...zuletzt gehört

  • So, jetzt hab ich die erste Staffel „Vidan“ auch durch und mein Eindruck ist… durchwachsen.

    Die Story hat mir gefallen. Nichts weltbewegend Neues aber das hatte ich auch nicht erwartet. Parallelen zu Gabriel Burns finden sich tatsächlich mehr als genug aber gerade das hat mir sehr gut gefallen. Man kann Vidan als eine Art „Parallel-Burns“ verstehen. Gut fand ich auch, dass die Story nicht zu verworren präsentiert wird. Einfach mal ne Geschichte erzählen ohne 100 lose Enden, angenehm. Und dank verschiedener Zeitsprünge, Rückblenden und paralleler Handlungsstränge ist es auch nicht zu platt.

    Zur Inszenierung: Dass da einige Sprecher nicht ganz die Leistungen abliefern, die man sich von einer professionellen Produktion heutzutage wünscht, wurde ja schon häufig bemängelt. Das kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht erklären. Für die zweite Staffel (wenn denn eine kommt) erwarte ich dann doch etwas mehr Sorgfalt bei Besetzung und Sprecherregie. Fairnesshalber muss man aber sagen, dass es dabei nur um einige wenige Nebenrollen geht, und dass die Qualität sich im Laufe der Staffel verbessert.

    Die Profis machen ihren Job alle gut bis sehr gut. Schön ist es, Cornelia Meinhardt (die „deutsche Stimme“ von Sally Field) und Carina Dorenkamp (Synchronstimme von Tatiana Maslany) in einem Hörspiel zu hören. Lediglich Lars Schmidtke bleibt in einigen Szenen etwas sehr steif, das ist tatsächlich etwas schade.

    An der tonalen Umsetzung hatte ich nichts zu meckern, der Sound ist zurückhaltend aber effektiv. Geräusche, Musik, Atmos, alles auf den Punkt.

    Wenn man die angesprochenen Mängel ausräumt, kann die zweite Staffel richtig gut werden.

    Dafür würde ich auch mehr zahlen als die lächerlichen 20,00 € für 10 CDs.

  • Bei mir lief der schwarze Skorpion der drei ???. Was für eine doofe Geschichte. Die Kombinationsgabe um Bobs Fahrt auf dem Pickup nachzuvollziehen ist ja mehr als weit hergeholt.


    Danach gab es noch Lady Bedfort Folge 1 Remastert auf Spotify mit neuer Musik. Ich kenne nur die ursprüngliche Auflage mit dem alten Mr Portman und einem wirklich unterwürfigem Butler. Es wurde Texte geändert und die Art wie es ausgesprochen wurde. Für mich ist die ursprüngliche Version die bessere. Warum man die Musik überhaupt ausgetauscht hat? Keine Ahnung

  • ARD Radiotatort - Das dunkle Netz - Die neueste Folge vom letzten Monat habe ich gestern erstmals angehört. Der neue Fall vom SWR mit den Ermittlern Finkbeiner und Brändle fand ich sehr gut.


    Schweres Geschütz - Ein Radiohörspiel vom BR aus dem Jahr 1996 erstmals angehört. Der Krimi hat mir gut gefallen.


    Die drei ??? - Der dunkle Wächter (204) - Der neueste Hörspiel-Fall der drei Detektive aus Rocky Beach war gut. Aus der guten Buchvorlage von Ben Nevis wurde ein gutes Hörspiel gemacht.

  • TKKG - Angst in der 9a: Von den Klassikern einer meiner absoluten Lieblinge. Hier trägt für mich vor allem die Bohn Musik das Hörspiel und es zeigt wie stark die Untermalung damals war. Ich bin kein Bohn-Fanatiker, aber es gibt Folgen die kommen genau deswegen nochmal in andere Regionen.


    Mind Napping - Dopamin: Super, vor allem weil so viel geknattert wird. :] Nein, wirklich, ein tolles Hörspiel. Auf einmal kam aber gefühlt pro Track ein weiterer Protagonist dazu. Das hat den Hörfluss so ein wenig kaputt gemacht, aber am Ende weiß man ja warum. So ein nettes Kammerspiel im Beichtstuhl hätte ich auch stark gefunden.

  • ??? - und der Ameisenmensch - super Teil, schöne schwül, unheilschwangere Stimmung


    Holy Klassiker - Hänsel und Gretel - auch super, richtig düster, aber der Erzähler war mir etwas drüber. Das ist aber Geschmackssache, denn schlecht macht er seinen Part nicht, mir war es etwas zuviel des Guten


    Point Whitmark - Das kalte Phantom - unter Serienkennern als eine der besten Folgen der Serie gelobt, so will dieses PW bei mir einfach nie zünden. Man macht eigentlich alles richtig, Technik, Sprecher, Storys...aber ich hab noch keine Folge gehört die mir richtig gefiel, es ist anscheinend einfach nicht meine Serie, ich werde mit den Dreien auch nicht warm.

  • Licht und Schatten: Der aktuelle Radio-Tatort "Wetterleuchten" ist recht gut-auch wenn stellenweise etwas stark mit dem erhobenen Zeigefinger auf das Bedingungslose Grundeinkommen eingegangen wird.
    Drei ??? "Das Schwarze Monster" (94); erinnert an 5 Freunde und der Zauberer Wu-nur deutlich schwächer und mit einem Juwelen stehlenden Gorilla...kann weg...

  • TKKG - Hundediebe kennen keine Gnade - nette Folge, ohne Frage. War dass eigentlich die Folge wo in der Neuauflage die TKKG Melodie gebellt wurde? Das fand ich ja megagut.


    TKKG - Das Phantom auf dem Feuerstuhl - ebenfalls, gute Folge. Klassiker halt. Schräge Charaktere und trotz Bohn, düster untermalt. Bohn war halt auch nicht immer nur fröhlich-heititei.


    Holy Klassiker - Doktor Faust - ahjo, war sehr skeptisch und fand es teilweise auch ein wenig albern, aber alles in allem war es schön kurzweilig und hat doch Spaß gemacht.

  • TKKG - Hundediebe kennen keine Gnade - nette Folge, ohne Frage. War dass eigentlich die Folge wo in der Neuauflage die TKKG Melodie gebellt wurde? Das fand ich ja megagut.


    TKKG - Das Phantom auf dem Feuerstuhl - ebenfalls, gute Folge. Klassiker halt. Schräge Charaktere und trotz Bohn, düster untermalt. Bohn war halt auch nicht immer nur fröhlich-heititei.

    Also der durchgeknallte Stephan Chreszinski als "Zotte" und der Kult-Satz beim Phantom "Kommt rein, könnt' Bier trinken" sind sicherlich Highlights der Reihe. Gute Wahl!

  • Bibi und Tina - Der Hufschmied - wollte mal reinhören, da meine Tochter das gerne hört, auch wenn sie glaub ich das Lied nur gut findet. Ich kenne von früher nur Bibi alleine, aber das Hörspiel hat mir gut gefallen, es ist ein wenig Krimi mit drin und die typische Kiosk Atmosphäre - mit Nottke als Erzähler ging da ja eh nie was schief. Glaub die Serie bietet immer noch regelmäßig guten Output (anders als z.B. der sprechende Elefant), wenn man den Bewertungen beim großen A Glauben schenken darf. Ich war verwundert Oliver Rohrbeck zu hören. Wusste nicht dass er bei Kiosk mitgemischt hat. Susanna Bonaséwicz als Bibi hat auch ihre Stimme von damals eigentlich 1:1 so beibehalten, erstaunlich.


    GK - Die Bilder der Ahnen - das war mir zu langatmig, technisch wie immer klasse.


    TKKG - Die Jagd nach den Millionendieben - Gute Einstiegsfolge, wenn auch mit laufender Spielzeit das Ganze etwas abflacht. Gerade die A Seite mit dem Internat, dem Schützenfest etc. fand ich aber toll. "Bist du sicher dass du keine Kalender eingepackt hast?" ^^

  • Kann leider gerade kaum hören...Weg zur Arbeit fällt weg, Hören beim Laufen geht auch nicht, da ich nicht laufen kann (verschnupft) und daheim so zwischendurch haben die Kiddies selten Bock. Haben mal in Paula Power reingehört von audible, das war auch soweit ok.


    Dann noch mal Verschlusssache KI2015. Tolles Radio-Ding.