Hörspiele als "Geldanlage"?

  • [quote='kaifalke','index.php?page=Thread&postID=221474#post221474'][quote='Snow','index.php?page=Thread&postID=220625#post220625'] Was ich noch suche, wo ich allerdings bisher nur Mondpreise gesehen habe: Perry Clifton - Die Dame mit dem schwarzen Dackel (Maritim CD)[/quote]ich könnte Dir evtl. eine Kopie machen :D :D aber das ist ja leider verboten sorry! :D[/quote] Jepp, ist es, deshalb bitte ich von solchen Angeboten/Sprüchen abzusehen, danke. Da verstehe ich auch keinen Spaß.
  • Schetimmt, die Macabrösse. Ja, die habe ich auch hier, die Digipaks teilweise noch OVP. :D


    Hierzu habe ich mal eine Frage, bzw. einen Denkanstoß:


    Ich habe mal gehört, dass Limited Editions niemals "wirklich" limitiert sind, und zwar in nahezu allen Produktbereichen, sondern dass sich die Anzahl einer Limited Edition immer danach richtet, wieviele Exemplare überhaupt in einem bestimmten Zeitraum zu verkaufen sind. Macht ja auch Sinn, sonst produziert man ja mehr als Nachfrage da ist.


    Oder, anders ausgedrückt: Was die meisten Hersteller machen, ist einfach hinzugehen und zu sagen "Produkt XY gibt es im Monat sowieso in einer limitierten Auflage von nur 99 Stück!" - wohlwissend, dass sie einem Monat sonst sowieso nur 110 Stück von Produkt XY verkaufen. Ist also demnach alles nur Marketing, und wirklich selten werden Limited Edition wenn überhaupt erst lange nach ihrer Produktion.


    Kann das jemand verifizieren? Ich persönlich habe jedenfalls noch niemals erlebt, dass irgendeine Sonderauflage wirklich äußerst kurzfristig ausverkauft war. Und die oben beschriebene Logik macht ja auch wie gesagt - und soweit ich das beurteilen kann - betriebswirtschaftlich Sinn.

  • Das kann ich mir wiederum nicht vorstellen. Klar, manche sagen "Limited Edition", was ja auch stimmt, es ist ja limitiert, nur beläuft sich die Auflage dann auf 100.000 oder so. :lolz: Aber das gilt eher für den Filmbereich.


    In der Regel ist es im Hörspielbereich schon so, dass bei einer Limitierung wirklich "nur" 1000 St. existrieren.


    Aber dass prinzipiell "gelongen" und mehr produziert wird, das kann dir niemand verifizieren, weil dem nicht so ist. Wie gesagt, mag sein, dass das im Filmbereich an der Tagesordnung ist, im Hörspielbereich eher nicht und wenn dann nur sehr bedingt.


    In welchem Zusammenhang hat man dir das denn erzählt?

  • Ich meine gar nicht, dass die Stückzahl gelogen ist! Hab ich ja auch in keinem Wort geschrieben. Ich habe vermutet, dass die Auflage zwar limitiert ist, sich aber eh nicht viel mehr verkaufen lassen, als produziert wurden.


    Ich habe das ganze mal (entschuldigt das weite herholen :D ) in einer Autozeitschrift gelesen. Da stand eben, dass von irgendwelchen Sondermodellen im Prinzip nur so wenige gebaut werden, weil mehr Käufer sich gar nicht finden.


    Mit "nicht wirklich limitiert" meinte ich demnach im Prinzip "zwar begrenzt, aber genug für alle die Interesse haben!" :D

  • Naja, dass niemand Unmengen pressen lässt, das ist doch normal und man geht erstmal vorsichtig an die Sache ran, indem man Menge X pressen lässt, verkauft sich die Auflage, dann wird nachgepresst. Limitierung bedeutet dann einfach, dass man sowieso unter der zu erwartenden Menge bleibt, finde ich jedenfalls und es wird dann auch nicht nachgepresst.

  • Ich meine gar nicht, dass die Stückzahl gelogen ist! Hab ich ja auch nicht geschrieben. Ich habe vermutet, dass die Auflage zwar limitiert ist, sich aber eh nicht viel mehr verkaufen lassen, als produziert wurden.


    Ich habe das ganze mal (entschuldigt das weite herholen :D ) in einer Autozeitschrift gelesen. Da stand eben, dass von irgendwelchen Sondermodellen im Prinzip nur so wenige gebaut werden, weil mehr Käufer sich gar nicht finden.


    Naja, dass niemand Unmengen pressen lässt, das ist doch normal und man geht erstmal vorsichtig an die Sache ran, indem man Menge X pressen lässt, verkauft sich die Auflage, dann wird nachgepresst. Limitierung bedeutet dann einfach, dass man sowieso unter der zu erwartenden Menge bleibt, finde ich jedenfalls und es wird dann auch nicht nachgepresst.


    Ich glaube wir meinen ungefähr das gleiche. Ich formuliere es mal anders herum:


    Ich unterstelle einfach mal, dass es keine Limited Edition von 1000 Stück gibt, wenn der Produzent sicher weiß, dass er 20.000 von dem Produkt verkaufen kann. Die Seltenheit und die damit verbundene Nachfrage ist demnach sehr relativ bei den Limited Editions auf dem Markt....

  • Ich glaube wir meinen ungefähr das gleiche. Ich formuliere es mal anders herum:


    Ich unterstelle einfach mal, dass es keine Limited Edition von 1000 Stück gibt, wenn der Produzent sicher weiß, dass er 20.000 von dem Produkt verkaufen kann. Die Seltenheit und die damit verbundene Nachfrage ist demnach sehr relativ bei den Limited Editions auf dem Markt....


    Doch, die kann es durchaus geben, dann aber nur separat. ;) Wie bei Macabros dann halt eine 1000er-Auflage im Digipak, die "normale" Fassung ist dann im Prinzip unbegrenzt, solange es gekauft wird.


    Aber wenn Du davon ausgehst, dass es nur eine "normale" Fassung gibt, dann wäre das tatsächlich Quatsch, es sei denn man glaubt nicht an seine Produktion und presst deshalb nur 1000 und presst auch nicht nach.

  • Jo, ich habe das auch schon gehört bei DVDs, dass der Begriff "limited Edition" zwar stimmt, aber die Erwartungshaltung, dass man was seltenes bekommt und schnell zugreifen muss um noch ein Stück aus der limitierten Edition zu bekommen häufig quatsch ist, da die Auflagen hoch genug sind, um alle Kunden zu erreichen. Eine wirkliche Limitierung, bei der man auch schnell sein muss, sind u.a. mal Amazon-Sondereditionen von Filmen mit zusätzlichen Gimmicks oder auch die eine oder andere 7"-Musik-Single.

  • Die Steelbox zu John Sinclair 50 war beispielsweise so dermaßen limitiert, dass sie einem heute zur Hälfte vom damaligen Preis hinterher geschmissen wird! :rolleyes:


    Da wird man aber nichts nachpressen, im Gegensatz zu den normalen CDs, von daher ist das schon in Ordnung es als "lmited edition" zu bezeichnen.

  • Da wird man aber nichts nachpressen, im Gegensatz zu den normalen CDs, von daher ist das schon in Ordnung es als "lmited edition" zu bezeichnen.


    Im Endeffekt spielt diese Diskussion für mich persönlich auch keine Rolle - auch wenn ich sie angefangen habe :D:D:D
    Wenn ein Produkt mir gefällt, dann stehe ich am Erscheinungstag im Laden und bekomme demnach auf jeden Fall ein Exemplar (zumindest bei Hörspielen). Und wenn nicht, kann man das meinetwegen auch auf 199 mundgeblasene Exemplare limitieren, ich kaufe es trotzdem nicht nur weil es selten ist oder sein soll.

  • also ich hab festgestellt das die alten "Tim und Struppi" MC sehr teuer sind, leider habe ich meine kompl. Sammlung mal vor ein paar Jahren verkauft für ca. 20,-€ (ich wahr Jung und brauchte das Geld) 8o , aber ich hatte auch mal Glück, ich habe auf dem Flohmarkt für 1,-€ eine ganz alte MC von "Perry Rhodan Invasion der Puppen" erstanden und den Euro werde ich wohl immer wieder rausbekommen :D

  • Interessante Diskussion. Der bisherigen Diskussion zufolge gibt es keine (oder kaum) vergriffenen Hörspiele auf CD, die inzwischen zu horrenden Preisen angeboten werden. Mit der Ausnahme der drei ???-Folgen, die damals kurzzeitig vom Markt genommen wurden, und dann für einige Zeit für etwa 40 - 60 Euro über ebay vertickert wurden.




    Mir ist bekannt, dass einige der vergriffenen WDR-Krimis von Goldmann-Primo (als MC) teilweise auf amazon gebraucht für 40 - 100 Euro angeboten wurden, solange es sie nicht als CD-Ausgabe gab. Das galt seinerzeit auch für das Triumvirat. Ob die dann auf amazon für die Preise verkauft wurden, oder Ladenhüter blieben, weiß ich nicht.




    Das Hörspiel-CD's als "Geldanlage" taugen, ist vielleicht erst in 20 Jahren der Fall.


  • Das Hörspiel-CD's als "Geldanlage" taugen, ist vielleicht erst in 20 Jahren der Fall.


    Und dann sind sie vielleicht Schrott weil sie sich nicht mehr abspielen lassen. :grins:


    Teure CDs....wirklich teuer ist mir bis jetzt auch noch nichts untergekommen. Gab es nicht ein paar Alf und auch Knight Rider Folgen auf CD die vielleicht etwas teurer gehandelt werden könnten? Am Sonntag wurde ich noch bei den Perry Rhodans von universal überboten. Die drei erschienenen Folgen gingen für zusammen 16 Euro plus Porto über den Tresen. Immerhin hält sich da der Wert in etwa, andere Hörspiel-CDs haben da den gleichen Verfall wie Musik-CDs, DVDs, Computerspiele und Co. und kosten nach nem Jahr schon viel weniger.


    Ich kann mir aber schon vorstellen, dass in 20 Jahren die ein oder andere CD einen recht hohen finanziellen Wert haben könnte. Bspw. die "Mimi Rutherfort ermittelt" von Maritim, die wieder aus dem handel genommen werden mussten, die Rhodans die pop jetzt veröffentlicht usw. Wäre vielleicht mal einen neuen Thread wert das Thema. :)

  • Interessante Diskussion. Der bisherigen Diskussion zufolge gibt es keine (oder kaum) vergriffenen Hörspiele auf CD, die inzwischen zu horrenden Preisen angeboten werden. Mit der Ausnahme der drei ???-Folgen, die damals kurzzeitig vom Markt genommen wurden, und dann für einige Zeit für etwa 40 - 60 Euro über ebay vertickert wurden.


    In dem Zusammenhang bin ich gespannt, welche Preisentwicklung die CDs von "Die Dr3i" nehmen...