Beiträge von MewMew

    Ich habe die Folge bereits 2x gehört und nach einem doch ganz netten Anfang und der Aufregung von Tante Mathilda, weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Daher kürze ich es mal auf das Wichtigste:


    + Guter Soundtrack
    + Tante Mathilda ist wieder zu hören
    + Der neue Erzähler ist großartig und klingt ähnlich wie einst Peter Pasetti


    - Die Handlung der Folge ist --- mäh
    - Die Laufzeit ist für diese Handlung zu lang
    - Die Rolle der Amber ist.... *würg*
    - Die Erklärungen am Ende sind.... naja
    - Ich weiß eigentlich gar nicht mehr, worum es ging, weil die Folge leider einfach Strunz langweilig war.


    Es gibt hier 2/10 Punkten = Note 5 :(

    Zitat

    Gab es das nicht schon bei der alten Maritim? Oder bilde ich das nur ein?


    Pater Brown höre ich nicht, aber war Mimi nicht zu Gast bei Kurier Preston Aberdeen?

    Das Interesse ist absolut da, wenn die Folgen gut produziert sind. Die reihe glänzte ja im Grunde nie durch wirklich bahnbrechend gute Qualität, aber die letzten Folgen der Serie waren wirklich ganz, ganz übel gemacht. Ingrid Stein empfand ich aber als absolut klasse in der Rolle. :]

    DIE GEHEIMNISSE VON GORDONS BAY



    INHALT:
    Die Mystery Maker sind eine Gruppe Menschen, die Sehnsucht nach Angst und Grusel haben. Bei einem Treffen am Lagerfeuer wollen sie dem Alltag entfliehen und tauschen die schaurigsten Geschichten aus. Nicht ahnend, dass manchmal mehr Wahrheit dahinter steckt, als es zuerst den Anschein hat....


    INFORMATIONEN:
    Folgen / Laufzeit: 4 Folgen mit je ca. 20-40 Minuten
    Empfohlen ab 16 Jahren
    nach einer Idee von: Christoph Soboll
    Hörspielskripte: Marek Schaedel / Klaus Schankin / SeGreeeen
    Schnitt & Musik: Christoph Soboll
    Titelmusik: Grégoire Lourme - Little Girl With Dark Hair
    Geräusche: freesound.org
    Mit freundlicher Unterstützung von: Hoertalk.de / Das Hörspielprojekt


    DOWNLOADS:
    01 - Der Gespensterwald (als ganze Datei)
    01 - Der Gespensterwald (mit Kapitelaufteilung)
    02 - Der letzte Halt
    03 - Das Puppenmädchen
    NEU 04 - Das Ende des Feuers


    ANHÖREN:
    01 - Der Gespensterwald (Trailer Folge 1)
    01 - Der Gespensterwald (Youtube)
    01 - Der Gespensterwald (Soundcloud)
    02 - Der letzte Halt (Trailer Folge 2)
    02 - Der letzte Halt (Youtube)
    03 - Das Puppenmädchen
    NEU 04 - Das Ende des Feuers
    NEU Bonusmaterial: Interviews


    DER HAUPT-CAST
    Susan: Lisa Cardinale
    Caroline: Leonie Kristin Oeffinger
    Jason: Jan Langer (1-2), Clemens Weichard (3-4)
    Chester: Marek Schaedel
    Olivia: Lisa Müller
    Melina: Dorle Hoffmann
    Luke: Chris Runte


    EPISODEN-CAST:
    01 - Der Gespensterwald: Lia Italiana (Luisa Schwartz), Marie B. (Mara Schwartz), Birgit Arnold (Gerlinde Bertenbach), Jens Niemeyer (Anwohner 1), Jörg Jan Münter (Anwohner 2), Frank Keiler (Ansager der Credits)


    02 - Der letzte Halt: Sonja Schreiber (Sandy), Michi Heuel (Die Fahrstuhlstimme), Christoph Soboll (Chef am Telefon), Frank Keiler (Ansager der Credits)


    03 - Das Puppenmädchen: Marie Burghardt (Aiko Nakamura), Paul Burghardt (Takai Nakamura), Birgit Arnold (Nanako Hasegawa), Volker (Ladenbesitzer Kenji), Marie B. (Kindgeist), Johanka (Fumi), Schnitzel (Naganori), Werner Wilkening (Dr. Koichi Wada), TorstenFR (Kommissar Nobu Ueda), Steffi_Price (Fräulein Kumi), AnniGam (Patientin), Frank Keiler (Ansager der Credits)


    04 A Das Ende des Feuers- Unter meinem Bett: Alexandra Begau (Penny), Alex Bolte (Papa Fred), Birgit Arnold (Mama Mona), Philip Bösand (Kammerjäger Mr. Bender), Klaus Neubauer (Arzt), Frank Keiler (Ansager)


    04 B Das Ende des Feuers - Ewige Finsternis: André Schröder (Mikail Rosenbaum), Nadine Most (Anna), Jack Ruler (SS-Mann 1#), Frank Keiler (SS-Mann 2#), Benedict Benken (Mann 1#), Klaus Neubauer (Mann 2#), Birgit Arnold (arme Frau), Ulrike Kühn (kleines Mädchen), Frank Keiler (Ansager)



    In Zusammenarbeit mit dem Hörspielprojekt entsteht eine Vertonung meines zweiten Buches von gruseligen Kurzgeschichten. Es handelt sich hierbei um keine 1:1 Vertonungen, sondern um eine Adaption des Stoffes, sodass jeder Autor noch seine persönliche Note mit hinein bauen kann. Ich bin stolz auf das bisherige Ergebnis und wollte es gerne mit euch teilen. Vielleicht lauscht ihr mal mit einem Ohr hinein. ;)


    Also erste Gedanken sind immer erwünscht. :)

    Ich hörte mir gestern auch die neue Folge an. sie hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, aber mit Bernd Vollbrecht als van Dusen werde ich nicht warm. Er klingt einfach zu jung. Werde aber nochmal in die nächsten Folgen reinhören. Die restlichen Besetzungen haben mir aber gut gefallen, nur das ausgesprochene "HH" für Hatch klang mir meistens zu unnatürlich.

    So dank Amazon (MP3-Shop) konnte ich endlich die erste Folge hören. Ich bin mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden, auch wenn ein richtiges Gefühl von Grusel nicht aufkam. Am meisten zeichnete es sich in den Szenen der Wälder ab. Hier hätte ich gerne noch etwas mehr Stimmung gehabt. Die Monster-Bäume erweckten bei mir nicht wirklich den Eindruck einer Bedrohung. Ich hatte auch Bedenken bei der Länge der Folge, jedoch hat sie sich zu keinem Zeitpunkt zu lang angefühlt. Sowieso war es bemerkenswert, wie visuell dieses Hörspiel doch war. Ich konnte mir die beschriebenen Sachen der Handlung bildhaft vorstellen und sie liefen fast zeitgleich vor meinem inneren Auge ab. Fand ich sehr toll. Dazu Christine Pappert in der Hauptrolle. Sehr gut gemacht. :D


    Am Ende ist ein rundes, gelungenes Hörspiel entstanden, welches ich gerne nochmal hören werde. :]

    Zitat

    Schade, wenn die eigene Arbeit überhaupt nicht wertgeschätzt wird. Wofür macht man die dann überhaupt noch...


    Naja, aber du kannst ja nicht verlangen, dass ich es mögen muss. Ich kann mir vorstellen, welche Arbeit dahinter steckt, aber du kannst nicht alle Geschmäcker treffen. Ich habe nichts gegen Geschichten zum Nachdenken, aber hier war es einfach nicht mein Fall. Ist doch ok, dafür gefällt es Anderen umso mehr. :)

    Ich habe es vor einer ganzen Weile gehört und kann mit ihr auch nicht so viel anfangen. Irgendwie war die Folge sehr verwirrend und wenn ich Schlüsse gezogen habe, dann konnte ich sie am Ende sowieso über den Haufen werden. Gut produziert, aber eine Folge der Reihe, die ich nicht ein zweites mal hören möchte. Es hat mich hier einfach nicht gepackt. Da gibt es in der Reihe für mich andere Highlights, die ich gerne mehrmals höre.

    Ich habe heute in die Serie reingeschaut und kann nur zwei Sachen sagen:


    1. Die Sprecherauswahl war gut und erinnerte an die früheren Stimmen der Anfangszeit (nur Christian Stark war wirklich unglücklich besetzt)
    2. Der Rest war absolut grottig. Diese Produktion hat sich ja über knapp 10 Jahre hingezogen und das soll nun das Ergebnis sein? Ich finde es peinlich, dass so etwas überhaupt über den Sender gehen darf. Die aufwändig (angekündigten) Hintergründe von realen Fotos, könnte sogar ich mit einem besseren Photoshop-Programm mit einem Klick bearbeiten. Ich konnte mich gar nicht auf die Geschichte konzentrieren, da ich von dieser grausigen Animation total abgelenkt war.


    Braucht kein Mensch. X(

    Ich habe vor kurzem Folge 76&77 hinter mich gebracht und nun muss ich lesen, dass Folge 77 die letzte Folge mit Margot Rothweiler als Lady Bedfort sein wird. Ab Folge 78 wird nun Isabella Grothe ( :love: ) die Rolle übernehmen. So böse es klingen mag, freue ich mich über die Umbesetzung, da ich mit Frau Rothweiler nie warm geworden bin. Es hat aber den Hintergrund, dass Frau Rothweiler freiwillig das Projekt abgegeben hat.


    Nun hat die Lady bereits ihre 4. Stimme. Ich bin gespannt.