Alien - In den Schatten (Audible)


  • https://soundcloud.com/socialm…obe-alien-in-den-schatten


    Zur Vorbestellung:


    http://www.audible.de/pd/Scien…ffel-Hoerbuch/B01L21WTBI/

  • Zitat

    ...ist auch Karin Buchholz mit an Bord, die deutsche Stimme von Sigourney Weaver... und somit die echte Ellen Ripley.


    Das war in den ersten drei Teilen eigentlich Hallgerd Bruckhaus. ;)


    Karin Buchholz kam erst im vierten Teil.



    Hat mich mein Juckreiz am Mageneingang mal wieder nicht getäuscht, bin sehr gespannt und erfreut, dass das realisiert werden konnte.

  • Das war in den ersten drei Teilen eigentlich Hallgard Bruckhaus. ;)


    Laut Frau Bruckhaus selbst heißt sie übrigens "Hallgerd" mit e - siehe hier.


    Wobei ich die Hoffnung aufgegeben habe, dass sich irgendwann nochmal wieder die korrekte Schreibweise im Internet durchsetzt... obwohl die gute Frau ja in allen Bibi-Blocksberg-MCs immer richtig geschrieben war.

  • Für die deutschen Sprachaufnahmen war übrigens das Hörspiel Studio XBerg verantwortlich und NICHT Stil wie andere Leute behaupten. Regie führte Hauke Hilberg. Der Name sagt mir bisher nichts.

    Ich verkaufe und verschenke Hörspiele, auf MC und CD! Schaut rein! Angebote gibts hier im Marktplatz! KLICK MICH!


    "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."


    - Günter Merlau -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lord_Lenny ()

  • Wenn die englischsprachige Mutter da schon was gemacht hat, dann kann der deutsche Ableger das mühelos übersetzen. ;)


    Gehen wir davon aus und hoffen wir mal, dass Dirk Maggs bei seinen Aufnahmen ein sauberes Sounddesign hat machen lassen, in dessen PT-Sessions die Sprachaufnahmen von den Effektspuren getrennt löschbar waren, und dass das Hörspielstudio Xberg die deutschen Aufnahmen in das englische Setting setzen konnte.


    Dass das nicht selbstverständlich ist, kann ich aus meiner Erfahrung mit Ender's Game berichten. Das US-Original hatte kein Sounddesign in unserem Verständnis. Die beiden Hörspiele haben daraufhin lediglich zwei Musikstücke gemeinsam, aber nichts von den Effekten, und somit war der Produktionsaufwand genau so hoch wie bei einem Originalhörspiel ohne englischsprachige "Mutter" gewesen. Nur mit mehr Zeitdruck.
    :meditate:

  • Mit übersetzen meinte ich den Inhalt. Klar, das ist ärgerlich, aber trotzdem ist es die Frage, ob das so sinnvoll ist, wenn man das Sounddesign übernehmen muss.


    Wie "toll" das sein kann, hat man ja bei Walking Dead gemerkt.

  • Inzwischen habe ich mir "Alien - In den Schatten" zu Gemüte geführt. Aus meiner Sicht ist es eine Produktion mit Licht und Schatten, und ich musste wirklich mit mir ringen, ob ich sie schlussendlich wirklich empfehlen soll oder nicht. Das hat mich dann doch etwas überrascht, da ich angesichts des Casts und der Produktionsqualität, die Audible (bzw. Studio Xberg) zuletzt regelmäßig an den Tag gelegt hat, eigentlich davon ausgegangen war, ich könne das Ding quasi durchwinken.


    Zu den Gründen, wieso das nicht einfach so ging, äußere ich mich in meiner Rezension des Hörspiels, die ich für meinen Blog geschrieben habe.


    Bei Interesse findet ihr sie hier: http://scifiwatchman.blogspot.…den-schatten-audible.html