Beiträge von Mr. Murphy

    Ich habe erfahren, dass das Hörspiel heute 100. Geburtstag feiert.


    Am 3. August 1922 wurde die Adaption des amerikanischen Theaterstücks "The Wolf" von Eugene Walter live aufgenommen und von dem New Yorker Sender WGY direkt im Radio ausgestrahlt. Es gilt als das erste Hörspiel der Welt und kann von daher als Geburtsstunde des Hörspiels angesehen werden.


    Zu diesem Jubiläum gab es heute sogar ein Kalenderblatt vom Deutschlandfunk.



    Happy Birthday Hörspiel! :hut:  :)  =)

    Niemandsmörder - Den Hörspielklassiker vom Hessischen Rundfunk aus dem Jahr 1968 habe ich mir heute Abend erstmals angehört. Der Krimi hat mir sehr gut gefallen. Der Schluß-Twist ist sehr originell! Das Sprecherensemble ist super: Günter König, Gisela Fritsch, Michael Degen, Werner Kreindl, u. v. a.

    Wash and Kill - Das Hörspiel von Andreas Knaup, welches der DLR Berlin 2004 produzierte, habe ich mir gestern Abend erstmals angehört. Der Krimi hat mir sehr gut gefallen.

    Die drei ??? und der Kristallschädel (217) - Gestern erstmals angehört. Die sehr gute Buchvorlage von Marx wurde sehr gut in das Medium Hörspiel transferiert.

    Zurück zum Beton - Das Radiohörspiel vom WDR aus dem Jahr 2012 heute erstmals angehört. Das Hörspiel in dem es um die Probleme einer Punkband geht, hat mir sehr gut gefallen.

    Während meines zweiwöchigen Urlaubs in Türkei habe ich einige Radiohörspiele gehört:


    Golgatha - Teile 1 bis 8


    Die Hörspielserie von Robert Weber, vom WDR 2021 produziert, habe ich mir komplett erstmals angehört. Die Serie bietet eine alternative Geschichtsschreibung der letzten 2000 Jahre: Mit einer Hauptperson! Marcus Longinus lebt schon über 2000 Jahre. Grund: Er kann nicht sterben, weil er verflucht worden ist, als er Jesus tötete. Er erzählt einer Psychologin von seinem sehr langen Leben. Er war bei berühmten Ereignissen der Weltgeschichte dabei und hatte viele berühmte Personen getroffen. Die Psychologin glaubt ihm nicht, sie vermutet eine schizophrene Psychose. Mir hat die Hörspielserie sehr gut gefallen. In jedem der 8 halbstündigen Folgen gibt es unglaubliche Ereignisse. Das Sprecherensemble ist hervorragend: Fabian Hinrichs, Laura Tonke, Mathias Renneisen, Florian Barholomäi, Gerd Wameling, Lars Rudolph, Norman Matt u. v. a.



    Rekonstruktion Kresch


    Das Hörsiel vom WDR aus dem Jahr 2005 erstmals angehört. In der Geschichte geht es um die Frage, warum Lena Kresch seit einer Woche im Koma liegt. Durch verschiedene Verhöre bei der Polizei kann sich der Hörer ein Bild von Lena machen und den möglichen Grund ihrer aktuellen Situation. Die Sprecher sind sehr gut: Christian Berkel, Tobias Schenke, Martin Bross, Dennis Moschitto u. a. Das Hörspiel fand ich gut.



    Big Fish - Teile 1 bis 3


    Auch erstmals angehört. Die Produktion vom NDR aus dem Jahr 1987 bietet eine interessante und spannende Geschichte um ein Waffenschmuggler-Pärchen, dass einen großen Deal mit japanischen Geschäftsleuten plant. Das Hörspiel braucht einige Zeit um in die Gänge zu kommen, trotzdem hat mir der Dreiteiler insgesamt gut gefallen.



    - - - Aus der Reihe "Kein Mucks" von Radio Bremen:


    Später Besuch


    Das alte Hörspiel vom RB aus dem Jahr 1982 mit Evelyn Hamann, Christian Rode, Katharina Brauren, Gert Haucke, Ferdinand Dux u. a. fand ich sehr gut. Es geht um einen Opernbesuch und was während dessen geschah. War es ein Unfall oder Mord?



    Der Komplize


    Dieses RB-Hörspiel von Nikolai von Michalewsky hat das Produktionsjahr 1971. Es gibt eine spannende Story mit wirklich sehr überraschendem Schluss. Mit TOP-Sprechern: Hans Paetsch, Günter Flesch, Dieter Ohlendiek, Wilhelm Wieben, Herbert Steinmetz u. a. Das Hörspiel war sehr gut.



    Die Wasserprobe


    Ein weiteres Hörspiel von Nikolai von Michalewsky, dass der RB 1971 produziert hatte. In der Handlung geht es um einen Mann der wegen Mordes vor Gericht steht. Ist er schuldig oder nicht? Auch hier fand ich den Schluss sehr überraschend. Mit vielen erstklassigen Sprechern: Michael Neutze, Josef Dahmen (bekannt im Hörspielbereich vor allem als Mr. Smathers aus der DDF 14), Barbara Peters, Jochen Schmidt, Herbert Leonhardt, Gudrun Daube u. a.



    Der Mörder von Griquatown


    Dieses Hörspiel vom RB von 1968 ist ein besonderes: Es handelt sich hier um ein Western-Hörspiel. Meiner Meinung nach eine eher ungewöhnliche Western-Geschichte, die teilweise lakonisch wirkt. Mit den Sprechern: Charles Brauer, Heinz Klevenow, Herbert Steinmetz, Dieter Ohlendiek u. a. Das Hörspiel fand ich gut. Nicht sehr gut, aber gut.

    Serjosha und Schultz - In Grund und Boden (5) - Dieses Radiohörspiel von DKultur aus dem Jahr 2009 habe ich mir heute erstmals angehört. Der fünfte Fall des verrückten Ermittlerinnen-Duos hat mir sehr gut gefallen.

    ARD Radiotatort - Freiheit - Gestern erstmals angehört. Die neue Folge vom rbb hat mir gut gefallen. Das Sprecherensemble war hervorragend.


    Tod von unbekannter Hand - Das alte Radiohörspiel von 1961, produziert vom hr, heute erstmals angehört. Das Krimihörspiel mit Siegfried Wischnewski, Eva-Maria Meinecke u. v. a. fand ich sehr gut.

    Schreckmümpfeli


    - Bauer, ledig (2019)

    - Hüte und Schachteln (1977) - Henry Slesar

    - Das Leben geht weiter (2014)

    - Klassentreffen (1987)


    Die vier schweizer Kurzhörspiele vom SRF (früher DRS) haben mir sehr gut gefallen. Die Reihe Schreckmümpfeli besteht aus Kurzhörspielen mit einer Spielzeit von je 7 bis 15 Minuten. Meistens sind es Krimis. Die Reihe startete bereits 1975!

    Die drei ??? - Die Schwingen des Unheils (216) - Die neueste Hörspielfolge der drei ??? Serie heute erstmals angehört. Mir hat das Hörspiel gut gefallen.

    Serjosha und Schultz - 4 - Heißer Winter - Heute habe ich mir dieses Hörspiel erstmals angehört. Auch die vierte Folge der kleinen Radiohörspiel-Serie von Oliver Bukowski (produziert vom DKultur, 2007) hat mir sehr gut gefallen.