Stefan Wolf - LOCKE - Seriendiskussion

  • Ich habe festgestellt, dass wir noch keinen allgemeinen Locke-Thread haben.


    Locke war eine Jugendkrimi-Serie der 80'er Jahre, die es als Hörspiel und Buch gab. Locke und ihr Freund Tom lösen Kriminalfälle, auf die sie aufmerksam werden. Beide sind etwa 16 Jahre alt und somit etwas älter als andere Jugendliche von den diversen Konkurrenzserien (TKKG, DDF, Fünf Freunde). Die Buchvorlagen schrieb Stefan Wolf, der auch bis zu seinem Tod der TKKG-Autor war.
    Auch bekannt als "Tom und Locke".



    Bei Europa erschienen diese 12 Folgen:


    1. Hundejäger töten leise


    2. Terror durch den heißen Draht


    3. Giftalarm am Rosenweg


    4. Die Fußball-Oma darf nicht sterben


    5. Flammen um Mitternacht


    6. Überfall nach Ladenschluß


    7. Der Mann mit den 1000 Gesichtern


    8. Aufruhr in der Unterwelt


    9. Die Nacht am schwarzen Grab


    10. Der Feind aus dem Dunkeln


    11. Die Bande des Schreckens


    12. Straßenräuber unter Palmen




    Bei Universal erschienen Ende der 90'er Jahre drei Folgen (mit anderen Hauptsprechern):


    1. Ein Fass voll Gift im Häusermeer


    2. Gefangen auf dem Hochhausdach


    3. Horror hinter hohen Mauern




    Als Buchserie gab es 19 Folgen plus 5 Tramps-Minitaschenbücher.

  • Durch die Folge 3 "Giftalarm am Rosenweg" habe ich 1990 die Serie "Locke" als Buchserie kennengelernt. Ich konnte noch 4 Buchfolgen regulär im Handel kaufen. Kurze Zeit später gabs die Serie nicht mehr im Handel. Ein Schulfreund hatte 4 Locke Originalkassetten von Europa, die er mir ausgeliehen hatte. Da es zwischen beiden Medien keine Titel-Überschneidungen gab, kannte ich nun (damals) 9 Geschichten. Um das Jahr 2000 herum habe ich dann meine Sammlung aufgestockt. Ebay sei dank. Die Hsp-Folgen 11 und Folge 12 hatte ich aber erst Ende des letzten Jahrzehnts als Kassette gekauft, da waren sie nicht mehr ganz so teuer, wie davor.


    Die Serie zählt zu meinen Favoriten. Spannende Geschichten, glaubhafte Charaktere, sehr gute Sprecher und die Stimmung der 80'er Jahre konnte wunderbar vermittelt werden. Leider gibt es nur 12 Hörspielfolgen von Europa. Von der Universal-Hörspielserie kenne ich bisher nur eine Folge. Da haben mir die Hauptsprecher nicht so gut gefallen. Aufgefallen war mir, dass das Drehbuch anders ausgearbeitet war als bei Europa.

  • Aufgefallen war mir, dass das Drehbuch anders ausgearbeitet war als bei Europa.


    Was genau meinst Du damit? Davon mal ab, dass es wohl auch andere Macher waren bzw. auch einige Jahre zwischen den Produktionen liegen, da ist das kein Wunder, wenn es anders ist, selbst wenn die Macher identisch wären.