Wer *bestellt* im Laden oder Buchhandlung?

  • Dass etwas in einem Laden "bestellbar" ist, interessiert mich bei Hörspielen (anders als bei Büchern) komischerweise null. Wenn ich in einem MM, Saturn oder in einer Buchhandlung bin und nach einem Hörspiel suche, es nicht finde und an der Info frage, dort erfahre, es sei "nicht da, aber bestellbar", gehe ich wieder und ordere es mir bei anhaltendem Interesse aus der Internet, weil es mich nervt, nochmal hinzulaufen.


    Mir ist klar, dass das gerade bei kleineren Labels besser wäre, ich würde darauf bestehen, es in den Laden zu ordern, und dass das dann dazu beiträgt, ggf. MEHR CDs des gleichen Hörspiels schon auf Vorrat zu bekommen (es also ins Sortiment kommt). Ich habe aber noch nie erfahren, dass das geklappt hat. Die Händler bestellen idR genau die eine CD und gut ist.


    Wie geht es Euch dabei?

    Zoe: "Proximity alert. Must be coming up on something."
    Wash: (alarmed) "Oh my god. What can it be? We're all doomed! Who's flying this thing!?" (deadpan) "Oh right, that would be me. Back to work."

  • Mir ist klar, dass das gerade bei kleineren Labels besser wäre, ich würde darauf bestehen, es in den Laden zu ordern, und dass das dann dazu beiträgt, ggf. MEHR CDs des gleichen Hörspiels schon auf Vorrat zu bekommen (es also ins Sortiment kommt). Ich habe aber noch nie erfahren, dass das geklappt hat. Die Händler bestellen idR genau die eine CD und gut ist.


    Für kleinere Label ist es besser, wenn man direkt beim Vertrieb oder Label ordert, in meinem Fall bei pop.de, da bleibt am meisten hängen. Im Falle des Handels so gut wie gar nichts.

  • Ich bestelle gerne in der Buchhandlung oder bei Saturn. In der Buchhandlung ist es so, dass ich mir ein einzelnes Hörspiel bestellen kann und es am nächsten Tag da ist. Keine 2-5 Tage Wartezeit, keine Portokosten und weniger Gefahr, dass die Ware von der Post beschädigt wird.


    Außerdem kommt man so mal wieder in Bewegung und versuaert nicht vorm Internet.

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Ich bestelle ab und an Hörspiele in der Buchhandlung, die bei den größeren Verlagen erscheinen (z.B. Hörverlag, DAV oder Random House). Ich bestelle die Sachen dann direkt - also ich gehe mit einem Zettel in die Buchhandlung und bestelle die Sachen am Schalter oder an der Kasse. Stöbern gibt es bei mir nicht, die Bestellung wird vorher zurechtgelegt.
    Ansonsten bestelle ich über pop.de im Internet, zum Teil bei den Labels direkt und ab und an mal ein Angebot bei diversen Shops.

  • Früher habe ich regelmäßig alles bei MM und Saturn bestellt und bin da ziemlich oft zum stöbern hingefahren. Das war bis vor drei / vier Jahren so. Aber mittlerweile bestelle ich so ziemlich alle Hörspiele im Internet. Irgendwie ging es mir einfach auf den Sack, das kaum noch die Hörspiele, die ich kaufen wollte im Laden standen und oft gab es dann Diskussionen wenn ich die bestellen wollte. Von wegen die sind nicht gelistet oder die sind angeblich nicht erschienen etc. Da war mir die Zeit und die Fahererei einfach zu schade.

  • Ich bestelle gerne in der Buchhandlung oder bei Saturn. In der Buchhandlung ist es so, dass ich mir ein einzelnes Hörspiel bestellen kann und es am nächsten Tag da ist. Keine 2-5 Tage Wartezeit, keine Portokosten und weniger Gefahr, dass die Ware von der Post beschädigt wird.


    Außerdem kommt man so mal wieder in Bewegung und versuaert nicht vorm Internet.

    Dto! Ich finds auch genial, dass der Buchhandel i. d. R. einen Tag später die gewünschten Titel parat hat. Außerdem geh ich gerne shoppen... :P