...zuletzt gehört

  • Magellan - Zum ersten mal um den Erdball - Teil 1 bis 4 - Die letzten 2 Tage habe ich mir diesen Vier-Teiler von 1981 erstmals angehört. Das Hörspiel nach der wahren Geschichte, wie Magellan der Seefahrer zum ersten mal die Erde umrundete hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Leider kam er bekanntlich selbst nicht am Ziel an, da er kurz vor dem Ziel ermordet wurde. Auslöser war, dass er versuchte, den Eingeborenen den christlichen Glauben überzupropfen. Aber ein Schiff mit einer Rumpfmannschaft gelang die komplette Umrundung. Der erste Teil des Vier-Teilers war etwas langatmig, das hätte man straffen sollen. Die Fahrt beginnt erst am Ende des 1. Teils. In der Produktion sind viele super Sprecher (z. B. Klaus Herm) dabei.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

  • TKKG 207 "Doppelte Entführung". Endlich kommt die Mafia mal wieder zur Geisterstunde! Naja, so ein bisschen jedenfalls...alles sehr Internet-lastig und wenn "real" ermittelt wird, dann ist man schnell wieder bei den üblichen Plots, inklusive Spatz' Hundekuchenfabrik. Nix besonderes und Santiago Ziesmer als Berliner Gauner bleibt weit unter seinen Möglichkeiten.

  • Soderle....bin jetzt durch mit der Arthur Miller Box. Den Kommentar von der Seite hier vor könnte man jetzt noch weiterführen, kann man aber auch lassen, denn es gibt wenig bis keine neuen Erkenntnisse oder Ergänzungen. :D Der Duktus bleibt gleich. ;)


    Den "neuen" Tatort hab ich glaube ich mal zwischengeschoben, da ist aber nix hängengeblieben. War wohl nicht so dolle.

  • Die drei ??? und der Fluch des Rubins (5) - Den Klassiker habe ich mir mal wieder angehört, nachdem ich vor einigen Tagen das Buch gelesen hatte. Während der letzten 10 Jahre hab ich das Rubin-Hörspiel extrem selten angehört. Sowohl Hörspiel als auch Buch sind hervorragend.


    Mindnapping - Es ist Zeit (26) - Mal wieder angehört. Gefällt mir immer noch sehr gut.


    NYPDead - Wassernixen (6) - Nochmal angehört, bevor morgen die Folge 7 erstmals angehört wird. Folge 6 gefällt mir immer noch sehr gut.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

  • Und nach der MS Romantik noch Uwes letzte Chance konsumiert. Sehr schöner Humor, tolle Dialoge. Jetzt brauch ich dann noch das Babayprojekt. :)


    Weiter geht es nebenbei immer mit Brüder und gestartet hab ich mit Tom Sawyer und Huckleberry Finn.


    Ach, und ganz vergessen...1LIVE/WDR bietet NeuNürnberg, dass mir sehr gut gefallen hat! 12 Teile mit je etwa 10 Minuten. Worum gehts? Um einen neuen Staat auf deutschem Boden. Ich fühlte mich oft an Jonas den letzten Detektiv erinnert. Außerhalb Babylons gibts da auch immer wieder radikale Kleinstaaten, Alternative Menschen und Co. Das ist hier natürlich weniger ausgeprägt, aber es geht schon um das "Klein-Klein" verschiedener Interessengruppen. Hat mir sehr gut gefallen!

  • ContamiNation Z – Teile 1 bis 5. Ich bin sehr positiv erfreut – ich dachte das es eigentlich nicht mein Fall sein könnte, aber ich habe angefangen und nun sind alle fünf Teile gehört. Bei Terra Mortis gefiel mir das Artwork nicht, da fehlte mir zum Thema ein weiterer Impuls. Das Artwork der vollständigen Contendo gefällt mir viel besser. Richtig gut fand ich die Sprecher (wobei ich 1,5 Folgen brauchte, um richtig reinzukommen) und die Stimmung, die im Hörspiel entsteht. Die Geschichte ist auch rund und anders als gedacht. Klasse Mini-Hörspielserie.


    Gruselkabinett Folge 138 Die Ratten in den Wänden und Folge 139 Der Rabe waren jetzt keine wirklichen Highlights der Reihe. Werde ich wohl noch einmal mit mehr Ruhe hören.


    John Sinclair Folge 108 Satans Knochenuhr hat mit gut gefallen, nun kommt der Fokus wohl auf die Conollys und wieder auf Jane Collins. Von der Geschichte her habe ich zwar nicht verstanden, was die Knochenuhr und die Schrift der Väter so richtig soll, aber okay, es war trotzdem eine kurzweilige Unterhaltung ohne auf das große Ganze Sinclair-Universum zu verweisen.


    Paartherapeut Klaus Kranitz – Bei Trennung Geld (2. Staffel) – Das ist das Beste was ich seit langem gehört habe. Ich habe es in einer Rutsche noch einmal mit der 1. Staffel gehört. Alleine die Folge um das Ehepaar Just mit Bjarne Mädel als Killer Manni. Welch schöner schwarzer Humor.


    Dann habe ich die erste Staffel von Monster 1983 noch einmal gehört (immer noch klasse), um jetzt mit den Staffel 2 und 3 weiterzumachen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht ...

  • Professor van Dusen - Die neuen Fälle - Professor van Dusen in der Totenvilla - Die brandneue Folge der Serie hat mir sehr gut gefallen. Der Fall an sich ist ziemlich spektakulär.


    Die drei ??? - Im Reich der Ungeheuer - Die neue DDF-Folge 195 hat mir gut gefallen. Das Rad wurde nicht neu erfunden, aber trotzdem war der Fall gut und erinnerte an die Klassiker.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

  • NeuNuernberg von Martin Heindel (12-teiliges Hörspiel, naja, eigentlich ein Zweiteiler von jeweils ca. 55 Minuten / WDR 2018 ). Ich habe damit zum Einschlafen gestartet - keine gute Idee – es geht gleich los und wird laut. Danach fast am Stück durchgehört. Interessantes Thema (Bürgerkrieg auf deutschem Boden - Bayern spaltet sich vom Rest des Landes ab), kein langatmiger Aufbau, sondern bei der Begleitung von Luzy Pape einer Praktikantin vom Freien Sender Deutschland geht es Schlag auf Schlag. Mir hat es gut gefallen, sei es von der Inszenierung, der Geschichte (inkl. „Star-Wars-Scheiße“) oder den Sprechern her.


    Party von Tom Leveen (NDR 2016). Im Hörspiel werden verschiedene Jugendliche begleitet und gehört, die an einen Samstagabend auf der „coolsten Party des Jahres“ unterwegs sind. Ich brauchte zehn Minuten um reinzukommen, dann fand ich es sehr spannend erzählt. Gute Hörspielumsetzung.


    Des Teufels Ellenbogen von John Tarrant (SDR 1981). Erinnerte mich an die Hörspiele der Goldmann-Primo-Reihe, gerade von einzelnen Musikstücken. Insgesamt ein solides Kriminalhörspiel. Polizist ermittelt nach dem tödlichen Unfall und kommt zum Schluss, dass es ein Mord war.


    Des Teufels langer Atem von Robert Weber (vier teiliges Hörspiel / WDR 2018 ). Wow, das Hörspiel hat mich umgehauen. Verstrickte Geschichte, klasse Sprecher und passende Atmosphäre. Verdient zum Radio-Hörspiel des Monats August ausgezeichnet worden.

  • Die drei ??? - Im Reich der Ungeheuer Einerseits ist das tatsächlich eine sehr brauchbare Folge, bei der der Geist der Klassiker ab und an aufblitzt; aber zum Ende der 76minuetigen Folge muss dann doch wieder 10 Minuten auflösend erzählt werden, obwohl man das auch 'in Action' hätte lösen können. Der 'Wellendynamik' folgend werden jetzt bis Folge 200 eher schwache Folgen kommen...

  • Der SWR hat mit Akte 88 - Die 1.000 Leben des Adolf Hitler etwas interessantes im Programm. Beim Einschalten dachte ich "och nö, nicht wieder was, was sich Hitler greift und dann witzig sein will". Worum gehts? Es wird verschiedenen Theorien nachgegangen, nach denen Hitler nicht tot, sondern damals geflohen ist. Und was es da alles an Theorien gibt: Tunnelflucht, Liverpool, Brasilien, Neu-Schwabenland, Merkel ist Hitlers Tochter....usw. Und ja, der Humor gefiel mir sogar! :D Ganze 10 Teile von etwa je 20 Minuten Länge gibt es.


    Außedem hält der SWR ein paar alte Klassiker parat. Gestern habe ich mir Die Rebellion angehört. Stück um einen Kriegs-Invaliden, der von der Gesellschaft verstoßen wird. Gut! Ich mag so alte Dinger, wenn sie denn so gut gemacht sind wie hier. :)

  • ARD Radiotatort - Handicap 55 - Gestern erstmals angehört. Der neue Radiotatort vom letzten Monat mit den Kommissaren Finkbeiner und Brändle und einer neuen Ermittlerin Constanze Früh hat mir sehr gut gefallen. Lustig, wie die eine Verdächtige ständig am ausrasten ist und wie sich das Verhältnis von Brändle und Früh entwickelt... Die Sprecherleistungen sind wieder hervorragend.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de