RadioTipp Aldartenrahl

  • Radio:Tippsize>
    des Teams der Hörspiel-Freundesize>

    Im "Radio:Tipp" empfiehlt das Team der Hörspiel-Freunde Radiohörspiele, die in den nächsten Tagen gesendet werden.

    Die Empfehlung für
    Mittwoch, 25. Januar 2017


    Ab 19:04 Uhr sendet

    WDR 3

    Aldartenrahlsize>

    von Eugen Egner

    Produktion: WDR 2017
    Regie: Annette Kurth
    Spieldauer: ca. 53 Min.

    Mit: Ingolf Lück, Mira Partecke, Johanna Gastdorf, Claus Dieter Clausnitzer, Tommi Piper u. a.

    Kann man Mädchen aus Morsezeichen machen? Wenn ja, woraus könnten dann Jungen gemacht werden?

    Das neue Höspiel vom Meister des grotesken Humors, Titanic-Zeichner Eugen Egner, gibt erstaunliche Antworten auf diese Fragen, wirft aber auch weitere auf, wie etwa: "Wurst du welsch von Angesicht?" Zentrale Themen dieser absurd-komischen Geschichte sind außerdem: das Patent auf ein menschliches Wesen, der Titel einer Doktorarbeit, Kochen, Essen und Hühner. Aber auch die Mundharmonikavirtuosenentschädigungsstelle hat ihren Platz – wenn nicht in diesem Hörspiel, wo denn dann?

    Eugen Egner, Jahrgang 1951, preisgekrönter Meister des Grotesken (Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor 2003), lebt in Wuppertal, wo er abgründige Geschichten und Zeichnungen anfertigt, u. a. für die Zeitschrift „Titanic“.
  • Radio:Tippsize>
    des Teams der Hörspiel-Freundesize>

    Im "Radio:Tipp" empfiehlt das Team der Hörspiel-Freunde Radiohörspiele, die in den nächsten Tagen gesendet werden.

    Die Empfehlung für
    Montag, 05. Februar 2018


    Ab 00:05 Uhr sendet

    DLF Kultur

    Aldartenrahlsize>

    von Eugen Egner

    Produktion: WDR 2017
    Regie: Annette Kurth
    Ton: Dirk Hülsenbusch
    Spieldauer: 47 Min.

    Mit: Ingolf Lück, Mira Partecke, Tommi Piper, Kai Magnus Sting, Wolfgang Rüter, Johanna Gastdorf, Claus Dieter Clausnitzer, Isis Krüger, Marianne Rogée, Peter Nottmeier, Thomas Balou Martin, Tom Zahner, Patrick Mölleken

    Kann man Mädchen aus Morsezeichen machen? Wenn ja, woraus könnten dann Jungen gemacht werden?

    Das neue Höspiel vom Meister des grotesken Humors, Titanic-Zeichner Eugen Egner, gibt erstaunliche Antworten auf diese Fragen, wirft aber auch weitere auf, wie etwa: "Wurst du welsch von Angesicht?" Zentrale Themen dieser absurd-komischen Geschichte sind außerdem: das Patent auf ein menschliches Wesen, der Titel einer Doktorarbeit, Kochen, Essen und Hühner. Aber auch die Mundharmonikavirtuosenentschädigungsstelle hat ihren Platz – wenn nicht in diesem Hörspiel, wo denn dann?

    Eugen Egner, Jahrgang 1951, preisgekrönter Meister des Grotesken (Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor 2003), lebt in Wuppertal, wo er abgründige Geschichten und Zeichnungen anfertigt, u. v. a. für die Zeitschrift „Titanic“.