Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich
  • »Captain Blitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90 026

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 10. Dezember 2010, 09:57

John Sinclair Nr. 62 - Bring mir den Kopf von Asmodina (Lübbe Audio)

Der große Endkampf steht an, Asmodina (Martina Treger) nimmt es mit der Mordliga auf, doch wie wird diese Schlacht ausgehen? Welchen Einfluss haben der Spuk, Asmodis und der Geisterjäger John Sinclair (Boris Tessmann, Bernd Rumpf und Frank Glaubrecht) auf die Ereignisse oder sind sie dem schrecklichen Treiben ausgesetzt? Sinclair ist jedenfalls nahezu hilflos ohne sein mächtiges Kreuz, das Solo Morasso (Tilo Schmitz) in die Hände gefallen ist. Ist dies das Ende des Geisterjägers?

- Meinung -

Das nenne ich mal einen krachenden Abschluss der Trilogie, hier geht es mächtig zur Sache, knapp über eine Stunde geht es richtig rund und spannend ist die ganze Angelegenheit dazu auch noch. Sicher, von Grusel kann man hier eigentlich eher weniger reden, aber im Prinzip ist die Edition 2000 sowieso eher auf Action und Spannung getrimmt und in dieser Hinsicht kommt man definitiv nicht zu kurz. Ein wichtiges Kapitel der Serie wird hier abgeschlossen, ein neues (Stichwort: Die Großen Alten) wird angedeutet und man darf sich auch weiterhin auf packende Geschichten und Abenteuer mit dem Geisterjäger gefasst machen. Inhaltlich macht Oliver Döring hier wieder alles richtig, die Bearbeitung könnte rasanter und packender kaum sein.

Zur extremst prominenten Sprecherliste fallen einem kaum noch Worte ein, was hier geboten wird ist einmal mehr großartig. Zu den Besetzungen in den Hauptrollen muss man sowieso nicht mehr viel sagen, Frank Glaubrecht, Joachim Kerzel und Martin May sind hier wieder im Einsatz und machen mit Routine und Spielwitz ihre Sache erneut sehr gut und die Gästeliste liest sich wie ein "who is who" des Synchrons und Hörspiels. Susanna Bonasewicz, Katrin Fröhlich, Tanja Geke, Martina Treger, Claudia Urbschat-Mingues, Karin Buchholz, Tilo Schmitz, Bernd Rumpf, Till Hagen, Udo Schenk, Helmut Krauss, Boris Tessmann, Eberhard Prüter und einige mehr präsentieren sich unter Oliver Dörings Regie in Bestform und vor allem Martina Treger als Asmodina und Tilo Schmitz als Solo Morasso rocken hier meiner Meinung nach so richtig die Bude. Tolle Leistungen werden hier geboten, alle Sprecherinnen und Sprecher überzeugen auf ganzer Linie, wirklich klasse.

Das gilt auch für die Untermalung, die punktgenau sitzt, alles sehr episch und pompös, dazu auch sehr filmisch, da gibt es nichts zu meckern. Die Geräuschkulisse fällt auch wieder richtig krachend, wuchtig und gewaltig aus, so dass man mit diesem Bereich absolut zufrieden sein kann. Sehr stimmungsvoll und atmosphärisch, in dieser Hinsicht ist das Hörspiel mal wieder eine wahre Bombe!

Hier müssen alle Fans des Geisterjägers unbedingt zugreifen, besser dürfte es kaum werden. Der Abschluss der Asmodina-Trilogie ist ein wahres Actionspektakel, bei dem es in allen Bereichen stimmt und mich hat dieses Hörspiel von der ersten bis zur letzten Sekunde bestens unterhalten!



Jetzt bestellen bei unserem Partner amazon.de

Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018