Beiträge von blackmail82

    Ich mag den Leopoldpark ja sehr. :D


    Hier lief dann auch noch der höchst gefährliche Tote, der mir gut gefiel! Ansonten in ner Woche Urlaub wenig gehört. Auf der Fahrt eine TKKG mit 100er... irgendwas mit einem SPukhaus und House-Sitting, einem Häftling, der seine Beute wiederholt und einem japanischen Seeungeheuer. Ganz großer Mumpitz, also so richtig richtig mies.

    Gestern hab ich mir noch das Beziehungsdrama wing.suit gegönnt. Amofairisch sehr dicht und packend. Fand ich sehr gut.

    Joa, ein paar Indie-Bands bringen auch wieder Tapes ihrer Alben. Reizt mich persönlich einfach nicht mehr so neue Tapes. Platten, ja gerne, allein schon wegen der großen Cover. Hören tut man am Ende dann doch den dazu zur Verfügung gestellten Download.

    Zwei mal WDR


    Cassandra Rising. Sci-Fi-Hörspiel. Menschen leben in einem Mega-Komplex auf Ebenen mit Waben. Oben gehts gut, unten der Abschaum. Hatte was, hat mir auch soundtechnisch gut gefallen, ebenso wie die Auflösung.


    EIn Würfelspiel Schöner Krimi aus den 80ern mit ein paar guten Twists. Ist auch auf der grandiosen "Vogel im Käfig" Box.


    Leopoldpark lief auch noch mal... das ist schon herrlich, wenn ich den Schluss auch etwas seltsam finde.


    Im Auto gebe ich mir gerade Die Känguru-Chroniken, die mir von einer Freundin empfohlen wurden, weil das doch besitmmt genau mein Humor ist! Anfangs hätt ich fast schon wieder ausgemacht - hat mir überhaupt nicht gefallen. Dann kamen ein paar "nette" Episoden. Jetzt bin ich irgendwoe auf CD 2 mit einer ambivalenten Meinung. Manche Episoden sind ja ganz nett, ich muss aber nicht am laufenden Band lachen.

    51 Grad West hab ich mir auch noch mal gegeben - einfach ein gutes Ding!


    Das Träume Feature klingt interessant... ich hab auch bis heute noch nie die original "Träume" gehört zu meiner Schande. :(

    Schwarze Sonne 20+21

    Juchu, es geht weiter! Bzw. ging, ich hab ja auf CDs gewartet, im Download gab es die 20 ja schon länger. Trotz längerer Erzähltexte und Monologe, die seit der Wiederaufnahme der Produktion häufiger geworden sind, wird man hier auch wieder erzählerischer als zuletzt. Steht der Sonne sehr gut! Mir gefiel auch der andere Stil, aber ein paar mehr gespielte Szenen tuen einfach gut. Und da sind hier vor allem in der 21 ein paar Kracher dabei... Bin gespannt wann's weiter geht!

    Caiman Crap - Folgen 5 und 6 - Vorhin habe ich mir die letzten zwei Teile angehört. Auch diese Folgen waren wieder sehr gut. Eine insgesamt sehr lustige und schräge Story.

    Jo, liefen gestern auch bei mir durch. Insgesamt eine sehr spaßige Sache!

    Seit gestern stimmt nicht ganz, ich habs letzten Freitag zufällig entdeckt. ;)

    Macht aber nix! Habe das Buch jetzt auch direkt in einem Rutsch mit anderen Sachen bei pop vorbestellt. Krasses Projekt und tolle Leute. Was man bisher sehen kann sieht ebenfalls schon großartig aus - ich freue mich SEHR auf das fertige Buch!


    ... und irgendwie bei ich bei der Gelegenheit auch auf dem Kanal von Ivar Leon Menger hängen geblieben und gucke da jetzt die ein oder andere Folge nach. :)

    Den Tatort Liebesinsel fand ich auch gut...


    Beim Arbeiten abe ich gestern Asimovs Erben gehört. Alle 5 Teile in einem Rutsch, die mir auch sehr gut gefallen haben.


    und noch was Gutes: Perry Clifton und der silberne Buddha konnte man sich aus dem WDR ziehen. Ebenfalls ein schöner Zweiteiler. In letzter Zeit habich viel gehört, was mir gefällt. :D


    Caiman Crap läuft als Corona-Ersatz für eine dritte Staffel Caiman Club und nimmt sich und die Hörspiel-Produktion selbst auf die Schippe. Die Figuren (wie Sprecher, Produktion, usw.) spielen sich selbst als überzeichnete Versionen - so etwa wie bei Pastewka. Macht Laune und ist ein guter Ersatz für eine richtige dritte Staffel.


    Im Auto sprudeln Holmes von Titania. Die sind angenehm zu hören, gut produziert, suabere Hörspiele, da gibts nix zu meckern. Es bleibt halt Holmes aber zum Durchplätschern lassen (und für den Euro, die die bei pop.de gekostet haben) sind die gut.

    Jepp, freiwild Sonne kommt noch irgendwie auf CD bei pop. Die Folgen werd ich mir dann da auch noch holen aber die Serie hat sich schon gewandelt seit Staffel 2. Bei audible würden mit tatsächlich noch paar Sachen interessieren, aber ich schaff das zeitlich nicht, so ein Abo effektiv zu nutzen, so viel schaff ich nicht zu hören. So ein 10-Stünder läuft bei mir nen ganzen Monat, da brauch ich sonst fast nix mehr zu hören. Will ich aber, also lass ichs. :D

    Hörst du kaum noch kommerzielle Hörspiele? Wenn ja, wieso?

    Och, es geht. Im Auto auf der Fahrt zur Arbeit (und zurück) hör ich schon noch CDs, aber die Arbeitsfahrten sind halt grad viel weniger als sonst.

    Ich höre aber tatsächlich meinen Stapel an vor längerer Zeit gekauften CDs ab weil ich:

    a) keinen Bock mehr habe mir CDs zu kaufen. Stehen nachher ja doch nur rum... da hat die Digitalisierung mich als Sammler eingeholt

    b) erscheint kommerziell wenig, dass mich wirklich interessieren würde. :( Da hat sich mein Geschmack einfach gedreht.

    Hach... Seerauch *schwelg* :D


    Ich höre gerade Radio- und Podcast-Mumpitz ab. Viel angesammelt, dass ich nach 10 Minuten wieder weg-swipe. Eben flubberte aber der neue schweizer Radio-Tatort rein, das verspricht immerhin interessant zu werden.

    Ah, stimmt, das Luferhaus, das muss ich auch noch mal... bei der Wahrheit über Hänsel und Gretel fände ich Begleitmusik seltsam, das soll ja auch quasi O-Ton sein.


    Bin jetzt fast durch mit Vidan und werde nach wie vor nicht warm mit dem Hörspiel. Irgendwie kommt es nicht so ganz in die Gänge und für mich fügt dich das Gehörte nicht zu einem stimmigen Ganzen zusammen.

    Habe das grandiose Seerauch noch mal genossen. Ganz großes Hörspiel-Kino...kann man im WDR Speicher noch ergattern. Dreiteiliger Polit-Thriller mit Petra Feldhoff am Regiepult.

    Ich höre im Moment nur dicke Klopper... Vidan und die juten Sitten.


    Bei Vidan bin ich mittlerweile bei CD8 und es stellt sich einfach keine Begeisterung ein. Man stolpert sich so vorwärts von einer zu nächsten Situation, die Umsetzung ist irgendwie lieblos und distanziert...auch wenn es gefühlt besser wurde, im Vergleich zu den ersten CDs. Die Produktion will sich für mich nicht zu einem stimmigen Ganzen zusammenfügen.


    Die juten Sitten dagegen finde ich sehr gut. Bei mir immer ein klares Qualitätsmerkmal, wenn ich nicht ständig gucke, wie viel ich schon gehört hab, oder wie die Folge/Gesamtspielzeit noch ist. Man kann so richtig schön abtauchen in die diese Welt. Glaube ich bin etwa kurz vor der Hälfte....

    Homeoffice sei Dank werde ich für beide Hörspiele wohl noch länger brauchen, da meine gewohnten Hörzeiten wegfallen.