Stellungnahme (Studio Hörsturz)

  • Und die Playtaste? Mir fällt mindestens EIN Label ein, dass die auch benutzt als Logo.


    Ist das nicht vielmehr die "ein Frame weiter"-Taste bei DVD und BluRay-Playern?
    Ich finde den Namen okay, das Logo ist zwar sehr schlicht aber dafür einprägsam.
    Passt scho.
    Hauptsache, es kommen bald wieder neue Hörspiele ^^

  • Das wäre doch auch einen eigenen Thread wert....Labelnamen-Lotto!


    Schön, dass der neue Name wasserciht eingetragen ist, beliebig bleibt er dann doch. Und nein, auch ich will nicht bashen und drücke die Daumen für erfolgreiches zukünftiges Produzieren aus der Schweiz. Ansonsten ist hier zum Thema glaube ich alles schon gesagt, inklusive dem, was ich zu Sagen gehbt hätte, nämlich dass die Gründe nachvollziehbar sind, das lange Verkriechen im Schneckenhaus die Sache aber schlimmer gemacht hat, als sie eh schon ist.


    Und was hier sonst noch im Thema los ist....
    @Lenny: Auch Europa hat den ein oder anderen Script und Logik-Klopper verbrochen und macht es heute auch noch bei den drei Satzzeichen (mindestens mal da, anderen Europa-Kram hör ich eigentlich gar nicht mehr). Und hier ein Mini-Label...da finde ich solche Fehler noch verkraftbar.


    @Thema Grusel-Hass: Auch hier wurde schon alles gesagt. Es kommt eben im Schnitt wie Snow das neulich und jetzt schon wieder gezählt hat durchschnittlich viel Grusel raus und gerade im Gruselbereich sind die Themen und Handlungen zu einem immensen Teil nach abgelutschter, als sie es schon bei Krimis (dem anderen Hörspiel-Großblock) sind. Mir persönlich war das irgendwann zu viel, neuer Grusel wird mehr als skeptisch beäugt. Meine Meinung dazu habe ich oft auch ausführlicher über die Jahre hier in Board geschildert. Mag sein, dass das mittlerweile nur noch zu kurzen Einzeilern abgestumpft ist, aber, ehrlich gesagt, so richtig angesprochen fühle ich mich beim Thema "hier hacken alle nur auf Grusel rum" nicht, für mich ist das eher ein "hier hacken immer alle auf schlechten Höspielen rum". ;)

  • @Lenny: Auch Europa hat den ein oder anderen Script und Logik-Klopper verbrochen und macht es heute auch noch bei den drei Satzzeichen (mindestens mal da, anderen Europa-Kram hör ich eigentlich gar nicht mehr). Und hier ein Mini-Label...da finde ich solche Fehler noch verkraftbar.


    Gegen Logik-Klopper habe ich auch gar nichts! Jan Tenner z.B. ist absolut unlogisch. Mich störte in den Grusel-Scripten das teilweise grammatikalisch falsche Deutsch und die unnötigen Wiederholungen praktisch identischer Sätze innerhalb von wenigen Sekunden. Ich finde in einem Hörspiel sollte grammatikalisch korrektes Deutsch gesprochen werden, da ein Hörspiel von Sprache lebt. Mich wundert auch, dass die Fehler weder im Lektorat, noch während der Sprachaufnahmen, noch während des Schnitts, noch sonst irgendwann aufgefallen sind. Für mich gehört eine gute Sprache zu einem professionellen Hörspiel dazu. Und professionell möchte die Grusel Serie, von der Produktionsweise her, ja sein.

    Ich verkaufe und verschenke Hörspiele, auf MC und CD! Schaut rein! Angebote gibts hier im Marktplatz! KLICK MICH!


    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Und deshalb siedelt man dann vermutlich auch in die Schweiz um, schon klar. ;)


    Habe ich das geschrieben? Mein Statement bezog sich ausschließlich auf deine Anmerkung zu Snows Beitrag ...


    Hörsturz ist als Marke zweimal eingetragen beim Deutschen Patent- und Markenamt. Einmal für eine Düsseldorfer Band mit dem Namen für Live Auftritte und dann für Hörsturz aus Hamburg für Magnetaufzeichnungsträger, Schallplatten, Werbung, Unterhaltung, Veranstaltungen, Partys, Musik und Events. Vieleicht kollidiert das dann mit Studio Hörsturz da Verwechslungsgefahr besteht?

    Nein, denn die Marke wär "Studio Hörsturz". Da würden sich eher die beiden anderen Hörstürze gegenseitig behaken.


    ... und sollte verdeutlichen, dass eben keine exakte, also vollständige Übereinstimmung nötig ist, um Probleme mit einem Markeninhaber zu bekommen. Dieselbe(n) Klasse(n) vorausgesetzt, kann ein einziges Wort oder sogar die bloße Ähnlichkeit in Schreibweise und/oder Aussprache (!) genügen, um einen Widerspruch zu kassieren. Nichts weiter wollte ich aussagen. :)

  • Auf der neuen Facebookseite von Audioton gibt es u.a. die zwei neuen Cover für die nächsten "Geschichten zur Mitternacht" zu sehen, die ich persönlich sehr gelungen und sehr atmosphärisch finde. Mich wundert allerdings bei der Serie, das der doch recht zugkräftige Name H.P. Lovecraft nur in ganz klitzeklein auf den CD's selber auftaucht und sonst nirgends bzw. nur ganz am Rande. Ich würde den Namen doch in groß auf alle Seiten&Ecken des Covers drucken, damit die H.P.L.-Fanbase den nicht übersehen kann.


    https://www.facebook.com/hoerbuchproduktionen

    "Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

  • Ich bin ein riesiger Lovecraft Fan und kann keine Argumentation sehr gut verstehen, aber in diesem Fall gibt es einen Haken. Die Geliebten Toten wurde in der ersten Auflage als von H.P. Lovecraft beworben, aber die Geschichte hat er nicht geschrieben sondern einer seiner Freunde! Vielleicht hat das Ärger gegeben und man wollte kein Risiko mehr eingehen, aber zu Hörbüchern gehört der Name des Autors eigentlich dazu...

  • Ich bin ein riesiger Lovecraft Fan und kann keine Argumentation sehr gut verstehen, aber in diesem Fall gibt es einen Haken. Die Geliebten Toten wurde in der ersten Auflage als von H.P. Lovecraft beworben, aber die Geschichte hat er nicht geschrieben sondern einer seiner Freunde!

    Das wußte ich nicht, erklärt aber, warum die für H.P.L-Verhältnisse doch sehr drastische Darstellung des kranken Geistes des Protagonisten sowie seiner Handlungen ist wie sie ist.


    Vielleicht hat das Ärger gegeben und man wollte kein Risiko mehr eingehen, aber zu Hörbüchern gehört der Name des Autors eigentlich dazu...


    Möglich, aber zumindest die Folgen 2 und 3 der Geschichten zur Mitternacht sind ja ganz klar von Lovecraft, zumindest dort sollte man also seinen Namen deutlich sichtbar präsentieren, wie ich finde.

    "Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

  • Zur Info:


    Die Namen der entsprechenden Autoren stehen im Booklet unter dem Titel der jeweiligen Geschichte. Da nicht alle Geschichten nur von Lovecraft verfasst wurden, z.B. auch von Eddy Jr. od. Sonja Green, habe ich den Namen Lovecraft auf dem Cover absichtlich weggelassen um keine Verwirrung zu stiften.


    Gruß David

  • Zur Info:


    Die Namen der entsprechenden Autoren stehen im Booklet unter dem Titel der jeweiligen Geschichte. Da nicht alle Geschichten nur von Lovecraft verfasst wurden, z.B. auch von Eddy Jr. od. Sonja Green, habe ich den Namen Lovecraft auf dem Cover absichtlich weggelassen um keine Verwirrung zu stiften.


    Gruß David


    Also die Geschichten in Folge 2 u. 3 sind alle alleinig von Lovecraft geschrieben worden. Einzig "Die geliebten Toten" aus Folge 1 wurde, wie mein Vorredner schon so richtig schrieb in Zusammenarbeit mit anderen erstellt. Daher würde ich an deiner Stelle, wenn die Cover noch nicht gedruckt sind, auf jedenfall Lovecraft deutlich darin erwähnen.

    "Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

  • z.B sind Mitternacht 4 "Das Grauen auf dem Gottesacker" u. "Die Fischer von Falcon Point" von Hazel u. Derleth. Sie wurden lediglig von Lovecraft lektoriert. IAb Folge 5 kommen auch Geschichten die rein gar nichts mit Lovecraft zu tun haben. Daher fände ich es falsch vorne auf dem Cover den Eindruck zu erwecken, es handele sich bei der Serie um eine reine Lovecraft-Serie.

  • z.B sind Mitternacht 4 "Das Grauen auf dem Gottesacker" u. "Die Fischer von Falcon Point" von Hazel u. Derleth. Sie wurden lediglig von Lovecraft lektoriert. IAb Folge 5 kommen auch Geschichten die rein gar nichts mit Lovecraft zu tun haben. Daher fände ich es falsch vorne auf dem Cover den Eindruck zu erwecken, es handele sich bei der Serie um eine reine Lovecraft-Serie.


    Hm. Ich hätte auch gedacht, das da primär Lovecraft-Geschichten vertont werden (sollen). Aber unabhängig davon, was spricht dagegen, einfach immer den bzw. die jeweiligen Autoren deutlich zu erwähnen ?

    "Glaub nicht, ich sei verrückt, Eliot – viele haben merkwürdigere Abneigungen als diese."

  • Ich meine mir kanns egal sein, ich setzte auf das was sich verkäuft, Kollegen müssen dies natürlich nicht, wenn sie nicht auf gute Verkaufszahlen aus sind.


    Naja, Thomas, ich glaube nicht, dass Du das Rezept hast, wie man immer gute Verkaufszahlen hat, das hat niemand von uns. Aber Du hast Recht, dir kann egal sein, was Audioton verkauft. Warum also einen Kopf darüber machen? ;)

  • weio ich grad eh im markenregister war, habe ich auch mal audioton eingegeben: die anmeldung der wort/bildmarke gilt als zurückgenommen, eintragung war nicht möglich...? und überhaupt: wieso für die schweiz? die marke soll doch wohl eher in deutschland genutzt werden, oder? und dann als klassen 25 und 41? ehrlich, bekleidung und schuhwaren? mit verlaub, sehr sonderbar

    The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.