Abenteuer-Serie

  • Habe beim Blick in Europas Downloadshop zu meiner Überraschung festgestellt, dass man die ersten Folgen der Abenteuer-Serie wiederveröffentlicht hat. Fand die Serie damals ganz solide gemacht. Scheint so, als seien die vergangenen Download-Only-Veröffentlichungen (Rätsel um, Origianle) gut genug gelaufen, um weitere Hörspiele auf diesem Wege zu veröffentlichen.

  • Auf CD würden die auch nix kosten, weil man die mehr oder weniger schon mal neu aufgelegt hat und da nichts an Musiken ausgetauscht und nichts neu eingemischt werden müsste.

    Ist das wirklich so? Sind die Kosten für Presswerk und Vertrieb im Gegensatz zu Download-Only nicht doch sehr hoch? ?(


    Ansonsten freu ich mich über die Abenteuer-Serie. War immer sehr solide, wenn auch teilweise etwas sehr abgedrehte Geschichten.

  • Ich denke, mittelfristig wird die CD den gleichen Weg gehen wie zuvor die MC und die LP und höchstens noch in kleinen Auflagen als Liebhaberobjekt weiter existieren. Für den Massenmarkt - und dazu zähle ich auch die Europa-Hörspiele - sehe ich da auf Dauer keine Existenzgrundlage mehr.

  • Ich denke, mittelfristig wird die CD den gleichen Weg gehen wie zuvor die MC und die LP und höchstens noch in kleinen Auflagen als Liebhaberobjekt weiter existieren. Für den Massenmarkt - und dazu zähle ich auch die Europa-Hörspiele - sehe ich da auf Dauer keine Existenzgrundlage mehr.


    Das ist gut, dann können wir den Laden hier endlich schließen! :lolz:

  • Warum? Letzen Endes ist es doch egal, ob das Hörspiel nun von LP, MC, CD oder aus ´ner digitalen Datei kommt. In allen Fällen kommt doch das letztendlich das Gleiche aus den Boxen meiner Stereoanlage. Ich lasse meine MP3-Dateien über mein Laptop mit zwischengeschalteter externer Soundkarte über die Stereonalage laufen und höre ehrlich gesagt keinen Unterschied zur CD. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Titel in der Regel direkt am Erstverkaufstag verfügbar und zudem in digitaler Form - auch dank der Möglichkeiten von Abo-Modellen z. B. bei Claudio.de - auch deutlich günstiger zu haben sind. Von diversen Sonderveröffentlichungen, wie sie derzeit Europa duchrführt, mal ganz abgesehen. Immerhin bin ich so schon in den Genuss der Rhodan-Folgen 31 bis 33 gekommen :D


    Wichtig finde ich das Hörerlebnis, nicht die Art des Tonträgers.

  • Das ist gut, dann können wir den Laden hier endlich schließen! :lolz:


    Warum? Letzen Endes ist es doch egal, ob das Hörspiel nun von LP, MC, CD oder aus ´ner digitalen Datei kommt. In allen Fällen kommt doch das letztendlich das Gleiche aus den Boxen meiner Stereoanlage. Ich lasse meine MP3-Dateien über mein Laptop mit zwischengeschalteter externer Soundkarte über die Stereonalage laufen und höre ehrlich gesagt keinen Unterschied zur CD. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Titel in der Regel direkt am Erstverkaufstag verfügbar und zudem in digitaler Form - auch dank der Möglichkeiten von Abo-Modellen z. B. bei Claudio.de - auch deutlich günstiger zu haben sind. Von diversen Sonderveröffentlichungen, wie sie derzeit Europa duchrführt, mal ganz abgesehen. Immerhin bin ich so schon in den Genuss der Rhodan-Folgen 31 bis 33 gekommen :D


    Wichtig finde ich das Hörerlebnis, nicht die Art des Tonträgers.


    wir haben schon einige Download/Medium Diskussionen. Bitte das Fass nicht nochmal aufmachen. Da hat eben jeder eine eigene Meinung.

  • Auch ich halte von Downloads überhaupt nichts. Es ist halt gegen den "Jäger und Sammler Instikt". Man möchte seine Dinge in den Schrank stellen, sich anschauen, ne Hülle hinausnehmen und dann in Erinnerungen schwelgen...
    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es mit den Downloads so schnell gehen wird, dass nichts mehr auf CD kommen wird. Irgendwann ist dies bestimmt gut möglich...doch dann bin ich hoffentlich nicht mehr.
    Ihr könnt euch eure Downloads sonst wohin schieben...

  • Auch ich halte von Downloads überhaupt nichts. Es ist halt gegen den "Jäger und Sammler Instikt". Man möchte seine Dinge in den Schrank stellen, sich anschauen, ne Hülle hinausnehmen und dann in Erinnerungen schwelgen...
    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es mit den Downloads so schnell gehen wird, dass nichts mehr auf CD kommen wird. Irgendwann ist dies bestimmt gut möglich...doch dann bin ich hoffentlich nicht mehr.
    Ihr könnt euch eure Downloads sonst wohin schieben...


    Da stimme ich 100%ig zu.

  • Es ist doch nicht gleich, ob DownloadMP3 oder CD!


    Bei der CD hab ich ne schmucke Hülle in der Hand, mit schönem Booklet und Infos sowie einer CD, die ich auch in jeden CD Player schieben kann. Was will ich mit ner MP3? Außerdem sin die MP3s im Vergleich zur CD viel zu teuer!

  • Seh ich ähnlich. Für son ollen Download würd ich höchsten nen Bruchteil so viel bezahlen, wie für ne CD. Tendenziell aber eher nischt ...
    Ist ne verfluchte unpersönliche unromantische Techno-Gesellschaft zu der man sich da entwickelt .... scheint mir (auf die Hersteller bezogen)

  • Sorry, hab nur den ersten und die beiden letzten Beiträge gelesen.


    Grundsätzlich freu ich mich sehr, die Abenteuerserie ist Klasse. Ich hab damals die Bücher so was von verschlungen. Zu den Hörspielen bin ich nie richtig gekommen. Werd jetzt son DL wohl mal testen. :thumbsup::thumbup:

  • Wir reden hier von Sony Music, die vermutlich verdammt gute Konditionen haben, weil sie hohe Auflagen pressen lassen und selbst wenn die keine Sonderkonditionen haben, dann dürfte das für Sony doch Kleinkrams sein.


    Wobei ich denke, dass auch eine große Firma wie Sony heutzutage sehr genau schaut, wie und wo Dinge eingespart werden können. Und da dürften sich eine CD-Auflagen, die sich möglicherweise gar nicht oder nur gerade eben so lohnt, wohl nur schwer durchbringen lassen. Vor allem, wenn man im anderen Fall im direkten Vergleich eben so gut wie gar keine Kosten hat, um ein Produkt anzubieten mit dem sich Geld verdienen lässt.
    Natürlich kommen bei solchen Überlegungen noch eine ganze Reihe weiterer Komponenten hinzu, aber ich denke, wenn man bei Sony der Ansicht wäre, dass das sich dieser Kleinkram tatsächlich lohnen würde, würde man dieses Experiment durchaus wagen.

  • Wenn es danach geht, wo man überall sparen kann, dann lässt man es doch am besten gleich ganz und fängt gar nicht erst mit so einem Kleinkrams an, oder? Weder als Download, noch als sonstwas.


    Nun, alles eine Frage des Verhältnisses von Einnahmen zu Ausgaben. Natürlich kann man letztlich auch gar nichts machen, nur nimmt man dann natürlich auch gar nichts ein ;)


    Wenn ich mich in die Rolle eines Unternehmens wie Sony versetzen müsste und überlege, ob ich eine CD-Auflage in Auftrag gebe, von der ich nicht weiß, ob sie nicht nachher zum reinen Verlustgeschäft wird oder am Ende nur knapp auf 0 rausläuft, oder ich die Alternative habe, ein mit sehr wenig Aufwand verbundenes Angebot zur Verfügung zu stellen, mit dem ich sehr bequem Einnahmen generieren kann - selbst wenn ich deren genaue Höhe auch nur ungenau abschätzen kann - dann wüsste ich auf jeden Fall, was ich machen würde.
    Auch wenn ich diesen Trend zu Download-only in der Rolle des Hörspielkäufers genauso wenig gut finde.