Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90 416

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. September 2010, 23:38

Pater Brown Nr. 25 - Heiteres Pfarrfest (Maritim)

Eigentlich sollte der Ausflug nach Glastonbury angenehmer werden, als er es letztendlich wird, denn das Pfarrfest wird durch ein Unglück auf einem Anwesen ganz in der Nähe unterbrochen. Dort bricht ein Feuer aus und der reiche Besitzer Mr. Caroll (Christian Rode) ist und bleibt verschwunden. Was steckt wirklich hinter dieser Sache? Pater Brown (Volker Brandt) nimmt die Ermittlungen und bekommt dabei tatkräftige Unterstützung durch die Waise Billie (Lisa Sternberg) und den Sohn des Dorfpolizisten namens Matt (Lukas Sperber). Kann das ungewöhnliche Trio diesen Fall lösen?


- Meinung -


Ben Sachtleben hat es geschafft, dass nach einer Reihe recht belangloser Folgen mal wieder etwas Leben in die Serie kommt und eine recht unterhaltsame, kurzweilige und spannende Folge mit dem beliebten Geistlichen verfasst. Wem kann Pater Brown vertrauen und wer spielt ein doppeltes Spiel? Diese Frage stellt er sich in dieser Geschichte und die Hörerschaft kann sich auf die eine oder andere Wendung einstellen, wirklich interessant erzählt, eine der besseren Folgen der Serie. Dazu fällt die Bearbeitung auch sehr kurzweilig aus, Längen sucht man vergeblich, so muss das sein. Inhaltlich gibt es jedenfalls herzlich wenig an dieser Folge auszusetzen und das gab es schon längere Zeit nicht mehr, somit wird hier schon mal eine gute Grundlage präsentiert.

Sprechertechnisch eine richtig gute Sache, wobei dem Nachwuchs hier ein wenig anhört, dass noch nicht alles so locker von der Hand geht, hier und da hatte ich das Gefühl, dass Lisa Sternberg und Lukas Sperber ablesen, aber lieber tatsächlich junge Sprecher im Einsatz, als wenn erwachsene Sprecher ihre Stimmen krampfhaft verstellen müssen. Von daher kann man da auch locker ein Auge zudrücken, wenn mal nicht alles ganz glatt gespielt und gesprochen wird. Das gleichen die "alten Hasen" wie zum Beispiel Christian Rode, Peter Buchholz, Michael Harck, Wolf Frass und Reent Reins aus und Volker Brandt hinterlässt in der Hauptrolle als Pater Brown sowieso wieder eine ganz gute Figur.

Die Untermalung stimmt ebenfalls, gute und stimmungsvolle Stücke sind ausgewählt worden, die eine ziemlich dichte Atmosphäre erzeugen, also genau richtig für einen Krimi dieser Sorte. Die Geräuschkulisse ist ebenfalls ordentlich, somit kann man mit diesem Bereich absolut zufrieden sein.

Die Folge hat mich rundum gut unterhalten, ca. eine Stunde Krimiunterhaltung der besseren Sorte und es handelt sich hierbei meiner Meinung nach auch um eine der besten Folgen der Serie. So darf es gerne weitergehen und Fans dieser Serie lege ich dieses Abenteuer Pater Browns ans Herz!




Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018