TKKG Handlungsort

  • Wo spielt TKKG ? 19

    1. Hamburg (10) 53%
    2. München (9) 47%
    3. Köln (0) 0%
    4. Berlin (0) 0%

    Die sogenannte Millionenstadt war ja immer fiktiv, allerdings gab es reichlich Anhaltspunkte, an welcher tatsächlichen Großstadt sich der Autor orientierte.


    Was meint Ihr und warum ?


    Gerne darf diskutiert und gefachsimpelt werden.


    Die Umfrage läuft bis in 14 Tagen, 11. Mai.

  • Vorwiegend München, die Hafenstorys passen da nicht hin, aber so viele waren das auch nicht. Ich kenne nur zwei, Folge 49 und 52.


    Die vielen ländlichen Vororte, die viel öfter vorkommen, die verschneiten Winter, die Seen, die oft bereiste kurze Distanz zu Österreich und Italien, eine Klenzestraße wie in Folge 37 gibt es im bekannten Münchner Gärtnerplatzviertel.


    Ansonsten stimme ich Nicolas noch weitestgehend zu.


    Außerdem lebte Wolf lange im München nahen Garmisch, oder ?


    Zum Gymnasium ging er allerdings auf eine Internatsschule in Norddeutschland, von daher wurde München und HH wohl auch kombiniert.


    Ich glaube , die Hafen- oder seegängigen Elemente kamen erst dazu, als bekannt wurde, daß die TV Serie in HH und Umgebung gedreht wird. ;)


    Serienstaffeln so um 1985 und 1987, die Buchvorlagen für Bombe an Bord, vormals Haie an Bord und Überfall im Hafen kamen auch um 1986, 87 raus.


    Grundidee war meist München möchte ich meinen.


    Bombe an Bord spielt auch nur im Hörspiel in der TKKG Stadt, die Vorlage woanders. Muß ich mal wieder rauskramen. :grins:

  • Ohh bitte nicht!


    DIeses ösige Rätseln um die Millionenstadt!


    Lasst uns lieber rätseln, wo "Fraggle Rock" oder das Dorf der Schlümpfe liegt.


    Im TKKG-Forum gab es mal so einen geistig etwas trägen Menschen, der Chemnitz (!!!) auserkoren hatte.


    Ich tippe am ehesten mal auf München.

  • Zitat


    Ohh bitte nicht!


    Ohh doch !


    Ja, wenn es denn Spaß macht. In den diversen TKKG-Foren ist das, glaube ich, Pflicht: "Uns fällt schon lange nichts mehr ein! Lasst uns also rätseln, wo die Millionenstadt liegt!". (Alternativ macht man sich dann noch auf die Suche nach den Laien-Darstellern der grässlichen TKKG-Fernsehserie!).


    Wolf war ja nicht doof. Der hat genau gewusst, dass es ihn in seinem Schaffensdrang bremst, wenn er eine reale Stadt als Vorlage nimmt. Weil ihn dann nämlich irgendwelche Klugscheißer regelmäßig genervt hätten: "Aber in der XY-Straße gibt es keine Eiscafe Schüttelfrost!" etc..


    Helmut Rellergerd hat viele Sinclair-Folgen mit einer London-Straßenkarte auf dem Schreibtisch geschrieben. Das kostet auch Zeit und Mühe!