Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maltin

Peterle will Fanta!

  • »Maltin« ist männlich
  • »Maltin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Kiel

Beruf: Heinz von B1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Mai 2012, 08:07

RadioTipp: Das blaue, blaue Meer

Radio:Tipp
des Teams der Hörspiel-Freunde


Im "Radio:Tipp" empfiehlt das Team der Hörspiel-Freunde Radiohörspiele,
die in den nächsten Tagen gesendet werden.


Die Empfehlung für den

14.05.2012:

Ab 23:05 Uhr sendet



Link
Stream

das Hörspiel

Das blaue, blaue Meer

von Nis-Momme Stockmann

(Wiederholung am Dienstag um 23 Uhr auf 1Live)

Produktion: RBB 2009
Regie: Regine Ahrem
Länge: 55 Min.

Mit:
Darko: Milan Peschel
Elle: Jaecki Schwarz
Motte: Chris Pichler

Hüseyin Ekici, Carl Heinz Choynski, Johannes Richard Völkel, Anja Scheffer,
Stephan Wolf-Schönburg, Christian Gaul, Dieter Jost

Eine Wohnsiedlung, Plattenbau, irgendwo am Rande der Stadt.
Ein Ort der Perversionen und Verzweiflung.
Ein Ort, wo man die Sterne nicht sehen kann.
Ein Ort ohne Hoffnung.

Darko ist einer von vielen Verlorenen, die hier leben.
Er trägt schwer an einer alten Schuld, über die er nicht hinwegkommt.
Um sie irgendwie zu vergessen, säuft er sich tagtäglich das Gehirn aus dem Leib.

Vergeblich.

Doch dann begegnet er Motte, der Wohnsiedlungsprostituierten, deren Körper mit Narben übersät ist.
Und auf einmal ist alles anders.

Auf einmal gibt es Hoffnung und die Sehnsucht nach etwas ganz Anderem, etwas, das jenseits der Grenze der Wohnsiedlung liegt:
das blaue, blaue Meer.

Der Verstand ist mir ausgeblutet... haltet mir das Hirn fest!
(Gesellschaft für religiöse Gründungen)

http://www.martinstelzle.wordpress.com


Ähnliche Themen