Jahr 1968. Das Hörspiel - die einzige originäre Kunstform, die das Radio hervorgebracht hat - nutzte die ihm durch den öffentlichen Programmauftrag verliehene Freiheit und entwickelte seit seiner Entstehung vor bald 100 Jahren vor allem in Europa eine bemerkenswerte Formenvielfalt. Ob in Deutschland, in England, in Griechenland: Kulturradios informieren nicht nur über Kultur, sondern sind selbst Kulturgut. Die europäische Rundfunkunion EBU fördert grenzüberschreitende Radiokunst. Doch der öffentliche Rundfunk steht unter Druck, wegen Spar- und Legitimationszwängen, wegen der Konkurrenz durch globale digitale Plattformen. Gleichzeitig ist Hörspiel populär wie nie, gerade als zeitsouveränes Angebot wie Podcast. Die Sendung wirft einen Blick auf die europäische Kulturradio-Landschaft und die zukünftigen Aussichten der Hörspiel-Kunst im Radio (und anderswo).

    Download ab 25.06.2020


    Zum Download

    Ana Istaru - Baby-Boom im Paradies
    Ana Istaru - Baby-Boom im Paradies

    WDR 1999

    Ariana Morelli will unbedingt ein Kind bekommen, aber das ist gar nicht so einfach, besonders nicht nach sechs Jahren Ehe und einem unzuverlässigen Zyklus. Die wenigen fruchtbaren Tage sind kostbar, doch wissen der Alltag mit seinen kleinen, bösen Überraschungen und der fußballbegeisterte Gemahl dies nicht immer zu schätzen. Doch trotz aller Widrigkeiten trägt Ariana nach vielen Versuchen den Sieg davon und wird schwanger. Aber noch ist sie nicht am Ziel ihrer Träume, denn auch die Schwangerschaft birgt ihre Probleme. Nicht zuletzt aufgrund der Interventionen der zahlreichen Verwandten... Der Witz des Textes liegt in der Beschreibung der jeweiligen Situationen und der auf Pointe zugespitzten Wiedergaben der Smalltalks.

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Selma Urfer - Herr und Frau Bär sin verraist
    Selma Urfer - Herr und Frau Bär sin verraist

    DRS 1968

    Um endlich einmal ein ungestörtes Wochenende im trauten Heim verbringen zu können, lassen Lilli und Karl Bär ihre Freunde und Bekannten wissen, dass sie an ebendiesem Weekend ausser Haus weilen, also niemanden empfangen können.

    Das Ehepaar Bär weist ihre Haushaltshilfe Frau Hermann dazu an, Anrufern mitzuteilen, dass die beiden übers Wochenende weggefahren sind. Denn nichts wünschen sich die Bärs mehr als ein ruhiges Wochenende zu zweit im eigenen Garten mit Pool. Und ihr Plan scheint aufzugehen. Doch die beiden haben nicht mit der hartnäckigen Partylaune ihrer Freunde gerechnet – was fatale Folgen hat für das ruhebedürftige Paar.

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Andrea Geißler - Hyperbolische Körper
    Andrea Geißler - Hyperbolische Körper

    hr 2020

    Sofia Kowalewskaya und Maryam Mirzakhani waren die größten Mathema-tikerinnen ihrer Zeiten: Sofia (geb. 1850 in Moskau) wurde 1884 die weltweit erste Professorin für Mathematik in Stockholm; Maryam (geb. 1977 in Teheran) war Professorin in Stanford und wurde als erste Frau mit der Fields-Medaille ausgezeichnet. Ihre Forschungsgebiete sind höchst unterschiedlich: Sofia beschäftigte sich u.a. mit Partiellen Differential-gleichungen, der Gestalt der Saturnringe, und sie berechnete die Bewe-gungsgleichungen eines besonderen Kreisels, der nach ihr Kowalewskaya-Kreisel benannt wurde. Maryam leistete herausragende Beiträge in der hyperbolischen Geometrie, etwa zur Dynamik Riemannscher Flächen und ihrer Modulräume.
    In den Biografien der Frauen finden sich jedoch erstaunlich viele Parallelen – sie überwanden große Hindernisse, um in die Männerwelt der Mathematik Eingang zu finden, beide heirateten erfolgreiche Forscherpersönlichkeiten und bekamen eine Tochter – und beide starben mit knapp 40 Jahren.
    Was würden sie einander erzählen, wenn sie aus ihren Zeiten heraus und miteinander ins Gespräch treten könnten? Und zu welchen mathematischen Utopien wären sie gemeinsam in der Lage? Könnten sie nicht Grenzen überwinden, die ihnen zu Lebzeiten gesetzt waren? In Hyperbolische Körper nehmen sich Sofia Kowalewskaya und Maryam Mirzakhani die Freiheit, an Naturgesetzen zu drehen und damit Wissen-schaft und Gesellschaft gleichermaßen herauszufordern.

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Rudolf Kollhoff - Maleschen mit den Düwel
    Rudolf Kollhoff - Maleschen mit den Düwel

    RB / NDR 2001

    Hans ist arbeitsscheu und verschuldet - wer zum Teufel kann ihm da wohl helfen? Sie haben es erraten. Bei einem nächtlichen Treffen auf dem Friedhof erweist sich Satan als etwas kleinkarierter aber korrekter Beamtentyp, der Hans für seine Seele einen ordentlichen Gegenwert liefert. Nun ist Hans aber ein teuflisches Schlitzohr, und versucht stante pede aus dem Vertrag wieder heraus zu kommen. Ein Glück, dass er das Kleingedruckte genau gelesen hat!

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Eran Schaerf - Sie hörten Nachrichten
    Eran Schaerf - Sie hörten Nachrichten

    BR 2005

    "Sie hörten Nachrichten". Aber was hören wir denn in Eran Schaerfs gleichnamigem Hörspiel? Keine Nachrichten, die morgen schon Schnee von gestern sind. Wir hören etwas, als ob es schon einmal gewesen wäre, während wir gleichzeitig das Hören selbst als Vergegenwärtigung eines schon vorher Gewesenen begreifen, das von neuem möglich wird. Das liegt nicht nur daran, dass Schaerf seine Nachrichten sorgfältig auswählt, die allesamt gegenwärtige Konflikte berühren, wie sie die Rechtsprechung in Frage stellen. Es liegt vor allem auch daran, wie Schaerf seine Nachrichten kombiniert, unterbricht und dort weitererzählt, wo sich die Grenzen der Genres, der Nachrichten und des Hörspiels, der Wirklichkeit und der Fiktion verwischen und unsere Maßstäbe ins Rutschen bringen. Im Gegensatz zu den Nachrichten, gibt Schaerfs Hörspiel uns nicht nur das, was gewesen ist und uns mit Ohnmacht und Ressentiment erfüllt. Dieses Hörspiel ist ein sowohl ernsthaftes als auch vergnügliches Nachrichtengedächtnis, das auch das Gewesene wieder mit Möglichkeit auflädt. Während wir zuhören, begreifen wir, wie etwas möglich wurde, und dass alles, selbst das, was wir gerade hören, möglich ist. In Schaerfs Nachrichten geht es nicht darum, die Wirklichkeit, von der sie berichten, wahrscheinlich zu machen. Es geht darum, sie wieder möglich werden zu lassen durch eine Berichterstattung, die ihre Technik der Montage in den Vordergrund rückt. Die Wirklichkeit selbst wird zu einer Montage von Möglichkeiten und das heißt, dass wir in sie eingreifen können.

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Bertolt Brecht - Trommeln in der Nacht
    Bertolt Brecht - Trommeln in der Nacht

    rbb 2020

    Gerade hatten die Balickes ihre Tochter Anna darauf eingeschworen, nicht länger auf den im Krieg verschollenen Liebsten zu warten, sondern den strebsamen Murk zu heiraten. Die Zeiten sind schlecht. Novemberrevolution. Man muss sehen, wo man bleibt. Da steht er plötzlich in der Tür, Andreas Kragler, und will seine Braut. Doch die ist längst schwanger von dem anderen. Zurückgewiesen, steigt Kragler hinab in die Städte, in die Spelunken, wo die sind, die auch ihr Stück vom Kuchen der Revolution wollen. Kragler soll ihr Anführer sein! Doch der will nur eines: seine Braut. Wenn die Frage lautet: Politisches Engagement oder privates Glück – wie soll, wie darf man sich entscheiden? Schon in seinem Erstling erweist sich der damals 21-jährige Bertolt Brecht als Meister großer Figuren und existenzieller Konflikte.

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Monika Buschey - Vereinzelt etwas Nieselregen
    Monika Buschey - Vereinzelt etwas Nieselregen

    WDR 2010

    Niemand kann begreifen, dass Claus Geldner, hoch geschätzter Reporter bei einer Ruhrgebietszeitung, einen ihm persönlich unbekannten Mann in einer Art schizophrenem Schub zu Tode gewürgt hat. Nach mehreren Monaten in der Psychiatrie begeht er Selbstmord. Sein langjähriger Kollege Robert macht es sich zur Aufgabe, alle mit Claus verbundenen Menschen aufzusuchen, in der Hoffnung, dem ungeheuerlichen Geschehen auf die Spur zu kommen. Die Selbsterklärungen des Täters, geschickt verschachtelt mit den Berichten der verschiedenen Personen seiner Umgebung, werden zu einer sensiblen Chronik der Ereignisse. Eine vorsichtige Annäherung an das komplexe Thema der Schizophrenie.

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Jürgen Seizew - Watch your Head
    Jürgen Seizew - Watch your Head

    DLF Kultur 2020

    Der Klangkünstler Jürgen Seizew ist nach Thailand gezogen. Von dort aus hat er akustische Streifzüge durch Südostasien unternommen. "Was machst du da?”, wurde er während der Aufnahmen gefragt. "Ich versuche zu hören, wie mein Kopf an einem fremden Ort klingt.”

    Der thailändische Maler Wanlop Hansunthai malt ein Bild, auf dem er mit einer Banane zu einer grauen Fläche verschmilzt. Eine vietnamesische Klavierlehrerin übt mit neun Schülern neun verschiedene Stücke auf neun verschiedenen Klavieren gleichzeitig in einem Raum. In Taiping, Malaysia dröhnen aus leeren Dachböden Aufnahmen von Vogelstimmen auf die Straßen hinunter. In einem Waldtempel wird ein heiliger Mann feuerbestattet.
    Der Klangkünstler Jürgen Seizew ist nach Chiang Mai gezogen. Von dort aus hat er akustische Streifzüge durch Thailand, nach Vietnam und Malaysia unternommen. Er hat in den Bergen gelebt, Großstädte, Inseln und Dörfer besucht. "Was machst du da?”, wurde er mancherorts während der Aufnahmen gefragt. "Ich versuche zu hören, wie mein Kopf an einem fremden Ort klingt.”

    Download ab 26.06.2020


    Zum Download

    Slavenka Drakulic - Ein Tag im Leben
    Slavenka Drakulic - Ein Tag im Leben

    RBB/RB 2003

    Im Juli 1995 werden 7.000 muslimische Jungen und Männer aus der UN-Schutzzone Srebrenica verschleppt und in einer systematisch betriebenen Aktion umgebracht. Fünf Jahre später beginnen vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag die Prozesse über diesen größten Massenmord in Europa seit dem 2. Weltkrieg. Über Wochen und Monate hinweg hat die kroatische Schriftstellerin Slavenka Drakulic die Verhandlungen in Den Haag beobachtet, hat an Verhören teilgenommen und hat unzählige Vernehmungsprotokolle gelesen. Auf der Grundlage dieser Protokolle wird das Massaker aus der Sicht von zwei unmittelbar Beteiligten noch einmal nacherzählt: eines Täters und eines Opfers, das den Erschießungen wie durch ein Wunder entkam.

    Download ab 27.06.2020


    Zum Download

    Thomas Bernhard - Elisabeth II
    Thomas Bernhard - Elisabeth II

    NDR / ORF 2004

    "In Thomas Bernhards vorletztem Stück ,Elisabeth II.' gelingt endlich, worauf alles in seinen übrigen Stücken zusteuert: die restlose Vernichtung der Welt und Gesellschaft. Herrenstein, Wiener Waffenfabrikant, Kunstliebhaber und lieber Gott, sitzt in seinem Rollstuhl, die Beine wurden ihm von einem betrunkenen Jugendlichen abgefahren, und monologisiert vor den einzigen, von ihm notgedrungen Geduldeten, seinem Diener Richard und seiner Haushälterin Fräulein Zallinger, die beide naturgemäß nichts zu sagen haben. Als sich der Staatsbesuch der englischen Königin ankündigt, lädt sein ungeliebter Erbneffe die gesamte bessere Wiener Gesellschaft in Herrensteins Wohnung, damit sie von dessen Balkon an der Ringstraße den Vorbeizug beobachten können. Doch weder Herrenstein noch sein Balkon sind in der Lage, eine solche Belastung auszuhalten, der gesellschaftliche Alptraum verschwindet in der Versenkung." (U. Gerhardt)

    Download ab 27.06.2020


    Zum Download

    Sabine Stein - Watchdog
    Sabine Stein - Watchdog

    NDR 2011

    Man nennt ihn nur den "Lutscher". Er ist schmächtiger als die anderen, Zahnspangenträger, ein Außenseiter, den niemand freiwillig zu sich in die Sportgruppe wählt. Mit allen Mitteln kämpft er darum, dazuzugehören. Am liebsten wäre er wie Murat, so cool und kaltschnäuzig. Anfangs dient er sich ihm mit Geschenken an. Dann versucht er, mit einem perfiden Coup seinen Respekt zu ertrotzen. Er sucht sich ein Opfer, das genauso schwach ist wie er selbst: den Physiklehrer. Ihn filmt er. Zunächst bei seinen stets misslingenden Unterrichts-Performances, wenn seine Schulstunden von renitenten Schülern sabotiert werden und ihm die Apfelbutzen um die Ohren fliegen. Dann zu Hause, wenn er sich mit der Büroklammer im Ohr herumpult. Schließlich montiert er ihn in pikante Sexszenerien. Alle Videos stellt er ins Netz. So wächst der Lutscher empor zum heimlichen Drahtzieher einer Entblößungs-Kampagne, eines Schauprozesses, einer öffentlichen Exekution, wird zum selbsternannten "watchdog" und "cyber warrior". Derweil gerät Großmaul Murat ins Zentrum der schulinternen Nachforschungen. Ihm traut man die fiesen Filme am ehesten zu. Auf einmal kämpfen alle um ihr Leben: Murat, der unschuldig ist, der Lehrer, der sich wehren muss und Nils, der um jeden Preis siegen will. In einem atemberaubenden show down führt Sabine Stein ihre genauestens recherchierte Geschichte über Cyber-Mobbing einem Ende zu, das im klassischen Sinne tragisch ist.

    Download ab 27.06.2020


    Zum Download

    Anna Böhm - Das Phantom der Schule
    Anna Böhm - Das Phantom der Schule

    DLR / NDR / WDR 2016

    Chrissi hat fast die Schule angezündet. Aber nur aus Versehen! Trotzdem darf er nicht mit zur großen Schulfahrt und muss mit zwei anderen Kindern, die auch was ausgefressen haben, in der Schule bleiben. Und mit der strengen Direktorin, die ihnen Strafarbeiten aufbrummt. Nö! Chrissi nimmt sich fest vor, die ganze Woche über wütend in der Ecke zu sitzen. Doch dann liegt ein halber Döner in der Schulküche und das ist nur der Anfang der Spukerei. Chrissi überredet die beiden anderen Kinder, dem Phantom auf die Spur zu kommen. Dafür brauchen sie einen Plan und gute Nerven. Am Ende sind sich alle einig: Dieses Grusel­abenteuer in der leeren Schule erweist sich als tausendmal aufregender als die verpasste Reise!

    Download ab 28.06.2020


    Zum Download

    J. Peter Schwalm - Mayfly
    J. Peter Schwalm - Mayfly

    hr 2020

    Auch wenn der englische Begriff Mayfly so frühlingshaft freundlich klingt, bezeichnet er doch nichts anderes als die Eintagsfliege und führt uns direkt zum zentralen Thema des Stückes, der Endlichkeit des Lebens.

    Download ab 28.06.2020


    Zum Download

    Nachtrag zur 25. KW

    Edgar Linscheid, Stuart Kummer - Caiman Crap - Stars in der Krise Teil 5 und 6
    Edgar Linscheid, Stuart Kummer - Caiman Crap - Stars in der Krise Teil 5 und 6

    WDR 2020

    Was passiert mit Erfolgsmenschen, wenn ihnen das Leben eine saftige Krise vorsetzt?
    Richtig, sie setzen noch eine Krise drauf. Als die Macher der Blockbuster-Serie CAIMAN CLUB erfahren, dass die geplante Produktion der dritten Staffel aufgrund der aktuellen Corona-Situation verschoben werden muss, fallen sämtliche Hüllen.

    Nie dagewesene Ängste, nicht ausgelebte Eitelkeiten, Samenstau und Social Distancing entblößen das wahre Gesicht der sonst so souveränen Stars. Auf der krampfhaften Suche nach einem Hörspielstoff, der trotz diverser Einschränkungen realisierbar ist, stoßen die SchauspielerInnen Friedrich Mücke, Julia Koschitz, Denis Moschitto, Inez Bjørg David, Isabell Polak und viele andere schnell an ihre Grenzen. Und auch die Autoren von CAIMAN CLUB geraten in den Sog des Corona-bedingten psychischen Ausnahmezustands: Edgar Linscheid und Stuart Kummer lassen die Hosen runter. Und das leider nicht nur im übertragenen Sinne. Unter erschwerten Bedingungen, aus dem Homeoffice, mit Lagerkoller und einer guten Prise Frust, geben sie den entlarvenden Blick frei auf einen Haufen CAIMAN CRAP. Hier erfährt die Welt, mit wem Friedrich Mücke in der Krise Sex hat und mit wem gerade nicht, warum Inez Bjørg David sogar beim Skypen einen Mundschutz trägt, wozu Katzen rasiert werden und warum Edgar Linscheid nie da ist, wenn man ihn mal braucht. Ach ja, und was ist überhaupt mit Barnaby Metschurat los? Spinnt der eigentlich? Das macht jetzt natürlich neugierig, aber Vorsicht: Diesen Blick hinter die Fassade einer vom Virus zerstörten Glitzerwelt könnte man bereuen.

    Download ab 21.06.2020


    Zum Download

    Emily Jenkins - Der unsichtbare Wink
    Emily Jenkins - Der unsichtbare Wink

    WDR 2018

    Das Leben von Hank Wolowitz ist in letzter Zeit alles, nur nicht normal. Zwischen Schule und dem "großen runden Kürbis", so heißt die Eisdiele seiner Eltern, bewahrt er nämlich ein großes Geheimnis. Es heißt Wink, das Geheimnis. Es hat weiche Ohren, einen dicken Schwanz, überall Fell, verspeist mit Vorliebe Kürbis und ist von Natur aus unsichtbar. Er ist also ein Bandapat, vielleicht sogar der letzte seiner Art. Jedenfalls vermutet das der Wink, aber der vermutet immer ständig irgendwas. Sprechen kann der unsichtbare Wink nämlich auch - und das gerne und auch gerne viel!

    Aber Hank hat nicht nur ein Geheimnis, sondern auch ein Problem, in Gestalt eines großen, starken Jungen namens "Gillicut". Der macht ihm in der Schule ständig das Leben zur Hölle und verlangt von ihm das Beste aus seinem Lunchpaket. Widerstand dagegen duldet Gillicut nicht.

    Hank braucht also dringend einen Freund. Aber den hat er ja jetzt. Wink sein Dank!


    Download ab 21.06.2020


    Zum Download

    Am 02.10.2020 erscheint "Die Jagd nach dem Täter - Vol. 9" bei Pidax.



    Die Jagd nach dem Täter - Vol. 9

    25. KW (15.06.-21.06.2020)

    Hansjörg Schneider - Hunkeler (5) Hunkeler und die goldene Hand Teil 3
    Hansjörg Schneider - Hunkeler (5) Hunkeler und die goldene Hand Teil 3

    SRF / Christoph Merian Verlag 2009

    Peter Hunkeler, Kriminalkommissär aus Basel, hat Kreuzschmerzen. Beim Entspannen im Aussenbecken des Solbades Marina in Rheinfelden entdeckt er einen seltsamen Taucher, der an ihm vorbeitreibt. Es ist die Leiche des alten, schwulen Kunsthändlers. Die Aargauer Kantonspolizei ermittelt und nimmt daraufhin einen Strichjungen fest. Zeitgleich werden in den Museen im Dreiländereck Schweiz-Deutschland- Frankreich Kunstwerke gestohlen, und im Bahnhof Rheinfelden wird ein Schliessfach gesprengt. Hunkeler, der eigentlich krankgeschrieben ist, ermittelt wieder auf eigene Faust.

    Download ab 15.06.2020


    Zum Download

    Ellis Kaut - Meister Eder und sein Pumuckl (11) Pumuckl und der Kater
    Ellis Kaut - Meister Eder und sein Pumuckl (11) Pumuckl und der Kater

    BR 1972

    Meister Eder hat nach einem Abend mit zu viel alkoholischen Getränken einen gewaltigen Kater. Die Versuche, dem Pumuckl dafür eine Erklärung zu liefern, schlagen fehl. Der Kobold glaubt an einen echten Kater, der zwar unsichtbar ist, dem Schreinermeister aber trotzdem ständig heimsucht. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, unternimmt der Pumuckl einen alkoholischen Selbstversuch.

    Download ab 15.06.2020


    Zum Download

    Oscar Wilde - Arthur, Arthur
    Oscar Wilde - Arthur, Arthur

    NDR 1977

    Auf dem letzten Fest der Saison bei Lady Windermere liest ein Chiromant dem jungen Lord Arthur Savile aus der Hand und sieht eine furchtbare Tat voraus: Lord Arthur wird einen Mord begehen. Arthur, der kurz vor seiner Vermählung mit Lady Sybil steht, gerät in Panik: er muß den vorausgesagten Mord noch vor der Hochzeit durchführen, damit kein Makel auf seine Ehe, auf Sybil fällt. Die Zeit drängt, wen kann er unauffällig durch Mord beseitigen? Der Lord hat keinerlei Bedenken zu morden. Für ihn besteht die moralische Pflicht darin, sein Vorhaben noch vor der Ehe auszuführen. - In der Hörspiel-Bearbeitung wird die Person des Lord Arthur gespalten. Der eine Arthur ist ein skrupelloser Praktiker und der andere Arthur ein Moralist, der die gesellschaftlichen Normen reflektiert. Erkennen und Abwägen von Situationen. Spiegelungen einer amüsanten Persönlichkeit innerhalb der Wilde'schen Kunst-Welt werden hörbar gemacht.

    Download ab 17.06.2020


    Zum Download

    Stanislaw Lem - Schichttorte
    Stanislaw Lem - Schichttorte

    WDR 1975

    Zwei Rennfahrer lassen sich nach einem schweren Unfall zu einem neuen Menschen zusammensetzen.Jones & Jones, das bekannte Duo, "Brüder im Leben und Brüder am Steuer", hatten eine gegenseitige Lebensversicherung abgeschlossen. Aber nach dem tragischen Tod von Tom verweigert die Versicherung die Auszahlung der fälligen Summe an seinen Bruder Richard mit der Begründung, Tom sei nicht ganz gestorben. Der Diensttuende Chirurg hatte in seinem Bemühen, zu retten, was zu retten war, Richard Jones wieder zusammengeflickt, wobei er auf 48,5 % seines Bruders zurückgreifen mußte - als Einlage mit Geschenkcharakter. Da aber ein gewisser Überschuß vorhanden war, fühlte sich der Chirurg nach dem Gebot der Humanität zu gerechter Verteilung verpflichtet. Gemäß dem Hippokratischen Eid, um jeden Preis Leben zu retten, entschloß er sich, weitere 21,5 % von Tom in andere Personen zu investieren. Nur für die 30 %, die als Verlust abgeschrieben werden mußten und beer digt wurden, ist die Versicherung bereit zu zahlen. Darüber hinaus wird er mit weiteren Personenstandsproblemen konfrontiert, denn Tom war verheiratet, und die Frage stellt sich, ob er nun Schwager oder Ehemann von Toms Witwe ist. Und obwohl außer Zweifel steht, daß er weder rechtlich noch geistig Vater von Toms Kindern ist, sieht er sich unleugbar durch die Transplantation in den Besitz jener Funktionen gebracht, die zur Vaterschaft notwendig waren. Er muß sich von seinem Anwalt belehren lassen, daß eine teilweise Ehe und teilweise Vaterschaft vom Gesetzgeber nicht vorgesehen sind. Weitaus komplizierter, aber durchaus noch überschaubar wäre die Sache nach dem neuerlichen Unfall gewesen, bei dem seine Schwägerin/Ehefrau sowie eine Passantin ums Leben gekommen sind und der Chirurg nach der Devise "von jedem ein bißchen" stückeln mußte, wäre da nicht auch noch die Geschichte mit jenem Hund hinzugekommen, dessen Besitzer schwört, ihn zuletzt am Ort des Geschehens gesehen zu haben; seit dem Unfall sei er spurlos verschwunden.

    Download ab 17.06.2020


    Zum Download

    Ergo Phizmiz - conversations with birds
    Ergo Phizmiz - conversations with birds

    BR 2012

    "If you want to learn to fly, first learn to whistle" – Conversations with Birds ist ein ornithologisches Mosaik über Klang und Sprache der Vögel als Tor zur Freiheit. Darüber, wie die Begegnung mit den Tieren, die fliegen können, Welten in Bewegung bringen und darüber wie in der Sehnsucht nach dem Fliegen immer schon seine Unmöglichkeit spürbar ist. Eine Vogelschar geht auf die Suche nach dem Geheimnis des Windes und wird dabei – wie der Wetterhahn – Opfer ihres fatalen Unterfangens. Der Autor Ergo Phizmiz erzählt von seinen Gesprächen mit einem verkrüppelten Wellensittich und, wie er in der Begegnung mit dem Vater des polnischen Schriftstellers Bruno Schulz die Sprache der Vögel erlernte. Für den britischen Maler Edward Lear (1812-88) und den amerikanischen Künstler Joseph Cornell (1903-72) werden Vögel Zentralgestalten ihres Werkes. Deren Verschwinden entlässt sie in eine traurige Einsamkeit. In der Oper The Mourning Show (wörtlich übersetzt: Die Trauer Show) entwickelt Phizmiz mit einer Vogelexpertin eine Poetik des ornithologischen Erzählens, das sich von der linearen Narration verabschiedet. Und eine Reise durch den Dschungel von Guyana führt den Autor zum versteckten Königreich der Mauersegler, das bisher nur wenige Menschen entdecken konnten. In phantastischen, bildhaft-poetischen Episoden, die auch manch lakonischer Grausamkeit nicht entbehren, verwebt Phizmiz literarische Topoi mit dokumentarischem und autobiografischem Material zu märchenhaften Geschichten. Es entspinnt sich ein Netz aus wiederkehrenden Motiven und rätselhaften Zusammenhängen, die einem sehr bekannt und zugleich äußerst befremdlich vorkommen. Mehrsprachig und in der Verbindung von experimentellem Sound und vorgefundenen Originaltönen entwickelt diese Komposition ein Eigenleben, das die Spur aufnimmt zur Vielfalt und Buntheit einer Welt der Vögel, der Freiheit und der Phantasie.

    Download ab 18.06.2020


    Zum Download

    Jack Finney - Körperfresser
    Jack Finney - Körperfresser

    WDR 2017

    Sie sind da draußen! Sie sind überall! Sie holen dich, wenn du schläfst! Hast du Angst? Gut!

    Daniel ist Wissenschaftler am Institut für Infektionsbiologie. Eines Tages erzählt ihm seine Kollegin Hannah, dass ihr Ehemann nicht mehr er selbst sei. Er sehe zwar noch aus wie "ihr" Franco, sei aber definitiv eine andere Person.

    Daniel besucht Hannah und Franco, um sich selbst ein Bild vom vermeintlich "ausgetauschten" Franco zu machen. Doch er findet Franco eigentlich ganz normal. Vielleicht sieht Hannah Gespenster? Aber in den nächsten Tagen häufen sich Berichte über ähnliche "Entfremdungserscheinungen". Als dann auch noch Daniels Freund Keiji eine halbfertige Kopie seines eigenen Körpers in seinem Atelier findet, beginnt für alle Beteiligten ein paranoider Horrortrip. Passiert das alles wirklich, oder ist das Ganze eine Massenpsychose?

    Aus dem Sci-Fi-Klassiker der 50er Jahre "The Body Snatchers" von Jack Finney machen wittmann/zeitblom einen Thriller über eine nah erscheinende Zukunft, in der entfesselter Optimierungswille und nicht mehr zu kontrollierende Gentechnik die Menschheit zu vernichten drohen.

    Download ab 18.06.2020


    Zum Download

    Jan Decker - Der Bergfex
    Jan Decker - Der Bergfex

    rbb 2017

    Luis Trenker – der begnadete Erzähler von Heimat-und Berggeschichten – war Zeit seines Lebens eine schillernde Figur. Er war ein Filmbesessener, der sich unter den Nazis gegen politische Vereinnahmung gewehrt hat und dann doch zu Kreuze gekrochen ist. Was ihm am Ende nichts genutzt hat: Ab 1941 wurde er von Goebbels mit Berufsverbot belegt.

    Download ab 19.06.2020


    Zum Download

    Peter Weingartner - Fasch es Fescht
    Peter Weingartner - Fasch es Fescht

    SRF 2017

    Irgendwo im Mittelland. Kanton Bern zum Beispiel. Eine Ortschaft, nicht mehr ganz von gestern, aber wenig bereit für morgen. Ein Quartier feiert das jährliche Sommerfest. Man freut sich aufs gemeinsame Hocken, Grillieren, Palavern. Doch nicht alle sind willkommen. Und einer hat seine Flinte geladen.

    Der Luzerner Autor Peter Weingartner erzählt in seinem neuesten Hörspiel von einem landestypischen Quartier. In einer Art von Wimmelbuch-Dramaturgie mit vielen kurzen Szenen lässt er die Bewohnerinnen und Bewohner zu Wort kommen. Sie befinden sich überwiegend in der Endphase ihres Erwerbslebens. Sie haben gemeinsam die Geburt ihrer Kinder erlebt, die unterdessen aus dem Haus sind. Im Dorf zieht unübersehbar die globalisierte Zukunft ein mit Menschen aus dem Balkan und minderjährigen Flüchtlingen. Das könnte eine Chance sein für Veränderung. Aber man verharrt lieber in der Stagnation, verteidigt das prekäre Heute und bewirtschaftet, der Tradition der Réduit-Schweiz folgend, hartnäckig und ausdauernd die eigenen Ängste und Privilegien.

    Das alljährliche Quartierfest bietet für diese Mentalität die passende Bühne. Oder wie es Gabriel Vetter neulich in einem Facebook-Post formulierte: "Schweizer schleichen irgendwie immer so rum. Wie so unsichere Iltisse in Karohemden, gut gefüttert, passiv-aggressiv rastlos, stets irgendwo zwischen Nahrungssuche und Angriffskrieg."

    Download ab 19.06.2020


    Zum Download

    Marcy Kahan - Unser Mann in Jamaika
    Marcy Kahan - Unser Mann in Jamaika

    WDR 2008

    Jamaika 1962: Der Schriftsteller Ian Fleming überredet seinen Freund und Kollegen Noel Coward, als Spion für den Britischen Geheimdienst zu arbeiten. Es gilt, die Ermordung Fidel Castros durch die Amerikaner zu verhindern. Coward willigt schließlich ein - und muss daraufhin einen mit Codewörtern gespickten Vortrag halten. Kurz darauf wird ein Geheimdienstler ermordet, und zwei verdächtige Männer interessieren sich sehr für den Vortrag. Der Agent wider Willen gerät in eine brenzlige Lage, die durch die Anwesenheit der mit ihm befreundeten Diven Marlene Dietrich und Lorn Lorraine auch nicht gerade einfacher wird. Als dann noch ein Spion die Dietrich auf die Insel des größenwahnsinnigen Schrafft entführt, glaubt Coward endgültig, in einem von Ian Fleming kreierten James-Bond-Szenario gelandet zu sein. Doch die Gefahr ist real.

    Download ab 19.06.2020


    Zum Download

    Matterhorn Produktionen - NACH LAMPEDUSA - Wandererfantasien
    Matterhorn Produktionen - NACH LAMPEDUSA - Wandererfantasien

    SRF 2016

    Akten, Interviews und Anklageschriften aus Asylverfahren. Auf ihrer Suche nach den Menschen hinter den Aktennotizen lesen sich eine Schauspielerin, ein Sänger und ein Pianist durch einen Stapel von Asyl-Dossiers. Die Werkzeuge dieser Spurensuche sind die Sprache und die Musik.

    Was passiert, wenn die Flüchtlinge angekommen sind im "gelobten Land"? Die Schauspielerin und Regisseurin Ursina Greuel beschäftigte sich zwei Jahre lang mit der Situation von Asylsuchenden in der Schweiz und erarbeitete zusammen mit dem Sänger Daniel Hellmann und dem Pianisten Samuel Fried das Stück "NACH LAMPEDUSA – Wandererfantasien". Das dramaturgische Gerüst für dieses Hörspiel (und das gleichnamige Bühnenstück) bildet die Musik, namentlich das virtuose Klavierstück "Wandererfantasie" von Franz Schubert. Ausgewählte Lieder von Franz Schubert, Hanns Eisler und Johannes Brahms verbinden Sprache und Melodie. Manchmal verschmelzen Musik und Text zu einem gemeinsamen Klang, manchmal erhebt der Sänger seine Stimme und die Sprechstimme verstummt. Die Konfrontation des dokumentarischen Materials mit dem romantischen Kunstlied lässt die Grenzen zwischen Vertrautem und Fremdem durchlässig werden.

    Download ab 20.06.2020


    Zum Download

    Heike Tauch, Florian Goldberg - One Shot One Kill
    Heike Tauch, Florian Goldberg - One Shot One Kill

    WDR 2018

    Irgendwo auf der Welt in einem Krisengebiet. Ein Scharfschützenteam ist in Position, wartet auf das "Target", einen Menschen, und vertreibt sich dabei die Zeit. Pangolin 1, Klarname Ray, ist der Sniper, Pangolin 2, Klarname Plotkin, der Spotter. Sie gehören zur Armee einer Schutzmacht. Bereits seit Wochen sind sie im Einsatz, was sehr ungewöhnlich ist, und so entstehen Gespräche, die sonst nicht stattfinden: Man streitet, scherzt und diskutiert weltpolitische oder historische Zusammenhänge. Immer wieder unterbrechen die Sniper abrupt ihre Gedanken, weil sie in einer entfernten Bewegung ihr Target zu erkennen meinen. Nur am Rande reißt hin und wieder die Sinnfrage auf. Die Frage nach der Berechtigung des Krieges, nach der Selbstverständlichkeit ihres Jobs. Dann beginnt das Warten von neuem. Grundlage des Stücks sind reale Gespräche mit ehemaligen Scharfschützen und Elitekämpfern.

    Download ab 20.06.2020


    Zum Download

    Veza Canetti, Elias Canetti - Briefe an Georges
    Veza Canetti, Elias Canetti - Briefe an Georges

    DLR 2006

    Ein Dreiecksroman in Briefen: Elias Canetti, der neben seiner Ehefrau wechselnde Geliebte hat, sein Bruder Georges, der sich zu schönen Männern hingezogen fühlt und Veza Canetti, die ihrem Schwager heillos verfallen ist.

    Elias Canetti hatte neben seiner Ehefrau Veza, die er eher aus Freundschaft geheiratet hat, ständig irgendwelche Geliebten. Die unglückliche Veza öffnet ihr Herz dem jüngsten Canetti, ihrem Schwager Georges. Der wiederum fühlt sich mehr zu Männern hingezogen. Aus Wien und später aus dem Londoner Exil gehen heimliche "Briefe an Georges". Unabhängig voneinander schreiben Veza und Elias ihm nach Paris. Sie berichten über Liebesaffären, Eskapaden, Wahnsinnsanfälle und Depressionen, mit denen beide zu kämpfen haben. Gemeinsam ist ihnen die Sorge um den an Tuberkulose erkrankten Georges. Der bewahrt die Korrespondenz sorgfältig auf, ist selbst aber eher schreibfaul. In seinem Nachlass wurden ca. 400 Briefe gefunden.

    Download ab 21.06.2020


    Zum Download

    Carnillo Boito - Sehnsucht - Das geheime Tagebuch der Contessa Livia
    Carnillo Boito - Sehnsucht - Das geheime Tagebuch der Contessa Livia

    SWR 2018

    Sehnsucht" – erstmals 1883 erschienen – erzählt vor dem Hintergrund des italienischen Befreiungskrieges gegen Österreich von Begehren, Verrat und Rache. "Und stets suche und reize ich die Risse der unverheilten Wunde": Die 39-jährige Contessa Livia Serpieri blickt auf ihre vor 16 Jahren gescheiterte Liebe zurück. Mit dem schönen Remigio, einem österreichisch-ungarischen Offizier, hat sie ihren Mann, der ihr Großvater sein könnte, bereits während der Hochzeitsreise in Venedig betrogen. "Stark, schön, pervers, feig – er gefiel mir." Als Remigio nach Verona versetzt wird und sich nur noch meldet, wenn er Geld braucht, wittert Livia Verrat – und begibt sich auf eine gleichermaßen schmerz- wie lustvolle Reise in die tiefsten menschlichen Abgründe.

    Download ab 21.06.2020


    Zum Download

    Holger Teschke - Yasmund
    Holger Teschke - Yasmund

    DLR 2009

    Vor langer Zeit war das Leben auf der Ostseeinsel Yasmund friedlich. Die Menschen kannten die Geheimnisse des Wassers, des Feuers und der Erde. Sie verstanden die Sprachen der Tiere und der Pflanzen und sie lebten einträchtig mit den Unterirdischen und den weißen Frauen in den Wäldern und auf den Kreideklippen. Alle hatten gleichen Anteil am Reichtum der Insel. Die Männer brachten die Ernte der Felder und des Meeres ein, die Frauen heilten Krankheiten und hüteten das Feuer. Aber die Göttin der Insel besaß eine Schale aus hellem Bernstein, deren Licht weit über das Meer strahlte und die eine große Zauberkraft besaß. Sie war so berühmt, dass viele Mächtige anrückten, um sie zu erobern.

    Download ab 21.06.2020


    Zum Download

    Nachtrag zur 24. KW

    Viginie Despentes - Das Leben des Vernon Subutex Teil 2
    Viginie Despentes - Das Leben des Vernon Subutex Teil 2

    SRF 2020

    Als sein Plattenladen Pleite geht, ist Vernon Ende vierzig und steht vor dem Nichts. Ganz allmählich nimmt sein sozialer Abstieg an Fahrt auf, bis er nicht mehr zu bremsen ist. Scharfzüngig und schonungslos begleitet ihn die Autorin bei seiner Reise in die Abgründe unserer neoliberalen Gesellschaft.

    Zunächst ist Vernon sich noch sicher, dass er sich durchschlagen wird. Aber mit der Lethargie, die ihn schon bald lähmt, hat er nicht gerechnet, und auch nicht damit, dass ihm die staatliche Unterstützung so kaltschnäuzig gestrichen wird. Als dann noch der Musiker Alex Bleach stirbt, der ihn finanziell unterstützt hat, reicht das Geld endgültig nicht mehr aus.

    Drei unbezahlte Monatsmieten später findet Vernon sich auf der Strasse wieder, in seinem Besitz nur noch ein paar Videokassetten, die Alex Bleach ihm bei seinem letzten Besuch übergeben hat. Seine Lebensbeichte soll darauf sein, Vernon hat sie nie gehört, aber bestimmt kann er sie irgendwie zu Geld machen. Doch erst einmal muss er irgendwo unterkommen. Und während Vernon sich durch die Gästebetten seiner alten Bekannten schläft, die ihn mehr oder weniger freudig für ein paar Nächte aufnehmen, zieht ein einflussreicher Filmproduzent hektisch alle Strippen, um ihn in Paris zu finden. Denn er hat von den Videokassetten gehört und er will sie haben - um jeden Preis.

    Der Filmproduzent Laurent Dupolet hat die Hyäne engagiert. Sie soll Vernon auftreiben und ihm die Videokassetten mit der Lebensbeichte von Alex Bleach abnehmen. Vernon hat derweil ganz andere Probleme. Sylvie hängt ihm im Nacken. Eine Weile hat er es bei ihr ausgehalten, aber dann ist ihm die Frau echt zu viel geworden. Er braucht ein neues Bett für die Nacht und möglichst eines, in dem ihn Sylvie nicht findet. Aber ohne Geld und mit dem verblassenden Charme eines gescheiterten Endvierzigjährigen ist es gar nicht so einfach, sich eine nette Bleibe für länger zu organisieren. Schneller als gedacht, findet Vernon sich jedes Mal auf der Straße wieder. Während sich die Hyäne an seine Fersen heftet, streift er, staunend und wehrlos gegenüber dem eigenen Absturz, durch das Paris der Verbitterten, Abgebrühten und Durchgeknallten, bis er schliesslich ganz unten landet.

    Die Hörspielbearbeitung basiert auf dem ersten Band der Vernon-Subutex-Trilogie.

    Download ab 13.06.2020


    Zum Download

    Gotthold Ephraim Lessing - Die Juden
    Gotthold Ephraim Lessing - Die Juden

    ORF / NDR 2016

    Für Emanzipation, für Bildung und für allgemeine Menschenrechte - gegen Vorurteile und Diskriminierung, für religiöse Toleranz und für Humanität und für die Vernunft als Urteilsinstanz - das waren wesentliche Anliegen der "Aufklärung", und der deutsche Dichter Gotthold Ephraim Lessing war einer ihrer bedeutendsten Vertreter.

    Lessing thematisiert hier Antisemitismus und das Verhalten einem "Fremden" gegenüber. Dieses Theaterstück gilt als Vorstufe und komisches Gegenstück zu "Nathan der Weise". Während Lessings "Nathan der Weise" als großes ausladendes Ideendrama an Hand unterschiedlicher Religionen den Gedanken der Toleranz thematisiert, ist Lessings Jugendwerk "Die Juden" pointierter und kompakter.

    Neu und kühn ist, wie der 20jährige Lessing seine Hauptfigur zeichnet, denn zum ersten Mal in der Geschichte des Theaters betritt die Figur eines positiv dargestellten Juden die Bühne. "Ich bin ein Jude" - dieser lapidare Satz, den der fremde Held der Geschichte, ein Reisender, gegen Ende sagt, kippt das vorgeblich lustig-feine Spiel um Identitäten in bittere Realität: "Ein Jude? Grausamer Zufall!" sagt der Baron und es wird klar, dass er seine Tochter einem Juden nicht zur Frau geben kann. Und Christoph, der Bedienstete des Reisenden, wirft diesem vor: "Sie sind ein Jude, und haben das Herz gehabt, einen ehrlichen Christen in ihre Dienste zu nehmen? Sie hätten mir dienen sollen. So wäre es nach der Bibel recht gewesen!"

    Lessings Stück, geschrieben 1749, berichtet von einer bitteren Tatsache: Dass es gegen die Aufklärung und ihr Ziel, das allgemein Menschliche als Wesentliches unseres Seins zu verstehen, immer wieder Versuche gab und gibt, Differenzen zu konstruieren und zu behaupten.


    Download ab 13.06.2020


    Zum Download

    Edgar Linscheid, Stuart Kummer - Caiman Crap - Stars in der Krise Teil 3 und 4
    Edgar Linscheid, Stuart Kummer - Caiman Crap - Stars in der Krise Teil 3 und 4

    WDR 2020

    Was passiert mit Erfolgsmenschen, wenn ihnen das Leben eine saftige Krise vorsetzt?
    Richtig, sie setzen noch eine Krise drauf. Als die Macher der Blockbuster-Serie CAIMAN CLUB erfahren, dass die geplante Produktion der dritten Staffel aufgrund der aktuellen Corona-Situation verschoben werden muss, fallen sämtliche Hüllen.

    Nie dagewesene Ängste, nicht ausgelebte Eitelkeiten, Samenstau und Social Distancing entblößen das wahre Gesicht der sonst so souveränen Stars. Auf der krampfhaften Suche nach einem Hörspielstoff, der trotz diverser Einschränkungen realisierbar ist, stoßen die SchauspielerInnen Friedrich Mücke, Julia Koschitz, Denis Moschitto, Inez Bjørg David, Isabell Polak und viele andere schnell an ihre Grenzen. Und auch die Autoren von CAIMAN CLUB geraten in den Sog des Corona-bedingten psychischen Ausnahmezustands: Edgar Linscheid und Stuart Kummer lassen die Hosen runter. Und das leider nicht nur im übertragenen Sinne. Unter erschwerten Bedingungen, aus dem Homeoffice, mit Lagerkoller und einer guten Prise Frust, geben sie den entlarvenden Blick frei auf einen Haufen CAIMAN CRAP. Hier erfährt die Welt, mit wem Friedrich Mücke in der Krise Sex hat und mit wem gerade nicht, warum Inez Bjørg David sogar beim Skypen einen Mundschutz trägt, wozu Katzen rasiert werden und warum Edgar Linscheid nie da ist, wenn man ihn mal braucht. Ach ja, und was ist überhaupt mit Barnaby Metschurat los? Spinnt der eigentlich? Das macht jetzt natürlich neugierig, aber Vorsicht: Diesen Blick hinter die Fassade einer vom Virus zerstörten Glitzerwelt könnte man bereuen.

    Download ab 14.06.2020


    Zum Download

    Maraike Wittbrodt - Charlys Kaktus
    Maraike Wittbrodt - Charlys Kaktus

    DLR 2010

    Charlys Eltern haben sich getrennt. Eine Woche wohnt sie bei ihrer Mutter und eine Woche bei ihrem Vater. Das geht gut bis zu dem Tag, an dem ihr Vater mit seiner neuen Freundin zusammenziehen will. Tobi, der Sohn der Freundin, soll mit in Charlys Zimmer wohnen. Und das ausgerechnet in der Woche, in der Charly für das Abschlussfest einen Tanz einstudieren will. Aber Charly ist nicht bereit, so schnell das Feld zu räumen. Zum Tanzen braucht sie Platz, da muss Tobi eben in die Küche! Und die komische stachlige Pflanze, die plötzlich für sie abgegeben wird, fliegt sofort in den Müll. Woher soll sie denn wissen, dass Tobi ihr damit eine Freude machen wollte.

    Download ab 14.06.2020


    Zum Download

    Irmgard Keun - Nach Mitternacht Teil 2
    Irmgard Keun - Nach Mitternacht Teil 2

    rbb 2017 / DAV 2018

    Frankfurt, 1936: Die 19-jährige Sanna will mit ihrem Freund einen Zigarettenladen aufmachen. Doch Franz wird von einem SA-Mann denunziert und verhaftet. Nach seiner Freilassung rächt Franz sich bitter und Sanna muss sich plötzlich entscheiden: für oder gegen ihre große Liebe...

    Download ab 14.06.2020


    Zum Download