...zuletzt gehört

  • Game over
    Klasse Thriller, packender Kampf bzw. Spiel ums Überleben Computer gegen Menschen. Die Sprecher sind super, nur Rufus Beck hätte ich nicht erkannt, wenn ich vorher nicht in die Sprecherliste geschaut hätte. Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich die unterschiedliche Lautstärkelevel, einige Geräusche werden wohl bewußt lauter eingespielt.
    Die lange Suche nach dem Hörspiel hat sich für mich gelohnt.

  • John und Maus (Ben Esser und Andreas Fröhlich)... sehr hörenswertes "musikalisches Konzeptalbum"


    der kleine John gräbt sich eines Tages im Garten ein und will ein Baum sein
    gemeinsam mit der Maus beobachtet er die Natur und macht sich seine Gedanken


    mit großartiger Musik... ist zwar kein Hörspiel, aber Andreas Fröhlich macht daraus ein Erlebnis

  • "Marlov - Eine harte Nuss" = Das Radiohörspiel um einen russischen Detektiv hat mir zwar gut gefallen, aber da habe ich mir irgendwie mehr erwartet.


    Außerdem lief heute Nachmittag noch "Die drei ??? - Gekaufte Spieler" (54) mal wieder. = Die erste Sportfolge der Serie gefällt mir gut. Eine interessante und spannende Story mit Humor. Mit einigen Top-Sprechern (u. a. Hans Clarin). Aber an etliche Klassiker der Serie kommt die Folge natürlich nicht ran.

  • Star Wars-Die dunkle Seite der Macht 3, ja, die Macht ist stark bei diesem Hörspiel. Die Handlung ist noch komplexer als bei 'Erben des Imperiums', aber Oli Döring behält die Fäden in der Hand. Hoffentlich erscheinen die Teile 4 & 5 noch vor Weihanchten und hoffentlich gehts dann zügig mit 'Das letzte Kommando' weiter.

  • Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - Besuche eines Gehenkten (Fall 1) - Mal wieder angehört. Die Folge gefällt mir nach wie vor sehr gut.


    Die drei ??? und die Rache des Tigers (61) - Mal wieder angehört. Eine mittelmäßige Folge


    TKKG - Das Konzert bei den Ratten (108 ) - Nach sehr langer Zeit mal wieder angehört. Eine schwache Folge.

  • Larry Brent - 9 - Der Gehenkte von Dartmoor (R & B Company) - Die Folge hat mir gut gefallen.


    Larry Brent - 10 - Mordaugen (R & B Company) - Diese Folge hat mir sehr gut gefallen. Die bisher beste Folge von R & B's Larry Brent. Eine wirklich originelle Gruselgeschichte wurde sehr gut ins Medium Hörspiel übertragen.


    Außerdem mal wieder gehört: Das Radiohörspiel "Bei Bildausfall Mord" vom WDR, produziert 1985. Eine sehr originelle und auch spannende Story wurde sehr gut als Hörspiel umgesetzt.
    Kurze Inhaltsbeschreibung: Eine Terrorgruppe kündigt über eine Zeitung an, einen vollbesetzten Jumbo in die Luft sprengen zu wollen. Um genau 18.15 Uhr. Kommissar Neuhaus tappt im Dunkeln, hat nicht den leisesten Hinweis auf mögliche Täter. Bis wenig später der Schauspieler Karloff von einem Kundendienst-Monteur in seiner Wohnung erschossen aufgefunden wird. Der Schauspieler hatte den Kundendienst gerufen, weil bei seinem Videogerät das Bild ausgefallen war. Der Kommissar spielt das Band ab. Man kann den Mord nur hören. Kurz vor dem Mord führte der Schauspieler ein Telefonat aus dem hervor geht, dass er zu der Terrorgruppe gehört. Schließlich bittet er einen blinden Ex-Polizisten ihm bei den Ermittlungen zu helfen... Kann er sich so "ein Bild von dem Mörder" machen...?

    Also meiner Meinung nach gehört das Hörspiel zu den besten Radiohörspielen, die je produziert worden sind. Die Story stammt übrigens von Nikolai von Michalewsky. Man kennt ihn vor allem durch seine Mark Brandis Romanserie. Kennt das Hörspiel sonst noch jemand?
    Das Hörspiel gibts seit einigen Jahren auf CD - neben den weiteren Hörspielen vom selben Autor "Abschiedswalzer" und "Ich oder Du" - in einer 3-CD-Box vom Label steinbach sprechende Bücher.


    [amazon]3886984494[/amazon]

  • Lula


    Starkes Hörspiel, wie sich so Stück für Stück die Wahrheit herausschält und die Dinge auf den Kopf stellt. Da schaudert es mir schon etwas und die Geschichte hängt mir schon nach. Sehr schön hat mir auch die Musik gefallen, schlicht, hält sich im Hintergrund und weiß dennoch Stimmung zu erzeugen. Unterm Strich ein tolles Hörspiel, das mich wohl so schnell nicht los lässt.