Die neue Schatztruhe der Abenteuer - weitere PEG / Peggy Hörspielklassiker auf CD!!!!

  • Bei mir werden bei CD 7 etwas mehr als 23 min Laufzeit angegeben.


    Hat vielleicht jemand die Original LP von CD 7 und kann das mal vergleichen?


    Auch die Hörproben auf Weltbild sind zu schnell!


    Hört die CD 7 mal ab 17min da wird es besonders deutlich!


    Die Sprecher sind Reiner Schmitt, Michael Weckler und am Funkgerät Konrad Halver. Hört euch mal ein anderes Hörspiel mit den Sprechern an und vergleicht es dann mit dieser CD 7! Bei Reiner Schmitt ist es besonders deutlich!

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Lord_Lenny ()


  • Rainer Schmitt klingt "anders", da stimme ich dir zu. Vielleicht ist das Absicht?


    Ich habe hier Infos zur Spielzeit der LP gefunden und danach sind es 28:16 Minuten. Wenn du auf das Cover klickst, bekommst du ein Bild der beiden LPs selber und da steht die angegebene Spielzeit ebenfalls drauf.

  • Ich habe hier Infos zur Spielzeit der LP gefunden und danach sind es 28:16 Minuten. Wenn du auf das Cover klickst, bekommst du ein Bild der beiden LPs selber und da steht die angegebene Spielzeit ebenfalls drauf.


    Es ergibt sich also eine Differenz von 5 min. Mir ist aufgefallen, dass der Erzähler normal klingt und die anderen Sprecher nach Micky Maus. Ich habe folgende Theorie; Die PEG bzw. RCA Hörspiele sind schon bei mehreren Label wieder veröffentlicht worden z.B. bei Pilzgold. Dabei sind früher schon Veränderungen an den Hörspielen vorgenommen worden. Mir ist aufgefallen dass auf dem LP Cover kein Erzähler angegeben ist. Auf der CD ist aber am Anfang einer zu hören. Vielleicht ist irgendwann nachträglich ein Erzähler eingefügt worden und man hat den Rest des Hörspiels beim Mischen zu schnell laufen lassen. Membran hat das dann so übernommen.


    Übrigens haben CD 7 und CD 23 den gleichen Erzähler und die anderen Sprecher laufen in beiden Hörspielen zu schnell!

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Ich hab die Folge heute morgen gehört und bei Schmitt und Halver hört man schon deutlich den Pitch. Manchmal ist sowas ja sogar Absicht, aber hier will ich auch nicht so ganz dran glauben. Die Theorie mit dem "unter anderen Label später neu veröffentlicht" klingt irgendwie plausibel, allerdings finde ich keine späteren VÖs als die alten bei RCA und PEG. Gibts da nen Link zu diesem Pilzgold, oder war das Label nur ein allgemeines Beispiel für VÖs von von PEG und RCA?

  • Ich hab die Folge heute morgen gehört und bei Schmitt und Halver hört man schon deutlich den Pitch. Manchmal ist sowas ja sogar Absicht, aber hier will ich auch nicht so ganz dran glauben. Die Theorie mit dem "unter anderen Label später neu veröffentlicht" klingt irgendwie plausibel, allerdings finde ich keine späteren VÖs als die alten bei RCA und PEG. Gibts da nen Link zu diesem Pilzgold, oder war das Label nur ein allgemeines Beispiel für VÖs von von PEG und RCA?


    Ich hab die Folge heute morgen gehört und bei Schmitt und Halver hört man schon deutlich den Pitch. Manchmal ist sowas ja sogar Absicht, aber hier will ich auch nicht so ganz dran glauben. Die Theorie mit dem "unter anderen Label später neu veröffentlicht" klingt irgendwie plausibel, allerdings finde ich keine späteren VÖs als die alten bei RCA und PEG. Gibts da nen Link zu diesem Pilzgold, oder war das Label nur ein allgemeines Beispiel für VÖs von von PEG und RCA?


    Pilzgold war ein allgemeines Beispiel. Einige Märchenhörspiele von PEG sind Ende der 70er Jahre bei RCA noch einmal erschienen. Hier wurden Hans Paetsch und die anderen Erzähler durch Hanni Vanheiden ersetzt. Dies wurde dann aber auch auf den Covern bei RCA korrekt angegeben. Die Hanni Vanheiden Versionen der Hörspiele hat Membran dann Anfang der 2000er auf CD veröffentlicht.



    „Elefantenbaby“ und „Sturmflutgefahr“ laufen auf CD beide zu schnell und haben den gleichen Erzähler. Dieser wiederum spricht in normaler Geschwindigkeit. Weder bei den PEG Auflagen noch bei den RCA Auflagen sind Erzähler auf dem Cover angegeben Bei der CD kann es aber nicht sein, dass es sich um eine RCA Auflage von einem ehemaligen PEG Hörspiels handelt, denn „Sturmflutgefahr gibt es scheinbar nur bei RCA.


    Snow hatte ja einen Link zur RCA Platte Big Jim – Elefantenbaby gepostet. Laut Angaben auf der LP geht das Hörspiel 28min. Die CD ist wesentlich kürzer. Das kann kein Zufall sein. Auch dass das Hörspiel „Die Wildhüter“ (der Erzähler nennt die Figuren auch genauso) und nicht mehr Big Jim heißt, spricht dafür, dass es schon mal eine veränderte Neuauflage geb. Diese hat Membran in der aktuellen Box wohl verwendet.


    Ich bin mir allerdings sicher, dass Membran auch das Master der Erstauflagen besitzt, denn sie haben ja auch die Märchen in der Erstauflage mit Hans Paetsch und in der Neuauflage mit Hanni Vanheiden veröffentlicht.


    Hat vielleicht jemand „Sturmflutgefahr“ auf LP oder MC. Wenn dort kein Erzähler zu hören ist, wird meine Theorie damit bestätigt.

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Das klingt schon alles nicht unplausibel, dass mit dem Erzähler. Das man den Titel "Big Jim" nicht mitgenommen hat hat glaube ich eher damit zu tun, dass es da vielleicht noch Lizenzrechte drauf gibt und die Marke heute sowieso keiner mehr kennt. Ähnlich wie bei "Piraten der Meere", die ehemaligen Lego-Piraten von Europa.

  • Das klingt schon alles nicht unplausibel, dass mit dem Erzähler. Das man den Titel "Big Jim" nicht mitgenommen hat hat glaube ich eher damit zu tun, dass es da vielleicht noch Lizenzrechte drauf gibt und die Marke heute sowieso keiner mehr kennt. Ähnlich wie bei "Piraten der Meere", die ehemaligen Lego-Piraten von Europa.


    Oh das habe ich nicht bedacht, da hast du wohl recht!


    Man sollte Membran aber mal darüber informieren, dass zwei CDs zu schnell laufen! (und das zwei CDs falsche Namen haben!

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Mir ist da in Snow’s Link zu Big Jim etwas aufgefallen. Vielleicht musste man aufgrund von Lizenzen das Intro des Hörspiels ändern. Deshalb der neue Erzähler. Denn schaut einmal hier: Vielleicht wollte man Musik übertönen:


    Zitat

    Music By [Big Jim-Thema] – Daby Lukas, H. Kulka
    Rights Society: Resco GEMA


    Bei der Bearbeitung ist das dann wohl falsch zusammen gemischt worden!

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Ich wollte mir in jedem Fall die Box ein mal komplett anhören bevo ich da was hinschreibe. Vielleicht kommen ja noch die schlimmsten Klopper, Snow meinte ja auch, die Ton-Quali bei den Nibleungen sei mies...sowas kann man ja sammeln.
    Membran informieren, dass zwei CDs zu schnell laufen. Naja, wenn die Neuauflage mit Erzähler (vorrausgesetz es gibt sie) schon schneller abgespielt wurde und Membran nur diese Version hat kann man ihnen da ja schlecht einen Vorwurf draus machen. :(

  • Ich wollte mir in jedem Fall die Box ein mal komplett anhören bevo ich da was hinschreibe. Vielleicht kommen ja noch die schlimmsten Klopper, Snow meinte ja auch, die Ton-Quali bei den Nibleungen sei mies...sowas kann man ja sammeln.
    Membran informieren, dass zwei CDs zu schnell laufen. Naja, wenn die Neuauflage mit Erzähler (vorrausgesetz es gibt sie) schon schneller abgespielt wurde und Membran nur diese Version hat kann man ihnen da ja schlecht einen Vorwurf draus machen. :(


    Das mit der schon vorhandenen Neuauflage war eine Vermutung, da es eben auch andere Neuauflagen mit neuem Erzähler gab. Inzwischen habe ich ja eine zweite Vermutung. Siehe hier:


    Mir ist da in Snow’s Link zu Big Jim etwas aufgefallen. Vielleicht musste man aufgrund von Lizenzen das Intro des Hörspiels ändern. Deshalb der neue Erzähler. Denn schaut einmal hier: Vielleicht wollte man Musik übertönen:



    Bei der Bearbeitung ist das dann wohl falsch zusammen gemischt worden!


    Vielleicht musste man GEMA Musik austauschen und hat deshalb einen Erzähler über die Titelmusik sprechen lassen und beim abmischen ist was schief gelaufen. Vielleicht hat das Membran dann doch selber gemacht und es gibt doch keine frühere Neuauflage die als Vorlage verwendet wurde. Hinweise auf eine Neuauflage gibt es ja nicht. Es war eine Vermutung meinerseits da es ja Neuauflagen von anderen Hörspielen des Labels gab.

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Klingt auch nachvollziehbar, aber am Schluss des Hörspiels kommt ein Lied in dem ganz oft Big Jim, Big Jeff und Big Jack "gesungen" wird. Das hätte ja dann sicher auch entfernt werden müssen. Übrigens ein Knaller der Song, sbsolute Empfehlung! :D Wobei ich mir nach den vielen kleinen Schnitzern auch vorstellen könnte, dass Membran den Anfang überarbeitet haben und den Schluss einfach vergessen haben. Irgendwie alles möglich.

  • Klingt auch nachvollziehbar, aber am Schluss des Hörspiels kommt ein Lied in dem ganz oft Big Jim, Big Jeff und Big Jack "gesungen" wird. Das hätte ja dann sicher auch entfernt werden müssen. Übrigens ein Knaller der Song, sbsolute Empfehlung! :D Wobei ich mir nach den vielen kleinen Schnitzern auch vorstellen könnte, dass Membran den Anfang überarbeitet haben und den Schluss einfach vergessen haben. Irgendwie alles möglich.


    Ach das Lied ist am Ende? Dann wird wohl eher meine Neuauflagen Theorie greifen! Ich habe jetzt CD 1 gehört. Das Hörspiel ist gut, die Tonqualität eher schlecht. Zischende s-Laute, sehr extrem!

    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

  • Die Namensänderung dürfte an den Rechten liegen. Ich wurde stutzig als ich auf dem LP Cover Mattel gelesen habe. Big Jim war eine Action-Figur von Mattel. Daher dürften keine Rechte mehr für den Namen bestehen und bevor Membran Geld rauswirft, hat man wohl einfach die Serie umbenannt.


    Bei Sturmflut-Gefahr habe ich folgenden Zusatz gefunden: Hörspiel zum Mitmachen nach d. berühmten Play-Serie
    Das LP Cover und das Cover für Die Unschlagbaren (gleicher Zusatz) schaut schwer nach Playmobil aus. Vielleicht auch hier Rechteprobleme und dann wurde was geändert und am Ende stimmte das Abspieltempo nicht mehr.