Die drei ??? Nr. 138 - Die geheime Treppe (Europa)

  • Stimmt, den Feiertag in Bayern hatte ich nicht berücksichtigt. Mich würde ja schon interessieren, ob bei der letzten Stellungnahme die Neuauflage schon produziert war (was ich mir nicht so recht vorstellen kann). Ansonsten kann es in der Tat noch ein Weilchen dauern, muss ja dann auch neu gemastert werden.


    Ich werde meine jedenfalls nicht umtauschen, die brauche ich als Beweismaterial, falls EUROPA mich wegen übler Nachrede verklagen will. ;)

  • Ich pack mein Fazit zur Neuauflage auch mal hierrein, damits im Neuste Errungenschaften-Thread nicht untergeht...


    Soviel vorweg, es hört sich deutlich besser an, wenn auch die Passagen qualitativ noch immer hinter den restlichen etwas hinterherhinken. Insgesamt aber ein deutlich harmonischeres Bild als zuvor. Hätte man die CD gleich so veröffentlicht, wäre der Aufschrei wohl deutlich geringer ausgefallen.

  • Habe jetzt auch mal einen Track zum Probehören bekommen. Dachte zuerst, naja, richtig toll klingt's nicht, aber wenn ich es mit der ersten Version vergleiche, dann ist es doch ein riesen Unterschied. Die Frequenzanalyse zeigt, dass der Erzähler diesmal den vollen Frequenzumfang hat. Die Aufnahme existierte also noch in guter Qualität und der Erzähler wurde neu abgemischt (erkennt man auch daran, dass die Musikuntermalung vom Timing her abweicht). Nun ja, da frage ich mich wirklich, warum die den Fehler nicht gleich behoben haben und sich die Blamage erspart hätten - ich kann es wirklich nicht glauben, dass es vor der Pressung niemandem aufgefallen sein soll.

  • Also ich höre auf der neuen Version ehrlich gesagt keinerlei Unterschied... hatte mir die fraglichen Passagen von der alten CD als WAV-Koipie hierbehalten, damit ich den vorher-nachher-Vergleich machen kann.
    Auch ein abweichendes Timing bei der Musikuntermalung kann ich nicht feststellen, woran müsste man das genau merken ?

  • Auch ein abweichendes Timing bei der Musikuntermalung kann ich nicht feststellen, woran müsste man das genau merken ?

    Du suchst dir am besten eine Sprechpause des Erzählers und hörst, was dort in der Musik passiert. Wenn es in beiden Versionen identisch ist, dann haben sie dir die alte Version zugeschickt.


    Du kannst mir auch gerne eine MP3-Datei von Track 2 zuschicken: jens(at)ohrenblicke(Punkt)de und ich kann dir sagen, ob es die neue Version ist.

  • Ich habe die originale Folge mit dem Qualitaetsfehler nun endlich auch gehoert. Und selbst wenn man es nicht gewusst haette, ist der Qualitaetsunterschied zwischen dem Erzaehler und dem Rest meiner Meinung nach nicht zu ueberhoeren. Das hoert sich so an, als wenn der Erzaehler von einer alten Kassette ueberspielt wurde und der Rest von CD. Auf der anderen Seite hat das was nostalgisches, was gar nicht so schlecht war (wenn man es mit Humor nimmt) :D .


    Aber der Link oben (danke Ohrenblicker) zu der neuen Version hoert sich viel besser an.


    Kann man die CD immer noch umtauschen? Wenn ja, wie und wo? Gibt es da einen Link zu einer Seite wo die Infos dazu sind?

  • Sogar auf Tape konnte man die schwächelnde Quali erleben.


    Aber das wurde hier ja jetzt hinlänglich ausdiskutiert... was sagt ihr denn zum Inhalt? Den fand ich nämlich nicht verkehrt, bis auf das sich mir der eigentliche Sinn der Ritter nicht erschließt. Außerdem höre ich Nachtigallen trampeln, wenn plötzlich ein Putzmann einen Kommentar sprechen darf und ansonsten kaum Nebenrollen oder Hintergrundgespräche zu hören sind.... ich Schelm.
    Sinn und Unsinn beiseite gelassen (ansich ja schon schlimm genug, aber nach 137 für mich verkraftbar und auch erwartet) gefielen mir Aufbau und Stimmung der Folge ganz gut.

  • Titel: Die drei ??? Folge 138 "Die Geheime Treppe"
    Produktion: Europa
    Genre: Krimi
    Länge: ca. 77 min



    Sprecher (neben den Üblichen Verdächtigen):


    * Erzähler: Thomas Fritsch
    * Justus Jonas: Oliver Rohrbeck
    * Peter Shaw: Jens Wawrczeck
    * Bob Andrews: Andreas Fröhlich
    * Davy Swann: Thorsten Sense
    * Inspektor Cotta: Holger Mahlich
    * Craig Holden: Gerhard Olschewski
    * Löwenritter: Burghart Klaußner



    Klapptext:


    Warum wurde der junge Wissenschaftler Davy Swann entführt? Und warum nannten ihn die vermummten Täter immer Philippe? Justus, Peter und Bob nehmen die Spur auf. Diese führt in das Labyrinthtische Gebäude der Universität mit geheimen Treppen und einer düsteren Bibliothek. Hier stoßen die drei Fragezeichen auf ein merkwürdiges Buch und seltsame Verse. Natürlich knacken die drei erfolgreichen Detektive aus Rocky Beach das Rätsel. Doch dann fangen die Schwierigkeiten erst an …



    Die Story:


    Nach dem Peter seinen Autoschlüssel am Strand verloren hat und seine beiden Detektiv Kollegen Justus und Bob nach einigen Rumgemaule dazu gebracht hat Ihn beim suchen zu helfen finden Sie beim durchstöbern des Sandes am Strand ein Stück Treibholz in dem ein Hilferuf eingeritzt ist, natürlich nehmen unsere drei Detektive die Fährte auf, bei ihren Recherchen treffen die drei auf ein altes Haus, wo ein junger Mann gefangen gehalten wird namens Davy Swann, warum wurde Davy entführt? Natürlich versuchen Justus, Peter und Bob den Entführten zu befreien, dieses zieht eine Kette von weiteren Rätsel und gefährlichen Abenteuern nach sich die zu Überstehen sind.



    Meine Meinung:


    In dieser Folge gibt es zahlreiche Ereignisse die den Handlungablauf immer wieder in neue Richtungen lenken und einen verzwickten Rätsel welches es zu knacken gilt, es Taucht dann auch noch ein Mysteriöser Geheimbund auf den ein schauriges Geheimnissen umgibt. Insgesamt ist dieses eine weitere solide Folge unser hoch geschätzten drei Protagonisten, hörenswert aber bestimmt nicht eine der besten Folgen aus einer der größten Hörspielserien. Vor allem Spielt Kommisar Zufall in diesem Abenteuer eine sehr große Rolle was dem ganzen wenig Glaubwürdigkeit verleiht, aber der Zufall ist ja ein bekannter Begleiter der drei, eigentlich könnte man Ihn hier schon den vierten Detektive nennen.



    Musik/Soundeffekte:


    Die Musikalische Soundkulisse ist der schon bekannte drei Fragezeichen Sound an den es eigentlich Nix zu Meckern gibt, bis auf die Aufnahmen des Erzählers Thomas Fritsch wo es wohl diesesmal technische Probleme gegeben hat, Sie klingen ein wenig Blechernd und das mindert das Hörvergnügen, ansonsten bekommt man Akkustisch was man erwartet und dies ist ein großes Plus dieses Hörspiele, tolle Musik und Stimmige Soundeffekte die Perfekt zur Handlung Passen.



    Cover:


    Zu sehen ist der übliche drei Fragezeichen Look, welchen ich sehr zu Schätzen weiß, wir sehen eine Bibliothek wo ein Bizarrer Schatten eine dunkle Treppe nach unten gehen will, wunderbar Unheimlich und Mysteriös, tolles Cover macht neugierig auf das Hörspiel.



    Fazit:


    dies ist nun die 138 Folge unserer drei Helden, es ist durchaus Hörenswert aber kann nicht mit wirklichen Überraschungen aufwarten, es ist ein weitere nette Episode, wer Sammelt kann nicht auf diese Hörspiel verzichten für alle anderen ist es ein Netter kurzer Zeitvertreib der nicht wirklich einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt, man könnte sagen Pflicht und Mindesanspruch erfüllt, viel mehr aber auch nicht.