• Okay, versteh ich zwar nicht ganz, aber bitte. Dabei wäre die Romantruhe doch das beste gewesen, was der Serie hätte passieren können. Ich denke aber mal, dass die gesamte Audiowerkstatt am Ende sein dürfte. Immerhin hat sich auf der Website der Company schon seit Dezember nix mehr getan, und immer nur auf unabgeschlossene Serien hinzuweisen, die irgendwann mal auf der Hörspiel-Premiere-Seite laufen, bzw. irgendwelche Restbestände anzukündigen, kann auch nicht gerade zukunftsfördernd sein. Wenn die Romantruhe das übernommen hätte, hätte ich vielleicht noch Zukunft wenigstens für die Freelancer gesehen, die waren nämlich eine wirklich gute Idee, aber so ... :thumbsdown:

  • Okay, versteh ich zwar nicht ganz, aber bitte. Dabei wäre die Romantruhe doch das beste gewesen, was der Serie hätte passieren können. Ich denke aber mal, dass die gesamte Audiowerkstatt am Ende sein dürfte. Immerhin hat sich auf der Website der Company schon seit Dezember nix mehr getan, und immer nur auf unabgeschlossene Serien hinzuweisen, die irgendwann mal auf der Hörspiel-Premiere-Seite laufen, bzw. irgendwelche Restbestände anzukündigen, kann auch nicht gerade zukunftsfördernd sein. Wenn die Romantruhe das übernommen hätte, hätte ich vielleicht noch Zukunft wenigstens für die Freelancer gesehen, die waren nämlich eine wirklich gute Idee, aber so ... :thumbsdown:


    Du bist aber nicht in die Prozesse involviert und weißt auch nicht was im Hintergrund abging. Dir geht es lediglich darum, dass die Serie fortgesetzt wirst und dir sind die Begleitumstände egal.


    Man ist sich nicht einig geworden und das hat seine Gründe, das kommt nicht von ungefähr und Markus Topf hat sich ja nicht einfach gedacht "Och, egal, geht es halt nicht weiter!".


    Es war wohl so, dass die Serie nicht so fortgesetzt worden wäre, wie es mit Folge 1 angefangen hat.

  • Ich bin zufällig in meinem Hörspielladen auf die neuen MORD IN SERIE - Hörspiele gestoßen und bin sehr begeistert davon. Da kam mir die Idee, ob man die Serie FREELANCER vielleicht doch nochmal neu starten könnte?! Und zwar hätte ich dazu gleich eine Idee: im Rahmen von MORD IN SERIE könnte man ein Hörspiel um die Kriminalkommissarin Petersen produzieren. Marketingstrategisch könnte man dann darauf verweisen, dass die Petersen ja bereits aus FREELANCER bekannt ist, und schon hätte man einen Aufhänger für einen Neustart von FREELANCER. Wäre das machbar?

  • Gute Idee. Es kursierte ja ein Klappentext zur geplanten aber nie veröffentlichten zweiten Folge im Netz. Und der war hochinteressant... Thema RAF. Zum wahrscheinlich ersten mal wäre die RAF in einem Hörspiel thematisiert worden.

  • Es ging bei der Einstellung von Freelancer nicht einfach darum, dass man das aus Spaß an der Freude gemacht hat, sondern dass eine weitere Folge schlicht und ergreifend einfach zu teuer geworden wäre, daran hat sich ja nichts geändert. Es geht also nicht darum, in welchem Rahmen Freelancer erscheint.


    Ich habe Markus Topf vor geraumer Zeit auch mal vorgeschlagen, dass er mir das Team für ein Crossover bei MindNapping ausleiht, aber das wollte er nicht. Von daher kann man wohl davon ausgehen, dass dies auch für andere Serien und Reihen gilt, die Freelancer also nicht in anderen Reihen auftreten werden und soweit ich weiß gibt es da auch ein Konzept, wie es bei weiteren Folgen weitergegangen wäre.


    Mr. Murphy : es gibt sicherlich das eine oder andere Hörspiel zum Thema RAF. Am aktuellsten dürfte die Gosejohann-Produktion "Der Baader-Heino-Komplex" sein. :D

  • @ Captain Blitz: Danke für die Info. RAF+Comedy könnte mir auch gefallen. Darauf läuft der Gosejohann-Titel wohl hinaus. :D


    Absolut. Ich sage nur Moik, Heino, Gildo, Slayer und Konsorten. :lolz:


    Und was Freelancer betrifft, um den Bogen wieder zu schlagen...einfach schade, in jeder Hinsicht.

  • Das stimmt, wirklich schade, dass es mit Freelancer nicht weiter geht.


    Interessant, dass es zu teuer wäre, weitere Folgen zu produzieren. Woran könnte es gelegen haben?


    Die Frage verstehe ich nicht so ganz. Weitere Folgen wären einfach zu teuer geworden, im Detail geht einen das eigentlich ja auch nichts an. ;)

  • Die Produktion von "Freelamcer" hatte für mich halt was von einem Roulettespiel: reingehen ins Kasino und "alles auf die 17". Hätte klappen können, aber für eine zweite Folge hätte halt die erste gleich kommerziell ein Treffer sein müssen.

    They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

  • Die Produktion von "Freelamcer" hatte für mich halt was von einem Roulettespiel: reingehen ins Kasino und "alles auf die 17". Hätte klappen können, aber für eine zweite Folge hätte halt die erste gleich kommerziell ein Treffer sein müssen.


    Man hätte direkt mehrere Folgen aufnehmen sollen.


    Ich verschiebe den Thread mal in den anderen, den wir zu Freelancer haben.