...zuletzt gehört

  • Ich finde das ja immer sehr nett, dass Holy das so frei anbietet und ich bin großer Fan des Originals. Werde bei Gelegenheit auch gerne mal reinhören, aber von der letzten Folge war ich nicht so überzeugt und der Podcast-Player ist voll. Caiman Club Staffel 2 und Kriminalakten Grimm 2. Staffel. =)

  • ARD Radiotatort - Projekt Paradies - Die neue Folge vom NDR fand ich hervorragend. Eine interessante Story, die in der zweiten Hälfte sehr spannend wird, gibt es zu hören. Meiner Meinung nach eine Top 20 Folge der ganzen Radiotatort-Reihe.

  • Gruselkabinett - Aylmer Vance...die erste Box. Vom Grundsatz fand ich die Erzählung der vier Mini-Geisterbegegnungen ganz nett und auch stimmig. Schauerromantik, die gut in die Reihe passt. Grusel gibt es keinen, eher Träumereien. Manko: es passiert fast nix und die Stories fand ich ziemlich langweilig.

  • ARD Radiotatort - Projekt Paradies - Die neue Folge vom NDR fand ich hervorragend. Eine interessante Story, die in der zweiten Hälfte sehr spannend wird, gibt es zu hören. Meiner Meinung nach eine Top 20 Folge der ganzen Radiotatort-Reihe.


    Hashtag "die Latte hoch legen" ;!)


    Aber im Prinzip Zustimmung: Das ist schon ein sehr guter Radiotatort-vorallem, weil viel "Tatort" und weniger Seelenleben, Humor etc. Bettina Breuer ist definitiv eine der stärksten ErmittelerInnen.

  • Aktuell stecke ich in Staffel 2 der Märchen und Verbrechen. Dornröschen und Brüderchen und Schwestern fand ich schon mal sehr gut, die Bremer Stadtmusikanten hab ich nur mit nem halben Ohr gehört und muss da noch mal ran und bei Rapunzel bin ich mitten drin. :) All-in-all also super! Was mich etwas nervt ist Vidoq mit seinem französischen Akzent. Der stört dann doch auf Dauer.

  • Kommissar Klicker - Folge 1 - Unternehmen Bratpfanne - Erstmals angehört auf spotify. Bisher kannte ich die Serie gar nicht. Die erste Folge hat mir sehr gut gefallen.


    Die drei ??? - Feuriges Auge (200) - Auch erstmals angehört. Ich hab mir das Digipac mit Aufkleber gegönnt. Die hervorragende Buchvorlage wurde sehr gut in das Medium Hörspiel transferiert. Ich hatte nicht den Eindruck, dass das Hörspiel die Geschichte unnötig auswalzt, was einige Fans im Vorfeld befürchtet hatten. Die Story ist interessant und es entsteht auch immer mal wieder Spannung. Die Atmosphäre ist eigentlich immer sehr gut gelungen. Die Erlebnisse von Justus auf der Insel fand ich im Buch spannender und packender als im Hörspiel. Die Sprecherleistungen sind alle Top. Es gibt etliche namhafte Gastsprecher. Die Auswahl der Zwischenmusiken ist eine gelungene Abwechslung aus alten und neuen Melodien. Die Übergänge von CD zu CD fand ich ganz gut gelungen (Sie sind anders als in der Buchvorlage, da das Hörspiel 4 CD's umfasst). "Feuriges Auge" ist natürlich nicht die beste Folge der Serie - aber auch nichtmal die beste der Jubiläumsfolgen.

  • Jack Slaughter Folge 21 - Dr. Darkness sagt Hallo


    Dass die Serie Jack Slaughter – Tochter des Lichts doch noch eine Fortsetzung in Hörspielform erhalten würde, hätte ich echt nicht für möglich gehalten. Daher auch meine vorsichtige Vorfreude auf die neue Folge. Erst einmal sah alles ganz gut aus: Originalsprecher und Originalmusik sollten für das gewohnte Serienflair sorgen, die Verpflichtung von STIL ließ eine einwandfreie Produktion erwarten und ein neuer Autor könnte doch frischen Wind reinbringen?!


    Und was soll ich sagen: Ich bin nicht enttäuscht worden. Die Sprecher sind gut aufgelegt wie eh und je, und auch, wenn die Dramaturgie gleich zu Anfang vom gewohnten Pfad abweicht, ist man doch sofort mittendrin im Jacksonville Feeling.


    Was sehr schnell auffällt ist, dass der neue Autor sein Handwerk wesentlich besser beherrscht als seine Vorgänger. Grobe sprachliche Schnitzer gibt es keine, die Dialoge sind flüssig und nicht so gestelzt wie in den ersten 20 Folgen. Downside des Autorenwechsels: Die zahllosen, lieb gewonnenen, Running Gags werden etwas stiefmütterlich behandelt, etwas mehr Kontinuität dabei hätte nicht geschadet.


    Alles in allem dürfte die Folge allen gut gefallen, die schon die vorigen Folgen mochten; wem die Serie bislang zu albern war, der wird hier auch nicht umgestimmt werden. Mal sehen was die nächsten Episoden hergeben…

  • Ein paar "Die drei ???" - Klassiker angehört:


    Die drei ??? und der Ameisenmensch (32)


    Die drei ??? und der Karpatenhund (3)


    Die drei ??? und der schrullige Millionär (46)


    Gerade bei der 46 habe ich den Eindruck, dass sie allgemein unterschätzt wird. Für mich neben der 45 die beste Folge des 40'er Folgen-Blocks. Innerhalb der gesamte Reihe gehört der "schrullige Millionär" zu den 60 besten Folgen.

  • Holla! What goes? Urlaub ist rum, jetzt wird wieder gehört. Den Anfang machte DDF 200 und ja, doch, die gefiel mir ganz gut. Nicht genial und durchweg spannend, dafür war sie einfach zu lang. Aber schön war sie trotzdem. Das Finale fand ich dagegen leider nur ok, besser war vorher die zweigeteilte Ermittlung. Nach diesem Teil der Story flaut die Spannung leider arg ab und die letzte der vier CDs ist sehr ruhig. Zu ruhig für ein Finale.

  • Ich denke eher, dass man bei der Folge bewusst alles in die Länge gezogen hat, mehr CDs, mehr Geld kann kassiert werden usw. Wir reden hier von DDF, da kann doch sowieso gemacht und produziert werden wie man lustig ist. Als wenn es da noch um Qualität geht.