Beiträge von okabekudo

    Ich habe mir inzwischen alle Folgen von Phileas Fogg (Jules Verne) angehört und muss diese Serie doch schon empfehlen. Anfangs war sie doch ziemlich öde da die anderen Serien in diesem Kosmos einfach mehr Wumms haben. Wilde&Holmes zum Beispiel ist sehr sehr viel brutaler schon von Beginn an. Aber spätestens in der Russland Folge wirds dann richtig interessant. Bei Phileas Fogg frag ich mich immer ob z.B. Dracula wirklich derselbe ist wie in Wilde & Holmes weil irgendwie alles weniger "grafisch" ist. Eine Sache die mich aber brennend interessiert ist warum bitte hat Dracula einen Drachengleiter? Der kann sich doch in eine Fledermaus verwandeln 😂. Die Charaktere sind mir schlussendlich ans Herz gewachsen und allein für die Backstory kann ich die Serie nur wärmstens empfehlen.

    Hi, Captain Blitz muss ich denn wirklich alle Serien hören um nix zu verpassen? Dieses Universum ist total genial und vorallem Wilde&Holmes ist so gut daraus könnte man ne Tv Serie machen. Aber mir werden die ganzen Spin-offs ein bisschen viel. Jules Verne hat mich noch nie intressiert. Bei Sherlock Holmes&Co höre ich mir nur die Folgen mit Holmes an. Und wenn Mycroft dann in der neusten Folge von Irene Adler von einem Charakter "Robur" spricht der in der Serie noch nicht vorgekommen ist aber woanders schon nervt das doch schon ein bisschen. Ich meine niemand hat doch wirklich die Zeit dafür sich so viel anzuhören und vorallem auch nicht den Nerv für Serien die einen eigentlich nicht interessieren die man sich dann aber doch anhören muss um in den Serien die man hören will noch den Überblick zu behalten.