Edgar Allan Poe & Auguste Dupin

  • Interessante News. Eine neue Serie mit Edgar Allan Poe und Auguste Dupin (Autor und Detektiv) in den Hauptrollen. Von der Konkurrenz gibt es das schon mal bei "Sherlock Holmes & Co.". Das dürfte dann der zweite Versuch sein. Bin schon mal auf die Hauptsprecher gespannt, und von wem die Storys stammen.


    Die bisher bekannten Folgen-Titel klingen schon mal super - insbesondere 1 und 3.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

  • Interessante News. Eine neue Serie mit Edgar Allan Poe und Auguste Dupin (Autor und Detektiv) in den Hauptrollen. Von der Konkurrenz gibt es das schon mal bei "Sherlock Holmes & Co.". Das dürfte dann der zweite Versuch sein. Bin schon mal auf die Hauptsprecher gespannt, und von wem die Storys stammen.


    Die bisher bekannten Folgen-Titel klingen schon mal super - insbesondere 1 und 3.


    Keine Konkurrenz und man kann sich eigentlich auch denken, dass nicht jemand hingeht und einfach die Grundidee kopiert und Dupin seinen Schöpfer Poe zur Seite stellt.


    Maritim produziert ja auch schon länger die Abenteuer des Duos für Sherlock Holmes und Co. und man koppelt sie jetzt einfach nur in eine eigene Serie aus.


    Ergo weiterhin Markus Duschek als Autor und Manfred Lehmann als Dupin und Uve Teschner als Poe in den Hauptrollen, Douglas Welbat als Erzähler usw.


    Ja, schade, dass es die nicht auf CD geben wird, aber leider aktuell nicht zu ändern.

  • Rückblick:
    Ich habe die Folge nun auch gehört und muss vorweg sagen, dass die früheren Einzelfolgen nicht kenne. Und irgendwie kam es mir am Anfang auch so vor, als fehlte mir irgendwas. Quasi war es für mich keine richtige "Einsteigerfolge". Der Anfang gestaltete sich aber trotzdem recht interessant und ich hörte gebannt zu. Der Mittelteil und auch das Ende zogen sich dann und ich hatte nicht wirklich das Gefühl in der Geschichte voran zu kommen. Es war mir irgendwie zu "spannungsarm" inszeniert. Das klingt jetzt furchtbar, aber das Hörspiel ist trotzdem weit entfernt von schlecht. Auch wurde ich mit Manfred Lehmanns Leistung nicht warm. Er schien mir irgendwie nicht im Hörspiel zu sein. Seine Aufnahme wirkte nicht passend, zu den Anderen. Aber ich bin auch kein großer Fan von seiner Stimme.


    Grundsätzlich bleibe ich aber dran, denn "Holmes & Wilde" möchte ich in Folge 1 damals auch nicht und nun habe ich die Serie komplett durchge-suchtet. ;)


    Aktuell:
    Ich bin gerade fertig mit dem Hören der 2. Folge und es war eine deutliche Steigerung zur ersten Folge. Wesentlich dynamischer erzählt, es war spannend und tatsächlich auch mal etwas gefährlich. Dazu eine Prise Humor... Sehr schön! :) Kann man echt gut weghören. Und sogar Manfred Lehmann fand ich hier besser bzw. nicht mehr so befremdlich/störend, wie zuvor in Folge 1.

    Ich bleibe also weiterhin dabei! :)