Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Hoerspiel-Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 90 602

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 16. Juni 2008, 18:09

Ich dachte auch die ganze Zeit, was redet der denn da von seiner Gurke. :uglylol:
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 15 946

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 16. Juni 2008, 18:48

Ich bin zwar noch nicht so lange dabei, nur denke ich nicht, daß es ruhiger geworden ist. Am Anfang mag bei den Hörspielen ein große Vielzahl an Seiten und Foren dagewesen sein (wie immer wenn irgendwas neu ist - z.B. ein neues Computerspiel, dann sprießen erstmal x Fanseiten aus dem Boden) und das hat sich jetzt einfach sortiert und konzentriert (z.B. Hörspielfreunde haben ihr "Programm erweitert, die Fusion mit dem ddf Board).
Die Foren, die allgemein über Hörspiele berichten, sind noch da und haben auch viele User bzw. Leser (wie Schneeschaufel schon richtig gesagt hat, werden viele auch nur mitlesen, da eben gerade bei älteren Prodduktionen einfach alles gefragt und gesagt wurde).

Dazu kommt, daß viele Labels mittlerweile sehr gut auf ihren Seiten selber Neugikeiten verbreiten und daher die News in den Foren eben dann nicht mehr so (brand-) aktuell sind.

Dann kommt noch dazu - zumindest bei mir, daß ich die Foren genau auswähle. Ich meine damit Foren zu allen Themen. Es wird so viel gespammt und Murks geschrieben, dazu ein Umgangston, den ich nicht besonders mag. Ich habe mich daher sehr schnell aus vielen Foren zurückgezogen. Ich könnte mr daher vorstellen, daß das nicht nur mir so geht.
Wo dann die Betreiber auch was tun und sich um ihr/ihre Forum/Seite kümmern, das ist dann auch Leben, nicht gepflegte Seiten gehen einfach langsam den Bach runter.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 90 602

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 16. Juni 2008, 18:51

Zitat

Original von Snow
Dazu kommt, daß viele Labels mittlerweile sehr gut auf ihren Seiten selber Neugikeiten verbreiten und daher die News in den Foren eben dann nicht mehr so (brand-) aktuell sind.


Die Grossen schaffen das aber nicht, da sie dafür nicht die Zeit oder die Ressourcen haben. Sie wollen, aber es geht teilweise einfach nicht. Es kommen andere Zeiten und wahrscheinlich dann auch hier und sonst nirgendwo. ;)

Zitat


Dann kommt noch dazu - zumindest bei mir, daß ich die Foren genau auswähle. Ich meine damit Foren zu allen Themen. Es wird so viel gespammt und Murks geschrieben, dazu ein Umgangston, den ich nicht besonders mag. Ich habe mich daher sehr schnell aus vielen Foren zurückgezogen. Ich könnte mr daher vorstellen, daß das nicht nur mir so geht.
Wo dann die Betreiber auch was tun und sich um ihr/ihre Forum/Seite kümmern, das ist dann auch Leben, nicht gepflegte Seiten gehen einfach langsam den Bach runter.


Ich werte das als Lob, danke! :)
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

DRY

hört Hörspiele beim Rasenmähen

  • »DRY« ist männlich

Beiträge: 16 324

Registrierungsdatum: 1. April 2006

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 16. Juni 2008, 19:47

Nachdem ich gerade heute mit dem Lesen und Schreiben schon fast gar nicht mehr nachkomme und jetzt schon fast 1,5 Stunden damit beschäftigt bin, hätte ich mir meine absichtlich provokativ ausgelegte Frage wohl etwas besser überlegt.
Ich wollte aber noch auf ein paar andere Dinge mehr raus - dazu aber dann später, wenn ich mit dem Rest durch bin.

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 16. Juni 2008, 20:31

Ich moechte einen anderen Punkt beleuchten, der eine grosse Auswirkung auf diese Diskussion hat. Ist die Hoerspielbranche in einer "Hoerspiele-sind-fuer-Kinder" und "Hoerspiele-sind-uncool" Sackgasse gefangen und schafft sie es nicht, sich signifikant weitere Kunden ausserhalb der Nostalgie-Branche zu schaffen? So wurde es ja oben schon mal geschrieben und dem wuerde ich wohl auch zum grossen Teil zustimmen, wenn es um die aktuelle Situation geht.

Waehrend ich als alter Hoerspielfan der 70er und 80er liebend gerne wieder zurueck zum Hoerspiel gekommen bin, scheinen immer noch fast alle meiner Freunde der Meinung zu sein, dass Hoerspiele etwas:

(1) Banales
(2) Fuer Kinder
(3) Etwas das Erwachsene nicht hoeren

ist. Deswegen gibt es da immer noch Beruehrungsaengste.

Desweiteren habe ich kaum juengere Hoerer getroffen, die voller Faszination Hoerspiele hoeren, wie wir es damals gemacht haben. Hoerspiele sind in deren Augen UNCOOL.

Ich denke es gibt ein recht grosses Potential welches folgende Gruppen beinhaltet:

(1) Alle Autofahrer (vor allem Berufspendler)
(2) Alle Zugfahrer (zur Arbeit oder Wochenendpendler)
(3) Vielreisende (Geschaeftsreisende - vor allem im Flugzeug und Zug)
(4) Personen beim Workout
(5) Der Hoerspielnachwuchs - 6-15 jaehrige

Diese Gruppen koennten gezielt erschlossen werden. Dafuer waere es sinnvoll, wenn sich all deutschen Hoerspiel/Hoerbuch Labels zu einer Werbegemeinschaft Hoerbuch zusammenschliessen wuerden und gezielt Aufklaerung darueber machen, dass die drei oben genannten Vorurteile absolut nicht mehr zutreffen und darueber informieren, was fuer geniale Hoerspiele es gibt. Man koennte dann aus einem gemeinsamen Topf Werbung fuer Hoerspiele im Zug, auf Bahnhoefen, an Autobahnen etc. machen, halt genau da, wo die spezielle Kundschaft sich gerade langweilt. Die Aussage der Werbung sollte dann sein, dass der Kunde das Gefuehl hat, dass er anstatt diese Werbung zu lesen, lieber einen MP3 Spieler mit Hoerspiel haben sollte und dass es einfach IN ist Hoerspiele zu hoeren, so dass wir nicht mehr dieses Schattendasein fristen muessen. Das kann ein Label alleine finanziell nicht stemmen, aber alle zusammen koennten das.

Z.B. gibt es am Flughafen fuer Vielflieger schon USB Sticks mit einem Album Musik drauf. Dann kann man dies im Flugzeug hoeren. Warum gibt es das nicht mir Hoerbuechern? Da gibt es noch viele Moeglichkeiten die angetestet werden koennen, ob die Kunden das annehmen. Nicht alles wird funktionieren, aber im Moment wird wenig probiert. Zu stark ist das finanzielle Risiko fuer das einzelne Label und deswegen ist es um so wichtiger, das gemeinsam zu machen. Es gibt ja auch den Verband der deutschen Milcherzeuger oder der Fleischerzeuger oder es wird generell Werbung fuers Kino gemacht oder Werbung fuer das Lesen ansich. So sollte auch Werbung fuer das Hoerspiel/buch gemacht werden.

Wenn neue Gruppen in die Hoerspielszene kommen, dann wird sie auch wieder lebendiger. Ich sehe vor allem eine grosse Herausforderung bei den juengeren Hoerern. Waehrend es bei uns noch super cool war Hoerspiele zu hoeren, ist das heute nicht mehr der Fall. Und das schliesst Videospiele nicht aus. Ich habe oft parallel Computer gespielt und gleichzeitig Hoerspiele gehoert. Das schliesst sich von der Aktion selber nicht aus, aber es gibt wohl den finanziellen Aspekt, dass Geld lieber fuer Videospiele anstatt fuer Hoerspiele ausgegeben wird.

Wo sind z.B. Transformers Hoerspiele besonders fuer Jugendliche? Hui Buh ist genial, aber nicht gerade das was Kinder auf dem Schulhof vom Hocker reisst. Transformer, oder aehnliche Hoerspiele wuerden gezielt den Nachwuchs zum Hoerspiel bringen. Das Problem dabei sind wahrscheinlich die Rechte. Da muss Aufklaerung bei den Merchandiserechteinhabern gemacht werden, dass Hoerspiele keine Konkurrenz zum Buch oder Film ist, sondern eine zusaetzliche Einnahmequelle und dass diese Quelle nur sprudelt, wenn man mit realistischen Rechte-Preisen an die Labels herantritt. Da sind die Labels gefragt, die Filmfirmen aufzuklaeren, da viele der Firmen USA Firmen sind und das Phaenomen Hoerspiel nicht so bekannt ist, vor allem das kommerzielle Hoerspiel.

Wenn es die Branche nicht schafft, diese kritischen Gruppen an das Hoerspiel zu binden, dann wird das Hoerspiel wohl noch lange ein Schattendasein fristen und die Boomstimmung (die meiner Meinung nach immer noch andauert) wird vergehen. Es gibt viel Potential, aber es muss gebuendelt und gefoerdert werden um Verkaufsblockaden abzubauen.

Meine 2 Cents.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cherusker« (16. Juni 2008, 20:36)


26

Montag, 16. Juni 2008, 21:19

Cherusker ein sehr guter und durchdachter Beitrag, da sollte man über so manchen Punkt wirklich mal nachdenken, ich werde mal schauen was man da vielleicht auf die Beine stellen könnte.
Ich lerne aber immer mehr Jugendliche kennen die sich auch für Hörspiele intressieren, also ganz so unintressant ist es also auch für diese nicht.
Nur die Themen sind es wirklich die Intressieren müssen, auch bei den 12-14 jährigen die ich kenne sind es eher Hörspiele wie "John Sinclair", "Tony Ballard", Die drei ???" oder "Star Wars".
Wichtig ist auf jeden Fall die richtige Werbestrategie, vorallem da man heute mit Werbung zu gebombt wird, wie es in den ´70 und ´80 Jahren noch nicht ganz so der Fall war. Man muss versuchen die Massen zu erreichen und so vielleicht auch wieder frischen Wind in die Hörspielszene zu bringen.

Tony Ballard - Dreamland Grusel - Dreamland Action - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
www.TS-Dreamland.de
Hörspiele back to the roots



Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 90 602

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 16. Juni 2008, 21:36

Was hat das mit der Internetszene zu tun?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 16. Juni 2008, 22:41

Zitat

Original von Captain Blitz
Was hat das mit der Internetszene zu tun?


Naja, die Szene lebt doch von frischem Blut, oder nicht? Neue Hoerspielfans beleben die Szene und halten sie dynamisch. Ich bin froh ueber jedes neue Forumsmitglied, da jeder wieder andere Gesichstpunkte, Meinungen und Geschmaecker mitbringt.

29

Montag, 16. Juni 2008, 23:13

Es scheinen ja zu wenige User in der Internet Hörspielszene unterwegs zu sein, deshalb diese Flaute um den sich dieser Topic dreht. Würden wir wieder Hörer aktiv bekommen bzw. auch neue dazu gewinnen, würde das sicher auch die Szene wieder etwas aktiver machen.

Tony Ballard - Dreamland Grusel - Dreamland Action - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
www.TS-Dreamland.de
Hörspiele back to the roots



Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 90 602

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 16. Juni 2008, 23:17

Zitat

Original von Thomas Birker (DLP)
Es scheinen ja zu wenige User in der Internet Hörspielszene unterwegs zu sein, deshalb diese Flaute um den sich dieser Topic dreht. Würden wir wieder Hörer aktiv bekommen bzw. auch neue dazu gewinnen, würde das sicher auch die Szene wieder etwas aktiver machen.


Aha, weil in der ganzen Szene zu wenige Leute unterwegs sind, ist in diesem Thread nichts los? :lolz:

Thomas, versuch nicht krampft irgendwas runterzuputzen, es wirkt lächerlich!
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 16. Juni 2008, 23:44

Wenn man mal die Anzahl der Beitraege anschaut, kann man etwas sehr interessantes sehen.

Von den bisher ueber 101.000 Beitraegen bei den Hoerspiel-Freunden sind rund 30.000 von den drei (3) !! Usern an der Spitze gepostet worden. Das sind 30% von 3 Usern. Und von den 25 haeufigsten Usern gab es 57.639 Posts. Das sind ca 57%. Das zeigt ganz deutlich, wie klein die Szene ist und wie sehr sie sich auf ein paar wenige fokussiert.

Das es besser waere, wenn es mehr User gaebe, die sich intensiv an diesen Diskussionen beteiligen, ist doch wohl ausser Frage. Das heisst, es wird schon lebhaft diskutiert, aber es ist doch sehr reduziert auf eine sehr kleine Gruppe von Hoerspiel-Verrueckten (POSITIV GEMEINT und mich inbegriffen).

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 16. Juni 2008, 23:47

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

Original von Thomas Birker (DLP)
Es scheinen ja zu wenige User in der Internet Hörspielszene unterwegs zu sein, deshalb diese Flaute um den sich dieser Topic dreht. Würden wir wieder Hörer aktiv bekommen bzw. auch neue dazu gewinnen, würde das sicher auch die Szene wieder etwas aktiver machen.


Aha, weil in der ganzen Szene zu wenige Leute unterwegs sind, ist in diesem Thread nichts los? :lolz:


Hier ist schon was los, aber es sind immer wieder die gleichen, die hier diskutieren. Das wird auf die Dauer langweilig und man kaut wieder und wieder auf dieselben Meinungsunterschiede herum. Deshalb koennte man schon sagen, dass der Szene die Luft ein wenig ausgeht, da frisches (Hoerspielfan)-Blut nicht schnell genug nachkommt.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 90 602

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 16. Juni 2008, 23:48

Warst du vor 10 Jahren dabei?
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 17. Juni 2008, 00:05

Zitat

Original von Captain Blitz
Warst du vor 10 Jahren dabei?


Rhetorische Frage. Nein, war ich nicht. Aber ich kann sagen, dass nach schon ca. 2 Jahren vielzuviele Themen immer wieder von denselben Personen durchdiskutiert wurden. Es gibt hin und wieder nochmal interessante Themen (wie dieses hier), aber insgesamt wurde schon zu vieles von immer denselben Leute durchgekaut, als dass man es als sehr dynamisch bezeichnen koennte. Und das betrifft leider alle Hoerspiel-Foren. Dieses hier ist noch mit das interessanteste und dynamischste. Trotzdem fehlt frisches Nachwuchsblut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cherusker« (17. Juni 2008, 00:10)


35

Dienstag, 17. Juni 2008, 00:31

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

Original von Thomas Birker (DLP)
Es scheinen ja zu wenige User in der Internet Hörspielszene unterwegs zu sein, deshalb diese Flaute um den sich dieser Topic dreht. Würden wir wieder Hörer aktiv bekommen bzw. auch neue dazu gewinnen, würde das sicher auch die Szene wieder etwas aktiver machen.


Aha, weil in der ganzen Szene zu wenige Leute unterwegs sind, ist in diesem Thread nichts los? :lolz:

Thomas, versuch nicht krampft irgendwas runterzuputzen, es wirkt lächerlich!


Cherusker hat recht mit dem was er schreibt, es ist eher so das Du mal deine rosarote Bille abnehmen solltest Blitz, denn es gibt mehr als dieses eine Forum und selbst hier ist es so wie er schreibt, das hauptsächlich eigentlich immer eine gewisse Menge an Usern postet. Also sollte man es nicht schlechter reden wie es ist (was ich auch gleich zu Anfang abgeblockt haabe), aber sich auch nicht alles schöner reden als es ist.

Tony Ballard - Dreamland Grusel - Dreamland Action - Andi Meisfeld - Der Trotzkopf
www.TS-Dreamland.de
Hörspiele back to the roots



Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 15 946

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 17. Juni 2008, 00:44

Cherusker, ansich richtig zu versuchen neue Leute und neues Blut zum Thema zu bewegen.
Das Thema große Lizenzen hatten wir schon mal, ich kann es auch nicht verstehen.
Wenn ich denke was mich in den 80er hauptsächlich beschäftigt hat in Sachen Hörspielen waren neben Benjamin Blümchen Master of the Universe. Zu dem Zeitpunkt sicher auch eine große Lizenz. Naja, da habe ich die Hoffung etwas aufgegeben.

Werbung ist sicher ok, aber dann muß man auch mal den Einzelhandel treten. In allen Bereichen höre ich immer, daß das Internet Kunden wegnimmt, aber das Angebot wird auch immer schlechter. Schon kurios was ich mittlerweile per Internet bestelle, weil es die Sachen vor Ort nicht mehr gibt.
Bei Hörspielen ist da nichts anders (zumindest in einigen Regionen). Ich könnte - mit Glück und einigen Anläufen - einige Titel bekommen, andere wieder nicht. Dann bestelle ich lieber alles per Internet. Das müsste bei Werbung dann auch bedacht werden. Entweder muß der Einzelhandel besser werden oder die Leute müssen über Werbung gezielt auf die Shops im Internet gezogen werden und da auch kleine Anreize zum Start erhalten. Sonst hast du interessierte Leute, die aber frustiert sind, weil sie die Sachen nicht kaufen können.

Neue Hörer bedeutet aber noch keine neuen User in den Foren. Da müsstest du noch weiter gehen. Also Werbung für Hörspiele, dabei Werbung für die Shops und dann noch Werbung für die Foren. So eine Kette müsste es dann sein.

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 17. Juni 2008, 03:21

Zitat

Original von Snow
Cherusker, ansich richtig zu versuchen neue Leute und neues Blut zum Thema zu bewegen.
Das Thema große Lizenzen hatten wir schon mal, ich kann es auch nicht verstehen.
Wenn ich denke was mich in den 80er hauptsächlich beschäftigt hat in Sachen Hörspielen waren neben Benjamin Blümchen Master of the Universe. Zu dem Zeitpunkt sicher auch eine große Lizenz. Naja, da habe ich die Hoffung etwas aufgegeben.

Werbung ist sicher ok, aber dann muß man auch mal den Einzelhandel treten. In allen Bereichen höre ich immer, daß das Internet Kunden wegnimmt, aber das Angebot wird auch immer schlechter. Schon kurios was ich mittlerweile per Internet bestelle, weil es die Sachen vor Ort nicht mehr gibt.
Bei Hörspielen ist da nichts anders (zumindest in einigen Regionen). Ich könnte - mit Glück und einigen Anläufen - einige Titel bekommen, andere wieder nicht. Dann bestelle ich lieber alles per Internet. Das müsste bei Werbung dann auch bedacht werden. Entweder muß der Einzelhandel besser werden oder die Leute müssen über Werbung gezielt auf die Shops im Internet gezogen werden und da auch kleine Anreize zum Start erhalten. Sonst hast du interessierte Leute, die aber frustiert sind, weil sie die Sachen nicht kaufen können.

Neue Hörer bedeutet aber noch keine neuen User in den Foren. Da müsstest du noch weiter gehen. Also Werbung für Hörspiele, dabei Werbung für die Shops und dann noch Werbung für die Foren. So eine Kette müsste es dann sein.


Gute Punkte. Das stimmt.

Cherusker

Erleuchteter

  • »Cherusker« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 2. April 2007

Wohnort: Lage

Beruf: Product Manager

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 17. Juni 2008, 03:24

Zitat

Original von Thomas Birker (DLP)
Also sollte man es nicht schlechter reden wie es ist (was ich auch gleich zu Anfang abgeblockt haabe), aber sich auch nicht alles schöner reden als es ist.


Stimmt. Ich moechte vor allem einen sehr schoenen neue dynamischen Faktor betonen. Ich sehe in diesem Forum die gebuendelten Fragenkataloge fuer die Produzenten eine sehr gute neue Idee, welche durch organisiertes Fragen, dieses fuer die Produzenten sehr ueberschaubar haellt. Sonst wuerden die das gar nicht machen. Aber da die Fragen sortiert und vorher ueberprueft werden, ist das alles sehr uebersichtlich und auch mit wenig aufwand von den Produzenten zu beantworten. Sehr gut organisiert mit interessanten Antworten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cherusker« (17. Juni 2008, 04:53)


JTaxidriver

Erleuchteter

  • »JTaxidriver« ist männlich

Beiträge: 6 319

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 17. Juni 2008, 08:53

Zitat

Original von Snow
...
Werbung ist sicher ok, aber dann muß man auch mal den Einzelhandel treten. In allen Bereichen höre ich immer, daß das Internet Kunden wegnimmt, aber das Angebot wird auch immer schlechter. Schon kurios was ich mittlerweile per Internet bestelle, weil es die Sachen vor Ort nicht mehr gibt.
...


das denke ich liegt daran das jeder Laden einwenig von allem anbietet aber nichts richtig. Außer bei TKKG und drei??? + Benjamin Blümchen.

die Hörspielverrückten werden meiner Meinung nach in den nächsten Jahren nicht bedeutend zunehmen. Man erreicht vllt so etwas wie diesen Pokerboom aber der Boom ist schneller vorbei als einem lieb ist (2-4 Jahre)

freiwild

Erleuchteter

  • »freiwild« ist männlich

Beiträge: 7 111

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Citrixer

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 17. Juni 2008, 08:57

Zitat

Original von JTaxidriver

Zitat

Original von Snow
...
Werbung ist sicher ok, aber dann muß man auch mal den Einzelhandel treten. In allen Bereichen höre ich immer, daß das Internet Kunden wegnimmt, aber das Angebot wird auch immer schlechter. Schon kurios was ich mittlerweile per Internet bestelle, weil es die Sachen vor Ort nicht mehr gibt.
...


das denke ich liegt daran das jeder Laden einwenig von allem anbietet aber nichts richtig. Außer bei TKKG und drei??? + Benjamin Blümchen.

die Hörspielverrückten werden meiner Meinung nach in den nächsten Jahren nicht bedeutend zunehmen. Man erreicht vllt so etwas wie diesen Pokerboom aber der Boom ist schneller vorbei als einem lieb ist (2-4 Jahre)


Richtig. Ich muss auch immer mehr per Mausklick bestellen...Geh ich in einen Laden (RedZac usw) bekomme ich fast immer zu hören: "Ohhhhh, haben wir nicht da....

...können wir aber bestellen!!!" Danke Arschloch, ich wollts gerne mitnehmen, tschüss.

Sollen sich nicht wundern... Naja, anderes Thema :rolleyes: