Beiträge von Maltin

    Tachen! Meine Sammlung war ungezogen... ähm... ist umgezogen!
    Ich sitze auf einem Stapel von MC-Regalen. Die meisten in feinem Zustand.
    Bei einigen hab ich - Sammlerdepp - einzelne Hölzchen rausgezogen...
    gibt ja diverse Doppel-MCs, nech?


    Ich würd Sie natürlich am Liebsten am Stück loswerden.
    Hab aber grade auch mal nen Umzugskarton vollgepackt.
    Da passen 4 30er, 4 45er und ein 60er rein. Könnte man auch anders bestücken.


    Also... wer hat noch nich, wer will nochmal?
    Was würdet ihr dafür ausgeben wollen?
    Porto sollte gar nich so schlimm sein (unter 10 Kilo).


    Also bei Interesse - Nachricht an mich.

    das Ding hat mich gefühlt das halbe Leben begleitet... PATHOS :D


    ich fands damals grandios und nach der langen langen laaangen Reise
    ein wirklich ganz tolles Ende (so ähnlich hat ichs aber auch erwartet)


    damals hab ich von Buch zu Buch mitgefiebert
    keine Ahnung, wie sich das mit etwas Abstand heute lesen würde...


    ich hätte das sehr sehr seeeehr gerne verhörspielt gehört...


    Mediabühne? Kai Schwind? Koppelmann? Petra Feldhoff? :)

    Ein weiterer Radio-Nachtrag: Die Beseitigung behandelt vom Plot her eine Alien-Invasion...die Körpertauscher kommen! Etwas albern, etwas verzwurbelt, künstlerich angehaucht...nicht mein Fall, aber auch kein Totalausfall.

    tztztz... du und Egner :D


    bei mir gabs "Tonio Kröger"... dicker Dreiteiler mit seeeehr geilen Kniffen...
    Thomas Mann ist Thomas Mann, ein wunderbares Spiel mit Erzählebenen...
    ne ganz tolle Bearbeitung von Heinz Sommer... mal wieder


    einzig der "Mann" selbst, also sein Text... das ist nicht meine Welt...
    dieses ewige Gejammer... achdieböseweltundichderarmekünsterdarinblablablaaa...
    meine Güte... werd erwachsen - denk ich mir da immer...
    einfach nicht meine Welt... verschlimmert wird das ganze durch den
    starken autobiographischen Bezug des "Krögers"


    aber wie gesagt: durch die anderen Erzählebenen Sommers wird das ganze
    sehr schon gekontert, geerdet und dem "Mann" durch die Hauptprotagonistin
    (ganz toll - Senta Berger) schön die Ohren lang gezogen/auf die Realität runtergebrochen


    und die Aufmachung des Hörverlags ist mal wieder vorzüglich!
    incl. Soundtrack mit Hendrick Albrechts Musik... sehr schön

    Sehr schlimm hingegen fand ich "Die Riesenfaust" und "Der Vogel, der Vogel", beide habe ich nach weniger als 2 Minuten ausgemacht und vom Rechner gelöscht.

    ...und dann den Rechner verbrannt :D


    bei mir gibts grade den bis dato (CD2) grandiosen "Krieg der Welten" der Mediabühne
    selten traf der Begriff "Atmobombe" so zu wie hier


    überhaupt gabs zuletzt ein paar Granatenhörspiele... Mark Brandis aktueller Raumkadett bspw.


    so macht das Hobby Spaß :)

    Naja den einzigen Gradmesser den ich jetzt hätte sind die Kommentare.
    Du kannst bei audible nur kommentieren, wenn du das Ding gekauft hast.
    Und alleine die Anzahl der Kommentare lässt schon auf einen Erfolg schließen,
    grade im Vergleich mit anderen Hörspielen. Und es kommentiert bestimmt
    auch nur ein Bruchteil der Hörer... aber dit is Spekulatius... hmmm... Spekulatius...

    Also mich hat es durchaus überrascht, denn wie gesagt, ich dachte, das wäre alles so erfolgreich. Mich wundert es sehr.

    Echt? Die audible-Kunden waren begeistert... die habens alle gehört.
    Die kaufen sich die CDs nicht mehr. Der CD-Markt wird doch immer schmaler dachte ich.
    Insofern halte ich das eher für logisch... auch wenn ichs für die nur-CD-Käufer umso schadeR finde.
    Selbigen entgeht eine Granate von Hörspiel.


    ...aber ärgerlich isses sicher... dann hätte man gleich kommunizieren können,
    dass es sich beim CD-Release von Staffel 1 um einen Testballon handelt...


    PedSchi - das sollte kein Hindernis sein, da sich deine Hsp-Dateien auch umwandeln lassen.

    eeeendlich! die motherf*** ferienbande!!!


    ...mit einer der (aber)witzigsten szenen, die ich jemals gehört hab...
    ...und einer sensationellen idee, die akustisch sehr geil umgesetzt wurde!

    mich gruselts bis heute... Arabellas naja "Ende"...
    das Geröchel und Geblubber von Reinhild Schneider... sensationell
    grade bei der Folge fand ich den Bei-Zeiten-Podcast seeeehr erhellend


    bei mir gabs Radiozeuch wie "Oma" von Peter Haertling ausn 70ern
    (sicher nicht mehr up-to-date, aber ganz nett... roch nach Tim Thaler)


    "Der Tag an dem ich Papa wurde", feines Kinderhörspiel nach Hera Lind
    (trotz Hera Lind fand ich das echt nett)


    ein Knaller war "Bartleby, der Schreiber" nach Hermann Melville
    (grandiose Geschichte, zwar kein echtes Hörspiel - aber das sollte man nicht verpassen!)


    "Der Mann in der Menge" - abgeschaltet... kunstverkackeiert...


    "Unter den Brücken" - schönes altes Liebes-Freundschafts-Melodram... naja...
    ganz so dramatisch isses nicht, aber ein sehr schönes Flair hat das Janze (Balin, wa?)

    unfassbar gut fand ich ihn in "Kill Shakespeare" als stotternd humpelnder Richard


    und im Radio wird er für alle (wirklich ALLE) Durchgeknallten fest gebucht :)


    sehr gerne mochte ich ihn bspw. in "Der Kammerjäger", "Der grüne Leguan", "Jesus von Texas" und und und...

    WAAAAAAAAAAAAAAAS? Schäm dich!


    :D


    Zumindest Aldartenrahl war ganz großer Spaß. Egner mal wieder in Bestform.

    jawollja! tztztz... also wirklich...
    da fällt mir nur ein Wort ein:


    ALDARTENRAHL!


    hier lief grade "Angst" von Dirk Kurbjuweit...
    großartiges, äußerst gruseliges Teil!

    ich bin grade mittendrin...


    das ist alles ganz nett und in Ordnung was die Inszenierung anbelangt
    es erinnert mich halt sehr an die "Alchemistin" von der Art des Erzählens,
    alleine schon durch Ptok... allerdings ist man davon qualitativ meilenweit entfernt


    größter Kritikpunkt ist auch für mich der Hyperspeed der Merle-Darstellerin
    in den off-Erzählparts... keine Ahnung was das sollte... vor allem da die
    anderen beiden off-Erzähler (also Ptok und Serafin) dies nicht tun
    das bleibt mir ein Rätsel... völlig unnötig


    und (!) man sollte schon dicke dicke Fantasy mögen... sonst kann man mit
    dem Konglomerat aus Hölle, Venedig und Ägypten bestimmt wenig bis nix anfangen.
    da gefielen mir die "Wellenläufer", "Wolkenvolk", "Alchemistin", "Loreley" und andere
    Sachen (zuoberst die Vatikan-Verschwörung) doch deutlich besser von der Geschichte her

    viel viel Spaß mit den Pornflakes... dit war spitze :)


    bei mir lief zuletzt auch die Sonne... heidanei, das muss ich erst noch verdauen...
    gut, dass es fürs Vertiefen, Verarbeiten und Einsortieren die drei Jungs von "diezeitistauchderinhalt" gibt


    grade laufen die dritten Punkies... ist zwar oft bekloppt und etwas fülle, macht aber durchaus Spaß!