Gespenster Krimi - ausgelaufen?

  • Eine "Gespenster-Krimi" Reihe (es ist eine Reihe, keine Serie!) von Oliver Döring und mit Büchern von ihm und Gerry Streberg würde ich sofort ja sagen, zu allem anderen brauche ich nicht wirklich.


    Das liest sich so, als können nur die beiden sowas. Das sehe ich nicht so und wirkt auch sehr respektlos allen anderen Kollegen gegenüber. Von den beiden kommt auch nichts in diese Richtung, soweit ich weiß.


    Ich brauche dafür eher die zahlreichen Derivate nicht.

  • Es ist ja nicht nur die mangelnde Atmosphäre, dazu kommen auch noch mittelprächtige Sprecherriegen, teilweise schwache Regie und dürftige Skripte.

    Zusatz, bevor ich unterschreibe: "dürftige und sprachlich schwache Skripte".
    Gespenster-Krimis à la Döring möchte ich übrigens nicht. Er hat zwar tolle Sprecher versammelt und gute Regiearbeit geleistet, aber seine Skripte zielen in der Mehrheit darauf ab, den Hörer gezielt zu erschrecken, statt ihn zu gruseln. Letzteres bedeutet für mich, dass man beim Hören mit deutlichem Unbehagen dasitzt und nicht, dass man sich fragt, ob das Monster gleich oder schon jetzt "WUUUAAAAAAAAAAAHHHHH!".
    So skizziert gute Hörspiele als Reihe: gern :) .

  • Würdet ihr euch über eine Rückkehr der Gespenster-Krimis freuen? Oder eher nicht, weil es genug Grusel gibt? Oder doch und dafür auch qualitativ ordentlich?


    Klar, freuen würde ich mich auf jeden Fall und mit Sicherheit auch die neuen Folgen antesten. Vorraussetzung wären dabei allerdings ein Produktionsteam und eine Sprecherriege, die Qualität versprechen. Groschengrusel gibt es zwar eine Menge, aber eine gut gemachte Reihe kann da schon noch herausstechen.

  • Ich fände das auf jeden Fall sehr interessant. In den 90ern gab es ja seinerzeit bei Bastei das "Dämonen-Land". Dort hat man versucht, im Rahmen von Wiederveröffentlichungen sowie einigen wenigen Neuerscheinungen auch mal anspruchsvollere Texte zu liefern, die nicht immer nach Schema F ablaufen. Sehr gern erinnere ich mich zum Beispiel an die Romane von Hugh Walker, Uwe Voehl und B. R. Bruss. Auch finde ich es schade, dass sich nach der Einstellung der Gespenster-Krimis niemand mehr an Hohlbeins Hexer versucht hat - eine Reihe, die meines Erachtens ebenfalls sehr viel Potenzial bietet.


    Insgesamt habe ich die bisherigen Gespenster-Krimi-Hörspiele - trotz der technisch einwandfreien Umsetzung - immer als etwas seelenlos empfunden - der Funke wollte beim Hören einfach nicht so recht überspringen. Daher von meiner Seite aus in jedem Fall Daumen hoch für einen Neustart - wenn´s von Highscore Music kommt, bin ich dabei!

  • Das liest sich so, als können nur die beiden sowas. Das sehe ich nicht so und wirkt auch sehr respektlos allen anderen Kollegen gegenüber. Von den beiden kommt auch nichts in diese Richtung, soweit ich weiß.


    Ich brauche dafür eher die zahlreichen Derivate nicht.


    @Blitz: Planst Du oder Highscore etwa diese Reihe neuzustarten?


    @CB: Respektlos finde ich es nicht, wäre es aber so wie Du sagst, warum macht es keiner? Ich selbst sehe niemanden der das könnte, wie die beiden, die das auch gerne machen würden, bzw. die sich nicht eine andere Richtung ausgesucht haben. Marc Gruppe gehört für mich zum Beispiel zu dennen die solche Hörspiele auch schaffen können, Titania sind aber einen anderen, ebenfalls genialen Weg gegangen.


    Ich sehe sonst niemanden! Titania machen Klassiker, Dreamland weniger Romanvorlagen und bisher war auch nur Folge 10 ein GK und Dark Mysteries geht auch eine andere Richtung.
    Mit Derivate meinst Du sicher auch uns, was ich sehr schade finde, da ich dachte Du wolltest aufhören zu stenkern!


    Teddyknutschel : Highscore Music wird sicher nicht die "Gespenster-Krimis" neu beleben.

  • @ Thomas Birker: In der Reihe fehlt meiner Meinung nach noch "Meister der Angst". Die gehen auch ihren eigenen Weg. Gefällt mir bisher sehr gut.

    ------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!




    TKKG-site.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mr. Murphy ()

  • @ Thomas Birker: In der Reihe fehlt meiner Meinung nach noch "Meister der Angst". Die gehen auch ihren eigenen Weg. Gefällt mir bisher sehr gut.


    Da gibt es bisher ja erst drei oder sind es jetzt vier Folgen? Mir selbst haben sie nicht ganz zugesagt, daher zähle ich sie nicht dazu. Ich habe bisher aber auch nur die ersten beiden Folgen.

  • Da gibt es bisher ja erst drei oder sind es jetzt vier Folgen? Mir selbst haben sie nicht ganz zugesagt, daher zähle ich sie nicht dazu. Ich habe bisher aber auch nur die ersten beiden Folgen.


    Die Reihe ist große Hörspielkunst, deren Qualität man erst mal erreichen muss.

  • das kann ich nur bestätigen. das ist kein trashiger horror ala sinclair, sondern wirklich anspruchsvoller grusel mit geschichten die allesamt miteinander verwoben sind. seit edgar allan poe hat es für mich nichts besseres gegeben.
    die ersten 4 folgen waren auf jedenfall super und ich hoffe da kommt noch mehr.

  • die ersten 4 folgen waren auf jedenfall super und ich hoffe da kommt noch mehr.


    Also ich glaube da nach über einem Jahr nicht mehr dran. ;)


    Und was die Gespenster-Krimis betrifft, da kommt ja in Kürze wieder was, hier geht es weiter:


    Gespenster-Krimi