Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90 413

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Mai 2010, 12:26

Robert Bloch - Psycho (DAV)

Marion Crane ist auf der Flucht, denn sie hat ihren Chef kurzerhand um 40.000 Dollar betrogen. Das ruft auch die Polizei auf den Plan, die sich nun auf die Suche nach ihr macht. Sie kommt in einem Hotel unter, das der Familie Bates gehört, genauer gesagt Norman Bates und seiner Mutter. Doch dort gehen seltsame Dinge vor sich, Norman hinterlässt einen merkwürdigen Eindruck und dieser soll sich auf brutale Art und Weise bestätigen, denn Mary wird ermordet. Ihr Verlobter, Privatdetektiv Arbogast, nimmt das Hotel und seine Besitzer mal genauer unter die Lupe!


- Meinung -


Robert Blochs Thrillerklassiker, der zu Alfred Hitchcocks bekanntesten und erfolgreichsten Film wurde, als Hörbuchadaption. Funktioniert das? Na, warum sollte es das nicht? Es ist immerhin nicht die erste Hörbuch-Umsetzung eines Thrillers und nur weil es davon einen weltberühmten Film gibt, muss das ja noch lange nichts heißen. Das Hörbuch ist jedenfalls etwas anders, natürlich auch näher an der Vorlage, da es sich hier um eine Komplettlesung handelt und somit fällt es logischerweise auch deutlich ausführlicher als der Film aus. Wie stark die Story ist wird dann besonders deutlich, dass es bei einer Spielzeit von ca. 344 Minuten nicht eine langweilige Sekunde gibt, keine Hänger, keine Längen, das schafft nicht jede Geschichte. Wenn man bisher nur den Film kannte, so entdeckt man auch viele neue Details oder Dinge, die im Original einfach anders sind, wie z.B. die Darstellung von Norman Bates, der kein "dünner Hering" ist, wie Anthony Perkins ihn im Film dargestellt hat, sondern eher sehr dick, was vor allem spätere Szenen umso absurder und skuriller wirken lässt. Es bleibt zu sagen, dass Blochs Werk selbst nach all diesen Jahren noch wunderbar funktioniert und wohl auf immer und ewig zu den besten Thrillern aller Zeiten gehören wird.

Mit Matthias Brandt hat man einen starken Erzähler ins Studio geholt, auch wenn er nicht unbedingt viele Lesungen gemeistert hat, aber was er hier abliefert ist eine rundum tolle Leistung. Stets ist klar, welchen Charakter er gerade spricht, sehr facettenreich geht er zu Werke, ohne aber krampfhaft seine Stimme zu verstellen. Das macht er eher mittels weniger Nuancen, doch das reicht schon aus, um den richtigen Ton zu triffen und passend zu betonen. Er hat mich mit seinem Auftritt hier restlos überzeugt, toller Performance und einfach klasse gemacht, da gibt es kein Vertun.

Deshalb braucht man auch keine Untermalung, egal in welcher Form. Die Story an sich zieht die Hörerschaft sofort in ihren Bann, Erzähler Matthias Brandt unterstreicht das mit seiner intensiven Darbietung nochmal gekonnt und es geht hier von Anfang bis Ende absolut packend zu. Von daher ist es alles andere als ein Manko, dass es hier keine Untermalung gibt und es sich somit bei dieser Produktion um eine reine Lesung handelt.

Großes Thriller-Kino, einfach packend und zeitlos, selbst nach Jahrzehnten immer noch unglaublich fesselnd und spannend, auch wenn heutzutage so gut wie jeder die Geschichte und ihren Ausgang kennen dürfte. Nicht für Bloch- und Hitchcock-Fans empfehlenswert, sondern generell für alle Thrillerfreunde ein Muss!




Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Ähnliche Themen