Beiträge von hägar

    der WDR-Radiorecorder ist auch sehr zu empfehlen.
    Kannst aber dann nur die Sendungen vom WDR aufnehmen. Ist aber auch vollkommen kostenlos und nimmt keine vom PC entstehenden geräusche auf (ist ja glaube ich beim Phonostar so).
    Einfach mal testen. Ich benutze ihn schon seit einigen Wochen und bin sehr zufrieden.

    Ich denke, dass die Tauschbörsen, so schlimm sie auch sind, evtl auch einen kleinen, aber wirklich nur einen kleinen "Vorteil" mit sich bringen (Hörpsielbereich). Und das ist der Werbeeffekt. Denn hier werden mögliche Käufer angesprochen, die sonst wohl nie etwas von den Hörspielen gehört hätten.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass sich ein Teil der Personen, die sich die Hörspiele illegal runterladen auf den Geschmack kommen und die Teile dann auch in echt haben und sammeln wollen.


    So erging es mir jedenfalls früher. Ich bin eigentlich erst durch die Tauschbörsen zum Hörspielfan geworden. Als ich irgendwann Anfang 2000 von einem Kollegen erfahren hatte, dass man sich Musik ja kostenlos besorgen kann und er mir damals audiogalaxy empfohlen hatte, habe ich dort durch Zufall auch einige drei Fragezeichen Hörspiele entdeckt. Nachdem ich mir davon und auch von Larry Brent und dann später auch von John Sinclair einige Folgen "besorgt hatte" bin ich erst richtig auf den Geschmack gekommen und habe mal genauer recherchiert. So war ich damals doch sehr erstaunt, dass die Drei Fragezeichen und TKKG immer noch produziert werden.
    Ich fing dann auch recht bald an, mir nach und nach alle Folgen als original zu kaufen. (nicht nur wegen der damals noch häufigen schlechten Qualität) sondern vor allem auch, weil ich sie in echt besitzen und anfassen wollte. Als Audiogalaxy dann abgestellt wurde, war meine illegale zeit auch schon wieder vorbei, das war dann etwa so 2001 oder so.
    Doch bei mir sind dann immer mehr Hörspiele dazugekommen. Erst waren es noch alte Europa-Serien vom Flohmarkt (Rhodan, James Bond) und dann vermehrt neuere Hörspiele (Stricker, Poe, DL-Grusel,...)


    Was damals allerdings auch anders war ist die Tatsache, dass damals noch nicht so ein unrechtsbewusstsein herschte. Heute ist das ja anders. zu recht.


    Jedenfalls denke ich, dass auch heute noch ein Teil der Leute, der die Sachen runterlädt auch zum Fan wird und diese dann in echt bestellt und sich mit einer illegalen Kopie nicht mehr zufrieden ist.
    Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass das wohl leider nicht der Hauptteil ist. Leider.

    ich bin für eine veröffentlichung innerhalb der serie. man kann aber, damit der soundtrack nicht zwischen den hörspielen ist, der Folge die nr 0 geben. so können die, die den soundtrack haben wollen es trotzdem gut in der serie einbauen und alle anderen haben keine fehlende folge.

    Zitat

    Edgar-Wallace-Darsteller Pinkas Braun gestorben


    Der 1923 in Zürich geborene Braun war ein gefragter und vielseitiger Theater-, Film- und Fernsehschauspieler, Regisseur und Übersetzer. Mit seiner populären Stimme war er auch als Sprecher für Hörbücher gefragt.


    Bis 1956 gehörte Braun zum Ensemble des Zürcher Schauspielhauses, wo er bei zahlreichen Uraufführungen unter anderem von Brecht, Borchert, Frisch und Dürrenmatt mitwirkte. Später spielte Braun an mehreren Theatern in Deutschland, Österreich und Israel. Einem größeren Publikum wurde Pinkas Braun durch Rollen in zahlreichen Kinofilmen wie den Edgar-Wallace-Krimis und in über 120 Fernsehspielen und Serien bekannt.


    Sehr schade. Er war ein sehr toller Sprecher. Am besten fand ich ihn als Mr. Barron bei den drei ???.


    R.I.P

    hallo zusammen,


    der WDR bietet seit einiger zeit einen eigenen Radiorecorder an. mit ihm kann man ausgewählte inhalte kostenlos mitschneiden und das in einer vernünftigen qualität. die mitgeschnittenen sendungen werden im mp3 format abgespeichert.


    Das benötigte programm gibt es kostenlos auf: http://www.wdr.de/radio/home/radiorecorder/start/index.phtml


    So kann man heute abend auch den ARD-Radio-Tatort, für den kein download angeboten wird, kostenlos mitschneiden und das in guter qualität. einfach mal testen.


    Bei hörspielen habe ich es noch nicht getestet, aber bei anderen sendungen zb. von einlive und wdr5 ist die qualität mit 128k sehr gut.


    Ein weiterer Vorteil (im vergleich zu Phonestar) ist, dass sonstige computergeräusche nicht aufgenommen werden. es ist auch ein zeitversetztes hören möglich.


    Es ist also sehr zu empfehlen.

    Die ARD plant ab 2008 eine 12 Tatort Folgen als Hoerspiel zu produzieren.
    Hoert sich alles sehr gut an und ich freu mich schon auf die ersten Folgen.



    Quelle Presseportal