Stirbt die CD jetzt aus?

  • Dann ist doch alles in Butter. :) Deshalb wird man auch kaum in nächster Zeit darauf verzichten wollen.


    Ich sehe lediglich eine Umstellung bei den Verlagen, dass demnächst verstärkt Mp3-CDs angeboten werden, wenn es sonst mehr als 6 CDs bei einer Lesung werden würden.

  • Dann ist doch alles in Butter. :) Deshalb wird man auch kaum in nächster Zeit darauf verzichten wollen.


    Ich sehe lediglich eine Umstellung bei den Verlagen, dass demnächst verstärkt Mp3-CDs angeboten werden, wenn es sonst mehr als 6 CDs bei einer Lesung werden würden.


    Sicherlich ist der Klang bei einer reinen Lesung nicht so wichtig. Aber irgendwie widerstrebt es mir für herabgesetzte Klangqualität Geld zu bezahlen.


    Einzig bei Audible mache ich eine Ausnahme. Dort ist die Qualität auch herabgesetzt, aber es stimmt das Preis / Leistungsverhältnis! Für 9,99 € einen 52 Stunden Roman 8o

    Ich verkaufe und verschenke Hörspiele, auf MC und CD! Schaut rein! Angebote gibts hier im Marktplatz! KLICK MICH!


    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Erschreckend für CD-Liehhaber:




    Zitat

    Erstmals hat sich ein Hörbuch von Lübbe Audio häufiger als Download verkauft denn als physisches Produkt: Von Andreas Eschbachs Bestseller „Herr aller Dinge“ wurde die Hörbuchversion in den ersten drei Monaten 15.000 Mal gedownloadet, während 7500 Exemplare über den Ladentisch gingen.

  • dann ist der untergang des abendlandes doch nah. ob die mayas das gemeint haben?

    The gods have never bothered much about judging the souls of the dead, and so people only go to hell if that's where they believe, in their deepest heart, that they deserve to go. Which they won't do if they don't know about it. This explains why it is so important to shoot missionaries on sight.

  • In den USA haben die großen Virgin MegaStores ja schon vor ein paar Jahren dichtgemacht, weil die CD-Verkäufe total eingebrochen sind. Lasst es noch 15 bis 20 Jahre dauern, dann haben wir unsere Musik und Filme irgendwo im Internet gespeichert und können sie von überall abrufen, egal, ob wir zu Hause, in New York, Hongkong oder Rio de Janeiro sind.

  • dann ist der untergang des abendlandes doch nah. ob die mayas das gemeint haben?


    Vermutlich, wir werden alle sterben.


    Eschbach ist ja eh auch was für "Nerds", würde ich mal sagen, vielleicht auch deshalb. Es ist immer die Frage, welches Genre und welcher Markt bedient wird.


    Wurde das Hörbuch auch öfter runtergeladen als das Buch dazu gekauft? ;)

  • Meiner Meinung nach wird die Cd zwar nicht " aussterben " aber ich glaube das sie in ca 10 Jahren den gleichen Stellenwert haben wie heute die Schallplatte. Man wird noch Sachen bekommen aber nicht mehr alles.


    Früher oder später wird der Downloadmarkt die Medien die wir heute kennen ( Buch, DVD oder Cd ) in Nischen für Sammler/Nostalgieker drücken.

  • Früher oder später wird der Downloadmarkt die Medien die wir heute kennen ( Buch, DVD oder Cd ) in Nischen für Sammler/Nostalgieker drücken.

    Glaube ich nicht. Insbesondere gedruckte Bücher werden meiner Meinung nach nicht so schnell verschwinden.


    Du hast glaube ich auch die BluRay-Disc für Filme übersehen. Die ist ja gerade erst (ganz langsam!) dabei die DVD vom Markt zu verdrängen.

  • Ob man es mag oder nicht, der Trend weg von der CD ist nicht aufzuhalten. Und wenn man nun Downloader als Nerds bezeichnet, dann zeigt das meiner Meinung nach wie nostalgisch nun die CD verteidigt wird. Ich bin sicher es gibt genauso viele Downloader, die CD Nostalgiker als Nerds bezeichnen. Da sollte man der objektivitaet halber vorsichtig sein. Das ist hier einseitige Meinungsmache die jedoch von der Zeit ueberfluessig gemacht wird. Die CD wird in 20 Jahren im Museum sein und wer sich Hoerspiele die nur als Download kommen verweigert, der wird einiges verpassen. Das hier erinnert mich sehr an die Diskussion, als die MC durch die CD abgeloest wurde. Und interessanterweise scheinen, diejenigen, welche die die MC Nostalgiker damals verlacht haben, heute am meisten an der CD zu haengen anstatt konsistent zu sein und sich neuen Medien zu oeffnen.

  • Ob man es mag oder nicht, der Trend weg von der CD ist nicht aufzuhalten. Und wenn man nun Downloader als Nerds bezeichnet, dann zeigt das meiner Meinung nach wie nostalgisch nun die CD verteidigt wird. Ich bin sicher es gibt genauso viele Downloader, die CD Nostalgiker als Nerds bezeichnen. Da sollte man der objektivitaet halber vorsichtig sein. Das ist hier einseitige Meinungsmache die jedoch von der Zeit ueberfluessig gemacht wird. Die CD wird in 20 Jahren im Museum sein und wer sich Hoerspiele die nur als Download kommen verweigert, der wird einiges verpassen. Das hier erinnert mich sehr an die Diskussion, als die MC durch die CD abgeloest wurde. Und interessanterweise scheinen, diejenigen, welche die die MC Nostalgiker damals verlacht haben, heute am meisten an der CD zu haengen anstatt konsistent zu sein und sich neuen Medien zu oeffnen.


    Du hast einfach nicht verstanden was ich mit meinem Beitrag und den "Nerds" aussagen möchte. Und wann ich vorsichtig sein sollte, das darfst Du mir überlassen. :)


    Und ich verpasse nichts, keine Sorge, aus mehrerlei Gründen nicht.


    Ja, Meinungsmache...ich mache MEINE Meinung, jeder andere kann sich SEINE Meinung bilden. So funktioniert das in einem Forum.


    Jedenfalls versuche ich nicht die CD jetzt schon zu Tode zu quatschen, so wie Du es versuchst, das ist deshalb schon viel eher Meinungsmache. Lass den Leuten einfach ihr Medium und gut ist, lässt man dir ja auch, oder?

  • Ist doch nun wirklich egal ob CD, MC, Schallplatte oder Download. Was am Ende zählt ist das Hörspiel dem wir lauschen können. Und da ist es mir egal in welcher Form es erscheint. Hauptsache ich bekomme die Möglichkeit mir neue Hörspiele zu kaufen.


    Ich kaufe mir die CD wegen dem Hörspiel und nicht wegen dem "schönen" Plastik drumrum ;)


  • Du übersiehst glaube ich einen wichtigen Aspekt. Eine CD kann man problemlos verleihen und verkaufen. Bei einem Download wird beides unmöglich (oder wenigstens sehr kompliziert).

    Wobei ich meine gekauften Hörspiele zum einen nicht verkaufen würde. Zum anderen könnte man die MP3 natürlich genauso gut auf einen USB Stick speichern um sie zu verleihen. Wie man es auch nimmt, ich verkaufe meine Hörspiele nicht und verleihen auch nicht. Von daher fällt dieses Thema bei mir flach =)

  • Wobei ich meine gekauften Hörspiele zum einen nicht verkaufen würde. Zum anderen könnte man die MP3 natürlich genauso gut auf einen USB Stick speichern um sie zu verleihen. Wie man es auch nimmt, ich verkaufe meine Hörspiele nicht und verleihen auch nicht. Von daher fällt dieses Thema bei mir flach =)


    Irgendwann willst Du die Hörspiele vielleicht doch verkaufen und dann geht es nicht (so ohne weiteres).


    Hmmm, wenn Du heruntergeladene Hörspiele auf einen USB-Stick speicherst und dann weitergibst, so dürfte das die von Dir erworbene Nutzungslizenz verletzen. Jedenfalls mal genau die AGB lesen bevor man sowas macht. ;-)


  • Du übersiehst glaube ich einen wichtigen Aspekt. Eine CD kann man problemlos verleihen und verkaufen. Bei einem Download wird beides unmöglich (oder wenigstens sehr kompliziert).



    Genau aus diesen Grund will die Unterhaltungsindustrie ja gerade die CD vom Markt haben. Gewerblich verleihen darf man Musik-CD´s eh schon seit ewigen Zeiten nicht mehr. Und der Gebraucht-CD Markt ist denen eh ein Dorn im Auge. Auch im Bereich Hörspiele und Hörbücher möchte man diese gerne völlig aus den öffentlichen Leihbüchereien verbannen.


    Klar wird es kleine Auflagen auf CD von einigen Interpreten und evtl. auch von Hörspielen weiterhin geben, aber sehr wahrscheinlich wird der Preis so unattraktiv hoch sein das sich diese wirklich nur noch Hardcore Sammler kaufen werden.


    Selbst im Bereich Filme(DVD/Blue Ray) werden ja schon die meisten Neuerscheinungen online zuerst veröffentlicht und damit meine ich nicht illegal ^^
    Da laufen die Videotheken doch schon Amok, das Maxxdome etc. Wochen vor DVD Release die Filme anbieten.


    Noch kann man das belächeln oder als zu Tode zu quatschen bezeichnen, weil flächendeckend noch gar nicht die Highspeed-DSL Infrastruktur dafür ausgelegt ist. Aber in einigen Jahren wenn nahezu 100% der Internetnutzer mit Highspeed-DSL versorgt sind dann werden alle Datenträger in der Unterhaltungsindustrie auf ein Minimum runtergefahren. Denn dadurch steigt der der Gewinn der Unterhaltungsindustrie automatisch, selbst wenn ein paar Wenige dann evtl. gar nichts mehr konsumieren.


    Zitat

    Hmmm, wenn Du heruntergeladene Hörspiele auf einen USB-Stick speicherst und dann weitergibst, so dürfte das die von Dir erworbene Nutzungslizenz verletzen. Jedenfalls mal genau die AGB lesen bevor man sowas macht. ;-)


    Audible geht sogar noch nen Schritt weiter da wird sogar

    Zitat

    darauf beschränkt, die Audiotitel für den individuellen privaten Gebrauch einmal auf CD zu brennen und auf jeweils maximal drei (3) mobilen Abspielgeräten (z.B. MP3-Player, PocketPC, Smartphone) und/oder PCs abzuspeichern. Eine weitergehende Nutzung ist nicht zulässig.


  • Ich finde, die Diskussion ist durchaus noch "on-topic". :D


    Wir haben hier zig ähnlich gelagerte Diskussionen, da kann man dann darüber diskutieren. Meistens eskalieren diese dann sowieso und man hat wieder eine "schöne" Prügelei pro und contra Mp3s und irgendwann endet es sowieso wieder beim Thema "illegale Saugerei". Nein, danke. Entweder geht es jetzt wirklich wieder um das Thema im Titel oder ich schließe es, ich verstehe da keinen Spaß mehr.

  • Also zurück zum Thema: Ja, die CD wird im Großen und Ganzen aussterben, genauso wie die DVD und die BluRay. Die BluRay mag vielleicht sogar das letzte Medium sein, auf dem man Filme noch physisch mit nach Hause nehmen kann. Auch Kabelfernsehen und das herkömmliche Telefonnetz werden verschwinden, all das findet dann nur noch übers Internet statt. Das alles passiert natürlich noch nicht in diesem Jahr und auch nicht in den nächsten fünf oder zehn, aber irgendwann wird es soweit sein. Sorry für meinen Verweis auf BluRays und das Telefonieren, aber all das gehört zusammen, weil es sich um digitalisierbare Dinge handelt.