Midnight Tales – Angst um Mitternacht 18: Stalker (VÖ 12. Juni 2020)

  • Midnight Tales – Angst um Mitternacht 18: Stalker (VÖ 12. Juni 2020)


    mt_18.jpg


    Am Freitag, den 12. Juni 2020 sorgt Contendo Media wieder für einen eiskalten Schauer, denn Folge 18 der hochgelobten Mystery-Reihe »Midnight Tales – Angst um Mitternacht« mit dem Titel »Stalker« bietet wieder Gänsehaut vom Feinsten.


    „Wir haben uns daran gewöhnt, alles mit den Regeln der Wissenschaft erklären zu können. Doch was, wenn diese Regeln versagen und wir uns vor dem Unerklärlichen nicht hinter dieser zerbrechlichen Sicherheit verstecken können? Sobald wir einer Welt gegenüberstehen, die nicht ganz der unseren entspricht, ist es Zeit, sich dem zu stellen, was uns anfallen könnte, wie ein Raubtier seine Beute.“

    MIDNIGHT TALES – Angst um Mitternacht


    Klappentext:

    Der Anrufbeantworter einer Frau erzählt die schreckliche Geschichte einer Verfolgung. Vom schicksalhaften Stalking bis zum dramatischen Ende.


    Spieldauer: ca. 39 Min.

    ISBN 978-3-96762-111-2

    VÖ: 12. Juni 2020


    Darsteller: Nana Spier, Kai Taschner, Wolfgang Bahro, Annette Gunkel, Gerrit Schmidt-Foß, Sabine Arnhold, Christina Puciata, Detlef Tams, Benedikt Weber, Rubina Nath, Alexandra Lange, Christian Möllmann, Ulrike Möckel, Thomas Birker, Thomas Plum, Matthias Klages, Holger Umbreit, Swen Mai, Christoph Walter, Marios Gavrilis, Roman Wolko, Torsten Böttcher, Tom Raczko, Christoph Piasecki, Dirk Hardegen, Thomas Rippert, Oliver Kube, Andreas Sartorius, Julie Hoverson und Peter Flechtner


    Dramaturgie, Regisseur, Produzent & Schnitt: Christoph Piasecki

    Buch: Julie Hoverson

    Deutsche Übersetzung: Christoph Piasecki

    Musik: Michael Donner, Scott Lyle Sambora und Konrad Dornfels

    Sounddesign: Erik Albrodt

    Design & Illustration: Alexander von Wieding

    Produktion & Vertrieb: Contendo Media GmbH


    Erste Rezensionsauszüge:


    »Eine Reihe, keine Grenzen. Vielfalt, die kein Genre auslässt und immer wieder zu überraschen weiß. Twilight Zone, Black Mirror und Akte X vereinen sich zu einer frischen, spritzigen Hörspielvielfalt, die keine Konventionen kennt.«

    FFM-Rock


    »Knackige Geschichten und das Ende ist immer böse, böse, böse!«

    Hoerspiele.de


    »Knisternde Spannung von den besten Hörspielautoren, packend und mitreißend.«

    Zauberspiegel Online


    »Der vielseitigste Thrill der Hörspielgeschichte. Die Midnight Tales werden dich nicht mehr aus ihren Fängen lassen.«

    Amboss-Magazin


    »Grusel im neuen Gewand. Bei diesen Hörspielen ist die Gänsehaut garantiert!«

    Hoerbuchjunkies


    »Hier wird allerfeinster Dunkel-Thrill geboten, der für unverfrorene Hörer eine uneingeschränkte Empfehlung wert ist!«

    Hoerspatz


    »Midnight Tales ist unkonventionell, stellenweise brutal und sicher nicht jedermanns Sache. Wer sich auf die Hörspiele einlässt, bekommt aber sehr gute und abwechslungsreiche Unterhaltung geboten – welche man sicher nicht nach fünf Minuten schon wieder vergessen hat.«

    Robots&Dragons

  • Gestern erstmals angehört. Die 18. Folge ist meiner Meinung nach die bisher beste Folge der ganzen Reihe. Das Hörspiel kommt als großes Experiment daher: Die ersten ca. 95 % der Handlung sind nur Aufnahmen von einem Anrufbeantworter. Trotzdem funktioniert für mich die Geschichte sehr gut. Es ist eine bitterböse Story mit einem genialen Schluß. Die Sprecherleistungen sind hervorragend.


    :thumbup: