Hörspiel-Sammlungen: Wie vererben die Kassettenkinder?

  • Nein, im Weg stehen sie mir auch nicht, aber wenn sie weg wären, wäre es mir auch egal, also kommen sie weg. Zumal Platz immer gut ist. Man hat ja generell von vielen Dingen immer viel zu viel und dann irgendwann keine Ordnung mehr. Ich weiß gar nicht wieviele Schraubenzieher ich habe, die exakt gleich und somit überflüssig sind. Das ist wie im Gefrierschrank ganz unten.....


    Schlimm ist nur, wenn eine Sache endlich Platz gemacht hat, wird der Platz von etwas anderem eingenommen. So richtig leer wird's nie in meinem Haus.

  • Gibt es ja extra so Wegwerf-Techniken dafür. Hab ich mal in einem Buch drüber gelesen, ganz interessant. Ich schmeiße auch total ungern weg, beneide aber dann auch immer die Leute die schön Ordnung haben und sich nicht so viel Zeugs in die Bude stellen. Das ist schon ein Vorteil von Spotify etc. Hätte ich alles was ich da schon gehört habe zuhause rumstehen, dann aber gute Nacht.

  • Wegwerfen würde ich auch ungern, dafür sind mir viele Sachen zu Schade. Und dann fehlt mir einfach die Zeit, sowas wie Kassetten, die mich nicht interessieren, abzulichten und dann zB bei ebay Kleinanzeigen reinzustellen.
    Wie gesagt, die Hörspielsammlung steht mir wirklich nicht im Weg und ich hab tatsächlich noch Spaß dran, sie zu besitzen. Bei DVD sieht das aber auch ganz anders aus. Da miste ich regelmäßig Kartons aus, stelle sie als Komplettpaket ein und weg damit. Die hab ich auch tatsächlich verschenkt. Den Kram an momox oder rebuy verkaufen bringt nur paar Kröten. Davor hab ich keine Lust auf den Aufwand.


    Stimmt aber, leerer wirds dadurch nicht, weil meistens schon das nächste Thema Platz braucht. :D

  • Momox ist für mich die gute Alternative statt wegwerfen. Da bringen manche Sachen doch paar Euro. Ansonsten ganze Serien bei eBay rein, nicht die Kleinanzeigen. Kostet zwar 10% Gebühren, aber bis auf eine haben alle bezahlt und das Zeug war weg und keiner wollte handeln oder hat nur die Zeit geraubt, weil man auf ihn wartet.
    Mit der Scannerei ist Momox echt einfach und bei eBay habe ich auch gute Preise für Plattenpakete bekommen.

  • Flohmarkt ist glaube ich auch für spezielle Sachen einfach nicht mehr gut.


    ebay selber wär vielleicht tatsächlich noch mal ne Überlegung. Fand das früher immer nervig mit dem anschreiben, nach Zahlungsart fragen, Adresse einholen usw., das geht heute mit PayPal ja denke ich wesentlich einfacher und die Adressen bekommt man glaube ich auch direkt geschickt?

  • Für viele Medien ist der Gebrauchtmarkt nahezu tod. Die Gewinn-Möglichkeiten liegen pro Artikel häufig unter 1 Euro, oft weit unter 1 Euro. (Kein Wunder, dass Momox erfolgreich ist.) Lediglich für neu erschienen Medien, die man nach der Erstsichtung / Ersthörung sofort wieder verkaufen möchte, kann man noch häufig sehr gute Preise erziehlen.


    Zu ebay: Man kann auf ebay auch die Bankverbindung hinterlegen, die der Käufer dann automatisch sieht. Es ist nicht mehr so aufwändig wie früher.


    Ein Problem sind die FSK 18 Artikel: die darf man als Privater nicht auf ebay verkaufen (auf amazon auch nicht). Aber gewerbliche dürfen es. Dabei könnte man auch als Privatperson den Post-Service "Altersichtprüfung" nutzen. Kostet 1,19 Euro Aufpreis.


    Flohmarkt wäre so viel einfacher. Man verkauft den/die Stapel an einem Tag, statt alles einzeln zu vertickern. Aber es kann halt gut sein, dass auf dem Flohmarkt nur ein Bruchteil der mitgebrachten Ware verkauft wird. Siehe erster Satz des Postings.


    X(

  • Bei unserem nischigen Hobby muss man halt auch das Glück haben, dass man auf dem Flohmarkt die passende Kundschaft hat. Sammlerpreise wird man da wohl keine erzielen können. Dann vielleicht noch am ehesten zur Hörmich oder so gehen oder dort Händler ansprechen, denen man die ganze Sammlung in einem Rutsch anbieten kann. Da wird man sicherlich preislich auch abstrichen machen müssen, aber der Ankäufer hat wenigstens Ahnung von der Materie und man wäre alles in einem Abwasch los.

  • Beim Flohmarkt ist das Problem, dass man meist deutlich mehr mitnimmt als man verkauft hat und wenn kein Hörer vorbei läuft sieht es noch schlechter aus. Dazu stehst den ganzen Vormittag rum, zahlst 10-20€ Standgebühr und es muss einem Spaß machen sonst lohnt es gar nicht. Bei Momox weiß ich sofort was ich bekomme. Ich habe Sachen die ich einzeln nicht bei eBay verkaufen will zu Momox und "wertvolle" oder Serienpakete zu eBay. Das war gut machbar.


    Ich meine der hat seine Sammlung noch. Es war jemand der im clh Board aktiv ist.

  • Testament.


    Nach meinem Tot


    Da ich mein Zeug nicht Verkaufen oder wegschmeißen lassen will.


    sollte ich nicht doch durch Irgend ein Alkohol getrübtes Blick Einer Frau zu Sex

    kommen, und Ein Kind Zeugen, Das alles Bekommt was mir gehört.


    oder meine Neffen und Nichten Mein Gesamtes Habe bekommen (Wohlen).

    Vermache ich wahrscheinlich Alles dem SOS Kinderdorf  in Sulzburg.


    DVD, MC, CD, Comics, Bücher, Geräte, Masters of the Universe Sammlung


    Kleider 5 XL, Möbel, usw.


    Detlef (Orko 111) Jurth.......26.07.2020