Beiträge von Phycone

    Ok die letzte 3 Folgen Miami Punk gehört und ich wurde in der letzten Folgen nochmal gut umgehauen. Das Finale war sehr eindrucksvoll und für mich so nicht vorherzusehen! Große Empfehlung auch von mir!


    Jetzt höre ich Erdsee vom Wdr Hörspielpodcast, die ja in letzter Zeit auch nur gute Sachen ( Anne Bonny) rausbringen. Die schwierige Buchvorlage bisher super umgesetzt. Holt mich ab... in meinem Kopf ist schon eine große magische Welt entstanden. Erwartet aber bitte kein Harry Potter... in Erdsee ist alles irgendwie nicht ganz so greifbar und vielleicht auch etwas schwerer zugänglich, dafür aber auch "magischer". Hört euch am besten vorher die Einführung an, die stimmt gut ein und ist eine Hilfe um besser in die Geschichte reinzukommen!

    Ich habe mir die ersten 6 Folgen von Miami Punk - The complete DLC angehört und bin auch sehr angetan! Hohes Tempo, anspruchsvoll, starke Dialoge teilweise auch echt starker nihilistischer Tobak. Das Worldbuilding ist super und die Pen & Paper Thematik wird in kurzer Zeit sehr gut rübergebracht! Bin gespannt auf das letzte Abenteuer und das Ende!

    Ich höre weiter bei Anne Bonny und das finde ich schon ganz unterhaltsam. Außerdem habe ich mir endlich auch mal die erste Folge Takimo abgehört und mag die Stimmung. Denke, da besorge ich mir noch mal Nachschub - gibt ja doch noch eine Folgen. In diesem Zug krame ich mir wohl bei nächster Gelegenheit auch mal wieder die 1A Rhodans aus dem Regal - die klingen für mich recht ähnlich. Außerdem Flohmarkt-Funde von vor einem Monat gehört, Konga, der Menschenfrosch und eine Holmes-Folge mit Pasetti. Hat beides viel Spaß gemacht, ich mag die Europa-Produktionen aus der Zeit. :)

    Ich kann nur empfehlen bei Takimo dran zu bleiben, gerade die größeren Handlungsbögen, beinhalten so viele spannende Themen und Perspektiven, die zum Nachdenken anregen. Ich bin aktuell auch dabei ab Folge 23 weiter zu hören nachdem ich die Folgen bis 22 schon so überragend fand. Gehört natürlich auch einiges an Hörfleisch dazu!


    Und Anne Bonny ist ein Tipp? Dann starte ich das wohl auch mal! Danke


    Gehört habe ich Van Dusen-Hatch will heiraten, was soll ich sagen van Dusen macht einfach Spass!

    Jetzt dann noch Van Dusen mit dem Wettbewerb der Detektive - immer wieder herrlich. :)

    Auch als großer Sherlock Holmes Fan konnte ich mich hier auch sehr amüsieren. Wirklich alles was Sherlock Holmes ausmacht wird hier gnadenlos aufs Korn genommen und ad absurdum geführt!


    Um was zum Thema zu schreiben:


    DDF Kelch des Schicksals: Leider wieder einmal ein Paradebeispiel für "Die letzten 10 Minuten gibts einen Erklärungsmonolog, der uns erklären möchte warum die Geschichte interessant ist"......für mich der größte Unterschied von den "Alten Folgen" und den "Neuen": Die Geschichte passiert einfach und es wird uns erzählt, dass eine spannende Geschichte passiert! Trotzdem freue ich mich auf den neuen Marx im Juli.


    Miss Terry: Petra Feldhoff in der Regie ist für mich auch immer ein Garant für gute Hörspiele!

    Heaven Line


    Gerade fertig gehört, erste frische Eindrücke:Geniales Setting, gute Inszenierung, schöner Schnitt, bekannte Traber- Themen werden deutlicher als gewohnt ausgearbeitet und werden ganz konkret (plump) angesprochen ("the game", "Haie"). Das war bei Traber auch schonmal poetischer, eleganter und dadurch auch irgendwie beeindruckender ( Das nennt man dann glaub ich Kunst).

    Keineswegs schlecht, aber alles zu sehr vorgekaut für meinen Geschmack. Das Setting hätte so viel mehr hergegeben....

    Für die, die es noch nicht wussten Traber hat auch für GZSZ geschrieben, da musste wohl einiges verarbeitet werden8o


    Ich bin aber auch nur so kritisch, weil dieser Mann ein Genie ist!



    Point Whitmark 41 Rückkehr aus dem Totenland


    Mal wieder das wohl wohligste Intro der Hörspielgeschichte gehört, da kommt direkt ein Sommergefühl auf. Story nicht immer ganz so nachvollziehbar aber stets charmant inszeniert, ich mag einfach den Stil der Reihe und bin auf die 42 gespannt!


    Benjamin Blümchen als Fußballstar


    muss man einfach lieben! Die beste Fussballfolge durch alle Reihen hindurch. Für Fussballfans soo unglaublich hanebüchen, dass es schon wieder lustig ist. Für Nichtfans findet man in Karla die perfekte Identifikationsfigur. Eine Meisterleistung der Drehbuchautoren. Wer also gerade nicht weiß was er hören soll gönnt sich diese herrlichen 33 Minuten!

    Ich merke gerade, dass ich doch eine Menge verpasst habe in der Zeit, in der ich mich nicht so mit Hörspielen beschäftigt habe. Es ist ja ein neuer Traber draußen "Heaven Line" beim WDR. Auch 2 neue Point Whitmark sind an mir vorbeigegangen, waren die noch auf Halde oder wo kommen die plötzlich her?


    51 Grad West ist für ein Traber recht straight forward, aber auch sehr mitreißend (/schockierend wenn man weiß, dass es durchaus Beispiele dafür in der Realität gibt) und eine schöne Studie.

    Träume - Das Radiohörspiel von Günter Eich aus dem Jahr 1951 habe ich mir heute zum ersten mal angehört. Das Hörspiel besteht aus schockierenden Träumen von unterschiedlichen Menschen. Man bezeichnet diese Produktion häufig als Meilenstein der Hörspielgeschichte. Das kann ich unterschreiben: Mir hat das Hörspiel, das damals sehr viele empörte Hörer-Reaktionen provozierte, sehr gut gefallen.


    Radio-Feature zu "Träume" - Hab ich mir auch noch angehört. Einige ins Studio eingeladene Menschen haben sich am Tag der Erstaustrahlung das Hörspiel im Studio angehört und sich danach über das Stück geäußert. Sie machten sich Gedanken darüber, was der Autor dem Hörer mit der Geschichte sagen wollte. Außerdem gibt es noch etliche Telefonanrufe von überwiegend empörten Hörern noch aus derselben Nacht zu hören.

    Wow cool, das höre ich mir mal an.


    Kann ich ungehört schon jetzt an alle Fans der Machwerke von Bodo Traber empfehlen. Die Träume sind eine wichtige Inspirationsquelle gewesen zum Beispiel für "Der Nachtexpress".

    Das schwarze Nest: völlig gaga und gut in so einer Kurzgeschichtensammlung aufgehoben. Läuft außer Konkurrenz. :D

    Hab mich richtig beömmelt bei dieser Geschichte. Schön zu wissen, dass sich die Autoren selbst der Albernheit ihrer Stereotypen bewusst sind. Wird die einzige Folge der Sammlung sein, die ich mir hin und wieder nochmal anhören werde, vielleicht entdecke ich noch die ein oder andere Anspielung!

    Das schwarze Nest: völlig gaga und gut in so einer Kurzgeschichtensammlung aufgehoben. Läuft außer Konkurrenz. :D

    Hab mich richtig beömmelt bei dieser Geschichte. Schön zu wissen, dass sich die Autoren selbst der Albernheit ihrer Stereotypen bewusst sind. Wird die einzige Folge der Sammlung sein, die ich mir hin und wieder nochmal anhören werde, vielleicht entdecke ich noch die ein oder andere Anspielung!

    Trotzdem habe ich für micch beschlossen noch bis zur 200 am Ball zu bleiben und danach erst mal keine DDF mehr nachzukaufen. Wenn ich eine Folge mal interessieren sollte, streame ich sie, zum Kaufen ist mir diese mäßige Durchschnittsqualität zu schlecht.


    Wenn die 200 als Hörspiel so viel Freude macht wie das Buch, dann wäre wirklich ein sehr schöner Schlusspunkt für eine Sammlung. Diese Episode ist für mich, lässt man mal Nostalgie und Kuriositäten beiseite eine der 10 Besten!
    On Topic: auf dem Weg zum Staffelfinale von Ghostbox, spannend, irreführend, verwirrend und interessant

    Einen Moment nicht aufgepasst ARD Radiotatort hab ich auch gehört, fand ich sehr angenehm zu hören und hatte bis zum Schluss Spaß am Miträtseln.


    G.A.S. Die Stadtwerke Trilogie: konnte ich trotz prinzipiellem Interesse einfach nicht anhören... die unsäglichen gesungenen Zeit und Ortsangaben machen das Ding für mich unhörbar. Wie kann man sich eine Geschichte nur so kaputt machen? Falls das einer hier durchhört kann hier gerne mal berichten!
    DDF- Drachenauge

    Was mich da noch interessieren würde: das Kind das am Anfang durch die Überdosis Schlafmittel gestorben ist hieß ja auch Melanie wie die Schwester der Schauspielerin, gibt es da einen Zusammenhang, War das die Selbe? Hat in Wirklichkeit der Vater das Kind durch die Überdosis umgebracht und der anderen Tochter, der psychischen labilen Schauspielerin, die Geschichte nur eingeredet? Woher kommen dann aber die komischen Flecken?

    Jetzt mit Hastings&Grey 8.1 durch! Erstens cool, dass es wieder weitergeht aber zweitens schade, dass es nur so kurz war! Jetzt will ich natürlich direkt den Nachfolger hören! Knüpft an die mysteriösen Ereignissen von 7 an!



    Nacht und Neumond: Trägt klar die Handschrift von Traber, wieder kleine Episoden in surrealem Rahmen erzählt, wie auch schon beim Nachtexpress. Auch Karma und Gleichgewicht spielen wie schon in Delay und auch Nachtexpress wieder eine große Rolle. Kommt hier aber um einiges deutlicher raus. Vorallem die letzte Geschichte hat mir die Socken ausgezogen! Aber auch die anderen Episoden haben es in sich! Wieder abgeliefert würd ich sagen!
    Ansonsten lief noch stay enemies, in dem es um eine Software geht, die das Leben erleichtern soll, quasi eine Alexa im Kopf und eine Gruppe, die sich dagegen wehrt. Konnte ich mir gut anhören.

    Hat sich noch keiner auf den neuen Traber gestürzt? Ist bei mir als übernächstes dran!
    Als nächstes: Hastings and Grey 8.1, lange hat es gedauert aber nun ist der nächste Teil nach dem wirklich großartigen H&G 7 "Nach den Regenjahren" endlich da. Gut, dass ich da zufällig mal wieder auf die Homepage von Maximilian Weigl geguckt hab!
    Das letzte erwähnenswerte war Die Drei Sonnen 2: Eine Ende mit unglaublichem Potential, freu mich auf den 3. Teil.
    Gelesen habe ich noch die 200 von den DDF...Wow eine Supergeschichte und sowohl frisch als auch das heimelige ??? Gefühl, bin gespannt auf die Umsetzung, da es doch ein paar Zeitsprünge gibt, die man irgendwie schlau umsetzen muss!

    Zu Punkt 1 passt die Hörspielreihe "Takimo" ziemlich perfekt. Hier werden Erzählerpassagen, in denen fremde Welten oder Gedankengänge beschrieben werden, passend mit Ambientmusik unterlegt, diese Musik geht dann noch einige Zeit nach dem Erzählertext weiter, so dass der Zuhörer richtig in die Welt hineingleiten kann! Ich kann jetzt aus der Erinnerung keine Folge besonders herausheben, aber in der ersten Folge "Panaray" wird dieses Stilmittel auch oft eingesetzt. Es ist hier aber so eindrücklich eingesetzt worden, dass es mir gleich zu deinem 1. Punkt eingefallen ist!

    Da mich die Grippe gepackt hat, brauche ich was ruhiges... TAKIMO. Meine ich das nur, oder ist das nur noch Bio-Psycho-Esoterikgeseiere?

    Bei welcher Folge bist du denn? Ich finde es steckt jede Menge fundiertes Wissen dahinter! Wird sich hier nicht immer beschwert darüber, dass Hörspiele zu wenig Anspruch haben und die Leute nur noch hirnlos konsumieren wollen. Und jetzt tust du das gleich als Esoterikgeseiere (was soll das sein?) ab? Vielleicht hast du einfach keine Lust auf philosophisch angehauchtes Sci-Fi...