Beiträge von freiwild

    Foster (2) - Das Erlöschen des Lichts (oder so ähnlich)
    Tja. Irgendwie ist es bisher nicht so mein Fall. Irgendwie ist es mir schon etwas "too much" mit den zackigen Szenenwechseln und dem rasanten Schnitt. Es kommt nicht so recht Atmosphäre auf. Es ist alles andere als schlecht, aber es haut mich nicht vom Sofa und dafür gibt es Geisterjäger en masse...das hätte jetzt schon richtig, richtig gut gefallen müssen um dran zubleiben.


    ??? - und die Rache des Tigers
    Eine der Folgen die ich doch hin und wieder mal aus dem Regal fingere. Irgendwie hat die was. Ist keine Offenbarung, aber doch ganz nett.


    Der Name der Rose (BR/NDR/SWF)
    Endlich mal zu Ende gehört. Jau. Glaub das zieh ich mir nochmal rein. das ist schon saustark. Einzig die Stimmen von Adson und William passen für mich nicht. Beide sind grandios gesprochen, aber ich habe immer den Film vor Augen. Und dann passt nix mehr.

    Keine Ahnung ob es ein Denkmalbau wird. Andererseits ist EUROPA und vor allem die goldenen Zeiten doch auch mit den beiden verknüpft - oder irre ich mich? Wie dem auch sei, ich hoffe das Ganze wird nicht schon wieder im Vorfeld zerrissen. Ich hoffe dass es ein ganz tolles Buch wird. :)

    Dieser Wohlfühlfaktor und der Nostalgie Bonus sind die Gründe, dass die Serie läuft wie sie läuft.
    Anhand dieses Threads sieht man wie schwer es ist eine Alternative zu finden.
    Der Punkt ob einer der Konkurrenz Serien wenn diese über 100 Folgen erreicht hat dann noch das Level der drei ??? hätte wäre das andere.


    Twizzle : du hast so Recht. Das waren Zeiten als ein Kumpel und ich Kassetten tauschten. Hey ich habe die und die. Willst du Mal hören? Beim nächsten Treffen wurden Folgen getauscht und sich ausgetauscht :)


    OT: Ich habe immer Tesafilm genommen und Kassetten "überspielt" die ich doof fand. Meine Eltern hatten im Wohnzimmer so eine Kompaktanlage mit 2 MC Einschüben, das war top. Ich hatte aber auch viele "MC Rohlinge" auf denen man aufnehmen konnte. Da die 90min. Band hatten, passte manchmal pro Seite eine ganze Folge drauf, was beim Einschlafen super war, das es nicht so schnell "klack" machte...hach, war das schön. Heute gibt es alles immer und überall - was seinen Reiz hat, aber eben auch das Wertegefühl der Medien herabsetzt.

    Meine Frau wollte auch direkt eine haben für unsere Tochter. Ich war dagegen weil die Teile halt überteuert sind. Und ich sowieso die Regale voll habe mit Hörspielen...irgendwann hab ich aber klein bei gegeben und bereue es nicht. Unsere Tochter hört die nebenher beim Spielen und natürlich zum Einschlafen.


    Kindermusik ist natürlich sehr beliebt, aber auch die Hörspiele. Würde sagen 50/50. Sie wird ja auch bald erst mal 3...da geht noch was. Mein Sohn ist noch zu klein dafür - kommt Zeit, kommt tonie...denke dann brauchen wir eine zweite, die Tochter rückt ihre nicht mehr raus...


    Wir haben so 10 Tonies und 2 Kreativtonies. Die "Read-Only Tonies" sind natürlich beliebt, weil halt z.B. die Sendung mit der Maus gemocht wird und dann der Maus Tonie als Figur natürlich auch schwer begeistert...das ist wohl normal und Kinder ticken so. Aber ich muss auch sagen, dass die beiden Kreativtonies wirklich oft benutzt werden. Ich mache da so alle 2 oder 3 Wochen mal was Neues drauf. Meistens dass was sie gerade mal wieder gut findet, das wechselt. Oft ist es daran geknüpft, was sie im TV so sieht. Mal ist es Heidi, dann die Maus, Bibi und Tina, Benjamin Blümchen...


    Ich bin auch überrascht dass sie die freiwillig zu den Kreativtonies greift obwohl Figur und Inhalt nicht zusammen passen...


    Alles in allem find ich das Konzept super, es funktioniert, ist haptisch gut, das Handling und die Haltbarkeit sind kindgerecht. Wer natürlich meint er müsse 75 Tonies kaufen ist halt selber schuld oder hat die Kohle. Die Kreativ Tonies geben einem die Möglichkeit die Teile selber beliebig zu füttern und das nutze ich doch gerne. Mein Glückwunsch an die Unternehmer die mit dem Produkt voll ins Schwarze getroffen haben und mittlerweile wohl ausgesorgt haben ^^ Es bringt definitiv das Hörspiel zurück in die Kinderzimmer. In Zeiten von Streaming-Only ein Segen, denn die Kleinen können mit Handys nicht umgehen, aber mit der toniebox sehr wohl und das autodidaktisch.

    Stimmt. Zum Einschlafen taugen die perfekt. Da greife ich auch immer nur auf ruhiges zurück. ???, TKKG, Bedfort - halt was einfaches, heimeliges. Wenn natürlich wirklich nur zum Einschlafen gehört wird und man deshalb an den ??? festgenagelt ist, wäre das ja auch okay. Generell kann jeder machen was er will. Ich finde es nur äußerst schade, dass man sich nicht mal andere Serien reinzieht.

    Ich hoffe ja schon irgendwie auf so ein Twin Peaks Feeling. Das gab's bei Monster 1983 ja auch. Momentan erlebt die Zeit ja ein Revival (Stranger Things etc.). Das finde ich super, ich liebe diese Zeit. Allerdings wäre es auch ein wenig billig, das immer und immer wieder zu kopieren... Schau mer mal.

    Ich sprach nicht direkt von Alternativen bei Jugendserien, sondern generell. ??? sind ja auch bei jungen Erwachsenen äußerst populär. Und da sehe ich gerade viele Alternativen. Muss man sich als Erwachsener auf die ??? versteifen?


    Mein Schwager ist das beste Beispiel. Ist 45 Jahre alt und hört seit Ewigkeiten zum Einschlafen irgendeine Folge ???. Weiter hat er in Sachen Hörspielen noch nie über den Tellerrand geschaut. Und das ist ein absolutes Hörspiel Phänomen, solch einen Fokus auf eine Serie begegnet dir nicht im TV und nicht bei Musik.


    Bei Jugendserien sehe ich auch wenig Gutes im Markt. Für kleinere Kinder gibt es viel...oetinger etc. Aber die ??? verdrängen alles und jeden. Evtl. erlebt die Kleinkind Generation ja nun eine Hörspiel Renaissance dank der tonieboxen. Die gehen ja wie geschnitten Brot.

    Die 184 ist auch eine der besseren Ü150... :) Das ist so eine Folge auf die ich aufmerksam wurde, weil sie so gelobt wurde.


    Ob da ein Umdenken generell notwendig wäre in der Machart weiß ich gar nicht. JS ist nicht ??? und eigentlich soll das Ganze ja auch Jugendliche ansprechen die, sagen wir mal, 12 Jahre alt sind. Ob man da eine Effekthascherei abhalten muss, halte ich für diskutabel. Manchmal ist auch weniger mehr. Es liegt doch eigentlich an 2 Dingen:


    a) die Storys sind oft hanebüchen/unspannend/unlogisch (ohne dabei so plemm plemm zu sein, dass es wiederum cool wäre)
    b) die Teile sind zu ALLE zu lang - wieso man da nicht in der Lage ist mal ein HSP auf 45 min. runterzubrechen, wo alle Leute die HG Francis Skripte so loben, erschließt sich mir nicht


    Und ja - es sind andere Zeiten. Die Klassiker würden heute nicht mehr so gefeiert, da bin ich auch ziemlich sicher. Da gibt es, ohne Nostalgiebonus, schon schrägen Kram...

    Wenn die Serie nicht überbewertet wäre, dann wäre sie mittlerweile wohl eingestampft... So viele schwache Folgen lassen doch eigentlich jegliche Sammelleidenschaft erlischen. Mir jedenfalls ist es ziemlich egal was da noch rauskommt. Wenn die Gemeinde eine Folge auffällig feiert höre ich sie, ansonsten habe ich von den letzten 50 Folgen wenn es hochkommt 10 gehört.

    Es ist ganz schwer für mich zu erklären wieso ich es bisher nicht so lieb gewonnen habe. Ich behaupte die Storys in sich sind größtenteils super und auch handwerklich war das alles korrekt. Aber ich kann es nicht beschreiben, zumal mich auch das Genre anspricht. Psychothriller, super, dann bin ich sofort dabei. Ich glaub auch dass man als Macher nicht immer jeden bedienen muss und kann. Manchmal macht es einfach nicht klick, das ist dann schade, aber auch okay. Ich sage ja nicht das es Käse ist. Evtl. ist es mir zu düster, wobei ich Poe und die Sonne liebe - trister geht es ja kaum. Aber da ist das Setting auch anders.


    Bei mir macht auch die Aufmachung was aus und die gefiel mir bei MN noch nie. Also Covergestaltung vor allem. Ein geiles Cover macht mich neugierig und spielt nachher halt auch eine kleine, aber evtl. unterbewusst eine größere Rolle. Es gibt Hörspiele die sind gut, haben aber so ein katastrophales Artwork, dass ich mich davon ein Stück weit verleiten lasse - so ist's halt. Die Legende von Mythras z.B. war so mit das Schlimmste was ich je gesehen habe in neuerer Zeit... :wacko:


    Aber hey, ich höre mir nochmal gerne eine andere Folge an. Evtl. haben auch die Begleitumstände nicht gepasst, das gibt's auch. Ich sehe ja wie gut die Teile bewertet werden, also liegt das Problem eher an mir, als an der Serie selbst. :D Das ist für mich auch okay. ^^

    Nein, es sind in sich abgeschlossene Folgen - soviel hab ich schon bemerkt ^^
    Ich habe hier CD 1 bis 10 liegen - damals bei Erscheinen gekauft. Nun gibt's ja alles bei spotify - von daher, sag mir mal welche so richtig gut ist, ich gebe mein Bestes es gut zu finden. Habe bei Mardi Gras aber schon amazon und die Rezis bemüht und die Folge als besonders lohnenswert rausgefischt. Trotzdem gefiel es mir nicht so wie erhofft.

    ...und wenn man ehrlich ist, wirklich tolle Folgen sind doch rar gesät. Das geht ab Folge 40 doch schon los. Nimmt man mal Folge 40 bis 50:


    Das ist natürlich alles Geschmackssache, aber hier ist schon mal die Hälfte "nur" noch befriedigend in meinen Augen.


    40 und der Automarder
    41 und das Volk der Winde
    42 und der weinende Sarg
    43 und der höllische Werwolf
    44 und der gestohlene Preis
    45 und das Gold der Wikinger
    46 und der schrullige Millionär
    47 und der giftige Gockel
    48 und die gefährlichen Fässer
    49 und die Comic-Diebe
    50 und der verschwundene Filmstar
    ....


    50 bis 60 auch ein einziger Reinfall:


    51 und der riskante Ritt
    52 und die Musikpiraten
    53 und die Automafia
    54 Gefahr in Verzug
    55 Gekaufte Spieler
    56 Angriff der Computer-Viren
    57 Tatort Zirkus
    58 und der verrückte Maler
    59 Giftiges Wasser
    60 Dopingmixer


    Das setzt sich eigentlich bis heute so durch und wurde ab der 100 immer schlimmer. Da war es dann die Ausnahme wenn es mal wirklich gut war.
    Man merkt ja an den Folgen die so gehört werden, dass es immer die gleichen Verdächtigen sind.


    Meine Meinung: Die Serie ist total überbewertet und liefert eigentlich seit vielen, vielen Jahren zuviel absolut langweiligen, zähen Output.

    Ja ich weiß auch nicht, hier liegen diverse Mind Napping CDs rum, aber irgendwie ist das nicht meine Serie. Ich kann das auch nicht vernünftig erklären. Der Funkt springt irgendwie nicht über für mich. Es liegt glaube ich nicht mal an den Storys selber, sondern an der Machart. Aber die Meinungen sprechen ja für sich und ich bin vielleicht ein bisschen komisch :D