...zuletzt gehört

  • TKKG - Ein fast perfektes Weihnachtsmenü. Ein Weihnachtsfall in 24 Kapiteln. Ich habe einzelne Schokofächer gerne im Adventskalender gesammelt und dann zusammen gegessen. Hier hätten weniger Kapitel der Geschichte auch gut getan - für mich waren zu viele unnötige Schlenker enthalten. Das Hörspiel passte so aber genau in eine längere Fahrt mit der Familie. Gut war auch, dass es gar nicht so weihnachtlich war, das hätte nicht zum sommerlichen Herbsttag gepasst. Insgesamt ordentlich und auch nicht so überzogen wie ich TKKG zuletzt im Sinn hatte. Solides Hörspiel, die Sprecher haben mir auch gut gefallen.

  • Im Auto lief zuletzt Tom Sawyer & Huckleberry Finn, die Bearbeitung vom Deutschlandradio Kultur aus 2010. Gott, ist das auch schon wieder so lange her?!? Sehr schöne Version, würde sagen, die beste, die es gibt. Sehr schön umgesetzt. Wer diesen Stoff hören will, kommt an dieser Version nicht vorbei.

  • Als Nächstes für die Autobeschallung hab ich mir endlich mal Ebd of Time rausgelegt und bin da jetzt auch schon an der dritten Folge mittlerweile. Starker Tobak! Da bin ich sehr gespannt, wie die Geschichte gesponnen wird und das alles zusammenlaufen wird. :)


    Und sonst? So bisschen Kinder-Dokus mit den Kids, das übliche also. Hörspieltechnisch lief der neuste Tatort Rudi mss raus. Ganz nett aber ohen Tiefgang. Der Fall läuft so nebenher und ist irgendwie mal so gar nicht unvorhersehbar. Die Figur Rudi bleibt blass, der Kirchbau in Montesocco (oder wie das heißt) belanglos...ich werd aus der Folge nicht so wirklich schlau.


    Der Putsch ging in die zweite Runde! Das macht weiterhin Spaß und nach dem Nachhören des ersten Teils gefiel mir dieser auch noch mal richtig gut. Schöner WItz. :D


    Und jetzt überrascht mich gerade der nasse Fisch, Verhörspielung des Romans zu Babylon Berlin. Die TV-Serie hab ich noch nicht gesehen und so richtig rantrauen will ich mich da auch nicht. Da freuts mich doppelt, dass das Buch als acht Halbstünder umgesetzt wurde, mit Quabeck am Regiepult. Ich verspreche mir da viel von. :)

  • Danger 18 die Landung hat mir sehr gut gefallen Sprecher waren super und die Geschichte mal etwas anderes .


    Alien Wüste des Grauens sehr spannend und actiongeladen meiner Meinung nach der Beste Teil von den drei veröffentlichten Hörspielen.


    Dr. Thorndyke der rote Daumenabdruck mir hat das Hörspiel gefallen hat ein bisschen was von Sherlock Holmes. Mag sowieso Hörspiele die in dieser Zeitepoche spielen.

  • Beim Fisch steck ich in Folge 3...ein bisschen nerven mich die kommentierenden Einschübe von Reiner Schöne, sonst echt top!


    Ebenfalls top und gestern sehr gerne gehört habe ich die ersten Hälfte der zweiten Staffel von [b]Paartherapeut Kranitz[/]. Ein schönes Kleinod, weil ungewöhnlich, clever und lustig.

  • Gruselkabinett Folge 142: Das Zeichen der Bestie
    Gruselkabinett Folge 143: Der Wolverden Turm

    Waren beide ganz gut, oberes Mittelfeld, es gibt schaurige/gruselige Momente, insbesondere beim Wolverden Turm.


    Beste GK-Folgen in diesem Jahr waren für mich Sweeney Toddund Das Königreich der Ameisen.


    Da muss ich dir Recht gebe.

  • ARD Radiotatort - Rudi muss raus - Hab ich mir heute erstmals angehört. Die Folge fand ich sehr schwach. "Rudi muss raus" dürfte zu den schwächsten ARD-Radiotatort-Folgen überhaupt zählen (meine Meinung).

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

  • Nach längerer Pause wieder zwei Hörspiele aus der Reihe Sherlock Holmes in Die neuen Fälle gehört: Fall 30 Das Rätsel der Aurora und Fall 31 Die Todesfalle von Dornwood. Beide Geschichten haben mich gut unterhalten. Die Geschichte um das Modellschiff war etwas zu ausgedehnt hätte auch etwas kürzer erzählt werden können. Die Todesfalle hätte fast einen Nebencharakter erwischt, da verschätzt sich Holmes, und macht das Finale noch etwas spannender.


    Interessant fand ich das Feature Unbekannte Bekannte - Schön, Sie nicht kennenzulernen. Was passiert, wenn man, unbekannte Menschen kontaktiert, die einem sonst auf dem Arbeitsweg, im Bus oder beim Gassigehen, regelmäßig begegnen und bisher nicht angesprochen hat?


    Zudem habe ich die 2. Staffel und 3. Staffel von Monster 1983 am Stück gehört, wenn ich auch länger dafür benötigt habe. Super Atmosphäre, tolle Sound und Musikstücke und vor allem die durchgängigen und gelungenen Handlungsstränge. Die Geschichte aus der ersten Staffel wird über die zweite Staffel getragen/vertieft und in der dritten Staffel in einem würdigen, spannenden Staffel abgeschlossen. Durchgängig spannend erzählt, mit sehr gute Sprecher - das war eine große Triologie und ein schönes Hörerlebnis.


    Jetzt geht es an die Hörspielversion von Erbarmen nach Jussi Adler-Olsen. Die ersten Kapitel gefallen mir schon gut. Auch der Mix aus Hörbuch und Hörspiel gefällt mir. Das liegt insbesondere an den Soundeffekten und Erich Räuker, der als Erzähler die Szenen sehr intensiv und toll betont spricht. Die weiteren Hauptsprecher Justus von Dohnanyi, Caroline Kebekus und Dennis Moschitto spielen ihre Rollen sehr gut und sicher. Das Buch fand ich schon spannend, das Hörspiel steht dem bisher in nichts nach.

  • Fischerjungen - Radiohörspiel vom BR aus dem Jahr 1961 erstmals angehört. Die literarische Vorlage schrieb Rudyard Kipling. Eine wunderbare und teilweise auch spannende Geschichte für Kinder gab es zu hören mit einigen grandiosen Sprechern: Mario Adorf, Benno Sterzenbach, Horst Tappert, Elmar Wepper u. a. Das Hörspiel ist super.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

  • Gibt es Fischerjungen in irgendeiner Senderdatenbank zum Download/Streamen? :)


    Bei mir lief gestern ein Feature über Ennio Morricone (wurde inzwischen wohl leider wieder aus dem Hörspielspeicher genommen). Außerdem geht es weiter mit End of Times, bei dem ich jetzt bei der letzten Folge angekommen bin. Sonst lief die letzten Tage leider nicht viel.

  • Hat sich noch keiner auf den neuen Traber gestürzt? Ist bei mir als übernächstes dran!
    Als nächstes: Hastings and Grey 8.1, lange hat es gedauert aber nun ist der nächste Teil nach dem wirklich großartigen H&G 7 "Nach den Regenjahren" endlich da. Gut, dass ich da zufällig mal wieder auf die Homepage von Maximilian Weigl geguckt hab!
    Das letzte erwähnenswerte war Die Drei Sonnen 2: Eine Ende mit unglaublichem Potential, freu mich auf den 3. Teil.
    Gelesen habe ich noch die 200 von den DDF...Wow eine Supergeschichte und sowohl frisch als auch das heimelige ??? Gefühl, bin gespannt auf die Umsetzung, da es doch ein paar Zeitsprünge gibt, die man irgendwie schlau umsetzen muss!

  • Nacht und Neumond beim WDR!


    Hab ich mir auch gestern angehört, braucht aber noch nen zweiten Anlauf. Und ich frag mich die letzten Wochen schon immer mal wieder "eigentlich müsste doch da bald mal wieder ein Traber fällig sein"


    Just zu Ende gelaufen ist hier End of Time. Ja, das ist ein ganz schönes Bollwerk. Popcorn-Kino und Effektgewitter. Das finale Finale gefiel mir besonders gut, davor hatte ich bei einigen Folgen für mich so das Bedürfnis, dass man nicht alles haarklein auserzählen müsste und alles etwas mehr gerafft haben könnte. Hatte ich auch schon bei anderen Dörings.


    Ansonsten gehts weiter im Donjon und ich hoffe, dass ich heute noch soweit damit durchkomme, dass ich nächste Woche mit Staffel 2 anfangen kann. :)