Beiträge von MewMew

    Wie lang ging die Aktion nochmal? Über 60 Tage?! 2 Monate und du bekommst keine 50 zusammen?! *grübel* - Vermutlich Raucher? Sorry, aber ich kann es nicht ganz nachvollziehen. Das Projekt ist ja nicht seit gestern bekannt...


    Es soll auch Zeiträume geben, in denen ein Azubi der sein Schulgeld auch monatlich blechen muss und aktuell auch viele Unkosten zwecks Trauerfeiern hat, nicht in der Lage ist, 50€ zusammen zu bekommen. Mit solchen Aussagen sollte man, finde ich, etwas vorsichtig sein. Man sollte nicht jedem gleich etwas vorwerfen oder etwas unterstellen. Die Laufzeit der Aktion hat dabei manchmal gar nichts zu tun.

    Zitat

    Ich hoffe nicht, denn dann würde ich mir verschaukelt vorkommen, sorry.


    Das wäre mir dann wiederum völlig egal. Ich finde es einfach traurig, dass man "gezwungen" wird ein tolles Hörspiel jetzt vorzubestellen. Die Fans die dafür leider nicht das nötige Kleingeld übrig haben, sind aufgeschmissen und schauen dann in die Röhre, wenn dann alle Stück verkauft wurden. Sicherlich konnte so erst das Hörspiel finanziert werden, aber irgendwo unfair ist es so oder so.

    Wert vielleicht, aber wenn man das Geld nun mal nicht hat, steht man halt da. Vielleicht kann man das Hörspiel irgendwann ja nochmal per MP3 Download kaufen.

    Ich wäre auch gerne ein Besitzer der neuen Box, aber die Spendenaktion nützt mir nichts. Ich habe nicht eben mal 50€ locker sitzen, sodass ich wohl nie in den Genuss der Fortsetzung kommen werde. Schade. :(

    Prof. van Dusen - 79 - Van Dusens größter Fall


    Das war also das große Finale dieser Serie. Über lange Zeit habe ich mit den Charakteren mitgelitten und sie ins Herz geschlossen. Nun hieß es wirklich Abschied nehmen und die Folge war wirklich gut. Zum Ende möchte ich an dieser Stelle nichts verraten, aber es wurde, finde ich, sehr gut in Szene gesetzt. Die Folge fühlte sich einfach nach einem Abschied an. Ich werde es vermissen weitere Folgen hören zu können.


    Note 1

    Erwartet uns ein Wiedersehen mit Inspektor Poubelle und Mary Chitterley?


    Der Professor war ja nur in "Lebende Bilder - Toter Mann" in Paris, oder hab ich da was vergessen?


    Also laut der Inhaltsangabe müsste es sich bei dem Buch um die Hörspiele "Professor van Dusen rettet die Venus von Milo" und "Professor van Dusen und der Fall Zola Teil 1+2" handeln. Eben nur in Buchform.

    Das verrückte Labyrinth


    1. Entdeckung auf Kreta
    2. Verfolgungsjagd im Schloßgarten
    3. Das Geheimnis der Katakomben
    4. Gefangen unter der Burg
    5. Entführung auf Canarisch


    Ich habe diese alte Serie gerade für mich entdeckt und finde sie recht gelungen. Die Serie basiert, ebenfalls wie Scotland Yard, auf einem Brettspiel und es wurden darum verschiedene Geschichten gesponnen. Die Hauptrollen sind Kolja und Svenja Zack, die durch seltsame Zufälle immer wieder auf unbekannte und mysteriöse Labyrinthe stoßen. Die Folgen sind immer recht ähnlich aufgebaut und an manchen Stellen, kann man sich evtl. auch langweilen, aber ich wurde gut unterhalten. Es war mal etwas anders. Meine Lieblingsfolgen sind Folge 3 "Das Geheimnis der Katakomben" und Folge 4 "Gefangen unter der Burg". :]

    Ich habe gestern Folge 63 beendet und bin ganz zu frieden mit der Folge. Es gab einige lustige Situationen und auch einige Ernste. Jedoch hatte die Folge für mich 3 große Kritikpunkte: (wovon Punkt 2-3 eher subjektiv sind)



    Trotz dieser Kritik hat mich das Hörspiel trotzdem gut unterhalten und


    Da Lady Bedfort als bisher einzig stabile Serie (über Jahre) bei euch läuft: War schon mal der Gedanke nach einem Spin-Off vorhanden? Sprich einen Charakter aus dem LB Universum eine neue, eigene Serie zu geben? Oder einen Charakter entwickeln und diesen in LB zum ersten Mal auftreten zu lassen? Fände ich interessant.

    So, nun ist ja auch Folge 62 "und die dunklen Gewässer Teil 2" erschienen und das Geheimnis um Max ist gelüftet.



    Die Sprechleistung von Dennis Rohling war völlig in Ordnung und er hat Max wie immer, sehr gut verkörpert. Die emotionale Szene war dann zwar etwas ungewohnt, aber doch gut gespielt. Eben typisch Max. :)


    Der Fall auf dem Schiff war ebenfalls sehr gut und auch verschachtelt, sodass ich selbst am Ende auf das Glatteis geführt wurde und überrascht lauschte. :]

    Ich bin positiv überrascht. Mir gefällt dieser "Rohentwurf" schon um vielfaches besser. Auch der Amadeus gefällt mir. Sehr schön. :)

    Gruselkabinett - Markheim
    Ganz nettes Kammerspiel und super Umsetzung, aber es wollte mich einfach nicht so packen.


    Gruselkabinett - Das Grauen im Blue-John Stollen
    Ich bin sehr, sehr begeistert von dieser Folge! Die Geschichte ist unheimlich interessant, gut erzählt und die Charaktere auch ansprechend. Die Zeit im Stollen ist einfach so packend und ich war bei dem Lauschen schon recht angespannt. Es ist ja jetzt die 3. Vertonung von Arthur Conan Doyle innerhalb dieser Reihe und ist mit Abstand auch die Beste. Endlich eine gute Doyle Geschichte. Die Mumie war damals ganz interessant, mehr nicht und Der Ring des Thot war einfach (in meinen Augen) schlecht. Die Folge werde ich öfters hören. :)

    Das macht mich sehr traurig. Sie war eine großartige Sprecherin und hatte eine wundervolle Stimme. Ich empfand ihre Stimme immer als eine Mischung aus adelig und warmherzig. Besonders (für mich) ist sie durch die "Gilmore Girls" im Gedächtnis geblieben und wird es auch immer bleiben. Mein Beileid geht an die Familie, die Freunde und die Bekannten dieser Frau mit der faszinierenden Stimme.


    Ich werde sie vermissen, auch wenn sie nun schon einige Jahre nicht mehr synchronisiert hat.

    Ich habe die Box nun fast durch. Kommen wir zuerst zu der"Mississippi Triologie", wo ich etwas hin und her gerissen bin. Die Geschichten ansich waren ganz gut, wobei der Abschlussteil für mich der Interessanteste war. Spannung kam für mich leider zu keiner Zeit auf, was aber nicht unbedingt dem Autor zu zuschreiben ist. Ein großes Manko dieser Folgen sind eigentlich die Aufnahmen und der Sound. Diese ziehen die Folgen sehr weit herunter, denn ich habe oft das Gefühl gehabt, als wären die Sprecher auf verschiedenen Ebenen. Sie reden zwar miteinander, aber reden dann doch aneinander vorbei. Auch einige Betonungen sind sehr fragwürdig (monoton & abgelesen) und wirken einfach nicht realistisch bzw. zu "steif". Auch schade ist es, dass der Sound einfach kaum vorhanden ist. Ein Mississippi-Dampfer bietet, so meine ich viele Möglichkeiten um ein Flair zu kreieren. Als Beispiel möchte ich da aktuell "Lady Bedfort und die dunklen Gewässer - Teil 1" hinzu ziehen. Dort befinden sich die Personen zwar auf einem Kreuzfahrtschiff, aber das Prinzip ist das Gleiche. Dort spürt man die Atmosphäre, das Wellenrauschen, die leichte Brise, jedoch auf dem Mississippi-Dampfer merkt man nichts davon. Die Geschichte könnte an jedem Ort spielen und wenn man nicht jedes Mal erwähnt hätte, dass sich alles auf dem Dampfer abspielt, hätte ich es nicht gemerkt. Deshalb komme ich am Ende zu dem Schluss, dass die Geschichten durchaus potenzial gehabt hätten, doch durch die unschöne Umsetzung sehr gelitten haben, sodass am Ende dieses unzufriedene Gefühl entsteht. Da würde mir als Autor natürlich das Herz bluten, aber Job ist auch nunmal Job.


    Folge 4 "Dorf in Angst" war sehr spannend und ich habe richtig mitgefiebert. Tolle Atmosphäre. Einzig "schade" fand ich, dass schon wieder eine neue Freundin für Mimi eingeführt wurde. Wäre ansich ja gar nicht schlimm, aber ich fand Mimis Freundin Audrey immer ganz toll. Die hätte ich gerne an Mimis Seite gesehen. Folge 5 "Wem die Stunde schlägt" ist für mich das bisherige Highlight der Box. Die spitzen Dialoge und der Humor waren göttlich. Ich hab sehr viel gelacht. Dazu ein interessanter, kleiner Kiminalfall. So darf Mimi gerne öfters sein.


    Somit bleiben die Dampfer Folgen sehr, sehr schwach in Erinnerung, da die anderen Folgen einfach viel stärker sind. Folge 6 "Nacht der Monster" habe ich zwar erst zur Hälfte gehört, aber es gefällt mir jetzt schon besser als der 3-Teiler. Auch die Doppelbesetzungen empfand ich in dieser Box als "angenehmer", wenn es natürlich auch nicht sein muss. Schön war auch, dass Mimi einige Male Inspektor Brewster erwähnt hat. Er gehört einfach dazu. :)

    Also gerade die aktuellen Folgen 61 & 62 sind eher weniger für einen Neueinstieg geeignet (wie ich finde). Dazu würde ich bei dieser Serie einfach dazu raten, mit Folge 1 anzufangen, da trotz der reinen Kriminalfälle immer mal eine kleine durchgehende Handlung stattfindet (sowie Charakterentwicklung betrieben wird), die sich wie ein roter Faden durch einige Folgen zieht.


    Der Sprecherwechsel hat ansich keinen Einfluss auf die Handlungen der Folgen, aber da jede ihre Rolle anders angelegt hat, kann man schon in Zyklen einteilen:
    1. Zyklus: Folge 1-26
    2. Zyklus: Folge 27-34 (sollte man alle evtl. gehört haben, bevor man mit Folge 61 wieder einsteigt)
    3. Zyklus: Folge 35-55
    4. Zyklus: Folge 56-60
    5. Zyklus: Folge 61-


    Wenn du aber direkt einsteigen willst, um dann auch schnell an die aktuellen Folgen heran kommen zu können, solltest du vielleicht mit dem von mir gekennzeichneten 2. Zyklus einsteigen und dann evtl. die Folgen 35, 38, 46 und 55 dazwischen schieben. So hast du einen guten Puffer und kannst besser in Folge 61 einsteigen.