Beiträge von Thomas Birker (DLP)

    Der Eintrag eben war Offtopic, hier wieder zum Thema:


    Simeon ist mit der Triologie ein weiteres Hörspiel Highlight geschaffen (neben Faith, the Van Helsing Chronikels), coole Action, coole Sprüche, sehr gute Sprecher, kurz gesagt einfach Klasse Hörspiele.
    Zwar fand ich die sexysistischen Sachen nicht so doll, aber das mag Geschmackssache sein, aber Geschmackssache sind auch Sprecher und ich finde nur weil er keiner der großen Sprecher ist, sollte man Wolfgang Strauss nicht schlecht reden. Er hat seinen Part als Erzähler Klasse gemacht, um ein mehrfaches z.B. besser als die "Faith" Erzählerin.


    Für mich ist die "Undead"-Trilogie zusammen mit "Cain 1" und "Elea Eluanda 10" das beste was es 2006 als Hörspiele gab (Offenbarung 23 -5-8 habe ich noch nicht gehört)

    Die Problematik von geschriebenes in Internet Foren,
    das Theme kenne ich ja leider auch all zu gut.
    Ich möchte sagen das Acquire fand ich auch nicht so schlimm, aber man konnte ihn mißverstehen. Anfrage per E-Mail an Ohrkino wäre wohl wirklich das beste gewesen. Wobei ich aber auch die agressive Art von Haggi nicht verstehe, so kenne ich dich gar nicht. Ein "Für die Verzögerung, können wir nichts, Wahre ist bereits vor Zahlungseingang geschehen. Es liegt am langsamen Lieferservice der Post".
    Wobei ich sagen muss das es eigentlich bei Hermes so lange dauert, aber bei uns bisher noch nie so lange bei der Post gedauert hat.
    Einzig die Paket/Päckchen Preise bei der Post sind der Hammer, weswegen ich da meistens auf Hermes oder DPD zurück greife.
    Auf jeden Fall geben sich Haggi und Eni sehr viel Mühe die Kunden zufrieden zu stellen und ich finde es schade das sie sich nicht so presentieren und presentieren können wie es dem Unternehmen nützlich wäre. Neben Timmse ist Ohrkino für mich der Hörspielhändler schlecht hin,
    bei beiden kann ich nur sagen seit Ihr absolut gut aufgehoben.
    Und die die meinten Abstand von Ohrkino zu nehmen, sollten wirklich gut überlegen ob sie das wirklich wollen, klar bleibt es jedem selbst überlassen, doch bei Ohrkino gibt es auch Hörspiele die es im normalen Handel nur schwer zu bekommen gibt. Ich drücke denn beiden auf jeden Fall die Daumen, das es in Zukunft wieder besser geht. Denn ohne sie und Timmse sehe es wirklich traurig aus.

    Was hat Dreaamland mit Vampir zu tun?
    Ganz einfach man kann wieder drüber reden und wie
    Nee, ich sehe es auch nicht als Kopie und Christian Rode war z.B. auch schon bei H.G. Francis Folge 6 "Duell mit dem Vampir" der Erzähler und Norbert Langer hat schon öfters einen Polizisten gesprochen.
    Mir gefallen die beiden "Vampira" Hörspiele, aber ich habe mir das auch immer gewünscht, denn ich bin ein großer Fan der Roman/Taschenheftserie von Manfred Weinland und Timothy Stahl.
    Die Sprecherin der Lilith ist gut gewählt und sie entwikelt sich,
    ein paar neben Stimmen sind etwas außergewöhnlich und damit nicht jeder mans Sache. Die Musik ist beste Untermalung und weis zu gefallen.
    Die Umsetzung ist sehr dich an den Romanen und gefällt mir als alt Fan besonders gut. Ich würde sagen sie sind nicht so gut wie "John Sinclair", "Gruselkabinett" und "Gespenster-Krimi" aber es ist ein guter Einstieg. Schulnottensystem Folge 1= 3, Folge 2=2.



    und demnächst:

    Der Trailer sieht einfach so Megacool für die heutige Jugend aus das es ein Hit werden muß. Ich selbst sag mal, den Tim finde ich ganz gelungen, aber sonst, man oh man. Gerade Gaby die von Dirk gelobt wird, finde ich absolut falsch besetzt, aber auch Karl der aussieht wie ein Mädchen und der viel zu dünne Klösschen (man beachte die neue Rechtschreibung) sind alles andere als gut gecastet. Schade hatte mir mehr erwartet.
    Jetzt bin ich mal auf die ersten bewegten Bilder des "Die drei ???" Kinofilms gespannt, aber es ist der letzte Film der Hörspielumsetzungen wo ich noch Hoffnung habe. Nach dem man bei Hui Buh die Hauptperson so enteuchend animiert hat.

    Auch ich kann mich nur anschließen, mit ihm geht wieder einer der großen Sprecher der alten Garde und man kann nur hoffen das es noch sehr lange dauert bis wir wieder eine solche Hiobsbotschaft erhalten.
    Er hatte eine unverkennbare Stimme und hat die unterschiedlichsten Charakteren gekont zum Leben erweckt. Ich hatte ihn als einen der nächsten für Dreamland eingeplant, daraus wird nun leider nichts mehr.
    F.J. Steffens wir werden Dich vermissen :(

    Ich Danke dir The Authority für das schöne und aufmunternde Gespäch,
    es hat wirklich gut getan. Wie geschrieben und gesagt ich bin den Kritikern nicht böse wegen den Kritiken, sondern bei vereinzelten auf die Wortwahl und die Art der Kritik. Ich weis das es Kritikpunkte an unseren Produkten gibt und habe das auch nie bestritten oder ungehört verblassen lassen, wie mir manche unterstellen. Die Aufmunternden Worte per Telefon und im Netz haben sehr gut getan, ob es wirklich weiter geht kann ich noch nicht 100 % sagen, aber eigentlich möchte ich meinen Traum nicht aufgeben. Wie gesagt nach Dreamland Grusel 3 & 4 werde ich mir einfach mal eine Auszeit gönnen und über die Zukunft von Dreamland nach denken. Euch wünsche ich bis dahin viel Spaß mit unseren vorerst letzten drei Produktionen und den Hörspielen meine Kollegen (ich danke Euch für Eure lieben Worte und die Freundschaften) von R & B Company, Hoerfabrik, Heroic, WortArt, Lübbe, Kiddinx, LPL, Ripper Records und Titania.

    The Authority es tut mir leid wenn ich Dich falsch eingeschätzt habe,
    mittlerweile weis ich ja durch Prof. Snap das ihr gar nicht gevotet habt beim Award, ich dachte Da du ja oft kritisierst (was schon dein gutes Recht ist und gegen Konstruktive Kritik habe ich auch immer ein offenes Ohr)


    Zitat

    und
    3.) Träume nicht erfüllen, um Träume zu erfüllen.


    und das von Dir bereits genante:

    Zitat

    solange es nicht Tony Ballard ist......


    Haben halt weh getan, da ich nicht weis was an oberne Punkt falsch ist und da ich gerne "Toyn Ballard" vertonen würde und Du es ja weist Punkt zwei.


    Und Dennis ich werde mich einfach nicht mehr über Dich aufregen,
    die Rechnung kommt bestimmt.

    Zitat

    Original von Prof. Snape
    Und eins raff ich mal gar nicht:


    Hab ich das richtig verstanden: Nur weil 'Fragmente' bislang wirklich webübergreifend und auch in Printmedien sehr gut ankommt und gute Kritiken einfährt und nur weil Dennis vllt. noch nicht soviele Hörspiele produziert hat wie DLP, bist du enttäuscht?
    Sag mir mal bitte, wo das Argument ist - grob gesagt das hier: "Der hat noch nicht soviel gemacht und kommt besser an als ich, also ist das eine Enttäuschung?"



    1. Ist es ein Hörbuch und kein Hörspiel
    2. Zweitens verkaufen sich unsere Serien (DLG, BF) auch sehr gut und das mit dem richtigen Vertrieb will wohl überlegt sein, aber es gibt Verhandlungen mit mehreren Intressenten (Vier Stück um es genau zu nehmen)
    3. Geht es hier darum was sich Dennis Rohling gegenüber uns und anderen raus nimmt. Ich habe nie behauptet wir seien besser wie andere.
    4. Er vergleicht mich mit Volker Sassenberg, könnte diesem Vergleich aber beim besten Willen nie stand halten.
    5. Worauf sollte ich also Eiferssüchtig sein? Auf ein Hörbuch das nach einem Kontruversen Buch entstanden ist? Und daher in gewissen Kreisen gut läuft.


    Ich bin raus.

    Hallo Prof. Snap, das es da änderungen gab konnte ich ohne das es bekannt gemacht wurde natürlich nicht wissen.
    Und wie gesagt wir nehmen Kritik ernst und ihr werdet es auch in den Zukünftigen Hörspielen hören. Nur bei bereits aufgenommenen Hörspielen geht es nicht mehr so einfach und das es einen Unterschied zwischen Mac Kinsey und unseren beiden neuen Serien gibt kann man auch nicht überhören. Aber wir drehen uns im Kreis.

    Zitat

    Original von Prof. Snape


    Da bist du hier aber definitiv an der völlig verkehrten Adresse, da weder die hoerspiel-freunde.de, noch ich, noch The Authority etwas mit dem hoerspiel-award zu tun haben.


    Seltsam und warum steht dann folgendes auf der Award Seite:


    Zitat

    Der KRITIKER-Preis 2005 wurde vergeben durch:
    PATRICK 'Cpt.Blitz' HOLTHEUER, WILLY 'The Authority' KNIEP,
    CHRizzz MORGENROTH, ANDREA MORGENROTH-HENKE
    NADINE 'Nelly' GÖRNER, MARCUS 'Lord Gösel' GÖRNER,
    HAUKE 'Aquire' PREUSS, HEINZ-PETER GÖLDNER,
    MALTE KÖHNE & RONNY 'Prof.Snape' SCHMIDT

    Zitat

    Original von Prof. Snape


    Den Zusammenhang müsstest du mir bitte erklären, Thomas, also hsp-Award-Vergabe-Verantwortlicher/sich-selbst-sehender-Kritiker prof. snap).
    Außerdem: Ja, du hast recht - ich sehe mich selbst; passiert immer, wenn ich beispielsweise vor dem Spiegel stehe. Als "großen Kritiker" sehe ich mich, lieber Thomas, allerdings nicht. Ich sage was mir gefällt und genauso sage ich, was mir nicht gefällt. Wenn das wem nicht passt, bitte, nicht mein Problem. Wenn man für ein öffentliches Publikum produziert und dann Gegenwind kriegt, dann ist das eine Möglichkeit, die man vorher schon im Hinterkopf haben sollte.


    Sorry, hatte Dich mit The Authority verwechselt, daher auch gleich wieder gelöscht, schade das es trotzdem jetzt hier ist, da ich mir überlegt hatte doch niemanden persönlich zu nenen. Aber so lange jemand wie er eine der kleinen Gruppe ist der den Kritiker-Award vergibt, hat Dreamland eh nie eine Chance.

    Zitat

    Original von The Authority


    solange es nicht Tony Ballard ist......


    Cheers
    The Authority


    Ich dachte wir reden hier über Dreamland Grusel und Burg Frankenstein?
    Es gibt eine zukünftige Dreamland Gruselfolge, dessen Handlung über eine Stunde braucht und das aus einem bestimmten Grund. Denn ich hier nicht nennen möchte da uns sonst vielleicht jemand zuvor kommt. Sonst wollen wir schauen das wir die Folgen höchstens an die 60 Minuten machen.
    Burg Frankenstein ab Folge 3 sind ganz klar unter der 60 Minuten Grenze und Dreamlaand Grusel ist auch ín Zukunft nicht mehr groß Länger als die 60 Minuten. Die langen Hörspiele sind nach den nächsten Folgen vorbei.
    Ich verstehe nur nicht warum in manche Köpfe nicht rein will das wir Dreamland Grusel 1-4 und Burg Frankenstein 1-2 gemeinsam aufgenommen haben und größere Kürzungen daher leider nicht mehr möglich sind ohne das sich Logikfehler einschleichen. Um die beiden Dreamland Grusel Folgen die noch ausstehen zu verbessern, haben wir schon etwas gekürzt und in Folge drie gab es eine männliche Rolle die nicht überzeugend genug gesprochen wurde, so das unser Werter Kollege Horst Kurt die Rolle neu einspricht und den ursprünglichen Sprecher ersetzt. Enlich verhält es sich bei Folge 4 in der eine weibliche Sprecherin mich nicht ganz überzeugen konnte und ihre Rolle jetzt von der großartigen Katharina Nollau (June aus Kampf der Vampire) neu eingesprochen wird.
    Außerdem konnten wir hier noch eine Möglichkeit der Handlunsstraffung finden. Das ich mich hier von jemanden angereifen lassen musste, der meines wissens selbst noch wenige als Dreamland vor zu weisen hat und der bei Gott auch kein zweiter Döring, Gruppe oder Sassenberg ist und fast jeder es gut findet finde ich enteuchend. Wie man bei uns im Forum sieht, bringt mich diese ständige Anfeindung zum grübeln.
    Das wir uns verbessern wollen steht außer Fraage, das wir auf Fan Wünsche eingehen auch, das es ein paar Schlauköpfe scheinbar besser wissen als wir, wie wir auf die Wünsche unserer Hörer eingehen und wie wir es in Zukunft halten wollen ist erstaunlich.

    Zitat

    Original von Maltin


    Hallo Thomas! Das freut mich, denn mich hat allen voran die unnötige Länge der DL-Hörspiele bislang gestört und das war für mich auch der Hauptgrund, warum keine echte Spannung entstehen konnte. Dennoch denke ich dass schon die ersten beiden Folgen der Gruselserie ein richtiger Schritt waren im produktionstechnischen Vergleich zu Burg Frankenstein oder auch Mac Kinsey. Vor allem bei derartigen Gruselgeschichten kann man glaub ich sagen - kurz und knackig ist besser, was wohl vor allem an den "straighteren" Storys liegt. Bin auf die weitere Entwicklung gespannt und wünsche nur das Beste!


    Mit den Dialogbüchern läuft es gut und sie werden lürzer und laut erster Kritiker dadurch intressanter. Einzig bei einem Speziellen Projekt werden wir die 60 Minuten noch mal überschreiten, da das nicht anders zu machen ist, wer das Hörspiel aber hört wird verstehen warum hier die Handlung ca. 65 Minuten haben muß. Ich denke mit den angesprochenen Folgen wird man noch mal sehen das uns unsere Fans wichtig sind.

    Hallo Freunde und alle anderen,
    ich wollte mich mal zu Worte in dieser Diskusion melden.
    Erst ein mal Danke an Dennis der sich an unser Abmachung gehalten hat,
    sich nicht mehr gegenseitig an zu greifen.


    Wirklich bedanken möchte ich mich bei Marc50, der einen richtigen Blick auf die ganze Sache hat. Und es perfekt in Worte gebracht hat:


    Zitat

    Original von marc50
    Ich denke, an dieser Stelle hat sich die Gegenüberstellung Birker/Sassenberg ein für alle Mal erübrigt... ;)


    Die erübrigt sich doch schon dadurch, dass Sassenberg Vollprofi mit Majorlabel und Budget ist und Thomas reiner Amateurproduzent. Da erklärt sich ein Gefälle in bestimmten Bereichen von selbst.
    Die Leistung von Dreamland besteht doch darin, dass sie als Amateure Sachen produzieren, die sich mit einigen, wenn nicht sogar vielen (aber eben nicht allen) professionellen Produkten messen können!
    So ist Dreamland Grusel m.E. nicht schlechter gemacht, als etwa die letzten 40 Folgen DDF.[/quote]
    Danke für das Kompliment :) Und es stimmt, auch wenn der Captain es ander sieht. Volkersassenberg ist Professionäller Hörspielproduzent, der mit Universal einen der Namen in der Multimedia Branche an seiner Seite hat und das Geld für einen Kleinwagen für ein einziges Hörspiel ausgeben kann. Ich (wir) sind Hörspielfans die selbst Hörspiele machen wollen und das auf Semiporfessionelle Art. Ich (wir) hatten für sechs Hörspiele das Budget was die Großen wie WortArt oder eben Volker Sassenberg für ein Hörspiel zur Verfügung haben, zurverfügung. Und eins sollte jedem klar sein, nicht jeder ist ein Oliver Doering, Sven Sticker, Marc Groupe oder Voker Sassenberg. Wenn man uns Vergleichen möchte dann doch bitte mit Labelss auf dem gleichen Lavel, wie z.B. Pandoras Play, Hoerfabrik u.a.

    Zitat

    Original von Dennis Rohling
    Wer noch Beispiele dafür möchte, der vergleiche Konrad Halvers Stimme in "Burg Frankenstein 1" mit der in "Burg Frankenstein 2" - wesentlich anders. Da sollte ein Regisseur eigentlich zumindest die Fähigkeit besitzen zu sagen "Verzeihung, Herr Halver, das ist ja schön, was Sie uns hier anbieten, aber die Stimme war doch anders. Könnten Sie bitte...? Sie wissen, die Anschlussfehler...?! Danke"


    Intressant was Du alles aus ein paar Ausschnitten heraus hörst und das Du unsere Hörspiele besser kennst als wir. Aber da Du ja keine Hörspiele hörst hier ein kleiner Hinweis: In Folge 1 war Udo Kranzer (Konrad Halver) ein leichtsinnier Mensch der Frankensteins Monster zum Leben erweckt.
    In Folge 2 wird er durch Fehler die er begangen hat von den Mächten der Finsternis bestrafft und mutiert zum Monster und so kann er sich gar nicht mehr so anhören wie in Folge 1.


    Zitat

    Original von Dennis Rohling
    Das ist zB ein Fehler, der nicht mal in den ersten beiden Produktionen eines Machers vorkommen müsste, denn im Zweifelsfall existieren von Folge 1 Aufnahmen, in die man reinhören kann zum Abgleich.
    Soweit ich das weiß, wurden allerdings beide Folgen gleichzeitig aufgenommen - und das macht mir unter den eben geschilderten Umständen dann sogar richtig Angst!!!


    Just for Info, die Sprachaufnahmen von Dreamland Grusel 1-4 und Burg Frankenstein 1-2 fanden tatsächlich zusammen statt.
    Und daher müssste es jedem normal denkenden Menschen klar sein, das diese unterschiedliche Rollendarstellung beabtsichtigt war.


    Zitat

    Original von Dennis Rohling
    Also schnell noch ein Scherz: Warum ist Bernhard Hoecker dabei? Naaa? Der Trailer verrät es: Damit Birker nicht mehr der einzige ist, der als Hörspielsprecher so goldene Wortgeschöpfe wie "DankeCHön" oder "enttäuCHEn" gebähren kann! Okay, macht man eigentlich keine Scherze drüber... Leute mit Sprachfehler sollten in Hörspielen, die ernst genommen werden wollen, aber auch vielleicht nicht eingesetzt werden...


    Eine Frage, wie kannst Du wissen wie ich spreche, Du hörst doch gar keine Hörspiele? Wie kannst Du mich gehört haben? Und ich wüßte auch nicht in welchen Rollen ich diese Worte gesagt habe. Solle es ein Angriff gegen meine Rechtschreibe schwäche sein, möchte ich mich an dieser Stelle bedanken. Und das Bernhard Hoecker sich im TV anders anhört und er in der Rolle einen Akzent hat ist dir natürlich entgangen.


    Was die Vergesserungen angeht, ich denke "Burg Frankenstein 2" ist uns besser gelungen als Folge 1 und wir werden uns stätig bessern.
    Eine ordenldiche Besserung und die Reaktionen auf die Kirtiken unserer Hörer wird man bereits bei "Dreamland 3 & 4" hören, da wir für beide Hörspiele einzelne Rollen noch mal neu einsprechen lassen.
    Ab "Burg Frankenstein 3" und "Dreamland Grusel 5" werden Verbesserungen noch mehr zum tragen kommen, denn die Dialogbücher sind ausgefeilter und meist kürzer und die Sprecher werden sorgfälltiger ausgewählt. Denn wir nehmen die Kritiken unserer Hörer sehr ernst, auch wenn es hier Leute gibt die es besser zu wissen scheinen.


    Ich würde mich freuen wenn man diesen Eintrag sich mal durch denn Kopf gehen lassen würde. Ein Auto für 5.000 Euro ist auch etwas anderes als ein Auto für 15.000 Euro. Vielleicht schaut Ihr doch mal mit anderen Augen auf unsere Hörspiele, das würde uns alle sehr freuen. Und allen die uns so akzeptieren wie wir sind und uns weiterhin begleiten werden möchte ich an dieser Stelle danken. Und ich verspreche Euch ihr werdet hören das bei uns Eure Kritiken nicht ungehört bleiben.
    Gerne beantworte ich auch Fragen von Euch :)