Der beste ??? Gastsprecher aller Zeiten

  • Hallo,


    ich hätte da mal ein kleines Anliegen. Mir ist aufgefallen, dass die Gastspecher in den Folgen ab 122 ziemlich hölzern sprechen und das Hörspiel dadurch etwas schlecht wirkt. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, z.B in den Folgen 1-121 wurden immer zeimlich gute Sprecher verwendet und da wollte ich mal fragen, wer der Beste Gastspecher aller Zeiten war und vielleicht auch noch ist.


    Also meine Fovoriten sind:


    Jürgen Thormann
    Douglas Welbat und Sohn Daniel Welbat
    Gerlach Fiedler (gestorben)


    Wie stehts denn mit euch?

  • Schwierig, aber ich habe auch immer sehr gerne gehört:


    Meine unangefochtene Nummer 1: GOTTfried Kramer
    Gerlach Fiedler
    Jürgen Thormann
    Richard Lauffen
    Ernst von Klippstein
    Joachim Wolff
    Marianne Kehlau
    Gisela Trowe
    René Genesis
    Charles Regnier
    Gernot Endemann
    F.J. Steffens
    Manfred Steffen
    Joachim Richert
    Pinkas Braun
    Horst Frank
    Christian Rode
    Karl Ulrich Mewes
    Wolfgang Völz
    Douglas Welbat
    Utz Richter
    Werner Cartano
    Rolf Jülich


    Und viele, viele mehr, aber ich kann auch sagen, dass die Gastsprecher früher besser waren.

  • Bei Blitzens Liste läuft einem natürlich der Schmalz im Ohr zusammen (oder so ähnlich :D )... da könnte ich wenig hinzufügen.
    Mir sind Gottfried Kramer, F. J. Steffens und Gisela Trowe mit ihren Rollen vor allem in Erinnerung geblieben, Horst Frank als der einzige wahre (nicht so weichgespülte) Kommissar Reynolds sowieso.
    Günter König als Mr. Andrews würde ich noch hinzufügen, und in den neueren Folgen Lutz Herkenrath.


    Dass in den neueren Folgen weniger gute Gastsprecher waren... nun, ich würde eher sagen, dass die Regie nicht alles aus ihnen herausgeholt hat (Inken Sommer in 134 wäre da ein Beispiel) - Bemühungen, größere Namen einzusetzen, gibt es schon (vor allem seit "Die DR3I", meine ich).

  • Es sind ja heute nicht alle Gastsprecher schlecht. Der Sohn von Douglas Welbat, Daniel Welbat hat in Folge 141 sein Debüt gegeben und hat eine sehr ähnliche Stimme und auch Talent, Jürgen Thormann spielt immer den bösen (Schade, dass man Folge 117 "entschärfen" musste) Gerlach Fiedler konnte sich wunderbar aufregen (Folge 52, wegen den Raubkopierern und natürlich Folge 1). Wolfgang Völz spielt doch immer einen Bekloppten, oder? (der war doch Big Barny und dieser Sylvester aus Die Dr3i Folge 2)


    Hier noch einige, die mir eingefallen sind.


    Wolfgang Kubach alias Albert Giro
    Fabian Harloff (in Folge 54 und Brainwash, in Folge 2 war er nicht so gut)
    Holger Mahlich als Jim Bernardi (Folge 54), als Cotta finde ich ihn nicht so gut
    Gustav-Adolph Artz (Folge 110, 134, 139 als Hausmeister, war auch Bahnhofswärter in Die Dr3i Folge 4
    Edit: Bin in der Zeile verrutscht: War der Nachlassverwalter)
    Stefan Brönneke
    Lutz Mackensy (Folge 14 und weitere)
    Wolf Rahtjen (Folge 44 Lomax)


  • Oh ja, das passt so, plus Günter König und Günter Pfitzmann als Clark Burton, Henry Kielmann und Horst Stark. ;)

  • Unvergessen: Wolf Rahtjen als "Stephan Terrill"!


    Oder Günther Pfitzmann oder Helmut Zierl.


    Und auch nach Folge 122 waren Größen wie, Udo Schenk, Wolfgang Pampel oder Christian Rode dabei. Die Atmosphäre und die Musik ist einfach längst nicht mehr so schön wie früher.


    Und die Sprecher werden halt auch nicht jünger! Früher hörten sich die ??? einfach schöner an.


    :cry:

  • Alexandra Doerk könnte mir grundsätzlich ein Telefonbuch vorlesen und ich würde ihr hingebungsvoll lauschen ... ;)
    Ansonsten bin ich gerade dabei, eine Excel-Tabelle mit allen ???-Gastsprechern zu erstellen (da habe ich was angefangen), damit man mal sieht, wer sozusagen der unangefochtene Gastsprecher Nummer 1 ist. Ich bin jetzt Anfang der 50er-Folgen und es rangieren bislang einige Leute ganz weit vorn mit dabei, die ich so gar nicht auf dem Schirm gehabt hätte, während einige, wie eben etwa Gerlach Fiedler, Helmut Zierl, Volker Brandt oder Lutz Mackensy, die man als DDF-Fan immer im Ohr hat, gar nicht mal soooo viele Folgen gesprochen haben. Meine Lieblinge sind: Hans Hessling, Henry Kielmann, Gisela Trowe und Marianne Kehlau.

  • Off Topic: Wie lange muss ich Hörspielen hören um mir die Namen merken zu können !? :) Ist ja Wahnsinn !
    Ich kenne Sascha Draeger :uglylol: und Detlef Bierstedt ach ja und Maria Herbst, das wars. *schäm
    Naja kommt noch ..

  • Wolfgang Völz spielt doch immer einen Bekloppten, oder? (der war doch Big Barny und dieser Sylvester aus Die Dr3i Folge 2)


    Na ja, als Peters Großvater im unsichtbaren Gegner ist er schon ganz normal - so der durchschnittliche Wutbürger, wie man heute so sagt ;) .


    @ PedSchi: Klingt interessant. Ich glaube, dass die Namen 'auf dem Schirm' die alten Hörspiele insgesamt betreffen und das in der Wahrnehmung verschwimmt. Helmut Zierl brillierte zum Beispiel sehr häufig bei den Dan-Shocker-Serien, bei DDF eher selten.
    Ach ja: Hans Hesslings Stimme ist auch so eine der von mir ganz besonders gern gehörten Stimmen, nicht nur bei DDF. Hach...

  • Das hat dir bestimmt wieder Ed Snabel eingeredet. Der klaut ja auch Blumen, Planzenheber und Rasenmäher und spioniert anderen Leuten hinterher, pah.
    :D


    Der bestimmt nicht, dieser... Spion! Schnüffler!:) Der hatte doch eine Heidenangst vor ihm und konnte ihn nicht ausstehen. Horst Naumann habe ich übrigens auch stets gern gehört, wo wir schon beim Thema sind.

  • Bei mir sind es folgende Sprecher, die mir aufgrund ihrer Sprecherleistung und/oder ihrer tollen Stimme besonders gefallen haben:


    Wolf Rathjen als Stephan Terrill (perfekte Stimme für eine Gruselfolge, sowohl der Telefonanruf als auch Jonathan Rex bestens dargestellt)


    Utz Richter als McGee (wenn ich die Folge Höhlenmensch anhöre muss ich jedes mal schmunzeln wenn Mc Gee zum meckern anfängt)


    Pinkas Braun als Shelby Tuckerman und Mr. Barron (hat vor allem der Figur des Shelby Tuckerman eine sehr bedrohliche Art verliehen)


    Gabi Libbach als Marylin Pilcher (für mich einer der schönsten weiblichen Hörspiel-Stimmen aller Zeiten)


    Barbara Focke als Elsie Spratt (sehr überzeugend energisch gesprochen)


    Ursula Vogel als Madeleine Bainbridge (sehr überzeugende Darstellung der Filmdiva)


    Marianne Kehlau als Mrs. Miller (da hat mir immer die sehr warme und freundliche Art gefallen, mit der sie diese Rolle mit Leben gefüllt hat)


    Holger Mahlich als Nancarrow (richtig überzeugend fies gesprochen)