Du bist nicht angemeldet.

  • »Peter Friedmann« ist männlich
  • »Peter Friedmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 10:01

Sven Strickers beste Hörspiele!

Ich bin ein großer Stricker-Fan und würde gerne wissen wie ihr das seht.
Welche Werke findet ihr am besten und warum?

Hier meine Top 3:
1.Die drei Musketiere (Der Hörverlag)
Ein überragnder Andreas Fröhlich in der Hauptrolle und Jens Wawreczek in einer lustigen Nebenrolle. Eine humorvolle Bearbeitung und ein Score von Jan-Peter Pflug der seinesgleichen sucht.
2.Pompeji (Der Hörverlag)
Patrick Bach beweist nicht nur in den neuen Gruselkabinett-Folgen das er zu den besten Sprechern gehört. Er schafft es hier in seiner besten Rolle 2 Stunden lang den Zuhörer zu fesseln. Wieder einmal ein überragender Score von Stricker-Kumpel Jan-Peter Pflug. Wenn man in Pompeji eintaucht sind Filme wie Gladiator oder Alexander nicht weit. Eine 1+
3.Robinson Crusoe (Der Hörverlag)
Ein Klassiker der Weltliteratur. Super SoundFX und die Bearbeitung von Stricker lassen die alte Geschichte im neuen Glanz erstrahlen. Wie man ein Hörspiel derart spannend machen kann in der überwiegend eine einzige Person vorkommt bleibt mir bis heute ein Rätsel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Friedmann« (16. Oktober 2008, 10:02)


Maltin

Peterle will Fanta!

  • »Maltin« ist männlich

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Kiel

Beruf: Heinz von B1

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 10:06

Sehr schöner Fred!


Meine Stricker-Lieblinge:

Platz 3: "Das wird schon... nie mehr lieben"
Wunderbar bissig, healisch böse, mit einem begeisternden Andreas Fröhlich.

Platz 2: "Herr Lehmann"
Healischer Humor, wunderbare Umsetzung, gefiel mir fast besser als die Verfilmung.

Platz 1: "Pompeji"
Eines meiner absoluten Lieblingshörspiele, das verdammt oft bei mir im Player rotiert.

Daneben auch absolut klasse:
"Vernagelt", "Nachtzug nach Lissabon", "Vor dem Frost" (mein Lieblings-Wallander) und die aktuelle Wallander-Serie, und natürlich seine Klassiker-Vertonungen.

Der Verstand ist mir ausgeblutet... haltet mir das Hirn fest!
(Gesellschaft für religiöse Gründungen)

http://www.martinstelzle.wordpress.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maltin« (16. Oktober 2008, 10:07)


Hervest

Rillen Manni

  • »Hervest« ist männlich

Beiträge: 1 216

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hervest

Beruf: Horst

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 10:18

Da kann ich mich nur anschließen. Svens alte "Drei Fragezeichen Fan Seite" mit treffenden Rezensionen zu jeder Folge war damals mit ein Grund, der mich wieder zum Sammeln bewogen hat.

Unsere Top 3 unterscheiden sich aber dann doch:

1. Vor dem Frost (der hörverlag)
Tolle Atmosphäre, düster und unheimlich... hält den Vergleich mit den STIL-Wallanders mühelos stand.(wird eigentlich Zeit, dass ich mir mal die neue Wallander-Serie zulege)

2. Herr Lehmann (der hörverlag)
Treffende Musik, gute Sprecher. Das Berlin und Kneipengefühl kommt hervorragend rüber.

3. Die Schatzinsel (der hörverlag)
Höre ich immer wieder gerne zwischendurch!

PS: Mit Pompeji konnte ich übrigens nicht so viel anfangen... fand es zu expeimentell und auch die Story konnte mich nicht so fesseln. Wobei ich das Hörspiel auch nicht als schlecht bezeichnen würde.

pops

Feinbein

  • »pops« ist männlich

Beiträge: 11 334

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: EMS

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 10:30

Tolle Idee, aber ich kann mich wirklich nicht entscheiden...


"Vernagelt" hat mir in diesem Jahr sehr gut gefallen und auch der dritte Wallander. Nehmen wir noch den Lehmann dazu, dann haben wir zumindest mal meine drei Favoriten aus 2008.

freiwild

Erleuchteter

  • »freiwild« ist männlich

Beiträge: 7 064

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Citrixer

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 13:00

Ich fand Herr Lehmann und Die Schatzinsel stark. Einige Produktionen habe ich auch noch garnicht richtig gehört, wie z.B. Oliver Twist.

edith: Robinson Crusoe ganz vergessen, super Scheibe(n).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freiwild« (16. Oktober 2008, 13:00)


Der kleine Muck

...ist neu hier...

  • »Der kleine Muck« ist männlich

Beiträge: 4 766

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 13:17

Aus näherer Vergangenheit: Tod einer roten Heldin!

Sollte man sich mal anhören...

jc

Otto Galster

  • »jc« ist männlich

Beiträge: 1 824

Registrierungsdatum: 2. April 2006

Wohnort: Neustadt

Beruf: Geisterfahrer

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 13:45

RE: Sven Stricker´s beste Hörspiele!

richtig fein fand ich auch das hoerspiel "herr lehmann" von ihm.
+++ Na und, ist's denn schade um diesen Strohalm du Hampelmann? +++

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 14:39

Muss gestehen, dass ich wohl erst ca. die Hälfte seiner Produktionen gehört habe. Das wird natürlich noch geändert.

Eine explizite Top3 kann ich nicht aufstellen. Etwa auf gleicher Höhe rangieren für mich: Pompeji (auch wenn einige sagen, dass es ihnen zu experimentell ist, mir gefällt gerade das), Herr Lehmann (schon allein aufgrund des Stoffes sehr stark), Wallander-Hörspiele (wobei ich die beiden neuesten noch nicht hören konnte).

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 859

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. August 2011, 12:07

Auf der Boardsuche nach "Pompeji" bin ich über diesen Fred gestolpert...eine sehr schwere Frage, welches die Top 3 sind. Ganz einfach aus dem Grund weil ich viele seiner Hörspiele noch nicht kenne. Spontane Auswahl:

1. Val McDermid Hörspiele
2. Herr Lehmann / der kleine Bruder
3. Wallander Serie

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 90 302

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. August 2011, 12:09

Ich wüsste jetzt auch nicht, was ich da auswählen sollte/könnte/wollte. Echt schwierig.

Im Prinzip hänge ich mich an Blackmail dran, aber den "Unsichtbaren Gegner" von Wallander auf die 1 setzen, danach dann den Lehmann und weitere Wallanders. Irgendwo dann die McDermids, Böses Ende usw.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 859

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. August 2011, 12:32

Böses Ende, Die Welle, Die Wolke, Nachtzg nach Lissabon und noch jede Menge Wallander...ich muss noch viel Stricker Nachhören für ein abschließendes Fazit.

Torben

Schüler

  • »Torben« ist männlich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Zwischen Elm und Asse

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 5. August 2018, 11:41

Mein Highlight ist "Das wird schon. Nie mehr lieben" nach Sibylle Berg und zuletzt haben mir seine Radiohörspiele "Sörensen hat Angst" und "Die Wahrheit" nach Melanie Raabe gefallen. Seine Bearbeitungen der Wallander-Fälle, insbesondere "Vor dem Frost", landen auch immer wieder im CD-Player. Unerreicht bleibt jedoch "Die Schatzinsel"; diese Vertonung hat mich u.a. vor 16 Jahren zurück zum Hörspielhören gebracht.


Kleiner Radio-Tipp, den ich mir gerade auch einprogrammiert habe: Am 12.08. wird eine Regie-Arbeit von Sven Stricker auf ndr info (ab 11.05 h für ca. 55 Minuten) gesendet - Neues Leben in alten Mauer. Ein Feature von Julia Schäfer ( Produktion NDR 2018 ). Worum geht's: In ländlichen Regionen, wie in Nordhessen, stehen viele Ställe leer. Auch Karl-Heinz und Elvira haben die unrentable Landwirtschaft aufgegeben. Statt Kühe zu melken, wollen sielieber reisen und ihren Lebensabend genießen. Nach neun Jahren finden sie endlich einen Käufer - eine Jugend-hilfeeinrichtung. 2017 blüht der Hof wieder auf. Auf den Wiesen grasen Pferde, die vor dem Schlachtergerettet wurden. Schweine und Kaninchen wühlen sich durchs Stroh. Ein Nachbar, der vor Kurzem seine letzten Kühe verkauft hat, findet hier einen neuen Job. Er ist begeistert von dem tiergestützten Angebot. Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Wohngruppen lernen mithilfe der Vierbeiner Verantwortung zu übernehmen.

der markus

Hörspielsachenmacher

Beiträge: 1 378

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 5. August 2018, 14:45

1. Böses Ende
2. Das wird schon - Nie mehr lieben
3. Die Wahrheit

14

Montag, 6. August 2018, 12:48

Ich kenne nicht viel von ihm, aber seine Wallander-Hörspiele sind insgesamt ganz oben bei mir!

Spitzentitel: "Vor dem Frost".

Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich

Beiträge: 8 500

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 6. August 2018, 21:57

Böses Ende und einige Wallander-Titel sowie das neue "Sörensen hat Angst".
------ Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!



www.tkkg-site.de

Hervest

Rillen Manni

  • »Hervest« ist männlich

Beiträge: 1 216

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hervest

Beruf: Horst

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 11. August 2018, 00:38

Puuh. Sven Stricker hat mich zurück zum Hörspiel gebracht. Er hatte damals eine ???-Fanseite mit Rezensionen, die mir extrem Appetit gemacht haben, den "Poltergeist" und "Stimmen aus dem Nichts" zu kaufen und mich wieder auf das Medium einzulassen. Neben "Stil" und dem alten Kollegen aus Voerde gehört er definitiv zu meinen Lieblingsmachern.

Ich mag sein "Pompeji", ansonsten hat mich damals auch "der unsichtbare Gegner" total geflasht. Dieses Hörspiel ist einfach eine total runde Sache. "Der wunde Punkt" und "Das Lied der Sirenen" rocken aber auch sehr.

Torben

Schüler

  • »Torben« ist männlich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Zwischen Elm und Asse

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 29. September 2018, 10:52

Bei Interesse:
Sven Stricker war in der Sendung "Zwei nach Eins" bei Bremen 2 als Interviewpartner zu Gast und erzählt über Hörspiele und natürlich auch vom seinem neuen Krimi "Sörensen fängt Feuer".
Hier kann das Interview nachgehört werden: https://www.radiobremen.de/bremenzwei/se…tricker108.html