Du bist nicht angemeldet.

Pittychen

Sherlock Junkie

  • »Pittychen« ist weiblich
  • »Pittychen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 7. Mai 2016

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Forderungsmanagerin

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Juni 2016, 17:45

HSP für kleine Kinder

meine Freundin hat 2 kleine Töchter im Alter von 4 und 6 Jahren.
Die beiden sind auch schön HSP Fans und ich gucke immer was es so in dem Alter gibt.
Die kleine hört gerade die kleine Schnecke Monika Häuschen, oder so ähnlich und die größere kann von Sternenschweif einfach nicht genug bekommen. Einhörner sind ja so was von toll in diesem Mädchenalter ;) .
Ich bin zwar auch ein Mädchen aber lange aus diesem Alter raus. Wir gucken immer mal, was man den kleinen noch so anbieten kann. Heidi dachte ich mir für die kleine, aber beim Zeichentrick waren ihr die Frankfurt Folgen zu furchtbar. Der großen haben wir mal versucht, ich glaube das heißt Mia und Me schmackhaft zu machen, aber das war ihr noch zu gruselig.
Wir versuchen jetzt auch mal Bibi Blocksberg.
Wir kennen uns so gar nicht in der Kinder HSP Welt aus. Was könnt ihr denn für kleine Mädchen, die auf Rosa, Glitzer und Einhörner stehen so empfehlen in diesem Alter?
Ich mag spezial-gelagerte Sonderfälle

:thumbsup:

  • »Contendo« ist männlich

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 8. November 2009

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Juni 2016, 18:21

Im Programm von Contendo Media ist einiges. :)

"Potz Blitz - Die Zauber-Akademie", bereits 4 Folgen. Da hören auch die Eltern gerne mit zu. :)

Ab 6 oder 7 Jahren kann auch "Team Undercover" gehört werden (bisher 17 Folgen). Eine gute Einstiegsfolge zum Testen wäre zum Beispiel Folge 16, da diese 4 kürzere Abenteuer bietet, bei den anderen Folgen ist es jeweils 1 Geschichte pro CD.

Die beiden Märchen aus der "Zauberwelt der Märchen"-Reihe ("Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", "Die Schöne und das Biest") werden, so haben wir es oft erfahren, auch sehr gerne von Kindern unter 7 Jahren gehört und im 2. Halbjahr gibt es noch mehr davon. :)

"Schauergeschichten: Der Geistersturm" kann ab 7 Jahren gehört werden, ist hier oder da vielleicht etwas unheimlich. Und auf keinen Fall rosa, glitzerig oder Einhörner-lastig. :)

Zu allen Produktionen findest du hier im Forum (und natürlich Amazon usw.) Infos und Hörproben. Schau einfach mal im Contendo-Bereich hier vorbei.

Pittychen

Sherlock Junkie

  • »Pittychen« ist weiblich
  • »Pittychen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 7. Mai 2016

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Forderungsmanagerin

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Juni 2016, 18:29

Team Undercover höre ich selber gerne und nenne auch einige Folgen mein Eigen.
Hm Potz Blitz hört sich interessant so ala Harry Potter an.
Ich höre da mal mit meiner Freundin rein.
Erstmal Danke.
Ich mag spezial-gelagerte Sonderfälle

:thumbsup:

beli

Profi

  • »beli« ist weiblich

Beiträge: 846

Registrierungsdatum: 1. März 2013

Wohnort: bei Hannover

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Juni 2016, 19:32

Nur zum Teil Off-topic:

http://www.spiegel.de/panorama/kinderhoe…-a-1044597.html

Auch die Kommentare lesen... :)

Kamica

small... but dangerous

  • »Kamica« ist weiblich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Juni 2016, 21:42

Meine Kinder finden die Conni Hörspiele ganz toll.
Stupidity is a condition. Ignorance is a choice.

Snow

Erleuchteter

  • »Snow« ist männlich

Beiträge: 15 805

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2007

Wohnort: Rheinland

Beruf: Bücher

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Juni 2016, 21:58

Bei Kinderhörspiele allgemein, würde ich noch Andis Meisfeld in den Ring werfen.
http://www.andi-meisfeld.de/

Dann fällt mir so spontan noch Moldin ein.
http://moldin.de/moldin/

Detektei Suni & Partner ist auch noch sehr schön.
https://de-de.facebook.com/detekteisuni

der markus

Hörspielsachenmacher

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Juni 2016, 01:08

Hallo,

ich kann auch CONNI empfehlen. Die Hörspiele sind sehr schön und kindgerecht gemacht.
Meiner Tochter gefallen außerdem DIE PLAYMOS sehr gut.
Auch DIE DREI ??? KIDS finde ich für Kinder ab 6 Jahren schon passend.
Vom Label Karussell / Universal gibt es auch einige schöne Hörspiele nach Geschichten von Otfried Preußler, z.B. DIE KLEINE HEXE oder DER KLEINE WASSERMANN.

Schau mal hier!

Pittychen

Sherlock Junkie

  • »Pittychen« ist weiblich
  • »Pittychen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 7. Mai 2016

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Forderungsmanagerin

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Juni 2016, 07:02

vielen Dank, da können wir ja erst mal stöbern
Ich mag spezial-gelagerte Sonderfälle

:thumbsup:

Tolkien

Der weise Hörspiel-König

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 6 523

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter Dentallabor

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Juni 2016, 07:20

Wenn es auch etwas aus der Freien Szene sein darf? Mein Hörspiel behandelt Fremdenfeindlichkeit, für kleine Kinder aufbereitet: Von Federn und Freundschaft

Für etwas grössere Kinder (ab 8 Jahren) ist dieses kleine Gruselabenteuer zu Halloween: Das Gruselhaus am Glockenbach

Und wieder für kleinere Kinder zu Weihnachten: Weihnachtswichtel in Aufruhr

Luke Danes

1234st Doctor

  • »Luke Danes« ist männlich

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juni 2016, 08:05

Mein Sohn steht auf "Petterson & Findus", "Monika Häuschen" (auch wenn die mich extrem nervt), "Die Playmos" und den "Siggi".

JTaxidriver

Erleuchteter

  • »JTaxidriver« ist männlich

Beiträge: 6 313

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Juni 2016, 19:00

Die Fünf Freunde

freiwild

Erleuchteter

  • »freiwild« ist männlich

Beiträge: 7 087

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Citrixer

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 1. Oktober 2019, 14:42

Ich bin damals groß geworden mit:

Benjamin Blümchen
Bibi Blocksberg
TKKG
Xanti
Europa Märchen
diverse Karussell Produktion, viel von Disney, viel ALF usw.

Fünf Freunde gab's irgendwie gar nicht. Irgendwie nimmt man als kleines Kind halt das was so im Haus rumliegt oder was von den älteren Geschwistern "übrig" ist. Das ganze Thema Hörspiele wurde auch von meinen Eltern nicht forciert oder interessiert begleitet. Selber hatten die ja damals sowas gar nicht. Ich selbst gebe das natürlich ganz anders weiter an meine Kinder.

Was ganz toll sein soll, ist Leo und die Abenteuermaschine. Laut Bewertungen wirklich stark und ich selbst habe mal reingehört - klingt überzeugend!

Ansonsten gibt es ja mittlerweile Kinderhörspiele wie Sand am Meer...da dürfte für jeden was dabei sein. Mein Gefühl ist, dass die neuen Produktionen pädagogisch wertvoller sind. Sowas Plattes wie MotU findet man ja kaum noch. Schade, war auch geil irgendwie :lolz:

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 870

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 18:47

Same here - es wurde gehört, was halt so da war vom großen Bruder und was der örtliche Supermarkt herbigt. Elektro-Fachmarkt gab es da damals keinen an der Mosel, wo ich aufgewachsen bin. Also gabs ALF, die BBs, aber auch Motu, weil wir damit halt viel gespielt haben. Der Umbruch kam mit einem Koffer DDF vom Großcousin aus der Großstadt Düsseldorf, der dafür zu alt geworden war. Aber da wars dann geschehen. :D

Heutige Kinderhörspiele - ob die wirklich besser sind. Es wird halt gern als oberste Prämisse gesetzt kindgerecht zu sein, politisch korrekt zu sein und alles liebevoll zu gestalten, damit sich niemand beschweren kann. So ein Shitstorm und schlechte Bewertungen werden im Internet halt schnell verteilt und dann rutscht man bei den Muttis, die bei Amazon nur nach 5-Sterne-Bewerungen suchen unten durch.

Sorry, dass ich das so platt formuliere, aber so fühlt sich das für mich an. Die Story rückt aus dem Fokus, wichtiger ist, dass man möglichst viele Leute anspricht. Darunter leidet dann wieder oft die Geschichte - finde ich. Spannender sind dann tatsächlich doch kontroversere Sachen aus meiner Sicht. Wichtiger ist aber natürlich die Zielgruppe und da wirds schwer, denn in die Haut von Kindern kann man sich schwer reinversetzen. Meine Große hört unglaublich gern Die drei !!! - warum, klar, weil die Themen cool sind, das reicht in dem Fall schon.

Ähnliche Themen