Beiträge von Landru

    Sehr interessante Diskussion. Ich persönlich finde es sehr schade, dass man Studio Körting nicht noch mal die Chance einräumt, abseits der bekannten Produktionen eine neue Serie zu produzieren.


    Was ich an vielen der aktuellen Prdouktionen gar nicht mal so gut finde, ist der hohe Erzähleranteil. Stil lockert das ja teilweise auf, indem z. B. bei Perry Rhodan neben dem Erzähler auch handelnde Personen in die Erzählung mit eingreifen. Trotzdem finde ich, dass Hörspiele mit einem hohen Dialoganteil oft dynamischer daherkommen. Und das war bei Europa in der Regel Standard. Negativbeispiel sind hier einige Produktionen neueren Datums, wo das ganze manchmal in Gelaber ausartete. Ist bei H. G. Francis meines Wissens aber nie vorgekommen. Der war ja manchmal schon nach gut 30 Minuten mit einer Geschichte fertig. :grins:


    Ich behaupte hier aber mal ganz frech: Dialog ist schwerer!

    Das ist aber wirklich schwer!
    Also gut, ich versuch´s mal:
    Drei ???
    Fünf Freunde
    H. G. Francis
    Perry Rhodan
    Flash Gordon
    Commander Perkins
    Macabros
    Rätsel um
    Masters of the Universe
    Hexe Schrumpeldei
    Hui Buh
    Grottig: Barbie, Clique vom Reitstall, Pops

    Hallo zusammen,
    bin im Netz auf die mir bisher nicht bekannte Serie "Unternehmen Jocotobi" gestoßen. Da die Informationen hierzu eher spärlich gesät sind, meine Frage an die Spezialisten: Wie findet Ihr die Serie (Stories, Sprecher, Musik)? Vergessene Hörspielperle, solide Krimikost oder eher zum Weghören?
    Bin auf Eure Antworten gespannt!
    Thomas

    @Thomas:
    Wäre auch für eine Sonderfolge, evtl. sogar außerhalb einer der Reihen, da die Musik zum Teil ja auch serienübergreifend eingesetzt wird, wenn ich mich richtig erinnere. Freue mich auf jeden Fall sehr auf den Soundtrack!

    Mir fallen da noch ein:
    Lothar Grützner
    Elke Reissert
    Heidi Berndt
    Eva Gelb
    Peter Buchholz
    Christian Mey
    Reinhilt Schneider
    Heinz Trixner
    Peter Kirchberger
    @Thomas: Sehr freuen würde ich mich auch auf ein Wiederhören mit den alten Kinderstimmen wie Stefan Schwade, Friedrich Hey, Lutz Schnell, Susanne Wulkow und Stephan Chreszinski (Wo es Dir doch schon gelungen ist, Torsten Sense als Hörspielsprecher zu reaktivieren).
    Beste Grüße
    (ebenfalls) Thomas

    Menno, das ist wirklich schwer! Vielleicht hätte man bei dieser Reihe lieber nach den drei Titeln fragen sollen, die nicht so gut gefallen ;)
    Also gut, schweren Herzens:
    Die Familie des Vampirs
    Spuk in Hill House
    Frankenstein

    Hallo zusammen,
    ich habe mal eine Frage an die Spezialisten zu "Professor Mobilux". Es scheint auch hier eine Sonderfolge mit dem Titel "Professor Mobilux und der Überfall" gegeben zu haben. Forscht man zu diesem Thema im Netz, findet man ein Cover mit dem entsprechenden Titel, welches aber das gleiche Cover wie die reguläre Folge 1 aufweist. Nun meine Frage: Handelt es sich um das gleiche Hörspiel, nur mit unterschiedlichen Titeln oder ist es ein separates Hörspiel? Sind die bekannten Hauptsprecher am Werk?
    Danke im voraus für Eure Hilfe!
    Thomas

    Hallo zusammen,
    auf www.zaubermond.de gibt´s Infos zu den "Dorian Hunter"-Hörspielen inklusive Trailer. Die ersten drei Folgen sollen wie geplant im August erscheinen. Die Cover wurden offensichtlich noch einmal geändert; die Sprecherliste schaut auch gut aus. Regisseur und Skriptautor ist übrigens Marco Göllner. Hört sich für mich alles sehr gut an.
    Beste Grüße
    Thomas

    Frage 11:
    Hallo Marc,
    vielen Dank für die Antwort - hört sich alles sehr gut an. Vor allem auf "Jagd der Vampire" freue ich mich sehr - habe es vor Jahren einmal gelesen (inklusive der Fortsetzung) und habe es als sehr gut in Erinnerung. Wenn Ihr auch aktuellere Romane vertont, möchte ich grundsätzlich auch die Vampir-Trilogie von Tom Holland (sehr stimmungsvolle Romane; u. a. Lord Byron als Vampir; die Romane erschienen seinerzeit bei Econ und List) ins Gespräch bringen. Weitere Wünsche für Klassiker: Algernon Blackwood: Die Weiden; Robert W. Chambers: Das gelbe Zeichen; Charlotte Perkins Gilman: Die gelbe Tapete; F. M. Crawford: Die obere Koje; Arthur Machen: Die weißen Gestalten, C. A. Smith: Genius Loci; H. G. Wells: Die Insel des Dr. Moreau.
    Möchte mich außerdem dem Wunsch nach der Vertonung des Hundes von Baskerville sowie weiterer Holmes-Abenteuer anschließen. Außerdem hoffe ich immer noch darauf, dass sich mal ein Label der Hexer-Serie von Wolfgang Hohlbein annimmt.
    So, genug der Träume. Freue mich auf Eure nächsten Produktionen (egal, was; der Name Titania bürgt immer für Qualität) und wünsche Euch weiterhin viel Erfolg.
    Beste Grüße
    Thomas



    Hallo Thomas,
    ja, JAGD DER VAMPIRE ist ein super Stoff. Ich freue mich schon riesig darauf, ihn zu bearbeiten.
    Danke für Deine weiteren Vorschläge. Jetzt bin ich mal ganz gemein: einer Deiner Wünsche geht im Frühjahr 2009 bereits in Erfüllung *quäl*.
    Wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.
    "Dr. Moreau" hätten wir gerne gemacht, aber leider gibt es dafür z. Zt. keine Hörspiel-Lizenz. Sehr schade!

    Hallo zusammen,
    wie die Seite www.phantastik-news.de berichtet, soll sich Europa die Rechte an "Das Schwarze Auge" gesichert haben. Weiß hier irgendjemand von den Experten mehr zum Thema? Vor allem, ob Hörspiele oder Hörbücher geplant sind? Und wenn Hörspiele, dann von Studio Körting (wäre mein Traum)?
    Beste Grüße
    Thomas

    Hallo zusammen,
    erst einmal vielen Dank für viele schöne Hörspielstunden! "Anne" und "Grusel-Kabinett" gehören zu meinen absoluten Lieblingsproduktionen. Speziell "Anne" ist eine angenehme Alternative auf dem aktuellen Hörspielmarkt und weckt - auch wegen der stimmungsvollen Cover - schöne Erinnerungen an die guten alten Klassiker von Europa.


    Frage #5:


    Nun zu meinen Fragen:


    1. Der in der modernen Zeit spielende "Hexenfluch" sowie "Hill House" innerhalb der Reihe "Grusel-Kabinett" waren ein schöner Kontrast zu den anderen Folgen. Ist für die Zukunft weiterer moderner Grusel geplant (z. B. Fritz Leiber, Karl Edward Wagner, Ray Bradbury etc.)?


    2. Einige der großartigen Grusel-Klassiker (z. B. "Das verräterische Herz " von Poe) dürften zu kurz für eine ganze Folge sein - könntet Ihr Euch für die Zukunft auch Doppelfolgen mit 2 Geschichten auf einer CD vorstellen?


    3. Was ich mir wünsche: Eine Reihe der Abenteuer-Klassiker, in der Ihr Tom Sawyer, Alice im Wunderland, Der Graf von Monte Christo, Jules Verne, Karl May etc. in stimmungsvollen Neuvertonungen mit den gewohnt herrlichen Covern von Firuz Askin herausbringt.


    4. Wünsche fürs Grusel-Kabinett: Der Sandmann von E. T. A. Hoffmann, Ein schauerlich fremdes Bett von Wilkie Collins, Grüner Tee von Sheridan Le Fanu, Das Haus an der Grenze von W. H. Hodgson und noch ganz viel von Lovecraft


    Beste Grüße!


    Thomas





    Danke für das Lob! Mit den klassischen Europa-Produktionen verglichen zu werden, ist für uns immer eine Auszeichnung.

    Nun zu Deinen Fragen:
    1. Wir fanden das auch immer sehr nett und kontrastreich! Dennoch ist die Reihe Gruselkabinett natürlich eher auf wirklich alte Stoffe ausgelegt. Die Abstecher ins 20. Jahrhundert werden daher Ausnahmen bleiben. Mit der zweiteiligen Vertonung von Barbara Hamblys beliebtem Vampir-Roman "Jagd der Vampire" (Gruselkabinett 32 &33, Frühjahr 2009) wird aber wieder einmal etwas zumindest im frühen 20. Jahrhundert spielen.

    2. Eher nicht, die Gruselkabinett-Folgen sollten CD-füllend mit einer Geschichte sein.

    3. Die Reihe Titania Special wird ja dieses Jahr weitergeführt. Im November erscheint "Peter Pan" von J. M. Barrie - mit einem supertollen Firuz-Askin-Cover! In der Zukunft soll es wieder jährlich mind. ein Special geben. Da ist also einiges vorstellbar.

    4. Deine Vorauswahl nehme ich gerne zur Kenntnis, bedanke mich und schaue gerne mal genauer. Stephan plädiert auch für mehr Lovecraft. Mal sehen, wie "Der Fall Charles Dexter Ward" ankommen wird.

    Viele Grüße
    Marc

    Frage 5:


    Lieber Konrad Halver,


    auch ich möchte mich bei Ihnen für die vielen schönen alten Europa-Hörspiele, die ja jetzt zum Teil im Rahmen der Europa-Originale neue veröffentlicht wurden, bedanken. Vor allem die Karl May-Hörspiele höre ich immer noch gern und die Figur des Winnetou ist für mich untrennbar mit Ihrer Stimme (und dem Gesicht von Pierre Brice) verbunden.


    Meine Frage:


    Der Hörspielmarkt boomt derzeit und in diesem Zusammenhang werden auch immer mehr Klassiker neu veröffentlicht. Wie schätzen Sie die Chance ein, dass Ihre vormals bei PEG/Piccolo veröffentlichten Karl May-Hörspiele neu veröffentlicht werden?


    Alles Gute!


    Thomas



    Ich arbeite derzeit daran, das zu eruieren, aber die rechtliche Situation scheint kompliziert zu sein!