Die drei ??? Nr. 148 - ...und die feurige Flut (Europa)

  • und ich fühle mich bestätigt nach der 138 aufgehört zu haben.



    Ich bin auch langsam so weit, die ??? nicht mehr hören zu wollen. Irgendwann gehts der Mehrheit so und die Produzenten fragen sich dann ganz ahnungslos, was sie falsch gemacht haben. Falls es je dazu kommt ,das wirklich _viele_ keine Lust mehr haben und das durchziehen, wird sich die Serie nicht mehr davon erholen *glaub* // Immerhin gab es in den 90ern auch schon eine ???-Magerzeit. Das daher sich nicht bemüht wird, wirklich mal konstruktive Kritik anzunehmen verstehe ich nicht...

  • Ich habe die Folge jetzt zwei mal gehört und im Prinzip immer noch nicht ganz verstanden, worum es letztlich geht. Von den Sprechern her ist das eine solide Folge, musikalisch finde ich sie sehr schön untermalt. Von den Nebenfiguren her ist es wieder so wie in den vorigen Folgen auch, dass sie wirklich Randerscheinungen bleiben. Der Nostalgiefaktor ist nett, aber mal ehrlich, ob die Figur nun Allie Jamison heißt und früher schon mal aufgetaucht ist, oder ob sie Brenda Blumenkohl heißt und zum ersten mal auftaucht, ist doch gehuppt wie geduppt. Woran es krankt, ist wieder mal die Inszenierung. Als Allie zwischenzeitlich mal einen Schwächeanfall erleidet, gibt es allerlei dramatische Schreckenslaute, als es zur Verfolgung kommt, hingegen erst mal eine Diskussionsrunde. Das ist für mich einfach die denkbar falscheste Gewichtung. Und: Es wird wieder viel zu viel in der Rückschau erklärt (Liebestrank, Stammbaum, Zwillingsschwester). Was nützt der am tollsten verzweigte Fall mit zig Handlungssträngen, wenn man als Hörer erst am Schluss erfährt, dass es sie gegeben hat?


    Sehr schön beschrieben, das trifft es wirklich gut. Die Folge ist mir auch vom Tempo her zu langsam. Allie ist vergiftet worden und die Handlung schleicht dahin. Die Dramatik von dem Ausgangspunkt wird nicht aufgenommen, das stört mich sehr.

  • Liebe Aufhörer,


    ihr könnt jetzt so ziemlich 10 Folgen auslassen, nur bei den Bucha Büchern und bei Christoph Dittert solltet ihr euch das Hörspiel kaufen, bei den Kari Erlhoff Büchern hat Europa die Umsetzung immer versaubeutelt, deshalb sind die und die Stories aus der Sonnleitner Factory durchgestrichen, von dem Dreierband erhoff ich mir mindestenstens den Standard der Marx Dreiteiler, sonst bin ich sauer! Und für euch dranbleiber habe ich auch eine Überraschung: Gleich zwei Sportfolgen (juhu, wir haben ja so wenige), ob die jetzt so erscheinen wie hier aufgelistet bleibt offen:


    Quelle (nicht offiziell, aber bisher auch immer richtig gelegen)



    149: Der namenlose Gegner
    150: Geisterbucht
    151: Schwarze Sonne
    152: und das Fußballphantom
    153: Skateboardfieber
    154: Botschaft aus der Unterwelt
    155: und der Meister des Todes
    156: Im Netz des Drachen
    157: Im Zeichen der Schlangen
    158: und der Feuergeist
    159: Nacht der Tiger
    160: Geheimnisvolle Botschaften
    161: Die blutenden Bilder
    162: und der schreiende Nebel

  • Die Folge hat, wie gesagt, durchaus ihre positiven Aspekte. Aber von dem Zeitdruck, dass Allie und Emmie in zwei Tagen sterben (könnten), ist nichts zu spüren.


    Absolut, aber Tempo ist in der Folge sowieso ein Fremdwort, leider.

  • Zur Folge 148: und die feurige Flut: Hat mir, nach überwiegend schwächeren Folgen, wieder besser gefallen. Note 2. Leider werden die wirklich guten Folgen aber absolut immer weniger! Sehr schade! Ich hoffe, dass die nächste Folge noch besser wird, damit ich endlich mal wieder schreiben kann: Note1. Das gab es zuletzt, bei der DreiTag. Und vorher, glaube ich nur bei folge 125. War ja auch die letzte Marx Folge. Schade! Und Fussballfolgen braucht doch niemand! Kommt aber sicherlich zur Fussball EM 2012.

  • Zur Folge 148: und die feurige Flut: Hat mir, nach überwiegend schwächeren Folgen, wieder besser gefallen. Note 2. Leider werden die wirklich guten Folgen aber absolut immer weniger! Sehr schade! Ich hoffe, dass die nächste Folge noch besser wird, damit ich endlich mal wieder schreiben kann: Note1. Das gab es zuletzt, bei der DreiTag. Und vorher, glaube ich nur bei folge 125. War ja auch die letzte Marx Folge. Schade! Und Fussballfolgen braucht doch niemand! Kommt aber sicherlich zur Fussball EM 2012.


    Die letzte Marx-Folge war die 136.


    Und Note 1 hat bei mir auch in letzter Zeit nur der dreiTag bekommen, aber ansonsten hat das kaum eine Folge davor und erst recht keine danach verdient. Und eine 2 für die 148 halte ich auch für völlig überzogen. Weil Allie da mitspielt? Mir reicht sowas nicht, tut mir leid.

  • Dann halt die 126.


    Und ne eins: Da fallen mir gleich ne ganze ganze Menge der früheren Hörspiele ein. Und die Note 2 hat nichts mit Allie zu tun. Die gesamte Folge war halt mal wieder nen Lichtblick. Die vorherige Folge steht bei mir ja auch auf der 1 der schlechtesten Drei ??? Folgen. Trotzdem bleibe ich halt ein Fan der Serie und dieser Treu. Sorry!

  • Dann halt die 126.


    Und ne eins: Da fallen mir gleich ne ganze ganze Menge der früheren Hörspiele ein. Und die Note 2 hat nichts mit Allie zu tun. Die gesamte Folge war halt mal wieder nen Lichtblick. Die vorherige Folge steht bei mir ja auch auf der 1 der schlechtesten Drei ??? Folgen. Trotzdem bleibe ich halt ein Fan der Serie und dieser Treu. Sorry!


    Sorry, Vertipper, die 136 war die letzte von Marx, aber auch die fand ich schrecklich schwach.


    Man darf doch auch Fan der Serie und treu sein, kein Problem. Ich sehe mich auch weiterhin als Fan der Serie, nur winke ich deshalb noch lange nicht alles durch und ein Lichtblick war die 148 für mich nicht, das war mir alles zu tempoarm, zäh und belanglos, leider. Und ob Allie da mitmischt oder nicht, das interessiert mich nicht, zumal die Rückkehr wirklich NULL Impact hatte.

  • Ich hoffe von Folge zu Folge wieder auf ne große Nummer, wie zuletzt nur die 125 oder der DreiTag. Bitte lieber zwei, drei Folgen weniger im Jahr. Dafür mehr Qualität! Und wenn diese in den Vorlagen nicht zu finden ist, muss Europa diese halt zufügen.


    :atomrofl: Sorry, aber das ist doch albern. Wie soll man eine schlechte Vorlage ganz toll machen? Das ist auch gar nicht Europas Aufgabe.


    Es krankt bei der Serie einfach an allen Ecken und Enden und weniger Folgen pro Jahr änderen da überhaupt nichts.

  • Wieso muss Europa sich zwanghaft an die Vorlage halten? (könnte man auch nen eigenes Thema von machen!)


    Weil man es seit Jahren tut, also wird man da jetzt nicht komplett neue Geschichten erfinden oder was hinzu dichten, was nicht da ist, nur um einen spannenderen Fall zu erzählen. Außerdem würde das bedeuten, dass man noch mehr rausschneiden muss, um etwas neues hinzuzufügen.


    Wie dem auch sei, das wird nicht passieren, deshalb muss man auch erst gar nicht darüber diskutieren. Von mir aus kannst Du ein neues Thema aufmachen, wenn wir dazu nicht sogar schon eines haben.

  • Ein Fluch, ein gläserner Safe und ein seltsames Rätsel


    Ein schwerer Fluch lastet auf Allie Jamison, einer alten Bekannten der drei ???. Jedenfalls ist sie davon überzeugt. Schon in der nächsten Vollmondnacht soll etwas Schlimmes geschehen! Es gibt nur einen Ausweg: Justus, Peter und Bob müssen ein alchemistisches Rätsel lösen - in nur 24 Stunden. Ihre fieberhaften Ermittlungen führen die drei Detektive in eine Welt von Zauberern und Wahrsagern. Als Justus jedoch in einen Hinterhalt gelockt wird, ist klar: Dieser Fall ist lebensgefährlich!


    Das ist nun also die lang erwartete Vertonung von Kari Erlhoffs Buch in der Allie Jamison das dritte Mal auftaucht. Der Fall ist interessant und die Auflösung originell. Leider wird es selten spannend während der Hörspielhandlung. Das ist im Buch anders. Insgesamt ist das Buch überwiegend gut gekürzt worden. Das wesentliche ist im Hörspiel enthalten. Die Figurenzeichnung ist gut gelungen. Auch der Humor gefällt mir. Der Titel passt nicht wirklich zur Geschichte. Um die feurige Flut geht es nur 10 Minuten. Auch im Buch ist es kaum mehr als ein Kapitel.


    Die Sprecherleistungen sind alle sehr gut. Die drei Hauptsprecher sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Bei den Gastsprechern sticht keiner besonders heraus. Alle sind in ihren Rollen sehr gut. Auch Katrin Fröhlich gefällt mir. Es war ja klar, dass sich nach etwa 30 Jahren ihre Stimme verändert hat. Thomas Fritsch ist als Erzähler gut.


    Die Zusammenstellung der Zwischenmusiken ist hervorragend. Geräusche und Effekte sind ausgezeichnet.


    Fazit: „Die feurige Flut“ ist eine der besseren Hörspielfolgen der letzten vier Jahre. Leider ist wenig Spannung im Hörspiel. Note 2 Minus.

  • heute endlich mal zuende gehört. habe nebenbei gekocht (das Essen) danach vor Wut ^^


    Also in den ersten 20-30 Minuten passiert ja mal garnix. Das Rätsel ist an den Haaren herbeigezogen und die Rückkehr von Allie und ihrer Mutter ist nicht gelungen. Allie klingt viel zu alt und ihre Tante ist sowas von nervig.


    Story konfus, Bearbeitung lahm, Sprecher zu alt. Nene grade noch ne 4.