Beiträge von mardnpopardn

    Ja, dass hast Du richtig mitbekommen...


    Wenn ich das richtig sehe ist es nun Gunter Arentzen (DarkWriter)


    Ja, das siehst du richtig. Und ja, es handelt sich mit einer Ausnahme auch wieder um die selben Autoren der Luschen. Bevor aber ein falsches Bild aufkommt, Burner gibt es auch ganz viele, ebenfalls von den selben Pappnasen.

    ...okay das ist a) nicht mehr beim Thema, aber b) möcht ich mal wissen, ob du dafür Zahlen und Fakten nennen kannst. Das kann ich mir jetzt ehrlich gesagt gar nicht vorstellen. . Fotos gibt es länger als Pornos (würd ich jetzt mal steif behaupten, kein Wissen). Bei Videos hmm...naja..gab damals keine Videokaufmentalität, die hat gedauert, da könnte es theoretisch so sein. Die DVD hat sich nicht wegen Pornos durchgesetzt, sondern weil sich die Industrie das aller erste Mal ZUSAMMENGESETZT hat und gemeinsam das Medium gepusht hat.

    Gerne würde ich mich ellenlang zu diesem Thema auslassen, allerdings gehört dies nicht hierher. Für Interessierte empfehle ich zum Einstieg das Buch "Die Kultur der Pornografie" von Werner Faulstich (vielleicht gibt es das ja auch bei Googlebooks ;) ). Nur soviel: Pornografie ist Jahrtausende alt und ist ein medienübergreifendes Genre und definitiv Kulturgut. Und selbst der braunste Müll, der mieseste Politikerwitz und das schlechteste Hörspiel ist Kultur, da der Kulturbegriff eigentlich nicht an den "Wert" des Geschaffenen gebunden ist, sondern nur an sein Vorhandensein.

    Ich denke man kann davon ausgehen das braunes Gedankengut und Pornos sicher keinen kulturellen Wert für die Gesellschaft hat, oder?


    Zitat


    Genau genommen schon, da der Kulturbegriff entgegen der landläufigen Meinung nichts mit Niveau zu tun hat. Beide Beispiele sind sogar äußerst kulturstiftend. Ersteres schon alleine aus seiner Bedeutung für Deutschland und andere Teile der Welt in der Zeit seit dem Nationalsozialismus. Zweiteres hat in einem sehr erheblichem Ausmaß für die weltweite Verbreitung und Durchsetzung diverser Medien (Foto, Video, DVD...) und der dazugehörigen Gerätschaften gesorgt und somit seinen Teil dazu beigetragen, dass auch Nicht-Porno-Konsumenten preisgünstig in den Genuss der auf diesen Medien gespeicherten Unterhaltungsdingsbumse kommen.

    Es gab genau eine falsche Behauptung, welche öffentlich und privat widerrufen wurde. Beleidigungen gab es nicht. Zumindest besteht ein Unterschied zwischen jemanden bewusst beleidigen und beleidigt sein.