Beiträge von reid

    diese meldung macht mich sehr traurig. es war aber seit geraumer zu befürchten, dass es ihm gesundheitlich nicht gut geht, da er sich vollständig aus der öffentlichkeit zurückgezogen hatte. ich bin immerhin froh, ihn in den letzten jahren noch mehrfach live gesehen zu haben. ich werde ihn, seine übersetzungen und lesungen sehr vermissen. sláinte

    dazu fiel mir ein altes thema ein, fast ein dejavu... herr göllner hat in bezug auf goldagengarden, welches damals ähnlich kurz und ähnlich hart kritisiert wurde, ein interessantes statement abgegeben: klick


    man wird den machern wohl unterstellen können, dass sie sich etwas gedacht haben, so wie sich herr göllner und zaubermond damals etwas dabei gedacht haben, auch wenn viele immer zu glauben scheinen, im vorfeld einer solchen produktion werde gewürfelt und dann blind etwas rausgehauen...

    habs auch just gehört und war gelinde gesagt enttäuscht, aus den von dir genannten gründen. habe die ganze zeit an die ??? denken müssen und fand das total unpassend.



    ne, da gabs viiiel besseres

    ich bin über folge 1 nicht hinausgekommen, und ich bin glühender verehrer des reifen brandis. wahrscheinlich ist es zum teil die erwartungshaltung gewesen. dazu gefällt mir gerade die politische komponente sehr gut, zusammen mit den interessanten und erschreckend aktuellen geschichten und der fantastischen umsetzung natürlich. irgendwie hat brandis da schon genug mit sich und der umgebung zu kämpfen, da brauche ich persönlich nicht auch noch pubertäre liebeleien (man verzeihe mir den ausdruck)...


    in folge 1 hat mich die story gar nicht packen wollen, das hatte bei mir etwas den effekt der eigenen titania holmes geschichten. das war ja an sich nicht schlecht und gewohnt gut inseniert, aber irgendwie war und ist mir diese serie zumindest in bezug auf die eigenen geschichten fast egal.


    wo wir grad drüber reden, einen versuch werde ich mit folge 1 noch machen.

    Es geht aber nicht ums "Augen zudrücken". Christian will unsere "(ehrliche!)" Meinung. Und die kann er gerne haben.

    zunächst entschuldigung fürs zitieren, aber sonst fehlt der zushammenhang über 2 seiten...


    warum klingt das so bissig, oder ist das dem trockenen medium internet geschuldet?


    meine ehrliche meinung war und ist, dass es zwar, wie in jedem hörspiel/jeder serie/jedem film übertreibungen und einen gewissen grad an eigenem realismus gibt, es mich aber nicht stört, weils trotzdem (oder deswegen) sau spannend ist. mein persönlicher eindruck ist, dass gerade im hörspiel stark auf solchen dingen rumgehackt wird, und da will ich mich grundsätzlich auch nicht ausnehmen, ich kann das auch. was bringt es mir aber, wenn ich nach dem konsum von solchen storys gleich auf welchem medium eine liste mit unlogischen/unrealistischen szenen mache? ich habe mich gefragt, warum das hier so ist, aber nicht bei james bond, staatsfeind no 1, tatort etc pp. würden diese filme die realität 1:1 widerspiegeln, wäre es vermutlich ziemlich dröge. deshalb ist meine meinung, dass mich angesichts der spannenden story und der tollen umsetzung gewisse problemstellen nicht stören. das meine ich mit augen zudrücken. wenn das ein problem ist, tuts mir leid

    was soll uns descartes denn hier sagen?

    Zitat

    Ich denke die fortschreitende Verdummung der Gesellschaft, macht auch vor einem Großteil der Hörer nicht halt

    Zitat

    Der Durchschnittskonsument möchte eben nur noch stumpf konsumieren und dabei nicht mehr denken

    Zitat

    Andere Sprache als die Alltägliche die nicht mehr verstanden wird, weil Intelligenz / Bildung fehlt oder man auch hier kurz nachdenken müsste, um zu verstehen

    kleines best-of der lord-internen verstandsverteilung.


    on topic: wenn man mal die steile these, dass anspruchsvolle unterhaltung zu hoch für den konsumenten ist, außer acht lässt, kommt man doch schlicht auf die allgemeinen themen zurück. ??? etc laufen außerhalb, weil nicht mit dem "normalen" markt zu vergleichen oder erklärbar. bei nostalgie und einschlafhilfe spielt anspruch eben keine rolle. ebenso verhält es sich mit der marke sinclair.


    der rest verteilt sich bei hörspielen scheinbar ebenso wie im restlichen leben, avengers ziehen mehr als der gott des gemetzels. warum das so ist? wäre ne frage für ne promotion... genauso wie in der musik gabs unterhaltung auch in der literatur wie im theater immer schon als reines spectaculum und als anspruch. eine jahrtausende währende verdummung also. und doch gibts ja immer wieder lichtblicke, ein jonathan franzen schreibt sicherlich keinen groschenstil und verkauft trotzdem ein paar bücher, ebenso wie die hochverehrte donna tartt.


    trotz bildung/intelligenz findet also mal mehr, mal weniger anspruchsvolle unterhaltung statt. wenn einer die gründe dafür entschlüsselt, viel spaß mit den milliarden...

    bin jetzt in folge 5 (denke ich zumindest, weil wir bei § 5 sind. andere möglichkeiten hat man beim gesamtpaket ja leider nicht, sich zu orientieren...) und bin schon begeistert. ich finde es sowohl sprechertechnisch als auch vom spannungsniveau super. @daneel: ich habe mich auch erst kurz gewundert, es gibt so 1-3 szenen, die nicht ganz zwingend logisch/realistisch sind, aber dann habe ich mir überlegt, dass ich bei stirb langsam oder ähnlichem auch noch nie nach dem film frei nach mittermeier "ph, wie realistisch!" gemurmelt habe. das hier ist blockbuster-hörspiel, und es unterhält mich super. deshalb drücke ich da ein auge zu, um mir den spaß nicht zu verderben...

    blutige fährten. das war verdammt stark! tolle atmosphäre, super musik, wirklich gut aufgelegte sprecher, ein stimmiger aufbau und eine angenehme länge. dazu eine tolle vorlage, herr franjkovic liefert durch die bank starke storys ab die mir, soweit ich das übersehe, alle sehr gefallen haben, hut ab. alles mit erkennbarer liebe zum detail, wozu auch die vom ohrenkneifer bekannten abspänne gerhören. das spielt zwar für das eigentliche hörspiel keine rolle, rundet das bild aber super ab. statt schnöder hörproben gibts extra zusammengestellte trailer, klasse. auf das neue werk bin ich schon sehr gespannt.

    aber warum muss man das alles bereits vorher kaputt reden? warum sollte denn kein platz für so eine serie sein? wer bestimmt das denn?


    und: warum ist der trailer so doof? ist doch toll, wenn jemand für das medium so eine werbung macht? könnte man auch dezent positiv bewerten, ohne damit etwas über die qualität des hörspiels zu sagen

    So, genug aufgeregt, ich geh mir jetzt ein eigenes Brötchen schmieren, mit doppelt Käse! Ich kann das, ich bin kein Hörspielmacher!

    na komm, dann lass es auch richtig krachen und hau dir noch ein gürkchen drauf

    ich kann die kritik beim gruselkabinett nicht verstehen.


    das waren doch von anfang an eher altmodische geschichten zum gruseln halt, offensichtlich aber ekien mega-suspense-horror-geschichten. außerdem ist hier mehr noch als irgendwo anders schon im vorfeld klar, um was für eine art geschichte es sich handeln wird, kennt man doch autor und namen. es kann also niemand behaupten, er würde veräppelt oder getäuscht, wenn er das phantom der oper kauft oder frankenstein und sich dann wundert, wo der mega-gänsehaut-grusel bleibt.


    sowohl das wort grusel als auch der begriff kabinett haben mir immer schon in verbindung mit den ersten geschichten suggeriert, dass man es hier eher mit altmodischen geschichten und nicht mit hammerhartem thrill zu tun hat. ob der begriff schauerromatik schon auf der ersten cd auftaucht, kann ich im büro grad nicht nachvollziehen, aber auch der macht klar, was kommt.


    welche gruselgeschichten aus den letzten jahrhunderten kennt ihr denn, die in der heutigen zeit gänsehautgrusel erzeugen?


    und wenn mir eine episode schon vom titel überhaupt nicht zusagt, dann lasse ich sie aus, oder kaufe später, wenn der nichtssagende titel sich nach ersten besprechungen als irreführend herausstellt.


    ich bin echt froh, dass sich jemand vieler toller geschichten aus so unterschiedlichen zeiten und auch subgenres annimmt und meist sehr gut vertont, und das von mir aus sehr gerne unter der bezeichnung gruselkabinett