Die drei ??? und der seltsame Wecker - Live! 2009

  • Also hier in Kiel wär das kein Problem gewesen...


    Kurz nur meine Impressionen (für alle, dies noch unvoreingenommen sehen wollen gespoilert)...


  • Ich werde mit dem Marble hin gehen. :sauf:

    Bei uns ist das auch kein großes Problem,das ist ja nur in Mannheim. :thumbsup:


    Un wisst ihr wass,jetzt hat der sich diesen NERVENDEN WECKER noch gekauft :rolleyes:


    Und an einem Morgen,schlaf ich noch ganz fest und des Ding geht los. X(:stupid:


    Ich hätte in am liebsten ....

  • ....genau aus diesem Grunde fand ich die Darstellung von Herrn Rohrbeck am besten. Er hat nicht ganz soviel Klamauk (mit seinen Bewegungen) gemacht, aber sehr viel mit seinerStimme gespielt. Und das finde ich für ein Hörspiel einfach am wichtigsten.


    Was mich noch ineressiert: wie fandet Ihr die Szene Schrei um Mitternacht?


    (So nun noch mal zum Wecker und zum Gemotze: Sorry, aber wenn ich einen Wecker kaufe, bringt es mir nichts, wenn ich das Ding abends um 22:00 Uhr auf 9:30 Uhr stelle, die Weckfunktion aktiviere und das Ding sofort losschellt. Für mich ist damit eine Weckerfunktion nicht gegeben! Und Sinn eines Weckers sollte es sein, exakt zu wecken und nicht schon 11 1/2 Stunden vorher. Dsmacht einfach keinen Sinn. Naj, ich übelasse es meine ann, das Ding zuück zu geben, macht er wahrscheinlich eh nicht.)


    LG Eure BobAndrews

  • Zitat

    Original von BobAndrews
    Was mich noch ineressiert: wie fandet Ihr die Szene Schrei um Mitternacht?


    Das fand ich sehr gut gemacht. :) Nicht nur durch die Technik, sondern vor allem durch die hervorragenden Sprecher/Darsteller. Mir gefielen die Nebendarsteller auf der Bühne ohnehin besser als die Fragezeichen.

  • Zitat

    Original von Maltin
    Also hier in Kiel wär das kein Problem gewesen...


    Kurz nur meine Impressionen (für alle, dies noch unvoreingenommen sehen wollen gespoilert)...



    Das habe ich befürchtet, ich hab die Karten geschenkt bekommen und bin dann morgen abend mit Frau und Junior dort in Mannheim, alleine die Verlegung vom "Rosengarten", einer feinen 2.000 Leute Bühne in diese Scheiß 12.000 Mann Arena kotzt mich schon lange an.
    Zumal die dann merkten, daß sie das Ding nicht oder doch nur schwer voll kriegen aber ihren Hals halt auch nicht.


    Schade, daß auch bei Die drei ??? alles vom totalen Kommerz aufgegfressen wird.


    Hätt ich die Karten nicht von meiner Frau bekommen, würd ich drauf verzichten zugunsten anderer, ohne Witz.

  • War Freitag in Bochum und muss sagen, im Vergleich zu Essen war es im Längen eine bessere Show. Die Halle hatte einfach mehr das "Theater"-Flair. Außerdem hab ich es dank frühem Anstellen mal geschafft, recht weit vorn zu sitzen - und da kam einfach noch ein bisschen mehr rüber. - Dass der Applaus drei "Vorhänge" brachte, statt nur ein Anstandsklatschen mit Licht an und tschüss, sprach schlussendlich auch für meinen Eindruck.


    Mein Gruß geht an die beiden Fans, die mit mir in der Schlange standen und Plätze erobert haben! War echt lustig mit euch (falls ihr das lesen solltet) auch wenn am Ende statt 9 nur 8 Plätze da waren und ich meine Vier ein paar Reihen weiter gesichert habe!


    Die Tour selbst - ja also... "Too Much" triffts ganz gut. MOC hat einfach wesentlich besser gewirkt - gerade WEIL man sich noch nicht viel getraut hat. Ich glaub, die Macher haben sich von den Erfolgen des VPT, der Lauscherlounge und von der eigenen "Das-wollte-ich-schon-immer-mal-machen"-Euphorie ziemlich überrennen lassen. Statt eines alten Stücks, dass man zerhackstücken muss, wäre eine neue Folge in der Art meiner Meinung nach besser gewesen. Da muss nicht für jede Wendung eine Bühnenform gefunden werden - man schreibt sich die Folge auf die Bretter. Aber naja. Ich würd den dreien raten, sich wieder mit eigenen Sachen wie den "DREI Geschichten" oder Jens' Filmausleser auf Tour zu wagen. Da würde ich ihnen Experiemente nicht so übel nehmen und die Gefahr Justus Peter und Bob zu selbstgefälligen James Bond/ Indiana Jones-Verschnitten zu degradieren wäre gering.


    Denn - ich mag den Spaß, den die Sprecher auf der Bühne hatten. Der trägt, find ich, immer ganz entschieden mit durch die Tour.

    Vor Urzeiten war ich hier mal als Lesley.kie angemeldet - im alten DDF-Board auch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PrinzessinMurks ()

  • @Bob
    Zum Wecker noch mal. Mein Wecker klingelt exakt 30 Minuren lang, wenn ich ihn lasse... Das ist das normale Verhalten eines Weckers, das habe ich extra noch mal mit anderen Weckern ausprobiert. Wenn Du den Wecker also auf 9:30 stellen möchtest, so kannst Du es ab 22:01 am Vorabend machen.


    Jupe

  • so habe mir nen Wecker mitgenommen - ganz ok nur ein wenig leise ;)



    Den Fall habe ich an sich so erwartet, aber man hätte ruhig einen neuen Fall machen können.


    Das "Publikum" hat wie bei Mario Barth bei jedem 2. Wort gelacht.. An sich ging es mir einfach zu sehr in die Klamauk Richtung.
    Bei Master of Chess war ich damals nicht, aber das hätte ich mich denke mehr umgehauen, weil neuer Fall und da des Overacting eher passt, aber ich werde mir heut erstmal nochmal den origninal Wecker anhören ;)


    So war es ein ganz netter Abend, mehr aber nicht.

  • Zitat

    Original von Maltin


    jau, das hat mich auch extrem gestört... das trägt zum Abrutschen in den Klamauk viel bei


    Jepp, das ging mir auch auf die Nudel. Egal was, es wurde gelacht.


    Hätte nur noch gefehlt, dass die drei jeweils einen Haufen in der Farbe ihres Fragezeichens auf die Bühne gemacht hätten, das Publikum hätte vermutlich auch noch gegröhlt.

  • Ich war gestern Abend da und mir hats richtig gut gefallen. Mir hat die hohe Gagdichte absolut nichts ausgemacht, aber das hatte ich mir bereits vorher schon gedacht. MoC und den Super-Papagei 2004 kannte ich bisher nur auf DVD, aber für meinen Geschmack war dies trotzdem die bisher beste Tour. Das Ende war zwar ziemlich abgedreht, dem Unterhaltungswert hat das aber keinen Abbruch getan. Meiner Meinung nach ein sehr gelungener Abend und ich würde mich über eine weitere Tour auf jeden Fall freuen!


    Tour T-Shirt und Poster hab ich dann auch mitgehen lassen, der Wecker war mir dann aber doch etwas zu teuer.


    Blackmail und Wampi hab ich in der Pause dann auch noch getroffen, nett mal endlich ein paar Leute aus dem Forum persönlich kennen zu lernen! :)

  • Ich war gestern auch in Düsseldorf. Mir hat der Abend gut gefallen. Es war allerdings auch schwer mich zu enttäuschen, da ich sehr wenig Erwartungen hatte.


    Meine schlimmste Befürchtung, der ISS Dome, war nicht so gräßlich unpersönlich wie ich vermutet hatte. Damit war für mich schon mal ne Menge gewonnen. Auch die Preise für Getränke und Futter waren im Rahmen, sowas stört mich schon vor der Veranstaltung oft maßlos.


    Die Show an sich fand ich klasse. Alle waren gut aufgelegt und haben Spaß gehabt, der trotz der großen Halle auf die Zuschauer überging, wie ich fand. Die Story war ein wenig gewöhnungsbedürftig, ja. Aber ich fand das ok, das war für mich nicht die Hauptsache. Viel schöner war es, das Zusammenspiel auf der Bühne in echt und farbe zu sehen. Ein bißchen straffer hätte es vielleicht sein dürfen, mir tat die Kehrseite ein wenig weh nachher. Aber es hat sich sehr gelohnt!


    Merch habe ich mir nicht gegönnt, hab extra kein Geld eingesteckt, sonst hätte ich wohl nicht dran vorbei gehen können...

  • Zitat

    Original von Captain Blitz


    Jepp, das ging mir auch auf die Nudel. Egal was, es wurde gelacht.


    Hätte nur noch gefehlt, dass die drei jeweils einen Haufen in der Farbe ihres Fragezeichens auf die Bühne gemacht hätten, das Publikum hätte vermutlich auch noch gegröhlt.


    Das hat mich letzte Woche in Mannheim auch sehr gestört, zudem hockte zwei Reihen vor mir ein Typ, der meinte ständig den Anklatscher und Zwischenrufer machen zu müssen. Dabei hatte er so gar keinen Plan.
    O-Ton : Ja, der Erzähler da unten, der heißt ja Fuchs jetzt, der Alte der dat früher gemacht hat, lebt ja nicht mehr. O wei... 8-& :thunderstorm:


    Ansonsten wars so, wie ich vermutete für mich persönlich : Zuviel Klamauk (diese Szenen mit Fröhlich und Wawrczeck müssen echt net sein), viel Abstruses dazugedichtetes, halt massenkompatibel aufgemöbelt. Was die Verarsche des TKKG Logos sollte vor dem aktuellen Hintergrund des Todes einer immerhin Sprecherkollegin verstehe ich auch nicht, kann man sich ja wohl spontan kneifen, oder ?


    Ansonsten von der Sprecher- und Schauspielerleistung an sich natürlich sehr gut gemacht, aber das allein ist es nun mal für mich nicht.


    Hätte ich die Karten nicht geschenkt bekommen, wäre ich auch nicht hin, auch ohne das Feedback hier vor meinem Besuch.


    Darüber hinaus hat mir das in dieser 12.000 Zuschauer Halle vom Ambiente her nicht zugesagt, der Oberrang war halb gesperrt, denke es waren dann so ca. 8.000 Leute da etwa.


    Eine weitere Live Vorstellung der drei brauche ich dann in Zukunft nicht.