Beiträge von Max Medusa

    Heute mal kein Crazy Freitag bei Maritim/Highscore, es ist nur ein Hörspiel erschienen, wenn ich das richtig überblicke:

    Dark Mysteries Folge 11 - Mörderisches Klassentreffen


    Das kommt mir aber sehr recht, dann kann der 15 Meter hohe Stapel ein wenig abgearbeitet werden.

    Dat is mein Hörspielprogramm!!!


    DANKE!!! DANKE!!! DANKE!!!


    Und der darf nicht fehlen: SO KANN ICH ARBEITEN!!!


    Nix mehr mit "Volksfest" versäumen, weil man bei der A-Z-Sortierung irgendwann die Nerven weggeschmissen hat, "wird schon nix wichtiges mehr kommen".

    Sorry, aber bei dir basiert so ziemlich alles auf Vermutungen, Spekulationen etc. Komm einfach mal mit Fakten und Wissen um die Ecke, danke. Es nervt.


    Ich glaube eher, die Leute nerven Deine Andeutungen und Dein "Ich weiß natürlich genau Bescheid, aber ich sag nix" ;)


    Die Sache ist natürlich so, wie ich es gesagt habe, aber es ist keinesfalls auszuschließen, dass man das beim Label und beim hr auch unterschiedlich auslegt.


    Zu Fabula Obscura: Richtig, Theoram, der Autor fühlt sich "inspiriert" von Lovecraft. Das ist schön für ihn, aber für das Produkt von keinerlei Relevanz. Eine folgenübergreifende Handlung möchte ich verneinen, bzw. ich kann diese ausschließen. Ob Du Folge 1 oder 2 hörst, das ist komplett egal. Da würde ich auch keine Empfehlung aussprechen, ich finde beide sehr gut, manche finden die 1 noch besser, andere die 2.

    Captain Blitz schrieb:

    Ja, eben und der weiß es nicht.


    Da irrst Du Dich, denn mit Radiohörspielen kenne ich mich "etwas" mehr aus als Du ;)


    Die zügige Absetzung von SF wurde ja damals von der Hörerschaft durchaus überrascht zur Kenntnis genommen und auch diskutiert. Auf Fragen, ob es weitere Folgen geben wird, antwortete der Sender mit "das ist derzeit nicht geplant, war auf x Folgen ausgelegt". Der Geldhahn wurde aber meines Wissens auch nicht "vor der Zeit" zugedreht, alles, was geplant und abgemacht war, wurde auch produziert.


    Und warum setzt eine Hörspielredaktion eine Serie/Reihe ab? Das ist ja nun wahrlich nichts ungewöhnliches, mittlerweile gab es das ja schon bei jedem Sender, dass ein neuer Hörspielchefredakteur alles vom Vorgängerplattgemacht hat, da gibt es nun wahrlich viel prominentere Beispiele. Der Verhalten einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt folgt keinerlei logischen und nachvollziehbaren Handlungen ;)


    In den letzten 30 Jahren habe ich so viel erlebt, wenn mir einer 1990 gesagt hätte, dass ausgerecht der WDR die Hörspielszene mit den absoluten Premiumproduktionen über Jahre hinweg rockt, den hätte ich für verrückt erklärt.


    PS: Wenn Du schon so wenig Zeit hast, dann solltest wenigstens mich fragen, was Du hören sollst, beispielsweise "Fabula Obscura" ;)

    Über die Jahre ist Zeit ein so kostbares Gut geworden, dass ich sie nicht verschwenden möchte.


    Na ja, vielleicht habe ich mehr Zeit als Du, aber ich finde es bedauerlich, wenn man sich so sehr einschränkt. Ich fahre ganz gut damit, weiterhin ALLES auszuprobieren, aber ich habe halt auch keinerlei Hemmungen nach 5 bis 10 Minuten die Stopp-Taste zu drücken und den Ausschuss ins digitale Kröpfchen zu befördern. Diese Aufgeschlossenheit hat mir schon viele tolle und unerwartete Entdeckungen beschert.


    Das war bei SF-Serien bisher noch nicht der Fall. Aber ich habe beschlossen: Hier mache ich jetzt mal eine Ausnahme von der Regel. Insofern: Danke für die Bestärkung!


    Ich kann Mark Brandis auch empfehlen, aber nicht uneingeschränkt. Hab mir die ersten Folgen in meiner Zeit bei Napster angehört (die gibt es nur da und nicht auf Spoti oder Deezer), kann nix schlechtes drüber sagen, aber richtig angefixt haben mich die Folgen 1 bis 10 auch nicht. Natürlich hat es mich auch etwas demotiviert, dass irgendwann etliche Folgen vor dem richtigen Ende (nach der 22 seh ich grad) schon Schluss ist. Vermutlich hat da jemand anderes die Rechte ab dem Zeitpunkt, das ist ja immer so eine Sache.

    Achh ja, Deine Begeisterung für Sigmund Freud (und erst recht die für EA Poe) teile ich leider nicht, aber Dir scheint überhaupt nicht bewusst zu sein, dass der hr da einfach den Geldhahn zugedreht hat. Also, "ob es nicht vielleicht auch andere Gründe für das Scheitern solcher interessanten Hörspiel-Projekte wie Sigmund Freud gibt", in diesem Fall ist der Grund die entsprechende Hörspielredaktion.

    pops : Oh, klingt gut...wird geladen.


    Kilroy? Bin ich auch dabei.


    Schad, dass das neulich angesprochene "Nachtmahl" nur zwei und nicht wie ich dachte drei Teile hat. Denn das ist absolute Weltklasse, ein Spitzenprodukt der Sonderklasse, 12 von 10 möglichen Punkten. Seht ihr, Kinder, das passiert, wenn sich ein genialer Hörspielmacher wie Jörg Schlüter eine absolut saugeile Vorlage wie diesen Roman von Rainer Nikowitz vornimmt. Und wie genial ist das denn, wenn in einem Hörspiel der Hörspielgötter vom WDR, herrliche Anspielungen vorkommen, die exakt niemand im gesamten Sendegebiet auch nur annähernd verstehen kann, weil 1000 km weg von Niederösterreich. Das ist aber nur ein Detail am Rande, auch ohne Österreichkenntnisse ist das ein absolutes Hörvergnügen der Sonderklasse. Ich bin euphorisiert und springt im Dreieck, denn auch den anderen Nikowitz-Roman, "Volksfest", hat sich der WDR unter den Nagel gerissen und den hat die Feldhoff verhörspielt.


    pops, lief das schon oder wann kommt das?

    Wieder sind ein paar Monate ins Land gegangen und Europa hat jetzt mit TKKG die nächste Cashcow in den Streamingstall getrieben.


    Und hat damit aus dem Stand 2.000 Follower generiert, aber das wird vermutlich zügig auf die 10.000 hochschnalzen.


    Die Benchmark, also Sherlock Holmes Romantruhe/Maritim, ist mittlerweile bei 18.000 Followern und 33.000 monatliche Hörern.


    Von den Gerüchten, dass ab 1.4. DDF an den Start gehen, habt ihr sicherlich gehört, gegen die ist dann natürlich auch der alte Meisterdetektiv chancenlos.


    In der zweiten Reihe wächst und gedeiht Mindnapping auch weiter fleißig, mit den Geisterschockern hat eine weitere Serie die 2.000 Marke bei den Followern geknackt.


    Wie schnelllebig unsere Zeit ist, das zeigt diese Aussage vom Cpt. von vor zwei Jahren:


    Doch, kann man, denn dafür wird nicht extra ein Master angefertigt. Das Master wird für CD und Download angefertigt. Man müsste dann extra noch ein Master für die Streamingportale anfertigen und das wird nicht passieren, da das mit dem Download-Master abgedeckt ist.


    Mittlerweile ist alles auf die Streamingverwertung ausgelegt und auch die alten Master werden auch umgebastelt auf maximale Trackausbeute. Hier hat der Hörspielmarkt natürlich einen riesigen Vorteil gegenüber dem Musikmarkt, denn dort kann ein altes 50-Minuten-Album mit 12 Songs halt nicht in eines mit 40 Songs verwandelt werden. Also nutz den ruhig aus :)


    Apropos Musiker, Lübbe hat jetzt Herrn John Sinclair den Geldhahn zugedreht und umsortiert. Der Musiker hat jetzt nur mehr 100 monatliche Hörer, der Geisterjäger hingegen 10.000. Aber eine herrliche Geschichte, dass der völlig unbekannte Musiker etliche Quartale lang mitnaschen durfte, wenn die Leute den Sinclair-Stream laufen ließen =)

    Sherlock & Watson: Neues aus der Baker Street (4) - Der Sommerset-Fall


    Sherlock & Watson: Neues aus der Baker Street (5) - Der letzte Tanz


    Jössas, zwei Tage vor Ende des Napster-Abos. Aber online ist da nur die 4, nicht die 5.


    Jetzt muss ich das vorziehen, obwohl Highscore wieder eine freitägliche Hörspielbombe gezündet hat.

    Es hat ja seine Gründe, warum er ein Pseudonym gewählt hat. Die Lorbeeren kriegt er ja auch so.


    Daniela Wakonigg 8)


    Ich finde z.B. den VÖ-Rhythmus viel interessanter, dass schon so viele Folgen angekündigt sind etc., was bei anderen Serien gerne mal bemängelt wird.


    Naja, an Ankündigungen mangelt es ja meistens nicht, nur am Einhalten der Ankündigungen. Aber da besteht hier sicherlich keine Gefahr und ja, ich liebe Planungssicherheit für viele, viele Monate :)

    "Lolita" wäre mir da auch an erster Stelle eingefallen, aber es gibt gar nicht mal so wenig.


    Hörbuch.fm hatte ja sogar einen "Rotlicht"-Termin.


    Wie auch immer, ist nicht mein bevorzugtes Genre, was ich davon gehört habe, egal ob Radio oder kommerziell, ist mir nicht wirklich in Erinnerung geblieben.