Die drei ??? Nr. 76 - Stimmen aus dem Nichts (Europa)

  • Inhalt: "Meine Schwester will mich in den Tod treiben!" Die alte Dame, die neben Justus im Wartezimmer sitzt, ist am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Der erste Detektiv wittern einen neuen Fall für die Drei ??? und bietet seine Hilfe an. Doch was er dann erfährt, lässt ihn erbleichen. Mrs. Holligan wird von ihrer Schwester bedroht, verfolgt, in den Wahnsinn getrieben. Doch ihre Schwester wurde vor drei Monaten beerdigt. Justus, Peter und Bob müssen sich bei der Aufklärung des Falles beeilen. Mrs. Holligan ist schwer herzkrank, jede neue Attacke kann ihrem Leben ein Ende setzen. Doch wer steckt wirklich hinter den mysteriösen Stimmen aus dem Jenseits?


    Story: Ein klasse Hörspiel, das zu den besten der Serie gehört. Hier ist einfach alles drin, was eine gute drei Fragezeichen Folge ausmacht: Eine spannende Geschichte, ein Hauch Grusel, ein scheinbar übernatürliches Phänomen und eine perfekte Atmosphäre. Hier geht es auch ernster zu, als man es von anderen Folgen der Serie kennt. Normalerweise bin ich kein Fan von den Geschichten von Andre Minninger, aber hier hat er eine richtig tolle Geschichte geschrieben. Neben dem Fall hört man hier auch noch ein wenig mehr über das Privatleben der drei Detektive, denn Bob erzählt der Psychologin Dr. Franklin einiges über seine Gefühle, was perfekt rüberkommt.


    Sprecher: Ebenfalls top sind hier mal wieder die Sprecher. Tolle Sprecher wie Judy Winter, Marianne Kehlau, Katharina Brauen, Thomas Schüler und Beate Hasenau hört man hier. Ihre Leistungen sind wirklich klasse. Besonders hervorheben möchte ich Judy Winter, denn sie bringt die Rolle der Dr. Franklin einfach unglaublich gut rüber. Neben diesen tollen Sprechern hat man hier ein paar Prominente ins Studio geholt. Die Band Fettes Brot, die sich selbst als drei Fragezeichen Fans bekennt, durfte hier den Anrufbeantworter Text von John Cliffwater besprechen. Dies ist nur sehr wenig Text, deshalb kann man ihre Leistung auch nicht zur Gesamtwertung hinzuziehen. Im 79. Fall der drei Satzzeichen hört man sie ein weiteres Mal, dann mit mehr Text.


    Musik und Effekte: Dieses Hörspiel gehört meiner Meinung nach nicht nur von der Story her zu den besten der Serie, sondern auch von der Atmosphäre her. Einen großen Anteil daran haben sicherlich die tollen und bedrohlich wirkenden Musikstücke, aber auch die Effekte kommen perfekt rüber. Hier hat man sich wirklich viel Mühe gegeben!


    Fazit: Dieses Hörspiel ist eines der besten der Serie, denn hier stimmt einfach alles: Eine spannende Geschichte mit allen Elementen, die eine gute drei Fragezeichenfolge ausmachen, tolle Sprecher und eine perfekte technische Seite. Das Hörspiel ist wirklich eines der Atmosphärischsten der Serie, woran die tollen Musikstücke und die guten Effekte sicherlich einen großen Anteil dran haben. Dieses Hörspiel sollte wirklich jeder mal gehört haben, denn die CD ist wirklich jeden Cent wert!


    Note 1


  • Eine Tote ruft an...


    Diese Folge kommt wie ein echter Thriller daher: Sehr spannend und überwiegend düster. André Minningers Debüt bei den drei ??? hat mir gefallen. Allerdings erinnert die Geschichte an eine TKKG-Folge, die vorher erschien (Spuk aus dem Jenseits). Wieder geht es darum, dass eine Frau von der Stimme einer toten Person belästigt wird. Natürlich ist der Verlauf der Geschichte ganz anders als bei der TKKG-Folge. Der Showdown hat es dann echt in sich: Sehr spannend und effektvoll.


    Katharina Brauren als Clarissa Holligan und Judy Winter als Dr. Franklin haben mir von den sehr guten Gastsprechern am besten gefallen. Die drei Hauptsprecher sind gewohnt hervorragend.


    Zwischenmusiken, Geräusche und Effekte sind sehr gut ausgewählt und eingesetzt worden.


    Fazit: Eine wirklich gute Folge! Sehr empfehlenswert! Wahrscheinlich Minningers beste drei ??? Story.

  • Diese Folge habe ich damals mit dem Poltergeist gekauft und nach selbiger gehört. War der Poltergeist schon spannend toppte Stimmen aus dem Nichts es nochmal. "Abigail, ich werde warten bis du unter der Erde liegst!" Die Hasstiraden von Metzlar gingen so unter die Haut.
    Dazu hatte Katharina Brauen eine sehr ähnliche Stimme wie meine Uroma. Alleine deswegen eine ganz besondere Folge für mich.
    Und ja Minningers beste Geschichte.


    1