Beiträge von Freibeuter

    außerdem muss man beachten, dass ddf insgesamt in 30 jahren 35 millionen mal verkauft wurde! also im durchschnitt ca. 250.000 pro folge!

    Was natürlich immer noch einmalig ist! Daher kann man eine solche Serie natürlich nicht mit Poe/Rhodan/O23 vergleichen. Dies hat aber LübbeAudio mit Ihrer Pressemitteilung getan, denn die haben den Vergleich selbst gezogen. Also hinkt dieser Vergleich ganz gewaltig.


    Um noch eine Zahl in den Raum zu werfen: Macabros von Hörspiele-Welt würde bis zu 6.000 mal verkauft und war damit ein riesiger Erfolg! Quelle

    Da Hörspiele, insbesondere SF/Fantasy-Reihen wie Poe und Rhodan, ohnehin nicht die Absatzzahlen von "Die drei ???" erreichen, hat dies zur Einstellung geführt...

    Dann will ich mal eine Zahl in den Raum werfen. Von den Drei ??? wurden bisher insgesamt über 35 Millionen Tonträger verkauft. Quelle


    Das wird kein Poe oder sonst eine Hörspielserie wohl jemals erreichen.

    Gut, dass Du weißt, dass ich die Zahlen nicht kenne. Was wenn doch? Bei Poe sind sie mir nämlich bekannt.

    Und warum werden die hier nicht genannt ?( So kann man mit dieser Aussage leider nichts anfangen, oder sind die geheim?.

    Ich wäre auch bei einer Petition dabei, aber dann soll die mal jemand starten, ich habe mich mit dem Ende leider abgefunden und mir fehlt irgendwie die Kraft dazu, da ich andere Baustellen zu meistern haben.

    Ich wäre auch dabei. Hat evtl. jemand Ahnung von der Matherie und könnte so eine Forumsübergreifende Aktion technisch umsetzen?

    O23 ist von LPL, nicht von STIL.


    Eine ganze Staffel wird es von Poe wohl eh nicht werden, wenn dann wohl höchstens zwei Abschlussfolgen.

    Du hast Recht, O23 ist von LPL nicht von STIL. Was mich aber auch an der Pressemeldung von LübbeAudio wundert, da haut die Presseabteilung eine Meldung zur Einstellung der Reihe Edgar Allan Poe raus und weder der Handel weiß etwas davon, denn z.B. bei buecher.de sind die kommenden Folgen immer noch gelistet und bei Amazon.de kann man diese auch jetzt noch vorbestellen, noch wird dies auf Ihrer eigenen Homepage vermerkt. Es gibt keinen Hinweis zur Einstellung und bei den kommenden Folgen steht immer noch als Erscheinungstermin 25.09.10. Selbst wenn STIL es schaffen würde nur eine Abschlußfolge zu erstellen, in der die offenen Fragen geklärt werden, würde mich als Fan das schon sehr freuen. Mit folgendem Punkt hat LübbeAudio aber volkommen recht, die illegalen Downloader machen den Hörspielmarkt bestimmt zu schaffen. Wenn z.B. für EAP bei Itunes, Claudio usw. 5,50 EUR für eine mit evtl. DRM-Schutz versehende MP3-Datei bezahlt werden muss und bei youtube kann ich jede Folge kostenlos hören und mit kostenlosen Programmen sogar als MP3-File herunterladen kann, dann werden sich viele das Hörspiel einfach auf youtube kostenlos anhören.

    Eine tolle Nachricht für alle O23 und Perry Rhodan-Fans!


    So wie ich das verstanden habe, waren die Folgen von O23 und Perry Rhodan bei STIL aber bereits fast fertig produziert und brauchen daher "nur" noch von POP.de auf CD herausgebracht werden. Bei Poe gibt es zur Zeit ja noch gar nichts was herausgebracht werden könnte. Hoffentlich findet STIL da noch eine Möglichkeit eine letzte Staffel zu produzieren.

    (4) FORTLAUFENDE SERIEN: Wir hatten hier mal eine Diskussion welche Serien in ein paar Jahren noch laufen und welche 50 Folgen erreichen werden. Nun, drei Serien werden es nicht mehr erreichen, obwohl ich dachte, dass beide es ungefaehr bis 50 schaffen und ich sehe eine gewisse Botschaft darin, dass es Serien mit fortlaufender Handlung sehr schwer haben, ueber einen langen Zeitraum mit vielen Folgen zu begeistern. Reihen, die man ohne Zusammenhang hoeren kann (wie Gruselkabinett, ???, John Sinclair etc.) haben es da leichter, da man nicht alle Folgen braucht und nicht den Inhalt der vorherigen Folge im Kopf haben muss.

    Da Offenbarung23 zu viele negative Kritiken bekommen hat habe ich diese nie angefangen zu hören. Perry Rhodan habe ich einige Hörproben gehört und fand diese, obwohl ich nicht so auf Sciene Fiction stehe, ganz gut. Edgar Allan Poe war die einzig fortlaufende Serie die ich gesammelt habe. Ein Einstieg in eine solche Serie mittendrin ist aber eigentlich nicht möglich. Man kann also nicht wie bei anderen Reihen, wo jede einzelne Folge in sich abgeschlossen ist, sich eine Einzelfolge mit guten Kritiken kaufen und nächste einfach mal auslassen. Bin auch Fan vom Gruselkabinett, doch kann ich mit den Vampirgeschichten nicht so viel anfangen. Habe daher diese Folgen einfach übersprungen. Dies geht bei EAP einfach nicht. Daher wird der Käuferkreis von Staffel zu Staffel eher geringer, als das dann jemand neues erst bei Folge 30 einsteigt. Gutes Beispiel ist z.B. auch die Fernsehserie LOST. Lief die erste Staffel noch bei Pro7 um 20:15 Uhr mit fast 3 Millionen Zuschauern pro Folge, so ist diese Serie jetzt sogar bei Kabel 1 untergegangen mit um die 400.000 Zuschauern nur noch. Bei LOST kann man auch nicht einfach in Staffel 5 anfangen, denn ohne die ersten 4 Staffeln versteht man die ganzen Zusammenhänge gar nicht.


    Wenn Reste von Poe-Boxen und Reste eines Weltbild-Abos dort für 4,95 bzw 1,95 verramscht werden, dann deckt sich das wie ich das sehe mit meiner Aussage. Denn hätten sich die Sachen gut verkauft hätte man keine Restbestände und auch keine Schleuderpreise. Die letzte Poe Box gab es über ein Jahr nach Erscheinen noch dort im Angebot...die ersten drei Holmes-Weltbild-Boxen sucht man da vergebens....ausverkauft!


    Ich denke, das man an den Verkäufen von den Weltbild-Boxen nicht ablesen kann, ob eine Serie insgesamt gut läuft oder nicht. Davon abgesehen, das die ersten Boxen sogar wieder neu aufgelegt wurden, nachdem die eine Zeit lang bei Weltbild.de und Buecher.de ausverkauft waren,werden in solchen Boxen immer nur alte Folgen nochmals vermarktet. LuebbeAudio würde doch keine Lizenzen dazu vergeben, das eine solche Box in Konkurrenz zu aktuellen Folgen stehen würde. Weltbild stellt diese dann so kostengünstig wie möglich her (nur ein Cover, die Lieder an am Ende der CDs wird wegen der Gema weggeschnitten usw.) Selbst die 4,95 EUR für eine Weltbild-Box ist für illegale Downloader aber immer noch zu teuer! Die wollen nur haben, ob die dann auch die Folgen hören bezweifle ich aber.


    Ich hoffe aber immer noch, das es eine Endstaffel gibt, denn eines ist sicher, eine beendete Serie kann man auch in Zukunft immer noch vermarkten (durch Sondereditionen, Boxen usw.) aber eine abgebrochene Serie, die wie bei Edgar Allan Poe als fortlaufende Serie produziert wurde und deren Story aufeinander aufbaut und die dann mittendrin abgebrochen wurde, wird wohl kein Hörspielhörer neu anfangen zu sammeln.

    Welche anderen Foren? :lolz:


    Lass das mal hier machen und nicht über komische andere Gemeinschaften. ;)


    Ich bin dafür, dass wir das auch hier machen werden, so, sage ich jetzt einfach mal. :D

    Auch wenn ich zu denen gehöre, die einer Petition keine großen Erfolgschancen geben, würde ich trotzdem mitmachen. Das LübbeAudio so eine Petition egal ist das wissen wir, aber nachdem Simon Bertling im Forum von phantastische-hoerspiele.de folgendes geschrieben hat, habe ich wieder ein wenig Hoffnung, das Edgar Allan Poe doch noch eine Schlussstaffel bekommt:

    Mit dieser Petition könnte man dann jedenfalls STIL zeigen, das noch Fans und Käufer da sind, die sich eine letzte Staffel wünschen. Ich würde sogar so weit gehen, das man die letzte Staffel verbindlich (Vorkasse/Paypal usw.) vorbestellen kann. Dies könnte man ähnlich wie beim DailyDeal oder CityDeal machen. Kommen genug Leute zusammen, wird per Vorkasse abgebucht, wenn nicht, dan ist der Deal geplatzt. Dann kann STIL bereits im Vorfeld abschätzen, ob sich eine Produktion für sie rechnet oder nicht.

    Die Poe Boxen wurden wohl nicht fortgeführt, da die Verkaufszahlen nicht gestimmt hatten... vermute ich jedenfalls, denn die Preise sanken bei Weltbild zuletzt auf 4,95.

    Da wurden aber doch nur die Restbestände abverkauft denn dafür wurden diverse Folgen als Sonderauflage für 1,95 EUR neu rausgebracht, jedenfalls haben die alle ein neues Weltbild-Cover bekommen.


    Was mir aber auch aufgefallen ist das die "offizielle" Poe-Hoerspielseite (Impressum Lübbe Audio) http://www.poe.phantastische-hoerspiele.de seit Folge 25 nicht mehr geupdatet wurde.


    Ich finde es jedenfalls sehr Schade, das ich das Ende von Poe wohl nie erfahren werde. Die letzte Staffel war zwar wieder hervorragend produziert doch inhaltlich fand ich diese auch nicht mehr so gut, da die Geschichte nicht mehr so recht weiter kam.

    Bei dieser Hörspiel-Adaption der Edgar Allan Poe Bücher wird eine auf sich aufbauende Rahmenhandlung mit den einzelnen Poe-Bänden verknüpft. Aufgrund dessen sind es keine 100 % Umsetzungen der Bücher und diese werden dann auch z.T. ziemlich frei interpretiert. Doch gerade diese Verknüpfung der verschieden Geschichten zu einem großen Ganzen macht diese Hörspielreihe zum absoluten Muß für jeden Grusel-Hörspiel-Fan. Düstere bis beklemmende Atmosphäre gepaart mit tollen und bekannten Sprechern wie Iris Berben oder Ulrich Pleitgen. Als Hintergrund gibt es tolle Klänge vom Orchester, welches sich in das gute Gesamtbild einfügt. Vor Spannung und Beklemmung wagt man kaum den CD-Player mal auf Pause zu stellen, oder später weiter zu hören.


    In Folge 13 trifft nun Poe die Entscheidung sich von Leonie zu trennen. Daraufhin wird eine "Jagd" durch die Nacht mit immer wieder wechselnden Perpektiven zwischen Poe und Leonie erzählt. Ganz ohne jegliche Traumphasen wird in dieser Folge die sich immer zuspitzendere Rahmenhandlung weitergetrieben bis sich Leonie und Poe am Ende der Geschichte so nah sind und doch so fern bleiben. Einem düsteren, melancholischen Bild ähnelnd, trennt sie nur ein Wort der den Nebel der Zukunft zerschneiden würde.


    Mehr möchte ich erst mal nicht verraten und auch die Kurzzusammenfassung auf der Rückseite der CD sollte man nicht lesen, um einen nicht einige Vorahnungen zu nehmen.


    Fazit: Ein Höhepunkt der Edgar Allan Poe-Reihe von Lübbe!